Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Privatinsolvenz - Betriebskostenabrechnung und Kaution

Schulden Diskussionen, Rat & Hilfe rund um Überschuldung - Privatinsolvenzthemen im eigenen Unterforum.

-> Achtung <-
In diesem Forenbereich können nur zugelassene Helfer in jedem Thread/Thema schreiben, Hilfesuchende nur im jeweils eigenen Thema/Thread!
Schuldnerberater, Anwälte und ähnlich in diesem Bereich qualifizierte Helfer wenden sich bitte, bei Interesse für erweiterte Schreibrechte, per Kontaktformular an die Redaktion.


Danke Danke:  6
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.08.2011, 20:06   #1
nettchen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.05.2011
Beiträge: 34
nettchen
Standard Privatinsolvenz - Betriebskostenabrechnung und Kaution

Mein Vermieter hat sich mal wieder was anderes ausgedacht, damit er mir weder Kaution noch von der einen Wohnung das Guthaben (die hatte ich mit meinem Lebensgefährten zusammen angemietet aber wegen Mängeln und plötzlichen Preiserhöhung wieder aufheben lassen, aber mussten trotzdem ein Monat Miete zahlen) auszahlt. Nun in dem Schreiben stand wortwörtlich:

"Da Sie in Privatinsolvenz sind dürfen wir das Guthaben nicht auszahlen". Stimmt das? Das gleiche soll wohl auch für Kaution gelten. Boah langsam krieg ich echt einen dicken Hals wenn ich einen von den idioten über den weglaufe. Werde ich mein Geld wirklich nie wieder sehen? :( Wir wollten davon eine Küche kaufen, weil unsere schon ziemlich kurz vor dem Umfallen ist. Vor allem Uwe ist nicht von der Insolvenz betroffen, nur ich. Er hat darauf bestanden das ich das in Ordnung bringe, er selber ist Schuldenfrei.

Also hat der Vermieter recht?

Lg, Nettchen
nettchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2011, 20:35   #2
Fairina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 3.792
Fairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina Enagagiert
Standard AW: Privatinsolvenz - Betriebskostenabrechnung und Kaution

In welchem Abschnitt bist du. Wer hat wieviel von der Kaution bezahlt.
__

Es gibt keine Unterhaltspflicht, kein Unterhaltsrecht, keine Auskunftspflicht (nur als Zeuge vor Gericht), kein Auskunftsrecht für 2 nicht miteinander verheirateten oder verwandte Personen die kein gemeinsames Kind unter 3 Jahren haben.
Fairina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2011, 22:40   #3
Babbelfisch
Elo-User/in
 
Registriert seit: 07.07.2010
Beiträge: 557
Babbelfisch Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Privatinsolvenz - Betriebskostenabrechnung und Kaution

Zitat:
"Da Sie in Privatinsolvenz sind dürfen wir das Guthaben nicht auszahlen"
Vollkommener Schmarrn. Deinem Vermieter geht Deine private finanzielle Situation einen feuchten Dreck an. Du hast mit ihm einen privatrechtlichen Vertrag und er schuldet Dir daraus Geld. Ob das Geld jedoch von Dir ausgegeben werden kann, weiß ich nicht, da ich mit Insolvenz keine Erfahrungen habe.
Babbelfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2011, 00:16   #4
MarcoS->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.01.2011
Ort: Kempen (Niederrhein)
Beiträge: 244
MarcoS
Standard AW: Privatinsolvenz - Betriebskostenabrechnung und Kaution

Zitat von Babbelfisch Beitrag anzeigen
Vollkommener Schmarrn. Deinem Vermieter geht Deine private finanzielle Situation einen feuchten Dreck an. Du hast mit ihm einen privatrechtlichen Vertrag und er schuldet Dir daraus Geld. Ob das Geld jedoch von Dir ausgegeben werden kann, weiß ich nicht, da ich mit Insolvenz keine Erfahrungen habe.
Diese Aussage kann man so nicht stehen lassen.

Je nach Verfahrensstand (Eröffnungsverfahren, lauferndes, aufgehobenes oder Ende der WVP) kommen da unterschiedliche Dinge bei raus.
Erst ab der Aufhebung des Verfahrens steht die Kaution dem Schuldner zu. Sollte der Treuhänder den Vermieter angeschrieben und die Kaution in Beschlag genommen haben darf er sie richtigerweise nicht an den Schuldner auszahlen sondern muss sie an den Treuhänder abführen.

Das einzig richtige ist, das der Schuldner sich der Verfügung darüber enthalten muss wenn sein Verfahren noch nicht aufgehoben ist. Sollte der VErmieter in dieser Phase doch an den Schuldner zahlen hat er es an den Treuhänder weiterzuleiten.
MarcoS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2011, 12:52   #5
Babbelfisch
Elo-User/in
 
Registriert seit: 07.07.2010
Beiträge: 557
Babbelfisch Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Privatinsolvenz - Betriebskostenabrechnung und Kaution

Meine Antwort bzog sich auf das Innenverhältnis Vermieter und Mieter, nicht auf die Insolvenzmodalitäten. Und der Vermieter hat kein Recht, die Kaution zurückzuhalten.
Babbelfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2011, 12:56   #6
Fairina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 3.792
Fairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina Enagagiert
Standard AW: Privatinsolvenz - Betriebskostenabrechnung und Kaution

Und was macht der Vermieter wenn der IV/TH ihn angeschrieben hat, evt. sogar einen entsprechenden Beschluss des Gerichtes hat? Bitte nur antworten wenn man Ahnung von der Materie hat, alles andere ist kontraproduktiv und unter Umständen gefährlich.
__

Es gibt keine Unterhaltspflicht, kein Unterhaltsrecht, keine Auskunftspflicht (nur als Zeuge vor Gericht), kein Auskunftsrecht für 2 nicht miteinander verheirateten oder verwandte Personen die kein gemeinsames Kind unter 3 Jahren haben.
Fairina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2011, 13:20   #7
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Privatinsolvenz - Betriebskostenabrechnung und Kaution

Zitat von Babbelfisch Beitrag anzeigen
Meine Antwort bzog sich auf das Innenverhältnis Vermieter und Mieter, nicht auf die Insolvenzmodalitäten. Und der Vermieter hat kein Recht, die Kaution zurückzuhalten.
Wenn der gerichtlich bestellte TH die Kaution in Beschlag genommen hat, darf sie der Vermieter nicht rausrücken, sonst macht er sich strafbar und/oder schadenersatzpflichtig.
  Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2011, 13:51   #8
MarcoS->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.01.2011
Ort: Kempen (Niederrhein)
Beiträge: 244
MarcoS
Standard AW: Privatinsolvenz - Betriebskostenabrechnung und Kaution

Zitat von Babbelfisch Beitrag anzeigen
Meine Antwort bzog sich auf das Innenverhältnis Vermieter und Mieter, nicht auf die Insolvenzmodalitäten.
Meine berücksichtigte beides, denn das eine geht nicht ohne das andere. Dem Schuldner ist es vom Gericht her nicht mehr erlaubt irgendwelche Vermögensverfügungen vorzunehmen.
Zitat von Aus einem willkürlich rausgesuchten Eröffnungsbeschluss
Wer Verpflichtungen gegenüber dem Schuldner hat, wird aufgefordert, nicht mehr an diesenzu leisten, sondern nur noch an den Treuhänder.
Zitat von Babbelfisch Beitrag anzeigen
Und der Vermieter hat kein Recht, die Kaution zurückzuhalten.
§80,81,82 InsO (an die Stelle des Insolvenzberwalters tritt der Treuhänder)
MarcoS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2011, 13:58   #9
Fairina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 3.792
Fairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina Enagagiert
Standard AW: Privatinsolvenz - Betriebskostenabrechnung und Kaution

Marco, das solltest du im FSB gelernt haben, das es auf den Verfahrensabschnitt und evtl. gerichtliche Entscheidungen ankommt. In der WHV bist du sehr wohl wieder Herr. Du musst zwar deine Obliegenheiten erfüllen, aber du bist wieder Herr.

Wenn kein Insolvenzbeschlag vorliegt, was bei Kautionen weniger der Fall ist, dann kann der Vermieter sehr wohl die Kaution in der WHV an den Exmieter auszahlen. Darum ist es ja wichtig, das uns der TE seinen Verfahrensstand und evtl. gerichtliche Beschlüsse wegen Nachtragsverwaltungen mitteilt.
__

Es gibt keine Unterhaltspflicht, kein Unterhaltsrecht, keine Auskunftspflicht (nur als Zeuge vor Gericht), kein Auskunftsrecht für 2 nicht miteinander verheirateten oder verwandte Personen die kein gemeinsames Kind unter 3 Jahren haben.
Fairina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2011, 14:18   #10
MarcoS->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.01.2011
Ort: Kempen (Niederrhein)
Beiträge: 244
MarcoS
Standard AW: Privatinsolvenz - Betriebskostenabrechnung und Kaution

Zitat von Fairina Beitrag anzeigen
Marco, das solltest du im FSB gelernt haben,
da hab ich so einiges gelernt ... :-)
Zitat von Fairina Beitrag anzeigen
das es auf den Verfahrensabschnitt und evtl. gerichtliche Entscheidungen ankommt. In der WHV bist du sehr wohl wieder Herr. Du musst zwar deine Obliegenheiten erfüllen, aber du bist wieder Herr.
Das hatte ich weiter vorne schon genannt (1:16)
Zitat von Fairina Beitrag anzeigen
Wenn kein Insolvenzbeschlag vorliegt, was bei Kautionen weniger der Fall ist, dann kann der Vermieter sehr wohl die Kaution in der WHV an den Exmieter auszahlen. Darum ist es ja wichtig, das uns der TE seinen Verfahrensstand und evtl. gerichtliche Beschlüsse wegen Nachtragsverwaltungen mitteilt.
Es ging um die grundsätzliche Aussage das der Vermieter es auf jeden Fall an den Schuldner herausgeben muss und das ist einfach mal Mummpitz und kann teuer werden.
MarcoS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2011, 14:21   #11
Fairina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 3.792
Fairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina Enagagiert
Standard AW: Privatinsolvenz - Betriebskostenabrechnung und Kaution

Solange der TE nicht antwortet ist eh alles Makulatur.
__

Es gibt keine Unterhaltspflicht, kein Unterhaltsrecht, keine Auskunftspflicht (nur als Zeuge vor Gericht), kein Auskunftsrecht für 2 nicht miteinander verheirateten oder verwandte Personen die kein gemeinsames Kind unter 3 Jahren haben.
Fairina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2011, 21:14   #12
nettchen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.05.2011
Beiträge: 34
nettchen
Standard AW: Privatinsolvenz - Betriebskostenabrechnung und Kaution

Ich bin im ersten Abschnitt. Die Gläubiger haben bis ende August noch Zeit sich zu melden (bis jetzt sind es auch nur 4 )

Also kann ich sayonara Kaution sagen? ich mein ich bin ja wie ihr wisst, hartz 4, ein bisschen einkommen. Selbst mit der Kaution würde ich nicht über die Pfändbare Summe kommen.

Man ich hasse den tag als ich mich hab überreden lassen

lg, nettchen
nettchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2011, 21:45   #13
Fairina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 3.792
Fairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina Enagagiert
Standard AW: Privatinsolvenz - Betriebskostenabrechnung und Kaution

Brauchst du die Kaution für eine neue Wohnung? Vielleicht lässt der IV mit sich reden.

Entschuldige bitte, aber die Insolvenz wird dich immerhin schuldenfrei machen. Sicher, es gibt ein paar Probleme, aber das ist besser als den GV immer am Hals zu haben. Und sei ehrlich - hättest du deine Schulden inn 6 Jahren zurück zahlen gekonnt?
__

Es gibt keine Unterhaltspflicht, kein Unterhaltsrecht, keine Auskunftspflicht (nur als Zeuge vor Gericht), kein Auskunftsrecht für 2 nicht miteinander verheirateten oder verwandte Personen die kein gemeinsames Kind unter 3 Jahren haben.
Fairina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2011, 23:38   #14
MarcoS->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.01.2011
Ort: Kempen (Niederrhein)
Beiträge: 244
MarcoS
Standard AW: Privatinsolvenz - Betriebskostenabrechnung und Kaution

Zitat von nettchen Beitrag anzeigen
Also kann ich sayonara Kaution sagen? ich mein ich bin ja wie ihr wisst, hartz 4, ein bisschen einkommen. Selbst mit der Kaution würde ich nicht über die Pfändbare Summe kommen.
Bedenke auch, das Du nach den 6 Jahren die Gerichtskosten und Co. zu zahlen hast und so hast Du schon einen (kleinen?) Betrag davon geleistet. Das wird immerhin zuerst aus der Masse getilgt.
Zitat von nettchen Beitrag anzeigen
Man ich hasse den tag als ich mich hab überreden lassen
Du schreibst das Du mit H4 und ein wenig Einkommen da stehst und ich vermute mal so schnell bzw. einfach wird sich das nicht ändern? Du wirst Deine Entscheidung in 6 Jahren vermutlich nicht bereuen. Lass den Kopf mal nicht hängen.
MarcoS ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
betriebskostenabrechnung, kaution, privatinsolvenz

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Heiz-u. Betriebskostenabrechnung - Betriebskostenabrechnung nicht vorhanden! Blackjob ALG II 7 02.06.2011 18:10
Privatinsolvenz - Kaution wird einbehalten AlineG Schulden 17 21.01.2011 16:17
Kaution als Darlehen bekommen, nun umgezogen was ist mit Kaution? Octavius KDU - Miete / Untermiete 3 14.04.2010 10:18
Privatinsolvenz Schmuggler Schulden 6 05.07.2007 21:26
Privatinsolvenz Sina Allgemeine Fragen 3 04.01.2007 11:45


Es ist jetzt 02:03 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland