Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Bonitätsprüfung CEG Credireform

Schulden Diskussionen, Rat & Hilfe rund um Überschuldung - Privatinsolvenzthemen im eigenen Unterforum.

-> Achtung <-
In diesem Forenbereich können nur zugelassene Helfer in jedem Thread/Thema schreiben, Hilfesuchende nur im jeweils eigenen Thema/Thread!
Schuldnerberater, Anwälte und ähnlich in diesem Bereich qualifizierte Helfer wenden sich bitte, bei Interesse für erweiterte Schreibrechte, per Kontaktformular an die Redaktion.


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.09.2011, 20:43   #1
en Jordi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Bonitätsprüfung CEG Credireform

Hallo,

ich wollte Waren im Wert von ca. 30 Euro bei einem Versandhändler bestellen und per Bankeinzug bezahlen.
Die Option war dann verschwunden und auf Anfrage teilte man mir mit, dass die Bonität bei der Creditreform abgefragt wurde und ich doch bitte eine andere Zahlungsart wählen solle.

Die Frage ist nun, wie diese Leute an Daten von mir kommen, zumal ich niemals Schulden, offene Rechnungen etc. hatte.
Sie bewerten das Risiko für Zahlungsausfall auch nach bestimmten Bevölkerungsgruppen, aber wer hat denen z.B. gesteckt, dass ich erwerbslos bin. Darf meine Bank solche Daten weitergeben? Ist das datenschutzrechtlich alles einwandfrei? Vielleicht reicht es ja jetzt auch schon, in einer Gegend zu wohnen, wo viele Schuldner leben.
  Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2011, 20:52   #2
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bonitätsprüfung CEG Credireform

Zitat von en Jordi Beitrag anzeigen
Hallo,

ich wollte Waren im Wert von ca. 30 Euro bei einem Versandhändler bestellen und per Bankeinzug bezahlen.
Die Option war dann verschwunden und auf Anfrage teilte man mir mit, dass die Bonität bei der Creditreform abgefragt wurde und ich doch bitte eine andere Zahlungsart wählen solle.

Die Frage ist nun, wie diese Leute an Daten von mir kommen, zumal ich niemals Schulden, offene Rechnungen etc. hatte.
Sie bewerten das Risiko für Zahlungsausfall auch nach bestimmten Bevölkerungsgruppen, aber wer hat denen z.B. gesteckt, dass ich erwerbslos bin. Darf meine Bank solche Daten weitergeben? Ist das datenschutzrechtlich alles einwandfrei?
Jede Bank arbeitet mit denen zusammen. Es steht in den AGB. Bei Kontoeröffnung hast Du mit Deiner Unterschrift auch das akzeptiert.

Ich bin in inso u. öfter wird Zahlung per Bankeinzug bei mir innerhalb von Sekunden abgelehnt.
Dafür habe ich 'ne Visa-Prepaid. Nur für solche Zwecke, damit ich online Bestelltes zahlen kann usw.

Datenschutzrechtlich wirst Du da nicht viel ausrichten können.
  Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2011, 20:56   #3
Trixi2011
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Trixi2011
 
Registriert seit: 20.02.2011
Ort: Berlin-Neukölln, wo Wohnen immer mehr zum Luxus wird
Beiträge: 1.182
Trixi2011 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bonitätsprüfung CEG Credireform

Habe mal irgendwo gelesen, dass alleine schon die "falsche" Wohngegend, dafür sorge tragen kann, das man, wenn man auch selbst eine weiße Weste hat, auf einer schwarzen Liste steht.
__

Meine Biografie ist das beste Beispiel, dass die Karriereleiter nicht immer nur nach oben führt
Realschulabschluss, kaufmännische Ausbildung, Hartz IV, Behindertenwerkstatt, Erwerbsunfähigkeit - ENDE
Trixi2011 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2011, 21:33   #4
rechtspfleger
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 16.04.2011
Ort: nördlich von München und südlich von Flensburg ;-)
Beiträge: 934
rechtspfleger Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bonitätsprüfung CEG Credireform

Du kannst bei Creditreform eine Auskunft bzgl. der dort über Dich gespeicherten Daten anfordern.
rechtspfleger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2011, 21:41   #5
en Jordi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bonitätsprüfung CEG Credireform

Zitat von Trixi2011 Beitrag anzeigen
Habe mal irgendwo gelesen, dass alleine schon die "falsche" Wohngegend, dafür sorge tragen kann, das man, wenn man auch selbst eine weiße Weste hat, auf einer schwarzen Liste steht.
Ja, das gibt die Credtireform offen zu. Wenn keine Daten vorliegen, berechnen sie statistisch das Risiko. Ich denke aber auch, dass sie über alle möglichen illegalen Quellen verfügen.

Die Bank darf natürlich weitergeben, wenn man sein Konto überzieht etc., aber das habe ich ja nie.

Das ein Händler, bei dem ich jahrelang Kunde war, sich auf so unseriöse Angaben verlässt, nehme ich allerdings übel und werde nun nicht mehr dort kaufen.
  Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2011, 21:59   #6
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bonitätsprüfung CEG Credireform

Tja, ich hab schon Sachen bestellt, die mußte ich leider in bar direkt an den Zusteller bezahlen.
  Mit Zitat antworten

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland