Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Kontosperrung trotz Ratenzahlungsvereinbarung

Schulden Diskussionen, Rat & Hilfe rund um Überschuldung - Privatinsolvenzthemen im eigenen Unterforum.

-> Achtung <-
In diesem Forenbereich können nur zugelassene Helfer in jedem Thread/Thema schreiben, Hilfesuchende nur im jeweils eigenen Thema/Thread!
Schuldnerberater, Anwälte und ähnlich in diesem Bereich qualifizierte Helfer wenden sich bitte, bei Interesse für erweiterte Schreibrechte, per Kontaktformular an die Redaktion.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.07.2011, 17:10   #1
Kongo Otto->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.01.2011
Ort: Lippstadt
Beiträge: 511
Kongo Otto
Standard Kontosperrung trotz Ratenzahlungsvereinbarung

Hallo,
Mein Konto wurde im April von der Rechtsanwaltskanzlei Wehnert & Kollegen
gepfändet.
Ich habe mich dann mit der RAe Wehert & Kollegen in verbindung gesetzt,bzgl
Ratenzahlungsvereinbarung und aufhebung der Kontopfändung.
Ich habe auch prompt eine Rückmeldung erhalten,darin heist es,
unter Berücksichtigung Ihrer Mitteilung/Teilzahlung vom 15.04.2011 sind wir unter folgenden voraussetzungen bereit,die Pfändung Ihres Kontos für ruhend
zu erklären:
1. Sie senden uns die anliegende Teilzahlungsvereinbarung unverzüglich
unterschrieben und im Original zurück.

Habe ich gemacht,habe es denen gefaxt,das wurde mir bestätigt

2. Sie richten bei Ihrer Bank einen monatlichen Dauerauftrag in der Höhe der
monatlichen Rate ein und lassen uns die schriftliche Bestätigung Ihrer
Bank zukommen.

Dauerauftrag habe ich Online eingerichtet,seit Mai werden monatlich
20,00 € an RAe Wehnert & Kollegen überwiesen.
Aber die Deutsche Bank verweigert mir eine schriftliche Bestätigung
auszustellen,obwohl es die RAe Wehnert & Kollegen verlangen.

Das Konto ist aber immer noch gesperrt,und ich kann nur über einen
Freibetrag von 1200 € frei verfügen.
Da ich momentan etwas über 2.500 € Guthaben auf mein Konto habe,sind
1.300 € gesperrt worden.
Jetzt bekomme ich aber am kommenden Mitwoch meine bestellte Modulküche
aus dem Hause IKEA zugesand,die 1.500,00 € kostet.

Ich habe dann mit der RAe Kanzlei Wehnert & Kollegen telefoniert,und nachgefragt,warum die Deutsche Bank immer noch nicht die Ruhenderklärung
erhalten hat.
Daraufhin sagte man mir,das die schriftliche Bestätigung der Bank bzgl.
Dauerauftrag noch nicht vorliegt.

P.S.: Ich bin seit dem 19. April 2011 wieder arbeitslos,und erhalte ALG II
Ich war zuvor vom 21.Februar 2011 bis zum 18.04.2011 bei einer ZAF
als Schlosser beschäftigt,und habe mir das Geld für eine neue
Küchenzeile angespart,deswegen habe ich momentan soviel Geld auf
mein Konto.

Was kann ich jetzt machen ?
Ist die Deutsche Bank nicht verpflichtet,mir eine schriftliche Bestätigung zukommen zu lassen,bzw.der RAe Wehnert & Kollegen eine Bestätigung per
Fax zustellen,damit mein Konto wieder freigeschaltet,bzw.die Pfändung
aufgehoben wird ?
Ich weiß momentan nicht was ich machen soll,und am kommenden Mittwoch
wird meine Modulküche,auf der ich jetzt fünf Wochen warte,geliefert.
Kongo Otto ist offline  
Alt 07.07.2011, 21:11   #2
Anne Bonney->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.06.2010
Beiträge: 296
Anne Bonney
Standard AW: Kontosperrung trotz Ratenzahlungsvereinbarung

Zitat von Kongo Otto Beitrag anzeigen
seit Mai werden monatlich 20,00 € an RAe Wehnert & Kollegen überwiesen.
Mir ist jetzt auch nicht klar, warum Dein Konto gepfändet wurde, obwohl Du regelmäßig Zahlungen geleistet hast. Bist Du den Zahlungen einmal nicht/ zu spät aus einer vorher getroffenen Vereinbarung mit den RAen nicht nachgekommen?

Du hast doch verhältnismäßig viel Geld auf Deinem Girokonto (?); auch wenn das Geld für die Modulküche gedacht ist, hättest Du über eine Einmalzahlung über den Gesamtbetrag verhandeln können und hättest die Sache vom Tisch gehabt.
Anne Bonney ist offline  
Alt 08.07.2011, 00:23   #3
Kongo Otto->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.01.2011
Ort: Lippstadt
Beiträge: 511
Kongo Otto
Standard AW: Kontosperrung trotz Ratenzahlungsvereinbarung

Die Ratenzahlungen wurden erst geleistet,nachdem das Konto gepfändet wurde.
Ich habe mit der RAe Kanzlei eine Teilzahlungsvereinbarung getroffen,und die Teilzahlungsvereinbarung unterschrieben zurückgeschickt.
Nur die schriftliche Bestätigung habe ich nicht,weil mir die Deutsche Bank keine ausgestellt
hat,die sind der meinung,das müßte reichen,weil auf den Überweisungsbeleg Dauerauftrag
vermerkt ist.
Aber die RA Kanzlei verlangen eine schriftliche bestätigung,erst dann lassen die Kontopfändung ruhen.
Und das mit der Modulküche läßt sich nicht ändern,weil ich keine Küche habe,und auf eine Modulküche,oder Küchenzeile angewiesen bin,da ich tagtäglich koche.
Das war schon seit langem geplant.
Die Ratenzahlungen werden pünktlich gezahlt.
Kongo Otto ist offline  
Alt 08.07.2011, 02:41   #4
Anne Bonney->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.06.2010
Beiträge: 296
Anne Bonney
Standard AW: Kontosperrung trotz Ratenzahlungsvereinbarung

Hallo Kongo Otto,

das Problem könnte wirklich bei der Modulküche liegen, bzw. bei dem Geld für deren Anschaffung, das Du auf Deinem Girokonto belassen hattest. Geschickter wäre es gewesen, insbesondere wenn man wegen eines Gerichtsurteils (?) durchaus mit einem Kontopfändungsversuch seitens der Gläubiger rechnen muss, das Geld abzuheben und einer vertrauenswürdigen Person zu geben. Oder es in der Zuckerdose verstauen. Die Bezahlung der Küche hätte dann jemand anders von deren Konto vornehmen können. Du hast geschrieben, dass Du seit April ALG II Leistungen erhälst. Sozialleistungen dienen zur Deckung des Existenzminimums und können nicht gepfändet werden. Zumal gehe ich davon aus, dass die Sozialleistungen unterhalb der Pfändungsgrenze liegen.

Die Pfändungsfreigrenzen findest Du z.B. hier:
http://www.gesetze-im-internet.de/bu...011/gesamt.pdf

Hattest Du den Rechtsanwälten nicht mitgeteilt, dass Du Sozialleistungen beziehst und somit eigentlich gar nicht in der Lage bist, monatliche Teilzahlungen zu leisten? Auch die zusätzlichen Kosten der eventuellen Beitreibungsversuche während des Bezugs der Sozialleistungen gehen dann nicht zu Deinen Lasten. Mir ist auch nicht klar, warum Du bereits eine Teilzahlung geleistet hattest, obwohl die Vereinbarung mit den Anwälten noch gar nicht unter Dach und Fach war. Es ist mir schleierhaft, warum die Anwälte auf die Bescheinigung der Bank bestehen, der pünktliche Zahlungseingang auf deren Konto sollte reichen. Schließlich kann man einen Dauerauftrag jederzeit auch wieder auflösen, eine Sicherheit für garantierte Zahlungseingänge ist das nicht.

Zitat von Kongo Otto Beitrag anzeigen
Das Konto ist aber immer noch gesperrt,und ich kann nur über einen Freibetrag von 1200 € frei verfügen. Da ich momentan etwas über 2.500 € Guthaben auf mein Konto habe,sind 1.300 € gesperrt worden.
Diesen Teil verstehe ich nicht. Vielleicht liegt es an der Uhrzeit. Ist ja schon so spät, dass es schon wieder früh ist! Kommst Du während der ersten sieben Tage des Monats noch an Dein Geld heran oder ist das Konto komplett gesperrt und das Geld komplett nicht mehr für Dich verfügbar? Oder beträgt der Forderungsbetrag eben genau diese 1300,-- EUR? Wenn das zurückgelegte Geld für die Küche nicht auf dem Konto wäre, könntest Du über das Amtsgericht Dein Konto schnell wieder frei bekommen, da ansonsten vermutlich nur Sozialleistungen auf dem Konto eingehen.
Anne Bonney ist offline  
Alt 08.07.2011, 05:16   #5
pinguin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von pinguin
 
Registriert seit: 22.09.2008
Ort: Südlich Berlin
Beiträge: 3.821
pinguin pinguin pinguin pinguin pinguin
Standard AW: Kontosperrung trotz Ratenzahlungsvereinbarung

Zitat von Kongo Otto Beitrag anzeigen
Nur die schriftliche Bestätigung habe ich nicht,weil mir die Deutsche Bank keine ausgestellt hat, die sind der meinung, das müßte reichen, weil auf den Überweisungsbeleg Dauerauftrag vermerkt ist.
Das ist der Nachteil vom Online-Banking; ich mache sowas nicht, nutze den Weg über die normale Filiale und bekomme durchaus auch eine Aufstellung sämtlicher Daueraufträge; freilich separat je Dauerauftrag 1 Seite. Wenn Du noch andere Daueraufträge hast, versuche einmal diesen Weg. Evtl. druckst Du sie Dir selber aus und läßt sie in einer Filiale abstempeln.
__

Wer mich zum Sparen auffordert, wird selbst der Erste sein, den ich mir einspare; sage er hinterher nicht, er hätte es so nicht gemeint.
Es ist respektlos, Dinge zu predigen, die man nicht selber lebt.
pinguin ist offline  
Alt 08.07.2011, 07:51   #6
Kongo Otto->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.01.2011
Ort: Lippstadt
Beiträge: 511
Kongo Otto
Standard AW: Kontosperrung trotz Ratenzahlungsvereinbarung

Doch die wissen das ich ALG II erhalte.
Ich habe es schriftlich das die RAe Kanzlei mit einer Ratenzahlung einverstanden sind,
voraussetzung war,die unterschriebene Teilzahlungsvereinbarung unterschrieben zurücksenden,und einen Dauerauftrag bei meiner Bank einrichten,und denen eine schriftliche Bestätigung meiner Bank zukommen lassen.
Die Bank stellt aber keine Bestätigung über das einrichten eines Dauerauftrages aus.
Aber darum geht es doch nicht.
Fakt ist,das ich einen Dauerauftrag bei meiner Bank Online eingerichtet habe,und die
Teilzahlungsvereinbarung unterschrieben zurückgeschickt habe.
Desweiteren ist auf der Überweisung erkenntlich,das es sich um einen Dauerauftrag
handelt.
Aber trotzdem schicken die meiner Bank nicht die Ruhenderklärung,um die Pfändung
ruhend zu lassen.
Kann ich es auch auf Amtswegen machen ?
Kann ich mit den Unterlagen auch zum Amtsgericht gehen ?
Kongo Otto ist offline  
Alt 08.07.2011, 08:24   #7
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kontosperrung trotz Ratenzahlungsvereinbarung

auch hier schließe ich. Kongo Otte, du hast jetzt soviele Thread afugemacht, warum machst du nicht in einem weiter? So verliert man ja völlig den Überblick. Das ist bei dir wahrscheinlich und deinen Schulden wahrscheinlich auch nicht anders.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
kontosperrung, ratenzahlungsvereinbarung, trotz

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kontosperrung un Inso Mounti Schulden 35 16.05.2011 11:45
Deutscher Inkasso Dienst - Drohung mit Kontosperrung! lassinger Schulden 52 09.10.2010 15:23
kontosperrung wird nicht aufgehoben laracroft Schulden 14 13.10.2007 10:27
kontosperrung wegen laracroft Schulden 3 04.10.2007 16:45
Vergleichsgebühr bei Ratenzahlungsvereinbarung Silvia V ...Insolvenz/allgemein Schulden 0 16.04.2006 21:23


Es ist jetzt 15:37 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland