Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> 1. Mahnung Regionaldirektion Inkasso

Schulden Diskussionen, Rat & Hilfe rund um Überschuldung - Privatinsolvenzthemen im eigenen Unterforum.

-> Achtung <-
In diesem Forenbereich können nur zugelassene Helfer in jedem Thread/Thema schreiben, Hilfesuchende nur im jeweils eigenen Thema/Thread!
Schuldnerberater, Anwälte und ähnlich in diesem Bereich qualifizierte Helfer wenden sich bitte, bei Interesse für erweiterte Schreibrechte, per Kontaktformular an die Redaktion.


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.09.2011, 20:24   #1
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard 1. Mahnung Regionaldirektion Inkasso

N'abend,

heute hat sich nun in meiner unendlichen Geschichte wieder was getan.
(Einige werden sich erinnern: Im Vorjahr Arbeit aufgenommen u. trotzdem noch 3x Geld vom JC gekriegt.)
Nun kam also ein Brief von der BA Regionaldirektion............

Es handelt sich um einen maschinell erstellten Schrieb ohne Unterschrift. Darin steht, das zuviel gezahlte Geld für 3 Monate (= ca. 1800 €) "wäre bisher nicht vollständig eingegangen".
Dabei hatte mir doch der SB Leistungsabteilung extra verklickert, ich solle bloß nicht Geld überweisen, ohne daß mir das Forderungsmanagement die Kontodaten u. das Kassenzeichen oder Zweck mitteilt.
Nun sowas...

Weiter steht drin, der Betrag von 1800 € müßte innerhalb von einer Woche überwiesen werden, sonst wird eine zwangsweise Einziehung der Forderung veranlaßt.
Ich hab ja nun schon damals das Geld für 2 Monate an die Bundesbank zurückgehen lassen u. jetzt halt davon Kopien gemacht (Auszüge) u. meiner Antwort beigelegt.
Eigentlich geht es dann nicht um 1800, sondern nur um rd. 600 €.

Selbst die habe ich aber aufgrund meines bescheidenen Budgets nicht auf einmal übrig. Schrieb also, daß ich maximal 50 €/Monat latzen könnte, solange ich jedenfalls den Job habe.

Ich sollte eigentlich bei denen anrufen, aber das ist leichter gesagt als getan, denn weiter als bis zu dem komischen Antwortautomaten kommt man nicht.

Denen ihr Brief trägt das Datum 17.09.
Da wäre ja die Frist, innerhalb derer die das Geld erwarten, am Samstag schon rum.
Da wird ja wohl nicht schon nächste Woche mein Konto vom Zoll gepfändet sein, oder?

RZ
  Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2011, 21:39   #2
doggysfee78
Gast
 
Beiträge: n/a
Cool AW: 1. Mahnung Regionaldirektion Inkasso

Ich würde da ein Fax über meine vermögensverhältnisse hinsenden und um Zahlungsaufschub bitten!

Und auserdem ,solange Du unter dem Satz von 945Euro ligst,was Du selbst zum leben brauchst und Dir vorm Gesetz her zusteht,gibt es bei Dir nichts zu holen!Bist Du nicht ausserdem in einem Insolvensverfahren?(Dies würde ich als Schutzbegründung angeben!)Mir hat dies selbst mal eine Rechtsanwältin(Die mein eigenes Verfahren eröffnet hatte ür mich) so erklährt!
  Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2011, 22:03   #3
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: 1. Mahnung Regionaldirektion Inkasso

Zitat von doggysfee78 Beitrag anzeigen
Ich würde da ein Fax über meine vermögensverhältnisse hinsenden und um Zahlungsaufschub bitten!

Und auserdem ,solange Du unter dem Satz von 945Euro ligst,was Du selbst zum leben brauchst und Dir vorm Gesetz her zusteht,gibt es bei Dir nichts zu holen!Bist Du nicht ausserdem in einem Insolvensverfahren?(Dies würde ich als Schutzbegründung angeben!)Mir hat dies selbst mal eine Rechtsanwältin(Die mein eigenes Verfahren eröffnet hatte ür mich) so erklährt!
^


eine inso schützt vor der pfändung nicht wenn es sich um steuergelder handelt
  Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2011, 22:27   #4
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: 1. Mahnung Regionaldirektion Inkasso

Zitat von kohldampf Beitrag anzeigen
ErZet, so schnell pfähndet die RD nicht. Die RD Hessen (auch für BW zuständig) ist eh sehr umgänglich.
Naja, die bauen mal vorweg 'ne ziemliche Drohkulisse auf.

Okay, es handelte sich wie gesagt um einen maschinell erstellten Brief.
  Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2011, 22:35   #5
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: 1. Mahnung Regionaldirektion Inkasso

9,10 € Mahngebühr haben sie jetzt schon mit berechnet u. weisen darauf hin, daß das Ganze noch teurer werden kann.

Den Gebühren kann man aber widersprechen. Habe meinen ganzen Schrieb mit "Widerspruch" versehen.

Mal sehen, was die auf meine Antwort hin wieder antworten...
  Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2011, 10:36   #6
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: 1. Mahnung Regionaldirektion Inkasso

Gibt es noch jemanden, der schon bis zu diesem Punkt war u. wie sind ggf. die Erfahrungen mit diesem Regionaldirektion Inkasso?

Die Fristen ("überweisen sie innerhalb einer Woche") sind ja ziemlich knapp. Oder muß man darauf nicht soviel geben?
  Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2011, 10:38   #7
ela1953
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Raum DO, MS
Beiträge: 6.125
ela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiert
Standard AW: 1. Mahnung Regionaldirektion Inkasso

Hattest du denn inzwischen ein Kassenzeichen erhalten, damit du das Geld überweisen kannst?

Denn ohne dieses Kassenzeichen ist ja eine Überweisung nicht möglich.

2 Monate Zahlung hast du zurückgehen lassen, das hab ich richtig gelesen?

Bliebe dann noch der eine Monat übrig.

Wurde von der Summe ein Teil gekürzt laut diesem Paragraphen 40 (4)?

Zitat:
4) Abweichend von § 50 des Zehnten Buches sind 56 Prozent der bei der Berechnung des Arbeitslosengeldes II und des Sozialgeldes berücksichtigten Bedarfe für Unterkunft nicht zu erstatten. Satz 1 gilt nicht in den Fällen des § 45 Absatz 2 Satz 3 des Zehnten Buches, des § 48 Absatz 1 Satz 2 Nummer 2 und 4 des Zehnten Buches sowie in Fällen, in denen die Bewilligung lediglich teilweise aufgehoben wird.
ela1953 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2011, 10:47   #8
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: 1. Mahnung Regionaldirektion Inkasso

Zitat von ela1953 Beitrag anzeigen
Hattest du denn inzwischen ein Kassenzeichen erhalten, damit du das Geld überweisen kannst?

Denn ohne dieses Kassenzeichen ist ja eine Überweisung nicht möglich.
Nöö, definitiv nicht.

Deswegen habe ich ja Bauklötzer gestaunt, daß man den Betrag bis 25.07. erwartet habe. Nicht mal diese Fristsetzung ist mir bis dato bekannt.

Zitat:
2 Monate Zahlung hast du zurückgehen lassen, das hab ich richtig gelesen?
Richtig. Habe das kopiert u. hingeschickt als Nachweis.

Zitat:
Bliebe dann noch der eine Monat übrig.

Wurde von der Summe ein Teil gekürzt laut diesem Paragraphen 40 (4)?
Wurde nicht. Aber das will ich jetzt mal außen vor lassen, weil es nicht das Wichtigste im Moment ist. Klar, ein Teil von 230 € KdU ist auch Geld..........

Noch was:

Die haben mich ja extra dazu aufgefordert, bei ihnen anzurufen!

Wie wir ja alle wissen, ist das meist kontraproduktiv.
Mein Antwortschrieb ging noch gestern raus.

Lasse ich das Telefonieren jetzt weiter bleiben?
  Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2011, 11:36   #9
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: 1. Mahnung Regionaldirektion Inkasso

Aufforderung zum Telefonat ignorieren u. bei schriftlicher Antwort belassen?
  Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2011, 12:15   #10
Julchen68
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Julchen68
 
Registriert seit: 13.02.2009
Beiträge: 711
Julchen68 Julchen68 Julchen68 Julchen68 Julchen68
Standard AW: 1. Mahnung Regionaldirektion Inkasso

Red doch mal aus Spaß mit denen. Wenn sie zu Zeiten erreichbar sind, die mit Deinem Dienstplan zusammenpassen und es keine Abzocknummer ist, was kannst Du verlieren? Abgesehen von Deiner Contenance.

Kannst ihnen ja vorlesen, was Du schon schriftlich rausgeschickt hast

Bei den Zahlungsaufforderungen, die ich damals(tm) immer bekam, weil meine bereits mit der Leistung verrechneten Honorare zusätzlich doch noch an die Rückforderungsstelle übermittelt wurden, hieß es am anderen Ende der Leitung: "Ach, haben die uns schon wieder Mist übermittelt? Vergessen Sie's und machen sie das mit dem Amt nochmal klar." Ist dann auch völlig reibungslos untern Tisch gefallen.
Julchen68 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2011, 12:16   #11
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.845
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 1. Mahnung Regionaldirektion Inkasso

Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
Aufforderung zum Telefonat ignorieren u. bei schriftlicher Antwort belassen?
Rufe an und fertig. Sage dass dir diese nötigen Bankdaten nicht mitgeteilt wurden.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2011, 12:28   #12
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: 1. Mahnung Regionaldirektion Inkasso

Danke.

Wie gesagt, ist nicht leicht, die unter ihrer 0180-er Nummer zu erreichen.
  Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2011, 12:54   #13
Atze Knorke
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Atze Knorke
 
Registriert seit: 28.02.2009
Beiträge: 1.463
Atze Knorke Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 1. Mahnung Regionaldirektion Inkasso

Mahlzeit Reiner Zufall,

ist denn der Aufhebungs-und Erstattungsbescheid bestandskräftig
- ist dagegen Widerspruch eingelegt worden?

Gab es vorab dazu diese Anhörung vom Jobcenter?

KdU werden anteilig verrechnet - wird nach § 50 SGB X zurückgefordert?

Kassenzeichen usw. werden von der RD gesondert mitgeteilt.

Im SGB II Leistungsbezug sind die Aufrechnungen nicht zulässig.

Gesamtsummen mit Mahnkosten in einer Einmalzahlungen unterschreiten
das sozikulturelle EX-Minimum!

Mahnkosten als Zinserhebungsverzicht aufgrund der persönlichen
und wirtschaftlichen Verhältnisse an RD widersprechen
- ist aber Einzelfallentscheidung!

Stundungsantrag stellen!
__

Icke grüß' mal, Atze Knorke

Die Beiträge sind reiner, persönlicher Erfahrungsschatz keine Rechtsberatung.

"Man braucht zwei Jahre, um sprechen zu lernen, fünfzig, um schweigen zu lernen." (Ernest Hemingway)

"Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier." (Mahatma Gandhi)
Atze Knorke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2011, 12:56   #14
Atze Knorke
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Atze Knorke
 
Registriert seit: 28.02.2009
Beiträge: 1.463
Atze Knorke Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 1. Mahnung Regionaldirektion Inkasso

Nachtrag:

Nüscht mit Telefonitis - alles schriftlich!

Ganz wichtig, da man ja immer nachweis-
und mitwirkungspflichtig ist!
__

Icke grüß' mal, Atze Knorke

Die Beiträge sind reiner, persönlicher Erfahrungsschatz keine Rechtsberatung.

"Man braucht zwei Jahre, um sprechen zu lernen, fünfzig, um schweigen zu lernen." (Ernest Hemingway)

"Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier." (Mahatma Gandhi)
Atze Knorke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2011, 14:54   #15
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: 1. Mahnung Regionaldirektion Inkasso

Zitat von kohldampf Beitrag anzeigen
ErZet, ich hatte immer die direkte Telefondurchwahl zum SB von der RD Hessen. Ist in deinem Schreiben wirklich nur eine "180er"-Nummer angegeben?
Ja. Inzwischen hatte ich auch jemand erreicht, hätte ich mir aber sparen können. Man muß das schriftlich machen.
  Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2011, 16:53   #16
doggysfee78
Gast
 
Beiträge: n/a
Reden AW: 1. Mahnung Regionaldirektion Inkasso

Zitat von sumse Beitrag anzeigen
^


eine inso schützt vor der pfändung nicht wenn es sich um steuergelder handelt

Das ist sicherlich richtig,aber dazu ist soein Verfahren (Das man sich in einm gewissen zeitraum wieder finanziell erholen könnte)da!Habt Ihr Euch schon einmal gefragt warum Insolvenzverfahren überhaupt so heisst???????Bei Steuerngelder zählen genauso die Angabe(OFFENDARLEGUNG) der Vermögensverhältnisse und dann letzändlich die selbstanzeige!
  Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2011, 18:20   #17
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: 1. Mahnung Regionaldirektion Inkasso

Diese Schulden bei der BA jetzt sind aber nach meiner Inso-Eröffnung entstanden.
  Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2011, 21:15   #18
Mario Nette->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.349
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Standard AW: 1. Mahnung Regionaldirektion Inkasso

Damals gabs bei uns auch mal was und mit einem Anruf war da durchaus was zu erreichen. Ich kenne nun den Automaten nicht, den du beschreibst. Eigentlich ist es so, dass bei computergestützten Systemen ein Fall-back-Mechanismus eingebaut sein muss wegen der Barrierefreiheit. Wenn das Ding auf Stimme reagiert, dann mach ganz komische Geräusche, sprich aber nicht. Das System muss das erkennen und dich dann zu einem Menschen weiterleiten.

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2011, 21:25   #19
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: 1. Mahnung Regionaldirektion Inkasso

Bevor mein Router heut die Flatter machte, hab ich grad noch jemand telefonisch dort erreicht.

Der freute sich, daß ich schon von selbst jene Kontoauszüge kopiert u. weggeschickt habe, aus denen meine Rücküberweisungen an die Bundesbank ersichtlich sind.

Er selbst konnte das am PC nicht nachvollziehen.

Ich hoffe jedenfalls, daß die Beträge nicht im Nirwana verschwunden sind.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2011, 17:35   #20
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: 1. Mahnung Regionaldirektion Inkasso

Da ist mir doch erst hinterher gedämmert............

Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
Denen ihr Brief trägt das Datum 17.09.
Der 17. war doch Samstag, oder?

Seltsam.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2011, 17:44   #21
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.845
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 1. Mahnung Regionaldirektion Inkasso

Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
Da ist mir doch erst hinterher gedämmert............



Der 17. war doch Samstag, oder?

Seltsam.
Vielleicht haben die ja eine Sonderschicht eingelegt wer weiß?????
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2011, 21:14   #22
Knoedels->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.08.2010
Ort: im grünen
Beiträge: 542
Knoedels Knoedels Knoedels
Standard AW: 1. Mahnung Regionaldirektion Inkasso

Hab auch so ein Schreiben wie du bekommen.
Bei mir sind Mahnkosten von 0,85 Euro angegeben.
Schreiben ist vom 17.09.2011
Hab aber ne E Mail Adresse drauf
Hessen.Inkasso@arbeitsagentur.de .... du nicht ?
Ich hab denen heute mit der Nr E...... ne Mail geschickt, müßte eigentlich reichen.
lg
__

Stelle dich gut mit deinen Kindern -
sie suchen später mal dein Altersheim aus
Knoedels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2011, 21:24   #23
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: 1. Mahnung Regionaldirektion Inkasso

Zitat von Knoedels Beitrag anzeigen
Hab auch so ein Schreiben wie du bekommen.
Bei mir sind Mahnkosten von 0,85 Euro angegeben.
Schreiben ist vom 17.09.2011
Hab aber ne E Mail Adresse drauf
Hessen.Inkasso@arbeitsagentur.de .... du nicht ?
Ich hab denen heute mit der Nr E...... ne Mail geschickt, müßte eigentlich reichen.
lg
Dann dürfte der Betrag bei Dir wohl geringer sein.

Ja, eine E-Mail-Adresse ist angegeben. Naja, nun habe ich einen Brief hingeschickt u. angerufen auch noch.
Mal sehen, wann die sich wieder melden.

Auf jeden Fall wird in deren Schreiben ja 'ne Ratenzahlung angeboten. Also gehe ich erst mal nicht vom Übelsten aus.
  Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2011, 22:25   #24
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: 1. Mahnung Regionaldirektion Inkasso

Bis jetzt hat sich nix gerührt. Weil ich jeden Monat 5 freie Faxe (per Mail) zur Verfügung hab, habe ich nun mal eines hingeschickt mit der Frage, ob denn von meinen Rücküberweisungen schon welche ausfindig gemacht werden konnten.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
inkasso, mahnung, regionaldirektion

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Inkasso Forderung, ohne vorherige Zahlungsaufforderung oder Mahnung jordon Schulden 23 24.04.2010 11:49
RA Brandes Forderung Mahnung Inkasso GlobalPlayer Schulden 12 02.07.2009 19:55
Betrag übersehen aber keine Mahnung erhalten sondern gleich Inkasso blindhai Schulden 6 04.11.2008 20:28
Regionaldirektion die 2. lehenanne ALG II 5 12.07.2008 13:11


Es ist jetzt 19:01 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland