Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Schuldnerberatung sinnvoll ?

Schulden Diskussionen, Rat & Hilfe rund um Überschuldung - Privatinsolvenzthemen im eigenen Unterforum.

-> Achtung <-
In diesem Forenbereich können nur zugelassene Helfer in jedem Thread/Thema schreiben, Hilfesuchende nur im jeweils eigenen Thema/Thread!
Schuldnerberater, Anwälte und ähnlich in diesem Bereich qualifizierte Helfer wenden sich bitte, bei Interesse für erweiterte Schreibrechte, per Kontaktformular an die Redaktion.


Danke Danke:  4
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.06.2011, 13:19   #1
Kongo Otto->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.01.2011
Ort: Lippstadt
Beiträge: 511
Kongo Otto
Standard Schuldnerberatung sinnvoll ?

Hallo,
Da ich ja bereits eine Privatinsolvenz hintermir habe,wollte ich mal wissen,ob es
überhaupt noch sinnvoll ist,da ich wieder Schulden habe,wieder eine
Schuldnerberatung aufzusuchen ?
Kongo Otto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2011, 01:06   #2
rechtspfleger
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 17.04.2011
Ort: nördlich von München
Beiträge: 934
rechtspfleger Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Schuldnerberatung sinnvoll ?

Wenn Du Dich um einen außergerichtlichen Vergleich mit den Gläubigern bemühen willst, ist das natürlich sinnvoll und möglich.

In einem neuen Insolvenzverfahren kann jedoch ggf. keine Restschuldbefreiung erteilt werden, siehe § 290 Abs. 1 Nr. 3 InsO.
rechtspfleger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2011, 09:09   #3
Kongo Otto->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.01.2011
Ort: Lippstadt
Beiträge: 511
Kongo Otto
Standard Welche Bank / Sparkasse für P-Konto

Hallo,
Ich hätte gerne gewußt,zu welcher Bank oder Sparkasse man bzgl.
P-Konto am besten hingehen kann,und ein P-Konto eröffnen kann ?
Wer eignet sich da am besten ?
Kongo Otto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2011, 09:17   #4
elo237
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von elo237
 
Registriert seit: 13.05.2011
Ort: In diesem Sonnensystem
Beiträge: 4.178
elo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiert
Standard AW: Welche Bank / Sparkasse für P-Konto

ein bestehendes Konto wird in P-Konto umgewandelt
eine neue Bank zu finden die das macht ist schwierig
wenn nicht unmöglich
elo237 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2011, 11:31   #5
jimmy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.12.2009
Beiträge: 3.166
jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy
Standard AW: Welche Bank / Sparkasse für P-Konto

Zitat von Kongo Otto Beitrag anzeigen
Hallo,
Ich hätte gerne gewußt,zu welcher Bank oder Sparkasse man bzgl.
P-Konto am besten hingehen kann,und ein P-Konto eröffnen kann ?
Wer eignet sich da am besten ?

Hallo Kongo Otto,

ich belese mich auch gerade zum Theme P-Konto, und bin dabei auf diese Seite gestossen: P-Konto | Pfändungsschutzkonto | Girokonto mit Pfändungsschutz
Die gesamte Seite ist sehr umfangreich, und beantwortet fast alle Fragen. Nur das mit den Gebühren für Kontoführung, Zahlungsanweisungen/ Überweisungsaufträge, Geldabbuchungen und Kontoausszug scheint ein Wald mit viel zu vielen Bäumen zu sein.

Bin bei der Sparkasse, und überlege auch, ob oder ob nicht.


jimmy
__

Zitat:
2.3 Sozialgericht Berlin, Beschluss vom 18.09.2013 - S 147 AS 20810/13 ER

Das derzeit geltende Sanktionsrecht nach den §§ 31 ff. SGB II verstößt nicht gegen das aus Art. 1 GG i. V. m. dem Sozialstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 1 GG) hergeleitete menschenwürdige Existenzminimum (vgl. dazu BVerfG v. 09.02.2010 - 1 BvL 1/09).
jimmy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2011, 14:46   #6
293949
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Schuldnerberatung sinnvoll ?

...P- Konto eröffnen würde ich erst einmal nicht.

Alternative: Postkonto/Postsparbuch. Oder am besten Vollmachtskonto.

Wer Hartz 4 bezieht, oder unter der Pfändungsgrenze liegt, dem würde ich auch keine Privatinsolvenz empfehlen.

Grüße
  Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2011, 15:00   #7
jimmy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.12.2009
Beiträge: 3.166
jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy
Standard AW: Schuldnerberatung sinnvoll ?

Zitat von 293949 Beitrag anzeigen
...P- Konto eröffnen würde ich erst einmal nicht.

Alternative: Postkonto/Postsparbuch. Oder am besten Vollmachtskonto.


Wer Hartz 4 bezieht, oder unter der Pfändungsgrenze liegt, dem würde ich auch keine Privatinsolvenz empfehlen.

Grüße
Es ist für den Hilfesuchenden komplett nutzlos, wenn Ihm irgendwer solche Tipps gibt, und diese nicht nachvollziehbar- und im idealfall mit einem brauchbaren Link für eine im nachhinein verwendbare Rechtsgrundlage postet.

Wie begründet sich die von mir markierte Zeile? Rechtsgrundlage, falls doch abgebucht wird?


jimmy
__

Zitat:
2.3 Sozialgericht Berlin, Beschluss vom 18.09.2013 - S 147 AS 20810/13 ER

Das derzeit geltende Sanktionsrecht nach den §§ 31 ff. SGB II verstößt nicht gegen das aus Art. 1 GG i. V. m. dem Sozialstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 1 GG) hergeleitete menschenwürdige Existenzminimum (vgl. dazu BVerfG v. 09.02.2010 - 1 BvL 1/09).
jimmy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2011, 18:35   #8
293949
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Schuldnerberatung sinnvoll ?

Wer unter der Pfändungsgrenze liegt braucht nicht zu zahlen: Fertig !!

Niemals sich auf Raten einlassen.

Eine Privatinsolvenz wäre dann Blödsinn !

Niemals sich auf Raten einlassen ! (gibt nur wenige Ausnahmen)

Wenn man ein Konto braucht: dann am besten ein Vollmachtskonto - Wenn man einen guten Freund hat.

Ein P-Konto ist mit zusätzlichen Kosten verbunden und -so ist die bisherige Praxis auch keine 100 % Sicherheit.

Ein 'verbranntes' Konto benutzt man nicht wieder.

Geldeingänge hebt man sofort ab.

Hartz 4 lässt man sich mit Scheck kommen.

(Ich habe zuletzt Mahnwesen aufgebaut und geführt. Ich bin gelernter Bankkaufmann und erzähle keinen Schwachsinn)
  Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2011, 18:43   #9
elo237
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von elo237
 
Registriert seit: 13.05.2011
Ort: In diesem Sonnensystem
Beiträge: 4.178
elo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiert
Standard AW: Schuldnerberatung sinnvoll ?

Habe ihm auch schon geschrieben das Pinso bei ihm sinnlos ist
elo237 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2011, 18:49   #10
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 9.357
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard AW: Schuldnerberatung sinnvoll ?

Aber Schuldnerberatung kann docjh wohl trotzdem sinnvoll sein, um eine andere Lösung zu finden.
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2011, 19:00   #11
Kongo Otto->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.01.2011
Ort: Lippstadt
Beiträge: 511
Kongo Otto
Standard AW: Schuldnerberatung sinnvoll ?

Zitat von 293949 Beitrag anzeigen
...P- Konto eröffnen würde ich erst einmal nicht.

Alternative: Postkonto/Postsparbuch. Oder am besten Vollmachtskonto.

Wer Hartz 4 bezieht, oder unter der Pfändungsgrenze liegt, dem würde ich auch keine Privatinsolvenz empfehlen.

Grüße
Und warum nicht ?

Und was ist ein Vollmachtskonto ?
Kongo Otto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2011, 19:06   #12
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.311
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Schuldnerberatung sinnvoll ?

Zitat von 293949 Beitrag anzeigen
Wer unter der Pfändungsgrenze liegt braucht nicht zu zahlen: Fertig !!

Niemals sich auf Raten einlassen.

Eine Privatinsolvenz wäre dann Blödsinn !

Niemals sich auf Raten einlassen ! (gibt nur wenige Ausnahmen)

Wenn man ein Konto braucht: dann am besten ein Vollmachtskonto - Wenn man einen guten Freund hat.

Ein P-Konto ist mit zusätzlichen Kosten verbunden und -so ist die bisherige Praxis auch keine 100 % Sicherheit.

Ein 'verbranntes' Konto benutzt man nicht wieder.

Geldeingänge hebt man sofort ab.

Hartz 4 lässt man sich mit Scheck kommen.

(Ich habe zuletzt Mahnwesen aufgebaut und geführt. Ich bin gelernter Bankkaufmann und erzähle keinen Schwachsinn)

Wir müssen dich schon schwer bitten nicht solche Ratschläged, die zudem auch noch falsch sind und für Betroffene alles noch schlimmer machen zu geben. Auch zeigt mir dein Beitrag, dass du wenig Ahnung hast, was genau bei deien Vorschlägen alles passieren kann.

Wie schon die Überschrif sagt: Schuldnerberatung sinnvoll?

Ja! und zwar ganz schnell!
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2011, 19:52   #13
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Schuldnerberatung sinnvoll ?

Erst gestern habe ich mit jemand gesprochen, den Hat das Hauptzollamt wegen einer Rückforderung der AfA auch unter die Pfändungsgrenze gepfändet. Wollte das gar nicht glauben...
  Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2011, 19:53   #14
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Schuldnerberatung sinnvoll ?

Erst gestern habe ich mit jemand gesprochen, den hat das Hauptzollamt wegen einer Rückforderung der AfA auch unter die Pfändungsgrenze gepfändet. Wollte das gar nicht glauben...
  Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2011, 20:48   #15
suax
Elo-User/in
 
Registriert seit: 13.04.2011
Beiträge: 14
suax Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Schuldnerberatung sinnvoll ?

Geh bloß zur Schuldnerberatung, und am besten eine, die über einen sozialen Träger geführt wird.
Wenn die Unterlagen beim AG eingereicht sind, gehts ganz schnell. Nach 6 Jahren bist Du dann Schuldenfrei, wenn alles normal läuft.
suax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2011, 21:16   #16
jimmy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.12.2009
Beiträge: 3.166
jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy
Standard AW: Schuldnerberatung sinnvoll ?

Zitat von 293949 Beitrag anzeigen
Wer unter der Pfändungsgrenze liegt braucht nicht zu zahlen: Fertig !!
Weil du das so sagst, oder hast du dafür auch verwendbare Quellen? Bist wohl Mitarbeiter im JC, hm? Die drücken einem auch gerne mal solche geistigen Abwinde, ohne die Rechtsgrundlage zu benennen.



Zitat von 293949 Beitrag anzeigen
Ein P-Konto ist mit zusätzlichen Kosten verbunden und -so ist die bisherige Praxis auch keine 100 % Sicherheit.
Wenn du in dieser Sache Ernst genommen werden möchtest, solltest du dich a) belesen, b) im Anschluss richtige Informationen in Umlauf bringen.
Andernfalls bitte die Klappe halten! Wenn man als verschuldeter eines nicht gebrauchen kann, dann sind das zusätzliche Schwierigkeiten!

Im Klartext: Ein P-Konto schütz einen vor einer Pfändung, sofern die Rahmenbedingungen erfüllt sind. Das mit den Kosten is von Bank zu Bank unterschiedlich. Aber: Laut der von mir verlinkten Seite, hat sich seit Einführung dieser P-Kontos einiges getan.


jimmy
__

Zitat:
2.3 Sozialgericht Berlin, Beschluss vom 18.09.2013 - S 147 AS 20810/13 ER

Das derzeit geltende Sanktionsrecht nach den §§ 31 ff. SGB II verstößt nicht gegen das aus Art. 1 GG i. V. m. dem Sozialstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 1 GG) hergeleitete menschenwürdige Existenzminimum (vgl. dazu BVerfG v. 09.02.2010 - 1 BvL 1/09).
jimmy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2011, 21:39   #17
Silvia V
Redaktion
 
Benutzerbild von Silvia V
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: NRW
Beiträge: 2.549
Silvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V Enagagiert
Standard AW: Schuldnerberatung sinnvoll ?

Zitat von 293949 Beitrag anzeigen
Wer unter der Pfändungsgrenze liegt braucht nicht zu zahlen: Fertig !!

Niemals sich auf Raten einlassen.

Eine Privatinsolvenz wäre dann Blödsinn !

Niemals sich auf Raten einlassen ! (gibt nur wenige Ausnahmen)

Wenn man ein Konto braucht: dann am besten ein Vollmachtskonto - Wenn man einen guten Freund hat.

Ein P-Konto ist mit zusätzlichen Kosten verbunden und -so ist die bisherige Praxis auch keine 100 % Sicherheit.

Ein 'verbranntes' Konto benutzt man nicht wieder.

Geldeingänge hebt man sofort ab.

Hartz 4 lässt man sich mit Scheck kommen.

(Ich habe zuletzt Mahnwesen aufgebaut und geführt. Ich bin gelernter Bankkaufmann und erzähle keinen Schwachsinn)
Ja und nun??Auch die Ausbildung als Bankkaufmann schützt nicht unbedingt vor "Fehlinterpretationen".
Für den Betroffenen kommt eine Verbraucherinsolvenz zur Zeit eh nicht in Frage,da er bereits vor nicht so langer Zeit das Vergnügen hatte.
Aber diese Aussage ....
Zitat:
Wer unter der Pfändungsgrenze liegt braucht nicht zu zahlen: Fertig !!
ist schlichtweg fahrlässig!
__

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06



"Die Ausschaltung der Schwachen ist der Tod der Gemeinschaft. "

Dietrich Bonhoeffer(1906-1945)
Silvia V ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2011, 21:44   #18
Silvia V
Redaktion
 
Benutzerbild von Silvia V
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: NRW
Beiträge: 2.549
Silvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V Enagagiert
Standard AW: Welche Bank / Sparkasse für P-Konto

Zitat von jimmy Beitrag anzeigen
Hallo Kongo Otto,

ich belese mich auch gerade zum Theme P-Konto, und bin dabei auf diese Seite gestossen: P-Konto | Pfändungsschutzkonto | Girokonto mit Pfändungsschutz
Die gesamte Seite ist sehr umfangreich, und beantwortet fast alle Fragen. Nur das mit den Gebühren für Kontoführung, Zahlungsanweisungen/ Überweisungsaufträge, Geldabbuchungen und Kontoausszug scheint ein Wald mit viel zu vielen Bäumen zu sein.

Bin bei der Sparkasse, und überlege auch, ob oder ob nicht.


jimmy
Hier findet man auch Informationen..

http://www.elo-forum.org/schulden/57...utzkontos.html
__

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06



"Die Ausschaltung der Schwachen ist der Tod der Gemeinschaft. "

Dietrich Bonhoeffer(1906-1945)
Silvia V ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2011, 21:56   #19
jimmy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.12.2009
Beiträge: 3.166
jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy
Standard AW: Welche Bank / Sparkasse für P-Konto

Zitat von Silvia V Beitrag anzeigen
Hier findet man auch Informationen..

http://www.elo-forum.org/schulden/57...utzkontos.html
Danke.
Und genau dort steht z.b. folgendes:

Zitat:
1. Gesetzlicher Sockelschutz
Der gesetzliche Grundfreibetrag von derzeit 985,15 € ist automatisch pfändungsfrei (§ 850k Abs. 1 ZPO-2010 i. V. m. § 850c Abs. 1 Satz 1 ZPO).

3. Sockelschutz erfasst alle Einkommensarten
Der (erhöhte) Sockelpfändungsschutz auf dem P-Konto ist unabhängig davon, wo das Guthaben herstammt! Insoweit sind künftig auch Selbstständige geschützt.2)

4. Individuelle Kontofreigabe als Premiumschutz
Werden auf dem gepfändeten P-Konto Arbeitseinkünfte, Lohnersatzleistungen (wie Altersrente, Krankengeld, Arbeitslosengeld) oder Einkünfte von Selbstständigen gutgeschrieben, die den automatisch geschützten Grundfreitrag von derzeit 985,15 € (siehe II 1) bzw. die erhöhten Freibeträge (siehe II 2) übersteigen, muss sich der Kontoinhaber weiterhin an das Vollstreckungsgericht (bzw. die Vollstreckungsstelle des öffentlichen Gläubigers) wenden und die individuelle Kontofreigabe entsprechend Pfändungstabelle beantragen (§ 850k Abs. 4 ZPO-2010).
jimmy
__

Zitat:
2.3 Sozialgericht Berlin, Beschluss vom 18.09.2013 - S 147 AS 20810/13 ER

Das derzeit geltende Sanktionsrecht nach den §§ 31 ff. SGB II verstößt nicht gegen das aus Art. 1 GG i. V. m. dem Sozialstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 1 GG) hergeleitete menschenwürdige Existenzminimum (vgl. dazu BVerfG v. 09.02.2010 - 1 BvL 1/09).
jimmy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2011, 08:25   #20
elo237
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von elo237
 
Registriert seit: 13.05.2011
Ort: In diesem Sonnensystem
Beiträge: 4.178
elo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiert
Standard AW: Schuldnerberatung sinnvoll ?

Zitat von suax Beitrag anzeigen
Geh bloß zur Schuldnerberatung, und am besten eine, die über einen sozialen Träger geführt wird.
Wenn die Unterlagen beim AG eingereicht sind, gehts ganz schnell. Nach 6 Jahren bist Du dann Schuldenfrei, wenn alles normal läuft.
Hier mal ne Info über Otto
er hat ein P-Konto
er hatte sch eine Pinso hinter sich
und er hat einen normalen Ratenvertrag mit dem Gläubiger
also nichts was Panik auslösen müßte !
elo237 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2011, 12:42   #21
Kongo Otto->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.01.2011
Ort: Lippstadt
Beiträge: 511
Kongo Otto
Standard AW: Schuldnerberatung sinnvoll ?

Hallo,
Vielleicht verstehen wir uns falsch,oder ich habe mich falsch ausgedrückt.
Ich meine eigentlich,da ich bereits eine Privatinsolvenz hintermir habe,und ich wieder neue
Schulden habe,die aber während meines Beschäftigungsverhältnisses entstanden sind,
(ich war bei einer ZAF beschäftigt)könnten die Schuldnerberatungsstellen mich doch
ablehnen,weil die denken könnten,es mache keinen sinn,wenn immer neue Schulden
gemacht werden.
Kongo Otto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2011, 12:45   #22
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.311
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Schuldnerberatung sinnvoll ?

Zitat von Kongo Otto Beitrag anzeigen
Hallo,
Vielleicht verstehen wir uns falsch,oder ich habe mich falsch ausgedrückt.
Ich meine eigentlich,da ich bereits eine Privatinsolvenz hintermir habe,und ich wieder neue
Schulden habe,die aber während meines Beschäftigungsverhältnisses entstanden sind,
(ich war bei einer ZAF beschäftigt)könnten die Schuldnerberatungsstellen mich doch
ablehnen,weil die denken könnten,es mache keinen sinn,wenn immer neue Schulden
gemacht werden.
um so dringender wird es, dass du zu einer Schuldnerberatung gehst, damit mal deine persönlichen 'Ursachen des Schuldenmachens geklärt werden. Viele Schuldnerberatungen arbeiten ganzheitlich und gehen auch deinen individuellen Gründen (Zwang zum Schuldenmachen) auf die Spur.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2011, 13:04   #23
jimmy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.12.2009
Beiträge: 3.166
jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy
Standard AW: Schuldnerberatung sinnvoll ?

Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen
um so dringender wird es, dass du zu einer Schuldnerberatung gehst, damit mal deine persönlichen 'Ursachen des Schuldenmachens geklärt werden. Viele Schuldnerberatungen arbeiten ganzheitlich und gehen auch deinen individuellen Gründen (Zwang zum Schuldenmachen) auf die Spur.
Sollte es tatsächlich ein latentes "Schuldenmachen-Problem" geben, wäre das sicher eher etwas für einen Psychologen.

Aber, aus der Ferne sehe ich das so: Man wird erwerbstätig, verfügt (im Idealfall) über ein vielfaches mehr als ALG2, da ist es doch normal, dass man sich Dinge leistet auf die man vorher verzichten musste.


jimmy
__

Zitat:
2.3 Sozialgericht Berlin, Beschluss vom 18.09.2013 - S 147 AS 20810/13 ER

Das derzeit geltende Sanktionsrecht nach den §§ 31 ff. SGB II verstößt nicht gegen das aus Art. 1 GG i. V. m. dem Sozialstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 1 GG) hergeleitete menschenwürdige Existenzminimum (vgl. dazu BVerfG v. 09.02.2010 - 1 BvL 1/09).
jimmy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2011, 14:51   #24
293949
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Schuldnerberatung sinnvoll ?

Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen
Wir müssen dich schon schwer bitten nicht solche Ratschläged, die zudem auch noch falsch sind und für Betroffene alles noch schlimmer machen zu geben. Auch zeigt mir dein Beitrag, dass du wenig Ahnung hast, was genau bei deien Vorschlägen alles passieren kann.

Wie schon die Überschrif sagt: Schuldnerberatung sinnvoll?

Ja! und zwar ganz schnell!
Bitte, wenn sie meinen- natürlich bleibe ich bei meinen Vorschlägen - die sind ok
Ansonsten schenke ich mir künftig Blogs in diesem Bereich

Grüße
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
schuldnerberatung, sinnvoll

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schuldnerberatung Kongo Otto Schulden 30 25.01.2011 00:44
Neue Schuldnerberatung wolliohne Schulden 0 19.01.2009 19:22
Schuldnerberatung - Das ist Murks wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 25.12.2008 19:53
Zuweisung an d. Schuldnerberatung Georgia ALG II 22 20.06.2007 10:18
EGV und Schuldnerberatung -> InSo sissi.999 ALG II 12 16.10.2006 11:44


Es ist jetzt 19:59 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland