Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Inkassobevollmächtigter kündigt "Hausbesuch" an. Wie verhalten ?

Schulden Diskussionen, Rat & Hilfe rund um Überschuldung - Privatinsolvenzthemen im eigenen Unterforum.

-> Achtung <-
In diesem Forenbereich können nur zugelassene Helfer in jedem Thread/Thema schreiben, Hilfesuchende nur im jeweils eigenen Thema/Thread!
Schuldnerberater, Anwälte und ähnlich in diesem Bereich qualifizierte Helfer wenden sich bitte, bei Interesse für erweiterte Schreibrechte, per Kontaktformular an die Redaktion.


Danke Danke:  2
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.03.2011, 13:12   #1
McChicken->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 31.03.2010
Beiträge: 391
McChicken
Standard Inkassobevollmächtigter kündigt "Hausbesuch" an. Wie verhalten ?

Der Beauftragte eines Inkassobüros (kein GV) hat mir einen Hausbesuch für den 28.3. angekündigt, wenn ich eine offene Forderung von ca. 130€ nicht sofort begleiche. Soll ich diese Drohung ernst nehmen ? Kann mir kaum vorstellen, daß der 200km gefahren kommt ohne die Gewissheit wirklich etwas zu erreichen. Wie soll ich mich verhalten. Soll ich ihm schriftlich Hausverbot erteilen ? Die Sache auf mich zukommen lassen ? Oder was ratet Ihr ?
McChicken ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2011, 13:27   #2
Speedport
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Speedport
 
Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 3.338
Speedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport Enagagiert
Standard AW: Inkassobevollmächtigter kündigt "Hausbesuch" an. Wie verhalten ?

Zitat von McChicken Beitrag anzeigen
Der Beauftragte eines Inkassobüros (kein GV) hat mir einen Hausbesuch für den 28.3. angekündigt, wenn ich eine offene Forderung von ca. 130€ nicht sofort begleiche. Soll ich diese Drohung ernst nehmen ? Kann mir kaum vorstellen, daß der 200km gefahren kommt ohne die Gewissheit wirklich etwas zu erreichen. Wie soll ich mich verhalten. Soll ich ihm schriftlich Hausverbot erteilen ? Die Sache auf mich zukommen lassen ? Oder was ratet Ihr ?
Verbitte Dir schriftlich (nachweisbar) den Belästigungsbesuch und weise darauf hin, daß Du sofort die Polizei rufst, wenn er tatsächlich auftauchen sollte.

Oder: Laß ihn kommen, vier Stunden Autofahrt sind auch eine Strafe, aber öffne nicht die Türe. Das dürfte ihn am meisten ärgern.
__

Gruß
speedport

Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht Dich auf sein Niveau herab und schlägt Dich da mit seiner Erfahrung.

Reiche und Schweine werden nach ihrem Tod besonders geschätzt.


Speedport ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2011, 13:27   #3
optimistin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 31.12.2008
Beiträge: 1.575
optimistin optimistin optimistin optimistin optimistin
Standard AW: Inkassobevollmächtigter kündigt "Hausbesuch" an. Wie verhalten ?

schau mal hier:

Hausbesuch Inkasso
optimistin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2011, 15:14   #4
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.825
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Inkassobevollmächtigter kündigt "Hausbesuch" an. Wie verhalten ?

McChicken

es geht viel einfacher, Schreiben in Ablage P.
Die Tür bleibt sowieso verschlossen!

Inkasso zum 975 male,
haben keinerlei Gesetzlich Rechtliche Legitimation
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2011, 15:22   #5
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Inkassobevollmächtigter kündigt "Hausbesuch" an. Wie verhalten ?

Kommen lassen, aber nur bis vor die Haustür. Dann kurz u. knapp abfertigen. Notfalls Polizei rufen.
  Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2011, 15:38   #6
arbeitslos47533->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.03.2009
Beiträge: 249
arbeitslos47533
Standard AW: Inkassobevollmächtigter kündigt "Hausbesuch" an. Wie verhalten ?

Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
Kommen lassen, aber nur bis vor die Haustür. Dann kurz u. knapp abfertigen. Notfalls Polizei rufen.
Noch wirksamer: die Polizei bestellen zu dem Termin, den der Bevollmächtigte genannt hat. Außerdem den Gläubiger von dem Vorgehen des Bevollmächtigten unterrichten. Kommt immer gut.
arbeitslos47533 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2011, 15:39   #7
nordlicht22->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 3.755
nordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiert
Standard AW: Inkassobevollmächtigter kündigt "Hausbesuch" an. Wie verhalten ?

ist ja der Hammer

wusste ich noch gar nicht das die auch schon so vorgehen.

Was mir als erstes in den Sinn kam - anzeigen. Bei mir ist es als Drohung angekommen. Vielleicht habe ich auch einfach zu viele Krimis gesehen
nordlicht22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2011, 15:48   #8
arbeitslos47533->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.03.2009
Beiträge: 249
arbeitslos47533
Standard AW: Inkassobevollmächtigter kündigt "Hausbesuch" an. Wie verhalten ?

Zitat von nordlicht22 Beitrag anzeigen
wusste ich noch gar nicht das die auch schon so vorgehen.
Das Schlimme wird wahrscheinlich sein, dass der Bevollmächtigte sich nicht schriftlich angemeldet hat, denn dann könnte man ihm ja direkt die Hammelbeine lang ziehen. Der wird wohl angerufen haben (was ja nicht nachweisbar ist), und dann kannste das vergessen.

Bei mir hat das vor vielen Jahren, als aber die Zwangsvollstreckung schon nicht mehr möglich war, auch mal so ein Heini versucht. Einen Zettel an den Briefkasten, Tel. Nr. drauf mit Bitte um Rückruf. Ich habe sowohl den Gläubiger als auch das beauftragte Inkassobüro unterrichtet, und danach war dann Ruhe.
arbeitslos47533 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2011, 16:20   #9
McChicken->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 31.03.2010
Beiträge: 391
McChicken
Standard AW: Inkassobevollmächtigter kündigt "Hausbesuch" an. Wie verhalten ?

Der Witz ist: Wie ich mittlerweile festgestellt habe, ist der "Inkassobevollmächtigte" der Geschäftsführer der Gläubigerfirma. D.h. der GF tritt unter seinem Privatnamen als Inkassobevollmächtigter seines eigenen Unternehmens, (unter gleicher Adresse) auf und kündigt Hausbesuche an.
McChicken ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2011, 16:23   #10
arbeitslos47533->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.03.2009
Beiträge: 249
arbeitslos47533
Standard AW: Inkassobevollmächtigter kündigt "Hausbesuch" an. Wie verhalten ?

Zitat von McChicken Beitrag anzeigen
Der Witz ist:
Den Präsidenten des Landgerichts als der zuständigen Stelle für die Überwachung der Inkassounternehmen informieren. Dann ist der Witz bald ausgelacht.
arbeitslos47533 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2011, 16:26   #11
McChicken->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 31.03.2010
Beiträge: 391
McChicken
Standard AW: Inkassobevollmächtigter kündigt "Hausbesuch" an. Wie verhalten ?

Gegen welches Gesetz verstößt denn der Umstand Geschäftsführer = Inkassobeauftragter
McChicken ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2011, 16:29   #12
arbeitslos47533->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.03.2009
Beiträge: 249
arbeitslos47533
Standard AW: Inkassobevollmächtigter kündigt "Hausbesuch" an. Wie verhalten ?

Zitat von McChicken Beitrag anzeigen
Umstand Geschäftsführer = Inkassobeauftragter
Darum geht es nicht, es geht um die Angelegenheit insgesamt. Nach Inkassoerlaubnis fragen, hat der Herr die auch? Auch das weiß das Landgericht.
arbeitslos47533 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2011, 16:33   #13
McChicken->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 31.03.2010
Beiträge: 391
McChicken
Standard AW: Inkassobevollmächtigter kündigt "Hausbesuch" an. Wie verhalten ?

Was bedeutet Inkassoerlebnis ? Darf ein Firmeninhaber/Geschäftsführer nicht ohnehin Inkassos durchführen ? Kenne mich da nicht so aus.
McChicken ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2011, 16:37   #14
arbeitslos47533->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.03.2009
Beiträge: 249
arbeitslos47533
Standard AW: Inkassobevollmächtigter kündigt "Hausbesuch" an. Wie verhalten ?

Zitat von McChicken Beitrag anzeigen
Was bedeutet Inkassoerlebnis
Ich sprach von Inkassoerlaubnis, nicht von Inkassoerlebnis.
Zitat von McChicken Beitrag anzeigen
Darf ein Firmeninhaber/Geschäftsführer nicht ohnehin Inkassos durchführen
Natürlich nicht. Er muss dazu vom Präsidenten des LG eine Erlaubnis haben.
arbeitslos47533 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2011, 16:44   #15
McChicken->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 31.03.2010
Beiträge: 391
McChicken
Standard AW: Inkassobevollmächtigter kündigt "Hausbesuch" an. Wie verhalten ?

Natürlich "Erlaubnis" - fast schon ein freud´scher Verschreiber.
McChicken ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2011, 18:47   #16
Speedport
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Speedport
 
Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 3.338
Speedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport Enagagiert
Standard AW: Inkassobevollmächtigter kündigt "Hausbesuch" an. Wie verhalten ?

Zitat von McChicken Beitrag anzeigen
Was bedeutet Inkassoerlebnis ? Darf ein Firmeninhaber/Geschäftsführer nicht ohnehin Inkassos durchführen ? Kenne mich da nicht so aus.
#

Inkasso ist Alltagsgeschäft in jeder Firma und deshalb auch von dieser selbst durchzuführen. Deshalb sind Inkassogebühren von Fremdfirmen vor Gericht auch kaum erfolgteich einzuklagen.

Der Spaßvogel hier versucht mit seine Konstruktion noch ein Zusatzgeschäft zu machen. Das ist sicher sehr interessant für die entsprechenden Behörden.
__

Gruß
speedport

Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht Dich auf sein Niveau herab und schlägt Dich da mit seiner Erfahrung.

Reiche und Schweine werden nach ihrem Tod besonders geschätzt.


Speedport ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2011, 19:05   #17
arbeitslos47533->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.03.2009
Beiträge: 249
arbeitslos47533
Standard AW: Inkassobevollmächtigter kündigt "Hausbesuch" an. Wie verhalten ?

Zitat von Speedport Beitrag anzeigen
Inkasso ist Alltagsgeschäft in jeder Firma und deshalb auch von dieser selbst durchzuführen
Die Tatsache, dass ein Unternehmen ein Unternehmen ist, bedeutet noch lange nicht, dass die einfach mal so Inkasso durchführen dürfen. Und genügend Unternehmen verfügen auch überhaupt nicht über den internen Sachverstand und lagern das Inkasso deshalb aus.
Zitat von Speedport Beitrag anzeigen
Der Spaßvogel hier versucht ... Das ist sicher sehr interessant für die entsprechenden Behörden.
Sag ich doch. Deshalb mein Hinweis auf den Präsidenten des LG.
arbeitslos47533 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2011, 19:41   #18
Speedport
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Speedport
 
Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 3.338
Speedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport Enagagiert
Standard AW: Inkassobevollmächtigter kündigt "Hausbesuch" an. Wie verhalten ?

Zitat von arbeitslos47533 Beitrag anzeigen
Die Tatsache, dass ein Unternehmen ein Unternehmen ist, bedeutet noch lange nicht, dass die einfach mal so Inkasso durchführen dürfen. Und genügend Unternehmen verfügen auch überhaupt nicht über den internen Sachverstand und lagern das Inkasso deshalb aus..........................
Vermutlich hast Du mich mißverstanden.

Inkasso ist einfach die kaufmännische Bezeichnung für das Eintreiben der eigenen Außenstände. So habe ich das Wort gebraucht. Und natürlich darf jede Firma ihre eigenen Außenstände eintreiben.

Eine Firma, die nicht genügend Sachverstand hat, die eigenen Außenstände reinzuholen, sollte ihre Pforten schließen. Das kann eigentlich nur sein, wenn der firmeninterne IQ unter 70 liegt.

Inkasso als Dienstleistung ist etwas anderes. Da wird die eigentlich firmeneigene Tätigkeit an eine/n Dritte/n weitergegeben.
Das verursacht Zusatzkosten, die in keiner Weise gerechtfertigt sind, weil diesem Inkassodienstleister keine anderen rechtlich relevanten Mittel zur Verfügung stehen, wie der Gläubigerfirma selbst. Das ist einer der Gründe weshalb sich die Kosten des Inkassodienstleister vor Gericht kaum durchsetzen lassen (höchstens wenn der Schulder grobe Fehler macht).

Ein weiterer Grund ist, daß auch der Gläubiger vom Gesetzgeber gehalten ist, die Kosten klein zu halten und nicht mut- oder böswillig unötige Usatzkosten zu verursachen.
__

Gruß
speedport

Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht Dich auf sein Niveau herab und schlägt Dich da mit seiner Erfahrung.

Reiche und Schweine werden nach ihrem Tod besonders geschätzt.


Speedport ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2011, 19:47   #19
arbeitslos47533->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.03.2009
Beiträge: 249
arbeitslos47533
Standard AW: Inkassobevollmächtigter kündigt "Hausbesuch" an. Wie verhalten ?

Zitat von Speedport Beitrag anzeigen
Vermutlich hast Du mich mißverstanden.
Eher nicht.
Zitat von Speedport Beitrag anzeigen
Inkasso ist einfach die kaufmännische Bezeichnung für das Eintreiben der eigenen Außenstände. So habe ich das Wort gebraucht.
Mir ist sehr wohl bewusst, welche Bedeutung in einem Unternehmen das Wort Inkasso hat. Um diese Bedeutung ging es in diesem Beitrag aber nicht.
Zitat von Speedport Beitrag anzeigen
Inkasso als Dienstleistung ist etwas anderes.
Um diese Bedeutung ging es, und nur in Bezug auf diese Bedeutung habe ich reagiert.
arbeitslos47533 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2011, 20:32   #20
Piggylein->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.11.2010
Beiträge: 140
Piggylein
Standard AW: Inkassobevollmächtigter kündigt "Hausbesuch" an. Wie verhalten ?

Ich hatte mal Besuch von so einem Hansel, da war ich nicht zu Hause, der Typ ist dann um das Haus herumgeschlichen, hat sich die Kennzeichen der Autos aufgeschrieben, die vor meinem Haus standen. Als mein Nachbar das bemerkte, ist er raus und hat gefragt, was das soll. Der hat sich meinem Nachbarn gegenüber dann als eine Art Gerichtsvollzieher bezeichnet, woraufhin der leichtgläubige, leicht dümmliche Nachbar den dann ins Haus gelassen hat, ihm meinen Keller gezeigt hat, meine Waschmaschine und meinen Trockner und meine Wohnungstür sowie das aussenliegende Mansardenzimmer.

Mein Nachbar hat dann von mir einen entsprechenden Einlauf verpasst bekommen und nicht mehr mit mir gesprochen, so lange ich da wohnte. Der Inkassohansel hatte von meinem Nachbarn natürlich auch meine Telefonnummer bekommen und rief mich dann am Abend an. Nach dem ich ihm gedroht habe, ich zeige ihn an wegen Hausfriedensbruch und ungerechtfertigtem Führen von Amtsbezeichnungen habe ich nie wieder was von ihm gehört. Von der Forderung übrigens auch nicht. Das ist jetzt 12 Jahre her. Aber in meiner Nachbarschaft machte die Geschichte von dem Gerichtsvollzieher natürlich die Runde, und mein guter Ruf war dahin. Dagegen konnte ich dann nichts mehr machen.
Piggylein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2011, 20:46   #21
Inkasso
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Inkasso
 
Registriert seit: 25.10.2005
Beiträge: 3.651
Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso
Standard AW: Inkassobevollmächtigter kündigt "Hausbesuch" an. Wie verhalten ?

Alles wesentliche hat@speedport bereits gepostet - wobei ich angesichts der kleinen Summe davon ausgehe das an einen Außendienstbesuch nicht ernsthaft gedacht wird sondern lediglich versucht wird den Schuldner zum zahlen zu bewegen !
Ist ein alter Hut
Man spekuliert hier offensichtlich auf das Schamgefühl
(Was sollen die Nachbarn denken)

Ich würde trotzdem ein Fax an den Inkassoladen schicken :

" ...Betrifft : Schreiben vom xx.xx
Ich untersage Ihnen hiermit die Kontaktaufnahme per Außendienst !
Unterlassen Sie ebenfalls eine evtl geplante telefonsiche Kontaktaufnahem...."

Nach Erhalt dieses Schreibens macht es - aus Sicht der Inkassofirma - keinen Sinn weiterhin diese Schiene zu fahren
__

EX Inkasso MA - keine juristischen Fachkenntnisse
Inkasso ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2011, 20:51   #22
Inkasso
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Inkasso
 
Registriert seit: 25.10.2005
Beiträge: 3.651
Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso
Standard AW: Inkassobevollmächtigter kündigt "Hausbesuch" an. Wie verhalten ?

Zitat von Gartenfreund Beitrag anzeigen
Wenn das alles so furchtbar ist! Warum unterzeichnet kaum einer unter www.sanktionsmoratorium.de ?
Evtl - Weil die Aussicht auf Erfolg NULL ist ?
Eine Unterschriftensammlung "Donald Rumsfeld" für kommenden Friedensnobelpreis zu nominieren wäre ähnlich erfolgreich
__

EX Inkasso MA - keine juristischen Fachkenntnisse
Inkasso ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2011, 21:03   #23
Inkasso
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Inkasso
 
Registriert seit: 25.10.2005
Beiträge: 3.651
Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso
Standard AW: Inkassobevollmächtigter kündigt "Hausbesuch" an. Wie verhalten ?

Zitat von Piggylein Beitrag anzeigen

Mein Nachbar hat dann von mir einen entsprechenden Einlauf verpasst bekommen und nicht mehr mit mir gesprochen, so lange ich da wohnte.
Kein Wunder - Der Einlauf war evtl mit Schmerzen verbunden
__

EX Inkasso MA - keine juristischen Fachkenntnisse
Inkasso ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2011, 23:26   #24
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Inkassobevollmächtigter kündigt "Hausbesuch" an. Wie verhalten ?

Zitat von Inkasso Beitrag anzeigen
Evtl - Weil die Aussicht auf Erfolg NULL ist ?
Eine Unterschriftensammlung "Donald Rumsfeld" für kommenden Friedensnobelpreis zu nominieren wäre ähnlich erfolgreich
Pffffffffffffffffffff...... wer sagt, daß der den nicht kriegt, Häh?
  Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2011, 08:24   #25
Inkasso
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Inkasso
 
Registriert seit: 25.10.2005
Beiträge: 3.651
Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso
Standard AW: Inkassobevollmächtigter kündigt "Hausbesuch" an. Wie verhalten ?

Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
Pffffffffffffffffffff...... wer sagt, daß der den nicht kriegt, Häh?
Durchaus möglich
Kennst Du noch die SF Serie "Sliders" aus den 90 ern ?
Evtl existiert ja irgendwo eine Welt wo Rumsfeld den Preis schon bekommen hat
__

EX Inkasso MA - keine juristischen Fachkenntnisse
Inkasso ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
hausbesuch, inkassobevollmächtigter, kündigt, verhalten

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Antrag eingereicht, sollte sofort "Hausbesuch" bekommen Stea Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 39 12.11.2009 11:16
Verhalten bei Übergriffen von "Sicherheitskräften" Rinzwind Allgemeine Fragen 5 08.04.2008 19:32
Gegen Hausbesuch: "Tag der offenen Tür machen" Hartzbeat Infos zur Abwehr von Behördenwillkür 0 25.09.2007 15:44


Es ist jetzt 20:31 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland