Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Inkasso-Club fordert 'Arbeitslosenbescheid' bei Ratenzahlung

Schulden Diskussionen, Rat & Hilfe rund um Überschuldung - Privatinsolvenzthemen im eigenen Unterforum.

-> Achtung <-
In diesem Forenbereich können nur zugelassene Helfer in jedem Thread/Thema schreiben, Hilfesuchende nur im jeweils eigenen Thema/Thread!
Schuldnerberater, Anwälte und ähnlich in diesem Bereich qualifizierte Helfer wenden sich bitte, bei Interesse für erweiterte Schreibrechte, per Kontaktformular an die Redaktion.


Danke Danke:  4
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.05.2011, 12:34   #1
Googleberg->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.02.2011
Beiträge: 31
Googleberg
Standard Inkasso-Club fordert 'Arbeitslosenbescheid' bei Ratenzahlung

Es geht um einen Betrag von gerade mal 200euro. Der Schuldner ist weder in Insolvenz noch hatte er je den Offenbarungseid geleistet.

Obwohl auf ALG 2 (Hartz4) wurde dem Inkasso Club telefonisch eine Ratenzahlung vorgeschlagen. Der Inkasso Club stimmte zu, und ließ verstehen er würde dem Schuldner einen entsprechenden 'Ratenvertrag' zukommen lassen. Außerdem wolle der Club eine Kopie des aktuellen Arbeitslosenbescheids...

Ist das so üblich? Datenschutz?
Googleberg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2011, 12:50   #2
Seebarsch->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.04.2006
Ort: NRW
Beiträge: 887
Seebarsch Seebarsch Seebarsch
Standard AW: Inkasso-Club fordert 'Arbeitslosenbescheid' bei Ratenzahlung

Hallo,
was soll da der Datenschutz?
Wenn dem Inkasso eine Ratenzahlung wegen Arbeitslosigkeit vorgeschlagen wurde, kann das Inkassobüro doch einen Nachweis verlangen!
Woher sollte das Inkassobüro denn sonst von der Arbeitslosigkeit wissen?
Im übrigen muss das Inkassobüro ja auch einer Ratenzahlung nicht zustimmen!
Das ist reine Kulanz des Gläubigers!
Seebarsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2011, 12:50   #3
Speedport
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Speedport
 
Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 3.338
Speedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport Enagagiert
Standard AW: Inkasso-Club fordert 'Arbeitslosenbescheid' bei Ratenzahlung

Zitat von Googleberg Beitrag anzeigen
Es geht um einen Betrag von gerade mal 200euro. Der Schuldner ist weder in Insolvenz noch hatte er je den Offenbarungseid geleistet.

Obwohl auf ALG 2 (Hartz4) wurde dem Inkasso Club telefonisch eine Ratenzahlung vorgeschlagen. Der Inkasso Club stimmte zu, und ließ verstehen er würde dem Schuldner einen entsprechenden 'Ratenvertrag' zukommen lassen. Außerdem wolle der Club eine Kopie des aktuellen Arbeitslosenbescheids...

Ist das so üblich? Datenschutz?
Wenn Arbeitslosigkeit behauptet wird, um eine Ratenzahlung zu erreichen, würde ich als Gläubiger auch einen Nachweis haben wollen. Wenn man das nicht will, braucht man ja keine Ratenzahlung eingehen.

Wichtiger finde ich, daß im Vertrag ein Zinsmoratorium für die Zeit der Abzahlung festgehalten wird. Obwohl, bei dem Betrag...........
__

Gruß
speedport

Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht Dich auf sein Niveau herab und schlägt Dich da mit seiner Erfahrung.

Reiche und Schweine werden nach ihrem Tod besonders geschätzt.


Speedport ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2011, 13:00   #4
keksdesgrauens
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.03.2010
Ort: Hannover
Beiträge: 214
keksdesgrauens Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Inkasso-Club fordert 'Arbeitslosenbescheid' bei Ratenzahlung

Wenn man keine Daten raus geben will, dann immer Ratenzahlung ohne Erwähnung von Arbeitslosigkeit. Oft lassen sich die Leute auf eine Ratenzahlung ein, weil sie Angst haben das sie gar kein Geld sehen werden.
keksdesgrauens ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2011, 17:47   #5
Kaffeesäufer
 
Registriert seit: 20.02.2011
Beiträge: 1.899
Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer
Standard AW: Inkasso-Club fordert 'Arbeitslosenbescheid' bei Ratenzahlung

Bei 200 Euro würde ich als Gläubiger keine Angst haben, sind ja im Pronzip Peanuts für die.Ich als Gläubiger würde auch sowas verlangen und wenn ichs nicht bekäme weitere Schritt einleiten was auf Dauer wesentlich teurer wird als nur dann die 200.-€........
Könnt ja jeder kommen und behaupten das er ALGII bezieht.....
Kaffeesäufer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2011, 20:42   #6
Forenmen
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.02.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 965
Forenmen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Inkasso-Club fordert 'Arbeitslosenbescheid' bei Ratenzahlung

Hallo

mit welchem recht soll der Inkasso der ALG bescheid zustehen?

Wenn ich dem Inkasso eine Ratenzahlung anbiete sollen die froh sein.
Eine Kopie des ALG Bescheids hat die nicht zu Interressieren.
Hauptsache die vereinbarte Ratenzahlung wird eingehalten.
Naja eigentlich zahlt man an den gläubiger und nicht die dummen Inkassogebühren.


Gruss Uwe
Forenmen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2011, 20:43   #7
Inkasso
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Inkasso
 
Registriert seit: 25.10.2005
Beiträge: 3.649
Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso
Standard AW: Inkasso-Club fordert 'Arbeitslosenbescheid' bei Ratenzahlung

Zitat von Googleberg Beitrag anzeigen
Es geht um einen Betrag von gerade mal 200euro. Der Schuldner ist weder in Insolvenz noch hatte er je den Offenbarungseid geleistet.

Obwohl auf ALG 2 (Hartz4) wurde dem Inkasso Club telefonisch eine Ratenzahlung vorgeschlagen. Der Inkasso Club stimmte zu, und ließ verstehen er würde dem Schuldner einen entsprechenden 'Ratenvertrag' zukommen lassen. Außerdem wolle der Club eine Kopie des aktuellen Arbeitslosenbescheids...

Ist das so üblich? Datenschutz?
Ich würde keine kostenverursachende Ratenzahlung mit einem Inkassoladen machen !
Warum auch ?
NICHTS unterschreiben
Telefongespräche zahlen übrigens NULL

Gib doch mal mehr Infos zur Forderung !
und : Was ist eigentlich ein Inkasso Club ???
__

EX Inkasso MA - keine juristischen Fachkenntnisse
Inkasso ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2011, 20:45   #8
Inkasso
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Inkasso
 
Registriert seit: 25.10.2005
Beiträge: 3.649
Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso
Standard AW: Inkasso-Club fordert 'Arbeitslosenbescheid' bei Ratenzahlung

Zitat von Forenmen Beitrag anzeigen
Hallo

mit welchem recht soll der Inkasso der ALG bescheid zustehen?

Wenn ich dem Inkasso eine Ratenzahlung anbiete sollen die froh sein.
Eine Kopie des ALG Bescheids hat die nicht zu Interressieren.
Hauptsache die vereinbarte Ratenzahlung wird eingehalten.
Naja eigentlich zahlt man an den gläubiger und nicht die dummen Inkassogebühren.


Gruss Uwe

Genau so ist es !
__

EX Inkasso MA - keine juristischen Fachkenntnisse
Inkasso ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2011, 21:05   #9
Speedport
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Speedport
 
Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 3.338
Speedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport Enagagiert
Standard AW: Inkasso-Club fordert 'Arbeitslosenbescheid' bei Ratenzahlung

Zitat von Inkasso Beitrag anzeigen
Ich würde keine kostenverursachende Ratenzahlung mit einem Inkassoladen machen !
Ich auch nicht, aber wenn jemand, um eine Ratenzahlung zu erreichen auf seine Arbeitslosigkeit verweist, braucht er sich nicht wundern, wenn die Gegenseite einen Beweis für die Richtigkeit dieser Behauptung haben will.

.......................................................[/QUOTE]
__

Gruß
speedport

Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht Dich auf sein Niveau herab und schlägt Dich da mit seiner Erfahrung.

Reiche und Schweine werden nach ihrem Tod besonders geschätzt.


Speedport ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2011, 21:55   #10
Inkasso
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Inkasso
 
Registriert seit: 25.10.2005
Beiträge: 3.649
Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso
Standard AW: Inkasso-Club fordert 'Arbeitslosenbescheid' bei Ratenzahlung

Zitat:
Ich auch nicht, aber wenn jemand, um eine Ratenzahlung zu erreichen auf seine Arbeitslosigkeit verweist, braucht er sich nicht wundern, wenn die Gegenseite einen Beweis für die Richtigkeit dieser Behauptung haben will.
Ist Schon klar ...
Die wollen aber in erster Linie dem TE vor allem einen teuren Ratenzahler aufs Auge drücken und hoffen hier auf Unkenntnis !

Der TE sollte lieber mal mehr Infos geben und uns mitteilen um was für eine Art Forderung / Gläubiger es sich gierbei handelt
__

EX Inkasso MA - keine juristischen Fachkenntnisse
Inkasso ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
arbeitslosenbescheid, fordert, inkassoclub, ratenzahlung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rüttgers Club,die Luft wird dünner wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 4 21.04.2010 15:21
Best Ager Job - Club Gerberstr.12-14 aufruhig ALG II 6 01.08.2009 12:55
Vergleichskosten bei Ratenzahlung (Real Inkasso) jaffa Schulden 6 20.01.2009 23:33
club pauschale b regelm Besuch Beratungs Schnegge ALG II 1 01.03.2008 10:27
club pauschale b regelm Besuch Beratungs Schnegge Allgemeine Fragen 0 28.02.2008 13:25


Es ist jetzt 21:46 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland