Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Großes Schuldenproblem

Schulden Diskussionen, Rat & Hilfe rund um Überschuldung - Privatinsolvenzthemen im eigenen Unterforum.

-> Achtung <-
In diesem Forenbereich können nur zugelassene Helfer in jedem Thread/Thema schreiben, Hilfesuchende nur im jeweils eigenen Thema/Thread!
Schuldnerberater, Anwälte und ähnlich in diesem Bereich qualifizierte Helfer wenden sich bitte, bei Interesse für erweiterte Schreibrechte, per Kontaktformular an die Redaktion.


Danke Danke:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.06.2011, 12:30   #1
Rennrakete
Elo-User/in
 
Registriert seit: 23.02.2010
Beiträge: 191
Rennrakete
Standard Großes Schuldenproblem

So langsam habe ich fast alle Unterforen durch. Dennoch benötige ich auch hierbei eure Unterstützung, da ich einfach nicht weiter weiß.
Ich habe mir 2007 ein Auto finanziert. Zu der Zeit war ich noch berufstätig. Ende 2008 wurde ich entlassen und bekamt ALG1, bis ich dann ein Jahr später ins ALG2 gerutscht bin.

Die monatliche Rate beträgt 100€, die im Leistungsbezug von ALG2 schon viel sind. Nun konnte ich zwei Raten nicht bezahlen. Mahnungsschreiben von der Bank kamen auch.

Somit stehe ich vor der Kündigung dieses Darlehenvertrages. Die Frage...was macht die Bank? Inkassounternehmen einschalten oder gleich einen Anwalt damit beauftragen oder gleich das Mahnverfahren einleiten? Ich stehe zu meinen Schulden und bin auch zahlungswillig, nur sind diese 100€ monatlich einfach zuviel, wenn einem schon wenig finanzielle Mittel zur Verfügung stehen.

Mehrere Gesprächsversuche mit der Bank habe ich schon probiert und habe um reduzierte Raten gebeten - leider ohne Erfolg. Die Bank wurde auch schon darüber in Kenntnis gesetzt, dass ich mich im Leistungsbezug befinde. Bis zum GV möchte ich es gar nicht kommen lassen. Von daher nun die Frage, was man machen kann?

Das Auto hat derzeit einen Wert von ca. 1.800€. Offen sind noch 2.600€. Wenn es nun soweit kommt, dass der GV kommt, lässt der sich dann eigentlich auf eine Ratenzahlung ein? Zahlen möchte ich es nach Möglichkeit auf jeden Fall, da ich dafür unterschrieben habe und zu der Sache stehe. Eine Umschuldung wäre auch eine Möglichkeit, nur wird das schwer, wenn man ALG2 bekommt.
Wo ich mir aber die meisten Sorgen mache ist, wenn es wirklich bis zum GV kommt und er mein geliebtes Hab und Gut pfändet, wie meinen Computer, den ich wirklich nicht entbehren kann (nicht beruflich, ca. 550€ wert).
Was würdet ihr also in meinem Fall tun? Zur Schuldnerberatung gehen? Inwiefern können die mir da helfen?


Ich bin derzeit mit den Nerven wieder mal am Ende und weiß einfach nicht weiter.
Rennrakete ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2011, 13:30   #2
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Großes Schuldenproblem

Zitat von Rennrakete Beitrag anzeigen
So langsam habe ich fast alle Unterforen durch. Dennoch benötige ich auch hierbei eure Unterstützung, da ich einfach nicht weiter weiß.
Ich habe mir 2007 ein Auto finanziert. Zu der Zeit war ich noch berufstätig. Ende 2008 wurde ich entlassen und bekamt ALG1, bis ich dann ein Jahr später ins ALG2 gerutscht bin.

Die monatliche Rate beträgt 100€, die im Leistungsbezug von ALG2 schon viel sind. Nun konnte ich zwei Raten nicht bezahlen. Mahnungsschreiben von der Bank kamen auch.

Somit stehe ich vor der Kündigung dieses Darlehenvertrages. Die Frage...was macht die Bank? Inkassounternehmen einschalten oder gleich einen Anwalt damit beauftragen beides ist möglich oder gleich das Mahnverfahren einleiten? vorher kommen Mahnungen u. 'ne Kündigungsdrohung, hast Du die schon? Ich stehe zu meinen Schulden und bin auch zahlungswillig, nur sind diese 100€ monatlich einfach zuviel, wenn einem schon wenig finanzielle Mittel zur Verfügung stehen.

Mehrere Gesprächsversuche mit der Bank habe ich schon probiert und habe um reduzierte Raten gebeten - leider ohne Erfolg. Die Bank wurde auch schon darüber in Kenntnis gesetzt, dass ich mich im Leistungsbezug befinde. Bis zum GV möchte ich es gar nicht kommen lassen. Von daher nun die Frage, was man machen kann?

Hast Du privat jemanden, von dem Du Geld gegen Ratenrückzahlung bekommen kannst?

Das Auto hat derzeit einen Wert von ca. 1.800€. Offen sind noch 2.600€. Differenz Zinsen u. Gebühren? Wenn es nun soweit kommt, dass der GV kommt, lässt der sich dann eigentlich auf eine Ratenzahlung ein? Nicht über Jahre. Die Möglichkeit dürfte ausfallen. Zahlen möchte ich es nach Möglichkeit auf jeden Fall, da ich dafür unterschrieben habe und zu der Sache stehe. Eine Umschuldung wäre auch eine Möglichkeit, Nein! Das ist die Schlechteste... nur wird das schwer, wenn man ALG2 bekommt.
Wo ich mir aber die meisten Sorgen mache ist, wenn es wirklich bis zum GV kommt und er mein geliebtes Hab und Gut pfändet, wie meinen Computer, den ich wirklich nicht entbehren kann (nicht beruflich, ca. 550€ wert). Den nimmt der GV nicht mit. Bringt nicht genug.
Was würdet ihr also in meinem Fall tun? Zur Schuldnerberatung gehen? Inwiefern können die mir da helfen?


Ich bin derzeit mit den Nerven wieder mal am Ende und weiß einfach nicht weiter.
Tja, wenn Du nur Sozialleistungen bekommst, kann Dir nicht viel passieren.
Hast Du eine Arbeit in Aussicht?
  Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2011, 13:41   #3
Rennrakete
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.02.2010
Beiträge: 191
Rennrakete
Standard AW: Großes Schuldenproblem

Vielen Dank für deine Antwort.

Eine Art Kündigungsdrohung habe ich schon erhalten, wenn ich die Raten weiter nicht bezahle. Im privaten Umfeld habe ich keine Möglichkeit, diese Summe zu erhalten, um somit das Auto auszulösen. Insgesamt, inkl. Zinsen sind eben noch ca. 2.600€ zu begleichen.

Aus welchem Grund wäre denn eine Umschuldung schlecht? Einen Job habe ich derzeit nicht in Aussicht, bin zudem auch noch krankgeschrieben...
Rennrakete ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2011, 13:47   #4
hellucifer
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.12.2005
Ort: Osnabrück
Beiträge: 1.780
hellucifer Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Großes Schuldenproblem

Bis zur Bezahlung der Restschuld bzw. des Kaufbetrages bleibt das Auto im Eigentum des Gläubigers bzw. Verkäufers.

Du solltest dem Kreditinstitut mitteilen, dass du nur eine niedrigere Tilgungsrate bezahlst oder gar nicht mehr. Auf der Differenz des Verkaufserlöses zum Restschuldbetrag bleibt die Bank dann sitzen. Ist sie auch selber schuld daran, darf sie halt keinen Kredit an Leute vergeben, die zahlungsunfähig sind oder keine Sicherheiten bieten können. Selbst verkaufen würde ich das Auto nicht.

Man lerne daraus, ein Auto niemals auf Pump zu kaufen. Selbst wenn es für die Arbeit unentbehrlich sein. Da würde ich lieber erwerbslos bleiben, als mich zu verschulden. Man sieht ja, was dabei herauskommt, wenn der Arbeitsplatz futsch ist.
hellucifer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2011, 13:48   #5
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Großes Schuldenproblem

Zitat von Rennrakete Beitrag anzeigen
Vielen Dank für deine Antwort.

Eine Art Kündigungsdrohung habe ich schon erhalten, wenn ich die Raten weiter nicht bezahle. Im privaten Umfeld habe ich keine Möglichkeit, diese Summe zu erhalten, um somit das Auto auszulösen. Insgesamt, inkl. Zinsen sind eben noch ca. 2.600€ zu begleichen.

Aus welchem Grund wäre denn eine Umschuldung schlecht? Einen Job habe ich derzeit nicht in Aussicht, bin zudem auch noch krankgeschrieben...
Weil man i.d.R. dann noch mehr Schulden an der Backe hat.......... deswegen bloß keine Umschuldung!

Kontaktiere eine Schuldnerberatung zur Erstberatung.

Ich persönlich würde vielleicht noch ein Gespräch mit der Bank versuchen.

Wenn die sich auf nichts einlassen, dann geht's wohl leider ins Mahnverfahren. Auf Deine Finanzen hat es keinen Einfluß, weil nichts zu holen.
  Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2011, 14:04   #6
Gaestin
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 1.164
Gaestin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Großes Schuldenproblem

Man lerne daraus.....
aber jetzt ist es nun mal passiert!

Ich habe damals mein erstes Auto
auf Raten gekauft, Preis war in
zwölf Raten, ich hatte gerechnet,
daß ich die Stelle mindestens ein Jahr
behalte und ein Auto zu diesem Preis gekauft,
(billig, Summe der zwölf Raten)
weil die Stelle sehr weit weg war.

Ich denke, er hat es schon gelernt und er ist ohnehin
zahlungswillig.
Gaestin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2011, 14:16   #7
Rennrakete
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.02.2010
Beiträge: 191
Rennrakete
Standard AW: Großes Schuldenproblem

Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
Weil man i.d.R. dann noch mehr Schulden an der Backe hat.......... deswegen bloß keine Umschuldung!

Kontaktiere eine Schuldnerberatung zur Erstberatung.

Ich persönlich würde vielleicht noch ein Gespräch mit der Bank versuchen.

Wenn die sich auf nichts einlassen, dann geht's wohl leider ins Mahnverfahren. Auf Deine Finanzen hat es keinen Einfluß, weil nichts zu holen.
Ich habe gerade bei der Schuldnerberatung angerufen und bin dort bereits nächsten Dienstag. Vorher geht es bei denen leider nicht. Ich nehme mal an, dass dann so oder so noch ein weiteres Gespräch mit der Bank versucht wird.

Jedenfalls werde ich wohl mit der nächsten Regelzahlung 200€ berappen und den Ratenrückstand verkleinern. Habe ich (und meine Freundin) eben weniger zu essen.
Dass im Falle eines Besuchs von einem GV nichts zu holen ist, ist mir bewusst. Ich kann es aber nicht mit meinem Gewissen vereinbaren und die Bank darauf sitzenlassen. Woher bist du dir eigentlich sicher, dass ein GV nicht auch anteilig etwas pfändet, wie eben meinen Computer? Immerhin hätte die Bank dann einen Teil.

Zitat von Gaestin Beitrag anzeigen
Man lerne daraus.....
aber jetzt ist es nun mal passiert!

Ich habe damals mein erstes Auto
auf Raten gekauft, Preis war in
zwölf Raten, ich hatte gerechnet,
daß ich die Stelle mindestens ein Jahr
behalte und ein Auto zu diesem Preis gekauft,
(billig, Summe der zwölf Raten)
weil die Stelle sehr weit weg war.

Ich denke, er hat es schon gelernt und er ist ohnehin
zahlungswillig.
Ja, aus der Sache habe ich auf jeden Fall gelernt. Ich bereue meine Unterschrift, was ich aber nun nicht mehr ändern kann. Sie wurde von mir getätigt und es muss eine Lösung gefunden werden.
Rennrakete ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2011, 14:22   #8
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Großes Schuldenproblem

Sprich erst mit der Schuldnerberatung, bevor Du irgendwas überweist.

Dein PC im Wert von rund 500 Euronen wird den GV nicht interessieren. Da hat er mehr Aufwand mit als ihm der Versteigerungserlös bringt.
Mein Notebook hat er damals auch nicht mitgenommen.
  Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2011, 14:26   #9
Rennrakete
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.02.2010
Beiträge: 191
Rennrakete
Standard AW: Großes Schuldenproblem

Ok, so werde ich es machen. Ich danke euch schonmal für eure kompetenten Antworten. Wenn ich weiteres weiß, werde ich mich wieder melden.
Rennrakete ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2011, 16:46   #10
Capri->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.07.2010
Beiträge: 699
Capri Capri
Standard AW: Großes Schuldenproblem

Zitat von Rennrakete Beitrag anzeigen
Ok, so werde ich es machen. Ich danke euch schonmal für eure kompetenten Antworten. Wenn ich weiteres weiß, werde ich mich wieder melden.
Viel Glück und berichte!
Capri ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2011, 17:07   #11
Gaestin
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 1.164
Gaestin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Großes Schuldenproblem

ich wünsche Dir auch Glück!
Gaestin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2011, 09:16   #12
salame_->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 06.05.2011
Beiträge: 8
salame_
Standard AW: Großes Schuldenproblem

Zitat:
Man lerne daraus.....
aber jetzt ist es nun mal passiert!

Manchmal muss man einfach seine eigenen Fehler machen! Diese wiederholt man dann nicht nochmal so leicht, sondern man lernt dazu!

Ich wünsche dir auch viel Glück bei allem. Du kannst uns ja auf dem Laufenden halten.
salame_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2011, 10:19   #13
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Großes Schuldenproblem

Auf welche Weise entstehen denn solch Links wie der in #12?
  Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2011, 06:10   #14
mathias74
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von mathias74
 
Registriert seit: 27.11.2009
Beiträge: 1.801
mathias74 mathias74 mathias74
Standard AW: Großes Schuldenproblem

Zitat von hellucifer Beitrag anzeigen

Man lerne daraus, ein Auto niemals auf Pump zu kaufen. Selbst wenn es für die Arbeit unentbehrlich sein. Da würde ich lieber erwerbslos bleiben, als mich zu verschulden. Man sieht ja, was dabei herauskommt, wenn der Arbeitsplatz futsch ist.
Woher soll ein Arbeitnehmer wissen das er irgendwann seine Arbeit verliert die meisten Autos in Deutschland sind auf Pump gekauft, siehe auch Abwrackprämie.
mathias74 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2011, 18:15   #15
Rennrakete
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.02.2010
Beiträge: 191
Rennrakete
Standard AW: Großes Schuldenproblem

Ich habe nochmal eine Frage zwischendurch. Inwiefern ist es der Bank möglich, einen sofortigen Vollstreckungsbescheid gegen mich zu beantragen oder ist das normale gerichtliche Mahnverfahren, sprich mit vorher kommenden Mahnbescheid, gesetzlich festgesetzt?
Rennrakete ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2011, 18:47   #16
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Großes Schuldenproblem

Zitat von Rennrakete Beitrag anzeigen
Ich habe nochmal eine Frage zwischendurch. Inwiefern ist es der Bank möglich, einen sofortigen Vollstreckungsbescheid gegen mich zu beantragen oder ist das normale gerichtliche Mahnverfahren, sprich mit vorher kommenden Mahnbescheid, gesetzlich festgesetzt?
Eine andere Möglichkeit für den Gläubiger wäre es, zu klagen:

Mahnverfahren

MV dürfte aber einfacher u. kostengünstiger sein.

Sofortiger VB ist möglich, wenn z.B. schon tituliert ist...
  Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2011, 19:29   #17
Rennrakete
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.02.2010
Beiträge: 191
Rennrakete
Standard AW: Großes Schuldenproblem

Ok, aber einen Titel erhält man afaik ja eigentlich nur über das gerichtliche Mahnverfahren. Ich bin einfach nur nervös. Bin gespannt, inwieweit mir die Schuldnerberatung helfen kann.
Rennrakete ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2011, 19:35   #18
Donauwelle
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.01.2008
Beiträge: 1.407
Donauwelle Donauwelle
Standard AW: Großes Schuldenproblem

Welcher PC (insbesondere den man beruflich nutzt) hat denn gebraucht einen Wert von 550,- EUR? Selbst wenn ich mir einen Gamer mit doppelter Grafikkarte und I7 zusammenbaue, hat der nach einem halben Jahr weniger Restwert...
Donauwelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2011, 19:40   #19
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Großes Schuldenproblem

Zitat von Rennrakete Beitrag anzeigen
Ok, aber einen Titel erhält man afaik ja eigentlich nur über das gerichtliche Mahnverfahren.
Nicht auch bei einem vorliegenden Schuldanerkenntnis?
So perfekt kenn' ich mich da auch nicht aus.
Aber einer der Profis wird sich schon noch melden.

Und Schuldnerberatung ist eigentlich immer ein guter Weg.
  Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2011, 20:15   #20
Rennrakete
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.02.2010
Beiträge: 191
Rennrakete
Standard AW: Großes Schuldenproblem

Ja, über die Schuldanerkenntnis habe ich auch etwas gelesen. In dem Fall besteht ein Titel. Nichts davon ist aber bisher passiert. Von daher bleibt mir nichts andere übrig, als den Dienstag abzuwarten. Dennoch danke ich dir für deine Antworten.:)
Rennrakete ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2011, 20:33   #21
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Großes Schuldenproblem

Viel Glück!

Berichte weiter wg. den Erfahrungswerten. :-)
  Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2011, 20:34   #22
Silvia V
Redaktion
 
Benutzerbild von Silvia V
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: NRW
Beiträge: 2.549
Silvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V Enagagiert
Standard AW: Großes Schuldenproblem

Zitat von Rennrakete Beitrag anzeigen
Ich habe nochmal eine Frage zwischendurch. Inwiefern ist es der Bank möglich, einen sofortigen Vollstreckungsbescheid gegen mich zu beantragen oder ist das normale gerichtliche Mahnverfahren, sprich mit vorher kommenden Mahnbescheid, gesetzlich festgesetzt?
Sofern der Darlehensvertrag eine Lohn-oder Gehaltsabtretung enthält(und diese im Arbeitsvertrag nicht ausgeschlossen wurde),geht es auch ganz fix und ein MB ist nicht nötig.
Aber das hat sich bei Dir erübrigt.
Bleib ganz ruhig und warte den Termin bei der Schuldnerberatung ab.
__

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06



"Die Ausschaltung der Schwachen ist der Tod der Gemeinschaft. "

Dietrich Bonhoeffer(1906-1945)
Silvia V ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2011, 20:56   #23
Inkasso
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Inkasso
 
Registriert seit: 25.10.2005
Beiträge: 3.649
Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso
Standard AW: Großes Schuldenproblem

Zitat von Rennrakete Beitrag anzeigen
Ja, über die Schuldanerkenntnis habe ich auch etwas gelesen. In dem Fall besteht ein Titel. Nichts davon ist aber bisher passiert. Von daher bleibt mir nichts andere übrig, als den Dienstag abzuwarten. Dennoch danke ich dir für deine Antworten.:)
m.w wäre nur bei einem notariellen Schuldanerkenntnis tituliert

Einige GL bieten dem Schuldner an die Notarkosten freundlicherweise zu übernehmen
__

EX Inkasso MA - keine juristischen Fachkenntnisse
Inkasso ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2011, 15:20   #24
Rennrakete
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.02.2010
Beiträge: 191
Rennrakete
Standard AW: Großes Schuldenproblem

Ok, heute hatte ich den Termin bei der Schuldnerberatung. Rausgekommen ist, dass ich an die Bank erstmal einen Brief schreiben soll, dass die Ratenzahlung mit Hilfe eines Familienmitglieds fortgeführt wird und dass der vorhandene Ratenrückstand hinten angehängt wird, quasi eine Verlängerung von zwei Monaten.

Wenn die Bank nun die Kündigung raushaut, soll ich mich nochmal melden. Leider ist bei der Schuldnerberatung eine Vorlaufzeit von 1-2 Monaten. In der Zeit kann natürlich vieles schief laufen, sodass ich dann nicht rechtzeitig weitere Hilfe in Anspruch nehmen kann. Brief ist auch schon weg (gefaxt). Nun heisst es also abwarten, was passiert.
Rennrakete ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2011, 16:06   #25
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Großes Schuldenproblem

*Daumendrück
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
großes, schuldenproblem

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Großes Problem UnbekanntesEtwas Allgemeine Fragen 11 11.05.2011 17:29
Kostenaufteilung WG großes Haus Priscilla KDU - Miete / Untermiete 16 27.12.2010 14:20
großes Computer Problem mathias74 Technische Mitteilungen, Fragen und Antworten 9 02.12.2010 09:18
Ein großes Problem im Minijob verona Ein Euro Job / Mini Job 1 27.07.2010 13:38
Großes Problem... Sparbuch Icke09 ALG II 62 03.07.2009 15:47


Es ist jetzt 01:07 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland