QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Reingeritten-brauche dringend Rat!

Schulden

Diskussionen, Rat & Hilfe rund um Überschuldung - Privatinsolvenzthemen im eigenen Unterforum.

-> Achtung <-
In diesem Forenbereich können nur zugelassene Helfer in jedem Thread/Thema schreiben, Hilfesuchende nur im jeweils eigenen Thema/Thread!
Schuldnerberater, Anwälte und ähnlich in diesem Bereich qualifizierte Helfer wenden sich bitte, bei Interesse für erweiterte Schreibrechte, per Kontaktformular an die Redaktion.


Reingeritten-brauche dringend Rat!

Schulden

Danke Danke:  0
Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.03.2007, 18:57   #1
SarahS
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von SarahS
 
Registriert seit: 22.03.2007
Ort: Eschborn
Beiträge: 29
SarahS
Standard Reingeritten-brauche dringend Rat!

Hallo!


Ich bin ziemlich verzweifelt und weiß nicht, was ich tun soll.

Ich bin im Januar gerade 19 geworden, lebe bei meinem Freund und wir erwarten in wenigen Wochen ein Kind. Wovon ich lebe? Von Luft und Liebe, sozusagen, ich bin Schülerin, bekomme gerade mal von meiner Mutter mein Kindergeld und das wars. Mein Freund kommt für alles auf.
Vor zwei Tagen durfte ich eine Eidesstattliche Versicherung abgeben. Soviel zur Momentanen Situtaion.

Letztes Jahr baten mich meine Eltern, für sie eine Gaststätte zu übernehmen. Ich sollte nur meinen Namen geben, um alles andere würden sie sich kümmern. Da ich ihnen natürlich vertraut habe und außerdem genau wusste, dass sie das Geld brauchen (und da sie bis dahin meine Miete bezahlt haben, weil ich schon mit 17 ausgezogen bin), hatte ich damals das Gefühl, garkeine andere Wahl zu haben als Ja zu sagen.
Die ersten Probleme traten aber schon sehr bald auf. Mein Stiefvater ist ein Schludrian, sodass Mietkosten schon bestanden, bevor die vorläufige Konzession da war. So kam es zu Mietschulden, die mittlerweile allerdings beglichen sein müssten.
Seitdem flatterten mir ständig Mahnungen ins Haus, teilweise sogar die Androhung, dass es vors Gericht geht. Über sämtliche Unterlagen fehlt mir die Übersicht, da meine Eltern, bzw. mein Stiefvater ja alles "geregelt" hat. D.H. ich weiß nicht, welche Rechnungen noch offen sind. Die Gaststätte ist seit kurzem abgemeldet, und es flattern teilweise noch riesige Mahnungen ins Haus.
Was noch kommt, ich weiß es nicht.

Zu der eidestatlichen Versicherung kam es, weil meine Mutter mich dazu gedrängt hat, zum Anwalt zu gehen und meinen Vater auf Unterhalt zu verklagen. Sie hätte schon mit dem Anwalt gesprochen und ich bräuchte mir keine sorgen um die Kosten machen, wegen Prossezkostenhilfe. Es kam aber nie über ein Gespräch hinaus. Obwohl der Anwalt ganz genau wusste, dass ich über keinerlei Geld verfüge, hat er die Erstberatungskosten auf 250 € angesetzt. Meine mutter wollte mit ihm reden, es kam aber nie dazu, ich selbst habe mich garnicht erst gemeldet, weil ich mich mit solchen Situationen garnicht auskenne. Als der gelbe Brief vom gericht kam, meinte mein toller Stiefvater, ich solle Widerspruch einlegen. Rumms, jetzt durfte ich die Eidestattliche ablegen und ein Gerichtsverfahren gibt es auch noch. Die Kosten darf ich natürlich selbst tragen. Mein Freund hätte mir das Geld, um der Eidestattlichen zu entgehen, gegeben, wenn nicht zum einen das Gerichtsverfahren dazu gekommen wäre und wir wüssten, was uns noch erwartet.


Es muss etwas geschehen, aber ich weiß nicht, was ich tun soll. Ich warte schon seit ewigkeiten auf die Geschäftsunterlagen der Gaststätte, die ich ja nicht bei mir habe, aber meine Eltern kümmern sich einfach nicht darum. Dummerweise habe ich ja auch überhaupt keine Übersicht über sämtliche noch anstehenden Schulden.

Und was nun? Ich hoffe ihr habt einen Rat für mich, ich bin einfach am ende. Ich weiß ich war dumm und naiv, aber woher sollte ich das auch alles ahnen?
SarahS ist offline  
Alt 22.03.2007, 19:14   #2
Henrik55
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Henrik55
 
Registriert seit: 19.04.2006
Beiträge: 980
Henrik55 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Hallo,
es gibt da drei Personen die nicht Deine Freunde sind: Deine Mutter, der Stiefvater und der Rechtsanwalt.
Mein Tip: 1. ALG II beantragen, 2. Kind bekommen. 3. Beratungsgutschein bei der Arge für einen Rechtsanwalt besorgen oder gegebenenfalls eine Schuldnerberatungstelle aufsuchen.
Auf keinen Fall solltest Du, auch wenn es hart für Dich ist, den oben genannten Leuten mehr vertrauen oder machen was sie DIr sagen!
Henrik55 ist offline  
Alt 22.03.2007, 19:17   #3
SarahS
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von SarahS
 
Registriert seit: 22.03.2007
Ort: Eschborn
Beiträge: 29
SarahS
Standard

Danke für die Antwort. Nein, vertrauen werde ich denen mit Sicherheit nicht mehr.
Aber wie ich mich fühle muss ich wohl niemandem erklären.
Aber wieso ALGII beantragen? Ich war wegen dem Baby bei der caritas und dort wurde mir gesagt, dass ich mit Sicherheit nichts bekommen werde, da ich bei meinem Freund lebe. und der wiederrum verdient ziemlich gut. Und in wenigen Monaten verdient er noch mehr, da seine firma gut läuft...

Achja, bevor ich es vergesse: Ich werde jetzt auf 400€-Basis in der Firma meines Freundes angemeldet.
SarahS ist offline  
Alt 22.03.2007, 19:26   #4
Henrik55
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Henrik55
 
Registriert seit: 19.04.2006
Beiträge: 980
Henrik55 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

"Aber wieso ALGII beantragen? Ich war wegen dem Baby bei der caritas und dort wurde mir gesagt, dass ich mit Sicherheit nichts bekommen werde, da ich bei meinem Freund lebe. und der wiederrum verdient ziemlich gut."

Ich weiß doch nicht was Dein Freund verdient:) Wenn die Dir das von der Caritas sagen, wird es wohl stimmen. Ich kenne mich mit ALG II bei Haushaltsgemeinschaften nicht so aus...wohne allein:)
Henrik55 ist offline  
Alt 22.03.2007, 19:28   #5
Arania
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Arania
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

sarah ich verstehe Deine Frage nicht, wenn Dein Freund doch für alles aufkommen kann und will, wie das mit dem 400-Euro-Job und Baby ist, das müsst Ihr wissen wie man das hinbekommt, das Du das nicht machen musst, ist Dir sicher klar?
Arania ist offline  
Alt 22.03.2007, 19:32   #6
SarahS
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von SarahS
 
Registriert seit: 22.03.2007
Ort: Eschborn
Beiträge: 29
SarahS
Standard

Zitat von Arania Beitrag anzeigen
sarah ich verstehe Deine Frage nicht, wenn Dein Freund doch für alles aufkommen kann und will, wie das mit dem 400-Euro-Job und Baby ist, das müsst Ihr wissen wie man das hinbekommt, das Du das nicht machen musst, ist Dir sicher klar?

Ähm, ich verstehe deinen ganzen Satz nicht, tut mir leid.
Vielleicht wenn du ihn anders formulierst?
SarahS ist offline  
Alt 22.03.2007, 19:34   #7
Arania
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Arania
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Okay, dann zitiere ich Dich mal

Zitat:
Wovon ich lebe? Von Luft und Liebe, sozusagen
dann sagst Du weiter, man hat Dir gesagt das Dein Freund für Dich aufkommen muss- ob das stimmt ist eine andere Sache, Du kannst ja einen Antrag auf ALG II stellen und dann erstmal die Antwort abwarten- und Du würdest jetzt einen 400-Euro-Job in der Firma Deines Freundes annehmen, heisst für mich Du lebst von Deinem Freund und dem 400-Euro-Job
Arania ist offline  
Alt 22.03.2007, 19:42   #8
SarahS
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von SarahS
 
Registriert seit: 22.03.2007
Ort: Eschborn
Beiträge: 29
SarahS
Standard

Achso, so meinst du das.

Also um Geld geht es mir hier nicht. Ich wollte nur damit sagen, dass ich selbst vollkommen Mittellos bin. Denn angemeldet auf 400 € bin ich noch nicht.

Ich möchte nur wissen, was ich bezüglich der Schulden tun kann (die ich ja noch nicht einmal einschätzen kann). Da ich ja weder Geld habe, noch im endeffekt Schulden verursacht habe (ich weiß, von den Ämtern interessiert das niemanden, werde wohl kaum meine Eltern belangen können dafür), kann ich die Schulden wohl kaum begleichen.

Mir wurde von einer Bekannten geraten, Verbraucherinsolvenz anzumelden. Ich frage mich nur, ob ich das überhaupt kann und vor allem, ob es nicht noch andere Möglichkeiten gibt.
SarahS ist offline  
Alt 22.03.2007, 20:51   #9
Dopamin
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Dopamin
 
Registriert seit: 29.01.2007
Ort: Kiel
Beiträge: 1.077
Dopamin
Standard

In dem Moment, wo Schulden bei den Sozialversicherungen (z.B. für Angestellte) dabei sind, kannst Du definitiv NUR eine reguläre Insolvenz beantragen...

Ob Du überhaupt eine Privatinsolvenz beantragen kannst, weiß ich nicht, weil die Schulden ja durch eine gewerbliche Tätigkeit (auch wenns nicht die eigene ist) entstanden sind...

Viel Glück

Dopamin
Dopamin ist offline  
Alt 22.03.2007, 22:02   #10
Silvia V
Redaktion
 
Benutzerbild von Silvia V
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: NRW
Beiträge: 2.549
Silvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V Enagagiert
Standard

Gehe bitte zum Amtsgericht und hole Dir einen Beratungshilfeschein.
Damit dann zu einem Fachanwalt für Insolvenzrecht,den wirst Du brauchen.
__

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06



"Die Ausschaltung der Schwachen ist der Tod der Gemeinschaft. "

Dietrich Bonhoeffer(1906-1945)
Silvia V ist offline  
Alt 24.03.2007, 07:13   #11
listche
Elo-User/in
 
Benutzerbild von listche
 
Registriert seit: 16.09.2005
Ort: Bananenrepublik
Beiträge: 321
listche
Standard

@ Henrik 55
bei der ARGE gibt es keinen Rechtsberatungsschein. Den bekommt man nur beim Amtsgericht.

Gruß Listche
__

"Wer die Menschen kennnenlernen will, der studiere ihre
Entschuldigungsgründe."

Christian Friedrich Hebbel
listche ist offline  
Alt 27.03.2007, 12:45   #12
SarahS
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von SarahS
 
Registriert seit: 22.03.2007
Ort: Eschborn
Beiträge: 29
SarahS
Standard

Hallo!

Danke für eure Ratschläge.

Mit wurde jetzt noch geraten, zum Jugendamt zu gehen und mir über die Rechtsbeistand zu suchen. Es wird nämlich nicht nur auf Insolvenz hinauslaufen, sondern auf Verfahren wegen Urkundenfälschung oder Betrug, oder wie auch immer sich das nennt, allerdngs für meinen Stiefvater.
SarahS ist offline  
Alt 27.03.2007, 12:50   #13
Ludwigsburg
Gast
 
Benutzerbild von Ludwigsburg
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von SarahS Beitrag anzeigen

Mir wurde von einer Bekannten geraten, Verbraucherinsolvenz anzumelden. Ich frage mich nur, ob ich das überhaupt kann und vor allem, ob es nicht noch andere Möglichkeiten gibt.
Richtig, Sarah... das ist der richtige Weg!

So bist du in ein paar Jahren schuldenfrei... je schneller du eine Schuldnerberatung aufsuchst desto besser.

Solltest dich aber auch mal zum Thema Insolvenz einlesen... Termine bei der Schuldnerberatung bekommt man nicht so schnell... und gut wäre, du würdest schon zum ersten Termin eine Aufstellung deiner Schulden mitnehmen können.
Im Internet finden sich Vordrucke, mit denen du Gläubiger anschreiben und Genaues erfahren kannst.
 
Alt 27.03.2007, 12:50   #14
eAlex79
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von eAlex79
 
Registriert seit: 20.12.2006
Ort: Kleve (NRW)
Beiträge: 927
eAlex79
Standard

Sarah wenn Dein Freund so gut verdient und Du bei ihm lebst wieso musstest Du dann eine Eidestattliche Versicherung abgeben??? Die zwei Sachen passen net beieinander. Oder habe ich irgendwas verkehrt verstanden?

x
x Alex
x
eAlex79 ist offline  
Alt 27.03.2007, 12:52   #15
Ludwigsburg
Gast
 
Benutzerbild von Ludwigsburg
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von SarahS Beitrag anzeigen
Hallo!

Danke für eure Ratschläge.

Mit wurde jetzt noch geraten, zum Jugendamt zu gehen und mir über die Rechtsbeistand zu suchen. Es wird nämlich nicht nur auf Insolvenz hinauslaufen, sondern auf Verfahren wegen Urkundenfälschung oder Betrug, oder wie auch immer sich das nennt, allerdngs für meinen Stiefvater.
Ich fürchte, das Jugendamt kann dir da nicht viel weiter helfen, aber versuchen sollte man alles...auch das.
 
Alt 27.03.2007, 13:04   #16
SarahS
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von SarahS
 
Registriert seit: 22.03.2007
Ort: Eschborn
Beiträge: 29
SarahS
Standard

Zitat von eAlex79 Beitrag anzeigen
Sarah wenn Dein Freund so gut verdient und Du bei ihm lebst wieso musstest Du dann eine Eidestattliche Versicherung abgeben??? Die zwei Sachen passen net beieinander. Oder habe ich irgendwas verkehrt verstanden?

x
x Alex
x

Wieso passt das nicht beieinander? Erstens haben wir genug Geld, um vernünftig über die Runden zu kommen, aber das heißt ja nicht, dass wir es jetzt super gut haben und mal eben alles mögliche zusätzlich bezahlen könnte. Zweitens ist es icht mein geld sondern das Geld meines Freundes. Ich selbst habe rein garnichts und mit meinen Schulden hat er recht wenig am Hut. Er wäre sogar bereit gewesen, den betrag, um den es anfänglich ging, zu bezahlen, allerdings kommt jetzt immer mehr hinzu, von dem ich nichts wusste, und das kann einfach niemand tragen.
SarahS ist offline  
Alt 27.03.2007, 13:11   #17
eAlex79
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von eAlex79
 
Registriert seit: 20.12.2006
Ort: Kleve (NRW)
Beiträge: 927
eAlex79
Standard

Hi!

Sarah entschuldige ich wollte Dich keinesfalls angreifen. Ich meinte damit eher probier doch Minibeträge in monatlichen Raten wenn Dein Freund mitmacht.. aber nach der EV ist das ja auch gelaufen. Da mach man was die anderen geraten haben, Privatinsolvenz etc... Wie gesagt, ich wollte Dich echt net angreifen.

x
x Alex.
x
eAlex79 ist offline  
Alt 27.03.2007, 13:15   #18
SarahS
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von SarahS
 
Registriert seit: 22.03.2007
Ort: Eschborn
Beiträge: 29
SarahS
Standard

Zitat von eAlex79 Beitrag anzeigen
Hi!

Sarah entschuldige ich wollte Dich keinesfalls angreifen. Ich meinte damit eher probier doch Minibeträge in monatlichen Raten wenn Dein Freund mitmacht.. aber nach der EV ist das ja auch gelaufen. Da mach man was die anderen geraten haben, Privatinsolvenz etc... Wie gesagt, ich wollte Dich echt net angreifen.

x
x Alex.
x

Nee, hab ich so auch nicht verstanden, tut mir leid wenn das so rüberkam.
SarahS ist offline  
Alt 04.04.2007, 12:18   #19
SarahS
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von SarahS
 
Registriert seit: 22.03.2007
Ort: Eschborn
Beiträge: 29
SarahS
Standard

Mittlerweile habe ich schon mit einem Schuldenberater telefoniert. Er war sehr nett, hat sich lange Zeit genommen, ich denke da bin ich gut aufgehoben. Nach Ostern gehts dann weiter. Naja, immerhin schon etwas Positives.
SarahS ist offline  
Alt 04.04.2007, 13:33   #20
Xaninchen
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Xaninchen
 
Registriert seit: 06.02.2007
Beiträge: 105
Xaninchen
Standard

Es könnte sein, dass da ggf. noch das ein oder andere Verfahren hinterherkommt. Wenn du deinen Termin bei der Schuldnerberatung hast, re3d mit ihm auch gleich mal über ggf. rechtliche Konsequenzen. Die gelben Briefe haben leider grade in solchen Sachen, wie du sie schilderst, einen seeehr langen und negativen Nachgeschmack. Und wie ich deinen Stiefvater einschätze (zumindest lese ich es so zwischen den Zeilen raus), könnte es sein, dass es da noch vieles gibt, von den du noch nichts weißt.
Du solltest auf jeden Fall zusehen, dass du ganz schnell externe proffessionelle Hilfe bekommst. Ich hab da leider in meiner Zeit bei der Staatsanwaltschaft ganz viele schlimme Sachen erlebt, wie Eltern und Stiefeltern ihren Kindern die Zukunft ruiniert haben.
Klar ist aber, dass im Zweifelsfall nur du, nicht aber dein Freund, zu finanziellen Leistungen rangezogen werden kann. Also er ist nicht für deine Schulden haftbar zu machen. Und es sind deine Schulden, wenn es auf deinen Namen läuft
Xaninchen ist offline  
Alt 05.04.2007, 11:12   #21
SarahS
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von SarahS
 
Registriert seit: 22.03.2007
Ort: Eschborn
Beiträge: 29
SarahS
Standard

Ich bin schon sehr gespannt, was dabei rauskommt. Gestern kam schon wieder ein Brief mit der Androhung auf Konto-, Lohn- oder Gehaltspfändung, zwangsweise Wohnungsöffnung. Aber ich werde da nachher anrufen müssen, es steht auf dem Wisch nichteinmal, wofür ich eigentlich Geld bezahlen soll. Und dann werde ich denen mal erklären, dass ich die EV schon abgegeben habe und es sinnlos ist, zu versuchen, etwas bei mir zu holen. Wohnung und Einrichtung gehören komplett meinem Freund, ich besitze selbst ja nur das wichtigste zum Leben, Einkommen habe ich 0. Mein Konto können sie gerne pfänden, hat nur keinen Sinn.

Aber soll ich mal etwas verraten: Meine Eltern sind heute in Urlaub gefahren!!!! Und meine Mutter hat ja ein Auto gekauft! Und die läppischen 50 € die ich zu Ostern von ihnen bekommen habe, davon kann ich mir nen Kuchen backen.


Bekommt man eigentlich bescheid gesagt, wenn das konto gepfändet wird? Ich bekomme diesen Monat noch eine ganze Menge Kindergeld (Nachzahlungen von Dezember bis diesen Monat) und müsste ja wissen, wann die 7 Tage Frist anfangen, um es abzuheben.
SarahS ist offline  
Alt 05.04.2007, 11:30   #22
Ludwigsburg
Gast
 
Benutzerbild von Ludwigsburg
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von SarahS Beitrag anzeigen
Ich bin schon sehr gespannt, was dabei rauskommt. Gestern kam schon wieder ein Brief mit der Androhung auf Konto-, Lohn- oder Gehaltspfändung, zwangsweise Wohnungsöffnung. Aber ich werde da nachher anrufen müssen, es steht auf dem Wisch nichteinmal, wofür ich eigentlich Geld bezahlen soll. Und dann werde ich denen mal erklären, dass ich die EV schon abgegeben habe und es sinnlos ist, zu versuchen, etwas bei mir zu holen. Wohnung und Einrichtung gehören komplett meinem Freund, ich besitze selbst ja nur das wichtigste zum Leben, Einkommen habe ich 0. Mein Konto können sie gerne pfänden, hat nur keinen Sinn.

Aber soll ich mal etwas verraten: Meine Eltern sind heute in Urlaub gefahren!!!! Und meine Mutter hat ja ein Auto gekauft! Und die läppischen 50 € die ich zu Ostern von ihnen bekommen habe, davon kann ich mir nen Kuchen backen.


Bekommt man eigentlich bescheid gesagt, wenn das konto gepfändet wird? Ich bekomme diesen Monat noch eine ganze Menge Kindergeld (Nachzahlungen von Dezember bis diesen Monat) und müsste ja wissen, wann die 7 Tage Frist anfangen, um es abzuheben.
verlaß dich bitte nicht auf mündliche Aussagen, frag immer, ob man dir das Gesagte kurz schrifdtliche bestätigen kann...

sonst kann es ganz böse Überraschungen geben!
 
Alt 05.04.2007, 12:01   #23
Arania
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Arania
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Zitat von SarahS Beitrag anzeigen
Ich bin schon sehr gespannt, was dabei rauskommt. Gestern kam schon wieder ein Brief mit der Androhung auf Konto-, Lohn- oder Gehaltspfändung, zwangsweise Wohnungsöffnung. Aber ich werde da nachher anrufen müssen, es steht auf dem Wisch nichteinmal, wofür ich eigentlich Geld bezahlen soll. Und dann werde ich denen mal erklären, dass ich die EV schon abgegeben habe und es sinnlos ist, zu versuchen, etwas bei mir zu holen. Wohnung und Einrichtung gehören komplett meinem Freund, ich besitze selbst ja nur das wichtigste zum Leben, Einkommen habe ich 0. Mein Konto können sie gerne pfänden, hat nur keinen Sinn.

Aber soll ich mal etwas verraten: Meine Eltern sind heute in Urlaub gefahren!!!! Und meine Mutter hat ja ein Auto gekauft! Und die läppischen 50 € die ich zu Ostern von ihnen bekommen habe, davon kann ich mir nen Kuchen backen.


Bekommt man eigentlich bescheid gesagt, wenn das konto gepfändet wird? Ich bekomme diesen Monat noch eine ganze Menge Kindergeld (Nachzahlungen von Dezember bis diesen Monat) und müsste ja wissen, wann die 7 Tage Frist anfangen, um es abzuheben.
Am besten alles sofort abheben, dann entgeht man üblen Überraschungen
Arania ist offline  
Alt 05.04.2007, 12:08   #24
Ludwigsburg
Gast
 
Benutzerbild von Ludwigsburg
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Arania Beitrag anzeigen
Am besten alles sofort abheben, dann entgeht man üblen Überraschungen
richtig - hilft dir aber nicht, wenn die Wohnung durchsucht wird oder ne Taschenpfändung gemacht wird.
 
Alt 05.04.2007, 12:11   #25
Arania
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Arania
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Bitte wie?

Seit wann kann man einfach ohne Haussuchungsbefehl eine Wohnung durchsuchen? Der Gerichtsvollzieher braucht einen Titel, dann kann er in die Wohnung, und wenn das Geld ausgegeben ist, ist es weg, oder nicht?
Arania ist offline  
Thema geschlossen

Lesezeichen

Stichwortsuche
reingerittenbrauche, dringend, rat

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Brauche dringend Rat!!!! blaine AfA /Jobcenter / Optionskommunen 11 23.06.2008 13:51
Brauche mal dringend Rat LuckyLuke ALG II 7 07.04.2008 10:29
Brauche dringend Rat! MrsNorris KDU - Miete / Untermiete 1 26.06.2007 19:25
Brauche Dringend RAT!!!! mam3_7 Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 8 03.05.2007 09:10
Brauche dringend Rat Morle2307 ALG II 12 22.08.2006 20:36


Es ist jetzt 02:47 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland