Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Proceed Collection Angelegenheit...

Schulden Diskussionen, Rat & Hilfe rund um Überschuldung - Privatinsolvenzthemen im eigenen Unterforum.

-> Achtung <-
In diesem Forenbereich können nur zugelassene Helfer in jedem Thread/Thema schreiben, Hilfesuchende nur im jeweils eigenen Thema/Thread!
Schuldnerberater, Anwälte und ähnlich in diesem Bereich qualifizierte Helfer wenden sich bitte, bei Interesse für erweiterte Schreibrechte, per Kontaktformular an die Redaktion.


Danke Danke:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.04.2011, 16:33   #1
Wildthing
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Wildthing
 
Registriert seit: 12.03.2011
Ort: Hannover
Beiträge: 4
Wildthing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Unglücklich Proceed Collection Angelegenheit...

Grüß euch alle,

Ich habe am 03.03.11 ein schreiben von der Proceed Collection Service erhalten wo sie eine Gesamtforderung in der Höhe von 435,08 machen.

Daraufhin habe ich sie angeschrieben mit folgenden Text:
Zitat:
Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit teile ich Ihnen mit, dass ich bezüglich Ihres Schreibens sowohl die Hauptforderung als auch Ihren Anspruch auf jegliche Inkassokosten vollumfänglich bestreite.

Es wird von Ihnen nicht dargelegt, für welche bzw. wann angeblich von mir bei Ihrem Mandanten bestellte Ware Ihr Mandant eine Forderung gegen mich erhebt.
Eine Auftragsvergabe an Ihren Mandanten zur Bestellung irgendeiner Ware ist zu keinem Zeitpunkt erfolgt, es existiert daher kein wirksamer Vertrag zwischen mir und Ihrem Mandanten.

Zudem weise ich darauf hin, dass Ihrem Schreiben eine Bevollmächtigung im Original seitens Ihres Mandanten für den Inkassoauftrag gem. § 174 BGB sowohl die Kopie des Titels nicht beilag.
Ihr Schreiben enthält nicht einmal die Angabe einer Rechnungsnummer für eine Rechnung, die der Forderungssteller an mich ausgestellt haben müsste.
Weiterhin fehlt eine Angabe des Rechnungsdatums.

Wie bereits ausgeführt, wird daher die Forderung vollumfänglich bestritten. Dies haben Sie dem Forderungssteller mitzuteilen. Forderungen, die weder qualifiziert dargelegt noch in der Sache begründet sind, und die dem Forderungssteller daher nicht zustehen, werde ich nicht begleichen.
Daraufhin schrieben sie am 11.03 zurück und sendeten mir ein Kopie der Bevollmächtigung und ein Text das der Titel nachträglich übersendet wird.

Heute habe ich dann in der Post wieder ein Brief von denen erhalten mit einer Kopie eines Vollstreckungsbescheid aus dem Jahre 1996.


Was soll ich nun machen ?
Ich selber bin Harz 4 Empfänger mit ein P Konto und weiß das ich die Bevollmächtigung in Original haben soll/muss. Aber frage mich in wie weit der Titel der auch nicht in ihren Namen läuft noch
rechtens ist.

Ich muss dazu sagen das seid 1996 kein Versuch unternommen wurde den Betrag auf der Kopie vom Vollstreckungsbescheid in Höhe von 524,98 ein zu treiben. Mir ist bewusst das somit auch die Zinsen Verjährt sind.


Vielleicht könnte mir jemand mit Rat behilflich sein und beantworte gerne jede frage.


Mit freundlichen grüßen
Wildthing
Wildthing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2011, 20:06   #2
Silvia V
Redaktion
 
Benutzerbild von Silvia V
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: NRW
Beiträge: 2.549
Silvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V Enagagiert
Standard AW: Proceed Collection Angelegenheit...

Zitat von Wildthing Beitrag anzeigen
Grüß euch alle,

Ich habe am 03.03.11 ein schreiben von der Proceed Collection Service erhalten wo sie eine Gesamtforderung in der Höhe von 435,08 machen.

Daraufhin habe ich sie angeschrieben mit folgenden Text:
Daraufhin schrieben sie am 11.03 zurück und sendeten mir ein Kopie der Bevollmächtigung und ein Text das der Titel nachträglich übersendet wird.

Heute habe ich dann in der Post wieder ein Brief von denen erhalten mit einer Kopie eines Vollstreckungsbescheid aus dem Jahre 1996.


Was soll ich nun machen ?
Ich selber bin Harz 4 Empfänger mit ein P Konto und weiß das ich die Bevollmächtigung in Original haben soll/muss. Aber frage mich in wie weit der Titel der auch nicht in ihren Namen läuft noch
rechtens ist.

Ich muss dazu sagen das seid 1996 kein Versuch unternommen wurde den Betrag auf der Kopie vom Vollstreckungsbescheid in Höhe von 524,98 ein zu treiben. Mir ist bewusst das somit auch die Zinsen Verjährt sind.


Vielleicht könnte mir jemand mit Rat behilflich sein und beantworte gerne jede frage.


Mit freundlichen grüßen
Wildthing
Du könntest nach so langer Zeit die Einrede der Verwirkung geltend machen.Da der Gläubiger trotz des vollstreckbaren Titels und Deiner ihm bekannten Wohnadresse(oder bist Du oft umgezogen?)nicht aktiv wurde,konntest Du davon ausgehen,das die Angelegenheit erledigt ist.
Es kann aber sein,das diese Variante nur auf dem Klageweg durchsetzbar ist.
Hast Du zwischendurch Mahnungen erhalten?

Hier auch ein Urteil dazu..
Zitat:
Verwirkung Ein titulierter Darlehensrückzahlungsanspruch gegen die einkommenslose mitverpflichtete Ehefrau ist verwirkt, wenn ihre Inanspruchnahme über zwanzig Jahre bei fehlendem SchufaEintrag und trotz Erreichbarkeit auf Grund regelmäßiger polizeilicher Anmeldung versäumt wurde.
OLG Frankfurt/M. Beschl. v. 08.10.2002, AZ: 13 W 54/02
Quelle: ZVI 2003, 116
OLG Frankfurt/M. Beschl. v. 08.10.2002

Der Titel ist formal gültig,auch wenn noch der Name des Ursprungsgläubigers drauf steht.
Du bekommst ALG II und wirst deshalb den Freibetrag kaum überschreiten,also ist auch nichts pfändbar.
Hier im Forum kannst Du so einiges zum P-Konto lesen,mach das bitte,denn es gibt so einige Tücken.

Vielleicht solltest Du zur Unterstützung eine Schuldnerberatung aufsuchen.
__

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06



"Die Ausschaltung der Schwachen ist der Tod der Gemeinschaft. "

Dietrich Bonhoeffer(1906-1945)
Silvia V ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2011, 08:35   #3
Wildthing
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Wildthing
 
Registriert seit: 12.03.2011
Ort: Hannover
Beiträge: 4
Wildthing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Proceed Collection Angelegenheit...

Zitat von Silvia V Beitrag anzeigen
Du könntest nach so langer Zeit die Einrede der Verwirkung geltend machen.Da der Gläubiger trotz des vollstreckbaren Titels und Deiner ihm bekannten Wohnadresse(oder bist Du oft umgezogen?)nicht aktiv wurde,konntest Du davon ausgehen,das die Angelegenheit erledigt ist.
Es kann aber sein,das diese Variante nur auf dem Klageweg durchsetzbar ist.
Hast Du zwischendurch Mahnungen erhalten?

Hier auch ein Urteil dazu..
OLG Frankfurt/M. Beschl. v. 08.10.2002

Der Titel ist formal gültig,auch wenn noch der Name des Ursprungsgläubigers drauf steht.
Du bekommst ALG II und wirst deshalb den Freibetrag kaum überschreiten,also ist auch nichts pfändbar.
Hier im Forum kannst Du so einiges zum P-Konto lesen,mach das bitte,denn es gibt so einige Tücken.

Vielleicht solltest Du zur Unterstützung eine Schuldnerberatung aufsuchen.
Hi Silvia

Na ja ich war 4 Jahre nicht im Lande und danach nur in Hannover seid 2000. Und in der zeit (1996-2011) gab es nie eine Mahnung.

Und die Problematik mit P Konto sind mir auch bekannt aber nicht so schwergewichtig für mich soweit als Harz 4 Empfänger wegen der Summe des Geldes jeden Monats.

Ziehe es auch in Erwägung eine Privat Insolvenz an zu streben da dies nicht meine einzigen Schulden sind

Danke dir für deine Antwort

Mit freundlichen grüßen
Wildthing
Wildthing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2011, 09:06   #4
arbeitslos in holland
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von arbeitslos in holland
 
Registriert seit: 16.08.2010
Ort: im Datenloch der NSA ;)
Beiträge: 9.576
arbeitslos in holland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Proceed Collection Angelegenheit...

gibt es ein notarielles schuldeingeständnis ?

dann wäre der titel 30 jahre gültig. ohne sieht es düster aus für den gläubiger !

Schuldanerkenntnis

verjährungen:

Zentrale Schuldnerberatung Stuttgart
__

„De wereld is een hooiberg – elk plukt ervan, wat hij kan krijgen“ („Die Welt ist ein Heuhaufen, ein jeder pflückt davon, soviel er kann“

Hieronymus Bosch 1450-1516
arbeitslos in holland ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2011, 21:55   #5
Silvia V
Redaktion
 
Benutzerbild von Silvia V
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: NRW
Beiträge: 2.549
Silvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V Enagagiert
Standard AW: Proceed Collection Angelegenheit...

Zitat von Wildthing Beitrag anzeigen
Hi Silvia

Na ja ich war 4 Jahre nicht im Lande und danach nur in Hannover seid 2000. Und in der zeit (1996-2011) gab es nie eine Mahnung.

Und die Problematik mit P Konto sind mir auch bekannt aber nicht so schwergewichtig für mich soweit als Harz 4 Empfänger wegen der Summe des Geldes jeden Monats.

Ziehe es auch in Erwägung eine Privat Insolvenz an zu streben da dies nicht meine einzigen Schulden sind

Danke dir für deine Antwort

Mit freundlichen grüßen
Wildthing
Vielleicht gab es in den 4 Jahren einen Vollstreckungsversuch?
Dann müsste allerdings auf dem Titel ein Vermerk(mit Stempel) des GV sein.
__

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06



"Die Ausschaltung der Schwachen ist der Tod der Gemeinschaft. "

Dietrich Bonhoeffer(1906-1945)
Silvia V ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2011, 11:51   #6
Wildthing
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Wildthing
 
Registriert seit: 12.03.2011
Ort: Hannover
Beiträge: 4
Wildthing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Proceed Collection Angelegenheit...

Zitat von arbeitslos in holland Beitrag anzeigen
gibt es ein notarielles Schuldeingeständnis ?

dann wäre der titel 30 jahre gültig. ohne sieht es düster aus für den gläubiger !

Schuldanerkenntnis

verjährungen:

Zentrale Schuldnerberatung Stuttgart
Also ich habe kein Schuldeingeständnis je abgegeben wenn das auf mich zutrifft.

Zitat von Silvia V Beitrag anzeigen
Vielleicht gab es in den 4 Jahren einen Vollstreckungsversuch?
Dann müsste allerdings auf dem Titel ein Vermerk(mit Stempel) des GV sein.
Nein auf dem Titel wurde sonst kein Versuch unternommen nur der eine wie schon gesagt.


Sehe ich das dann richtig das ich gute Chancen habe diese Forderung nicht zahlen zu müssen ?


Grüße
Wildthing
Wildthing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2011, 17:33   #7
Silvia V
Redaktion
 
Benutzerbild von Silvia V
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: NRW
Beiträge: 2.549
Silvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V Enagagiert
Standard AW: Proceed Collection Angelegenheit...

Zitat von Wildthing Beitrag anzeigen
Also ich habe kein Schuldeingeständnis je abgegeben wenn das auf mich zutrifft.



Nein auf dem Titel wurde sonst kein Versuch unternommen nur der eine wie schon gesagt.


Sehe ich das dann richtig das ich gute Chancen habe diese Forderung nicht zahlen zu müssen ?


Grüße
Wildthing
Nein das trifft für Dich nicht zu und das ein Teil der Zinsen verjährt sind,weißt Du ja selbst.

Auf der genannten Seite steht ganz eindeutig..

Zitat:
Daneben gibt es die Verjährungsfrist von 30 Jahren. Sie gilt insbesondere für
  • Urteile
  • Vollstreckungsbescheide
  • notarielle Schuldanerkenntnisse
  • vollstreckbare Vergleiche
  • Ansprüche aus dem Konkursverfahren (Insolvenzverfahren)
Zentrale Schuldnerberatung Stuttgart

Ein notarielles Schuldanerkenntnis hat ähnliche Auswirkungen wie ein Titel,daraus kann sogar noch schneller und direkt vollstreckt werden.

Es bleibt Dir erstmal nur dieser Weg..

http://www.elo-forum.org/schulden/72...tml#post816620
__

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06



"Die Ausschaltung der Schwachen ist der Tod der Gemeinschaft. "

Dietrich Bonhoeffer(1906-1945)
Silvia V ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2011, 20:30   #8
Inkasso
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Inkasso
 
Registriert seit: 25.10.2005
Beiträge: 3.649
Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso
Standard AW: Proceed Collection Angelegenheit...

Die Fordrung ist tituliert - Die Chancen bezüglich Verwirkung dürften extrem gering sein !

Zitat:
Ich selber bin Harz 4 Empfänger mit ein P Konto
Warum nicht einen Vergleich aushandeln ?
Besteht auch die EV ?
__

EX Inkasso MA - keine juristischen Fachkenntnisse
Inkasso ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2011, 08:26   #9
Wildthing
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Wildthing
 
Registriert seit: 12.03.2011
Ort: Hannover
Beiträge: 4
Wildthing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Proceed Collection Angelegenheit...

Zitat von Inkasso Beitrag anzeigen
Die Fordrung ist tituliert - Die Chancen bezüglich Verwirkung dürften extrem gering sein !


Warum nicht einen Vergleich aushandeln ?
Besteht auch die EV ?
Nein ein EV besteht soweit noch nicht und ein Vergleich könnte ich so eh nicht Bezahlen.

Wie gesagt da ich noch weitere Schulden habe muss ich in Betracht ziehen eine Privat Insolvenz zu machen.


P.S.
Da ich ab Mittwoch aus Gesundheitlichen gründen zur Kur muss werde ich nicht mehr hier reagieren können dann.


Danke euch soweit...


Freundliche Grüße
Wildthing
Wildthing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2011, 14:14   #10
Inkasso
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Inkasso
 
Registriert seit: 25.10.2005
Beiträge: 3.649
Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso
Standard AW: Proceed Collection Angelegenheit...

Zitat:
Privat Insolvenz
Auch wenn Du noch keinen Termin hast :
Dann setz den Inkassoladen doch über das Vorhaben schriftlich in Kenntnis !
Dein Schuldenberater wird sich demnächst bei dem IB in Verbindung setzen.
Damit signalisierst Du das jeder künftige Beitreibungsversuch für die Gegenseite mit uneinbringbaren weiteren Kosten verbunden ist
__

EX Inkasso MA - keine juristischen Fachkenntnisse
Inkasso ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
angelegenheit, collection, proceed

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Forderung der acoreus Collection Services GmbH Fat Tony Schulden 5 04.01.2011 17:01
Proceed Inkasso Sternchen72 Schulden 35 22.10.2010 07:05
Ortsabwesenheit wg. familiärer Angelegenheit esox389 Allgemeine Fragen 5 09.09.2010 09:20
Proceed, raim792 Schulden 20 16.08.2010 14:02


Es ist jetzt 02:54 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland