Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> P Konto - trotzdem wurde ALGII Geld an Finanzamt überwiesen

Schulden Diskussionen, Rat & Hilfe rund um Überschuldung - Privatinsolvenzthemen im eigenen Unterforum.

-> Achtung <-
In diesem Forenbereich können nur zugelassene Helfer in jedem Thread/Thema schreiben, Hilfesuchende nur im jeweils eigenen Thema/Thread!
Schuldnerberater, Anwälte und ähnlich in diesem Bereich qualifizierte Helfer wenden sich bitte, bei Interesse für erweiterte Schreibrechte, per Kontaktformular an die Redaktion.


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.03.2011, 15:53   #1
Glücksrabe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 100
Glücksrabe
Standard P Konto - trotzdem wurde ALGII Geld an Finanzamt überwiesen

Guten Tag liebe Forum Gemeinde,

wie im Titel schon erwähnt, hat die Sparkasse von meinem P Konto Geld an das Finanzamt überwiesen. Ich bin deshalb ein wenig von der Rolle, da ich mich im Glauben wägte, daß so etwas nicht möglich sei.

Ich schildere es mal kurz...

Im letzten Jahr habe ich mich riesig gefreut, daß es endlich das P Konto gibt und man endlich wieder über ein Konto verfügen konnte. Vor der Umwandlung in ein P Konto, war es ein einfaches Girokonto. Dieses Girokonto wurde vom Finanzamt gepfändet, und ich musste stets mein ALGII binnen der ersten sieben Tage vom Konto holen.

Wenn ich es richtig in den Medien verfolgt habe, dann gibt es ja die Freigrenze die bei ca. 960€ liegt. Ich meine auch gelesen zu haben, daß dieses P Konto ermöglicht, erspartes Geld (bzw. nicht ausgegebenes) in die folgenden Monate zu übernehmen.

Nun, ich habe einen monatlichen Eingang von 365€ (ALGII) - kein weiteres Einkommen und somit auch weit weg von der Obergrenze. Anstelle einer Monatskarte, lege ich meine Wege zu Fuß zurück und wollte mir eine kleine Rücklage für z.B. eine neue Brille oder unerwartete Ausgaben ansparen.

Gestern ziehe ich mir einen Kontoauszug und musste zu meinem Entsetzen feststellen, daß man eine Erteilzahlung in Höhe von 131€ an den Drittschuldner überwiesen hat.

Nun habe ich nur noch 250 € auf meinen Konto...

Eine Anfrage bei der Sparkasse hat leider nichts gebracht, da dort ebenfalls etwas Ratlosigkeit bzgl. des P Kontos herschte und ein Rückruf bei der Zentrale soll ergeben haben, daß es rechtens sei.

Die ARGE bzw. das Jobcenter konnte mir auch nicht helfen.

Das bedeutet, daß ich trotz ALGII, eidestattlicher Versicherung und P Konto, nun meine mühsam ersparten paar Euro verloren habe und anstatt mit 360€ nun mit 250€ über die Runden kommen müsste.

Ist es wirklich rechtens, daß man von meinem ALGII einfach das Geld wegnimmt, und das sogar so dreist, daß ich nun für meine Bemühungen bestraft werde ? Ich muss ja auch die 120€ jährlich für das P Konto bezahlen - und hätte z.B. gerne eine neue Brille.

Dieser Monat wird nun sehr knapp und sparen ist zunächst auch nicht mehr drin. Ich meine, daß es nicht gestattet ist - bin aber kein Jurist. Ehe ich also morgen den weiten Weg zu Gericht mache um Prozesskostenbeihilfe zu beantragen, würde ich gerne wissen, ob es hier schon Erfahrungen zu dieser Thematik gibt.

Eventuell kennt sich ja jemand genau mit diesem P Konto aus.

Lieben Gruß Glücksrabe
__

Dieser Beitrag ist keine Rechtsauskunft
Glücksrabe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2011, 16:18   #2
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.325
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: P Konto - trotzdem wurde ALGII Geld an Finanzamt überwiesen

Das P-Konto soll eigentlich einen Pfändungsschutz bieten.
Das ist vertraglich zwischen Kontoinhaber UND der Bank so vereinbart.

Der Kontopfändungsschutz beim P-Konto dient der Sicherung einer angemessenen Lebensführung des Schuldners und seiner Unterhaltsberechtigten und soll das bisher beim Amtsgericht dazu erforderliche Verfahren ersetzen und dieses so entlasten.

Automatisch besteht auf dem P-Konto zunächst ein Pfändungsschutz für Guthaben in Höhe des Grundfreibetrages von derzeit 985,15 Euro je Kalendermonat.



Der bisher nur in § 55 SGB I enthaltene Pfändungsschutz für Sozialleistungen wurde ebenfalls in § 850k Abs. 6 ZPO integriert.

Sozialleistungen sind IMMER, egal bei welchem Kontotyp, für die Dauer von 14 Tagen seit ihrer Gutschrift vor einer Pfändung geschützt.


Meiner bescheidenen Meinung nach hat deine Bank hier Mist gemacht und müsste den Betrag umgehend wieder deinem Konto zuführen. Eine anständige Begründung, warum die das gemacht haben, haben sie ja wohl auch nicht gegeben, oder?
Was wäre sonst der SINN des Ganzen, wenn man einem auch noch die Butter vom Brot pfänden könnte?

Außerdem würde ich mich nach einer billigeren Bank umschauen.Im Internet gibt es sicher ein Vergleichsportal Gebühren/Leistungen P-Konto.

Ich würde mal parallel mit der Schuldnerberatung telefonieren und bei der Bank hartnäckig die Rückbuchung verlangen.
Du liegst so ja unter dem Existenzminimum ...
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2011, 16:26   #3
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: P Konto - trotzdem wurde ALGII Geld an Finanzamt überwiesen

Hallo Du Glücksrabe,

zwar wurde beim P-Konto wohl "nachgebessert", ich stehe aber momentan auf dem Schlauch, was das Inkrafttreten (Datum) der Neuregelung betrifft.

Bis dato kann man jedem, dem es möglich ist, nur vom Eröffnen dieses Sch****kontos abraten.

Bei Dir gibt es nun den Spezialfall Finanzamt inkl. der Sonderregelungen.

Finanzamt, Hauptzollamt, Krankenkassen etc. pfänden unter Umgehung des Gerichts u. scheinbar auch unter Umgehung der Gesetze, die ja für jeden gelten sollten.

M. M. n. kann man nur probieren, die Kohle mit Hilfe des Gerichts zurück zu holen.

Was anderes fällt mir dazu nicht ein.

Mit dem Finanzamt verhandeln, über Geld, das die bereits in den Krallen haben, erscheint mir aussichtslos.

Ich hoffe für Dich, daß noch jemand anderes eine Idee dazu hat.

Gruß...

RZ

P.S.: Wegen Brille würde ich mit der Krankenkasse Kontakt aufnehmen/Antrag stellen -->> Härtefallregelung!

.
  Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2011, 16:29   #4
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: P Konto - trotzdem wurde ALGII Geld an Finanzamt überwiesen

hier wird man wohl um eine einstweilige Verfügung nicht herum kommen. Also morgen zum Amtsgericht und beim Rechtspfleger eine entsprechende einstweilige Verfügung beantragen. Dazu bitte die geeigneten Unterlagen als kopie mitnehmen. bitte nicht warten, sonst wird das nichts mit einer einstweiligen Verfügung.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2011, 16:33   #5
matchbox->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 10.09.2010
Beiträge: 71
matchbox
Standard AW: P Konto - trotzdem wurde ALGII Geld an Finanzamt überwiesen

Das Finanzamt hat kein "Vorzugsrecht" bei einem P-Konto. Was gesetzlich verankert ist (Pfändungsschutz), gilt für alle Instituionen in Deutschland. Nur weil es das FA ist, welches pfändet, dürfen sie das Gesetz nicht umgehen. Es sei denn, das Geld kommt aus Verbrechen zu stande. Aber darum geht es hier nicht.

Schnell zum Gericht, heute noch Anwalt anrufen, Termin vereinbaren. So wie du die Sachlage schilderst, bist du absolut im Recht. (Meine Meinung)

Und nicht vergessen, wir reden über Sozialleistung, die sind nie pfändbar.
matchbox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2011, 16:38   #6
Glücksrabe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 100
Glücksrabe
Standard AW: P Konto - trotzdem wurde ALGII Geld an Finanzamt überwiesen

Hallo Gila,

erst einmal Danke für deinen Beitrag.

Natürlich gab es dort eine Diskussion, aber ich wollte euch nicht damit langweilen. Ich habe, meines erachtens nach, plausibel erklärt, weshalb ich es nicht verstehe. Ich habe mich auf die 985,15 berufen und das ich mit meinen 365 ja weit darunter liegen würde.

Die angesparten Beträge habe ich auch erklärt. Ich wollte die für evtl. ungeplante Ausgaben oder eine neue Brille haben. Dann wurde mir gesagt, die hätten es noch nie erlebt, daß jemand von seinem ALGII etwas zurücklegen könnte etc.

Genau begründet, haben sie es indem sie mir sagten, es seien ja Gelder nicht genutzt worden - und genau diese Gelder hat man dann wohl überwiesen, weil man annahm, daß man sie nicht benötigen würde etc. - also totalen Humbug. Ich habe die mit meiner Argumentation dann so verunsichert, daß sie noch eine Stunde später im Internet nach einer plausiblen Erklärung gegooglet habe. Ziemlich dreist, wenn man bedenkt daß man mich mit einem "das hat alles seine Richtigkeit" abspeisen wollte.

Es fielen noch Sätze wie "dann hätten sie alles abheben/ausgeben müssen"

Daraufhin habe ich erläutert, wie sie es wohl finden würde, wenn sie 960€ verdient und die Bank ihr vorschreibt, daß diese 960€ auch ausgegeben werden müssten. Zuvor habe ich noch gefragt, wie die sich das vorstellen, wenn ich nun nur 250€ habe, da kam die Aussage "dann hätten sie sich eben keine Pfändung einbrpcken dürfen"... ab da, musste ich leider etwas dominanter auftreten, was mir glücklicherweise gelungen ist und eine entschuldigung an den Tag brachte.

Den Sinn des ganzen habe ich versucht zu erläutern, stieß aber auf "Schulter zucken"

Nun bräuchte ich jemanden, der wirklich bestätigt, daß es unrechtens ist.

Oder im zweifelsfall sagt "ja, daß dürfen die wirklich!" - wobei der Sinn des P Kontos dann, meines Erachtens nach, hinfällig ist und ich zudem auch nicht richtig beraten wurde... denn hätte ich das gewusst, häte ich das Geld zuhause zur seite gelegt.

Lieben Gruß
__

Dieser Beitrag ist keine Rechtsauskunft
Glücksrabe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2011, 16:44   #7
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.325
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: P Konto - trotzdem wurde ALGII Geld an Finanzamt überwiesen

Also was du schilderst ist skandalös. Das würde mich sofort mal in die Chefetage der Bank bringen. Alle diese unqualifizierten Bemerkungen haben die sich zu verkneifen.

Was du mit deinen Kröten machst oder nicht, geht niemand was an. Schuldzuweisungen - auch versteckte - brauchst du dir nicht anhören.

Mach es wie Martin schreibt: morgen gleich eine Verfügung beantragen. Es scheint unter diesen Voraussetzungen kaum Sinn zu machen, die Bank nochmal zu besuchen und denen Konsequenzen an den Hals zu drohen.

Neue Bank suchen - auch 10 Euro im Monat sind für diese Frechheiten zu viel. Und demnächst lieber im Sparstrumpf sparen

Und wie Reiner sagt: wegen Brille zur Krankenkasse, Härtefall.
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2011, 16:46   #8
Glücksrabe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 100
Glücksrabe
Standard AW: P Konto - trotzdem wurde ALGII Geld an Finanzamt überwiesen

Reiner Zufall, da das P Konto ja auch speziell für ehemalig Selbstständige eine Option sein sollte, kann ich mir ebenfalls nicht vorstellen (wie Matchbox auch), daß das FA da eine Sonderregelung hat. Es wurde ja nicht abgebucht, sondern großzügig von der Sparkasse überwiesen.

Danke Martin, aber habt ihr denn nicht zufällig jemanden in eurer Crew, der sich mit P Konto auskennt ? Wir reden hier ja auch nicht von irgendwelchen Gelder, sondern von Sozialleistungen... es ist schon dreist, daß ich nun nur 250€ auf dem Konto habe. Die Sozialleistungen hätte das FA niemals angerührt...

Lieben Gruß
__

Dieser Beitrag ist keine Rechtsauskunft
Glücksrabe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2011, 16:49   #9
Stefan26->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.11.2010
Beiträge: 1.236
Stefan26 Stefan26 Stefan26 Stefan26 Stefan26 Stefan26
Standard AW: P Konto - trotzdem wurde ALGII Geld an Finanzamt überwiesen

Beim Finanzamt kann man genausogut einen Pfändungsschutz beantragen. Der ist im Falle des Finanzamts direkt bei der Vollstreckungsstelle des Finanzamts abzugeben (nicht beim Vollstreckungsgericht, das ist für Finanzamt nicht zuständig).

Auf der Vollstreckungstelle des Finanzamts trotz aller Probleme mit denen am besten vorsprechen, denen verklickern, dass es sich um irrtümlich gepfändete Sozialleistungen handelt und dass sie diese herauszugeben haben.

Wenn es nicht gütlich geht, dann den Antrag auf Herausgabe schriftlich hinterschicken.

mehr Infos:
Warum sich das Finanzamt so schlecht benimmt
__

"Mit Verlaub, Herr Präsident, Sie sind ein A*loch."
(Joschka Fischer zum Bundestagsvizepräsident)

Stefan26 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2011, 16:52   #10
Stefan26->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.11.2010
Beiträge: 1.236
Stefan26 Stefan26 Stefan26 Stefan26 Stefan26 Stefan26
Standard AW: P Konto - trotzdem wurde ALGII Geld an Finanzamt überwiesen

Beim P-Konto kannst Du nicht ewig lang ansparen. Ich glaub, spätestens nach zwei Monaten ist über dem Freibetrag liegendes Geld weg. Hatten wir doch schon öfters hier im Forum.

Einfach mal nach "Pfändungsschutz" oder "P-Konto" suchen.
__

"Mit Verlaub, Herr Präsident, Sie sind ein A*loch."
(Joschka Fischer zum Bundestagsvizepräsident)

Stefan26 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2011, 16:54   #11
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: P Konto - trotzdem wurde ALGII Geld an Finanzamt überwiesen

Ich schrieb, daß das FA scheinbar auch die Gesetze umgeht......

Hier hat Deine Bank (zu der ich kein Vertrauen mehr hätte!), weil es das FA ist, in vorauseilendem, blinden Gehorsam gehandelt.

Wer weiß, was die für Schwierigkeiten mit dem FA haben.

Daß Sozialleistungen grundsätzlich nicht pfändbar sind, von wem auch immer, ist mir bekannt.

Also hopp, hopp.......... auf zum Gericht.

Zitat von Glücksrabe Beitrag anzeigen
Reiner Zufall, da das P Konto ja auch speziell für ehemalig Selbstständige eine Option sein sollte, kann ich mir ebenfalls nicht vorstellen (wie Matchbox auch), daß das FA da eine Sonderregelung hat. Es wurde ja nicht abgebucht, sondern großzügig von der Sparkasse überwiesen.

Danke Martin, aber habt ihr denn nicht zufällig jemanden in eurer Crew, der sich mit P Konto auskennt ? Wir reden hier ja auch nicht von irgendwelchen Gelder, sondern von Sozialleistungen... es ist schon dreist, daß ich nun nur 250€ auf dem Konto habe. Die Sozialleistungen hätte das FA niemals angerührt...

Lieben Gruß
  Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2011, 16:57   #12
Glücksrabe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 100
Glücksrabe
Standard AW: P Konto - trotzdem wurde ALGII Geld an Finanzamt überwiesen

Das hätte ich verstanden, Stefan - da hätte ich selbst Schuld gehabt.

Aber die Maximalhöhe meines Kontostandes betrug seit der P Konto Eröffnung lediglich knapp 550€

Ich danke euch für die Beiträge und fühle mich bestärkt.

Ich wollte es vermeiden, daß ich zu Gericht fahre ohne euch zuvor um Rat zu fragen. So wie es aussieht, werde ich morgen beim Finanzamt anrufen und anschließend wohl den Weg zu Gericht gehen. Ich werde euch über den Verlauf des morgigen Tages informieren, da ich mir gut vorstelen kann, daß es in Zukunft häufiger solche Fälle geben könnte - speziell bei Familien mit Gemeinschaftskonto.

Lieben Gruß
__

Dieser Beitrag ist keine Rechtsauskunft
Glücksrabe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2011, 16:59   #13
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.325
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: P Konto - trotzdem wurde ALGII Geld an Finanzamt überwiesen

Stimmt!

Nachdem du schilderst, dass die SPARKASSE der Übeltäter war ... haben die klar gegen die Regeln verstoßen. Es gibt keine Sonderrechte von Finanzämtern und sonstigen Behörden, sich unter der Pfändungsfreigrenze zu bedienen!

Wie kommt denn die Bank dazu etwas selbsttätig zu überweisen? Ohne deine Unterschrift? Auf was für eine Anforderung denn?

Das riecht nach einem Gespräch mit dem Bankdirektor ... sofort das Geld aufs Konto zurück, sonst gerichtl. Verfügung und ein Wörtchen zur Presse, dass die Bank hier seltsame "Kompetenzen" pflegt?
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2011, 17:10   #14
Glücksrabe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 100
Glücksrabe
Standard AW: P Konto - trotzdem wurde ALGII Geld an Finanzamt überwiesen

Das werde in in Erwägung ziehen, Gila

Nun konnte ich mich ja etwas mit euch unterhalten und mir Meinungen von erfahrenen Forumnutzern einholen. Auch die beiden Damen, die sich ihrer Sache nacher nicht mehr sicher waren, würden sicherlich gerne weitere Infos bekommen...

Die haben sich nicht getraut ein weiteres mal bei der "keine Ahnung wo die angerufen haben" anzurufen, trotz beginnender Unsicherheit und Verständnis für meine Argumentation - die immerhin sehr plausibel war und auch einleuchtete.
Glücksrabe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2011, 16:28   #15
Glücksrabe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 100
Glücksrabe
Standard AW: P Konto - trotzdem wurde ALGII Geld an Finanzamt überwiesen

Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen

Daß Sozialleistungen grundsätzlich nicht pfändbar sind, von wem auch immer, ist mir bekannt.
Ist ja auch nicht wirklich richtig - wenn man die mal nicht rechtzeitig abgehoben hat, dann wurde das Geld ja auch gepfändet. Es scheint also doch die Möglichkeit zu geben, daß es gepfändet wird.


Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen

Also morgen zum Amtsgericht und beim Rechtspfleger eine entsprechende einstweilige Verfügung beantragen.
Oha, Martin (und Gila)...

Das war ein absoluter Schuß in den Ofen. Ich bin heute zum Gericht gegangen und wollte dieses einstweilige Verfügung beantragen und Antrag auf Rechtsberatung bzw. Prozesskostenunterstützung stellen. Der gute Mann (Dipl.Rpfl.) hat mir mitgeteilt, daß ich dort falsch sei und er mir nicht helfen könnte. Dennoch hat er bei der Sparkasse angerufen - da er selbst sich aber mit einem P Konto nicht auskannte, konnte er sich auch nur auf die Aussage der Sparkasse verlassen - und was die dem erzählt haben ist wohl klar.

Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen

Ich glaub, spätestens nach zwei Monaten ist über dem Freibetrag liegendes Geld weg.
So in etwa argumentiert die Sparkasse auch, wobei die offensichtlich vergessen, daß ich unter dem Freibetrag liege und mit der Überweisung nun sogar unter den Existenzminimumbetrag gerutscht bin.

_____


So, ich berichte euch nun von meiner heutigen Odysee...

Früh aufgestanden ist sicherlich klar !

8:05 Uhr Anruf beim Finanzamt

Dort habe ich am Telefon mein Anliegen geschildert und es wurde mir mitgeteilt, daß man sich das überhaupt nicht vorstellen könne, da es sich ja um ein P Konto handelt und es die Freibeträge gibt. Jedenfalls wurde ich mit dem falschen Fiinanzamt verbunden *g*.

8:15 Uhr Anruf beim Finanzamt - Vollstreckungsstelle

Wieder mein Anliegen geschildert und ähnliche Reaktion wie beim Telefonat zuvor. Man kann sich nicht erklären, weshalb man diese Überweisung durchgeführt hat, da man nicht über den Freibetrag hinaus angespart hat. Es könnte sich um einen Bankfehler handeln, aber man kann es aufgrund fehlender Bankunterlagen natürlich nicht nachvollziehen - einen Anruf bei der Bank kann man deshalb leider nicht machen.

09:10 Uhr Sparkasse - persönlich vorgesprochen

Die Freude mich zu sehen hielt sich in Grenzen *g* Ich habe meine Bemühungen und die telefonischen Aussagen des FA erläutert - es wurde wieder ein Rückruf bei der Zentrale gemacht, aber man blieb dabei, daß es alles richtig sei - einen Anruf bei dem FA möchte man nicht machen. Das FA möge bitte ein Schreiben ausstellen, daß die Sparkasse fehlerhaft gehandelt hat.

09:15 Uhr Anruf beim Finanzamt - Vollstreckungstelle

Das Finanzamt kann natürlich nicht solch ein Schreiben austellen, da es keinen Einblick in die Unterlagen hat (Kontoauszüge etc.) - Teufelskreis, keiner möchte helfen bzw. miteinander telefonisch eine Klärung finden.

09:20 Uhr Sparkasse - persönlich vorgesprochen

Mir wurde angeraten den Weg zum Amtsgericht zu gehen.

10:50 Uhr Amtsgericht - Rechtspfleger - persönlich vorgesprochen

Das Amtsgericht ist nicht zuständig - es gibt keine einstweilige Verfügung und ohne vorherige Beratung bei einer öffentlichen Rechtsauskunftsstelle auch keinen Beratungsschein. Trotzdem ein Anruf bei der Sparkasse, die natürlich ihre Seite vehement vertritt.

11:50 Uhr Öffentliche Rechtsauskunftsstelle - persönlich

Hoppla, das kostet ja Geld!

Davon habe ich ja derzeit nicht gerade viel - aber anstelle der angekündigten 17€, erhält man als ALGII Empfänger die Beratung für 7€ - das war eine kleine Erleichterung. Der erste Anwalt hat gleich abgewunken, da er sich mit P Konto überhaupt nicht auskennt. Endlich mal ein ehrlicher Mensch, und nicht so ein halbwahrheiten Erzähler.

Also ab zur Kollegin, die bereits auf dem Sprung war. Für die Kollegin war der Fall ganz klar, sie meinte das geht absolut nicht und man dürfe natürlich auch ansparen. Die Sparkasse würde unrechtens handeln und ich solle Widerspruch gegen die Überweisung einlegen. Leider hat sie mir auch ans Herz gelegt, daß ich die Gesetze, auf die sich die Sparkasse beruft, doch auch am Wochenende mal selbst googlen könne. Des weiteren solle ich mir die AGB bei der Sparkasse aushändigen lassen. Ich bekam ein Schreiben mit dem ich dann wieder zum Amtsgericht kann...

O.K. der Tag war ja nun rum - zumindestens für Behördengänge !

Zu guter letzt habe ich die Sparkasse erneut aufgesucht und den Verlauf des Tages geschildert. Der aktuelle Stand sit, daß ich einen Widerspruch eingelegt habe und dieser Widerspruch nun in die entsprechende Abteilung weitergeleitet wird. Dort beschäftigt man sich dann genauer mit meinem Anliegen und wird mir die Überweisung an das Finanzamt sicherlich genau begründen können.


Tja, das war meine heutige Odysee... was haltet ihr davon ?

Ich hoffe, daß euch diese Informationen auch etwas weiter helfen können, falls ihr mal in eine ähnliche Situation geraten solltet. Nächste Woche werde ich wohl weiter berichten können...

LG Glücksrabe
Glücksrabe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2011, 16:50   #16
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: P Konto - trotzdem wurde ALGII Geld an Finanzamt überwiesen

Was ich davon halte, schreibe ich lieber nicht hier............

Das kannst Du Dir denken. ()
  Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2011, 17:08   #17
Glücksrabe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 100
Glücksrabe
Standard AW: P Konto - trotzdem wurde ALGII Geld an Finanzamt überwiesen

Ja, kann ich... mich hat dieser Tag auch mal eben 20€ gekostet.

Schlauer bin ich nun trotzdem nicht! *g*

Dann noch eine Ratenzahlung an einen Gläubiger, nochmal 10€

Das wird echt eng diesen Monat ! :)
Glücksrabe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2011, 17:10   #18
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: P Konto - trotzdem wurde ALGII Geld an Finanzamt überwiesen

Hier ist ein Musterantrag, den du an deine Verhältnisse anpassen musst.

Das ganze geht dann an das Finanzamt, vollstreckungsstelle oder notfalls an das Finanzgericht.

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Musterantrag-833aAbs2-ZPO-DZimmermann.pdf (102,5 KB, 1056x aufgerufen)
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2011, 19:01   #19
Stefan26->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.11.2010
Beiträge: 1.236
Stefan26 Stefan26 Stefan26 Stefan26 Stefan26 Stefan26
Standard AW: P Konto - trotzdem wurde ALGII Geld an Finanzamt überwiesen

Zitat von Stefan26 Beitrag anzeigen
im Falle des Finanzamts direkt bei der Vollstreckungsstelle des Finanzamts abzugeben (nicht beim Vollstreckungsgericht, das ist für Finanzamt nicht zuständig).
Dann war mein Hinweis wohl nicht deutlich genug: Finanzamt pfändet selbst, Amtsgericht nicht zuständig, sondern Vollstreckungsstelle Finanzamt.

Dass die Dir nicht weiterhelfen konnten - nun ja. Dann mußt Du doch über die Bank gehen. Die haben den Fehler gemacht, also haben die das wieder richtig zu stellen. Überprüf bei der Gelegenheit auch gleich mal, wie hoch Deine Kontoführungsgebühren sind. Einige Sparkassen wurden bereits von Verbraucherzentralen abgemahnt, weil sie zu hohe Gebühren für P-Konten verlangt haben (12,- bis 15,- €/Monat). Die mußten die dann runtersetzen.
__

"Mit Verlaub, Herr Präsident, Sie sind ein A*loch."
(Joschka Fischer zum Bundestagsvizepräsident)

Stefan26 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2011, 19:12   #20
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: P Konto - trotzdem wurde ALGII Geld an Finanzamt überwiesen

Hier mal 'ne kleine Übersicht P-Konten + Preise:

Vergleich von P-Konten: Gebühren, Karten, Auswirkungen

Mit Karten sieht's ganz mies aus, wenn jemand P-Konto hat...



.
  Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2011, 19:18   #21
Rwasser
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.12.2007
Beiträge: 353
Rwasser Rwasser
Standard AW: P Konto - trotzdem wurde ALGII Geld an Finanzamt überwiesen

Und am Montag zusätzlich die Revision der Sparkasse anrufen, das Problem kurz schildern, ggf. noch einen kurzfristigen Termin mit denen machen, und ab dafür.
__

The masters make the rules for the wise men and the fools (Bob Dylan) Aber wer ist was?
Rwasser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2011, 20:33   #22
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.325
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: P Konto - trotzdem wurde ALGII Geld an Finanzamt überwiesen

Jessas - da hast du aber einen lehrreichen Tag hinter dir

Ich habe nochmal alles durchgelesen und stolpere wieder über den gleichen Satz: Gestern ziehe ich mir einen Kontoauszug und musste zu meinem Entsetzen feststellen, daß man eine Erteilzahlung in Höhe von 131€ an den Drittschuldner überwiesen hat.

Ich nehme an, du meintest "Teilzahlung"?
Stellt sich für mich - erneut - die Frage: auf WELCHER GRUNDLAGE hat die Sparkasse diese Überweisung getätigt? Du sprichst ja NICHT von einer Pfändung durch das Finanzamt. Du sagst: Überweisung einer Teilzahlung.
War diese Zahlung an den Drittschuldner (Finanzamt) mit dem Finanzamt vereinbart?
Hat das Finanzamt eine LASTSCHRIFT eingereicht?

Wenn nicht: wie kommt die Sparkasse dann dazu, eine Überweisung zu tätigen?

Irgendwie gibt es hier noch Fragezeichen - klär doch mal auf!

Ohne eine Berechtigung (Einzugsermächtigung Finanzamt, Lastschrift) oder deinen Auftrag hat die Bank doch nichts zu veranlassen. Ich versteh das nicht.
Eine Lastschrift kann die Bank jederzeit in deinem Auftrag zurück holen ... WER genau ist warum der Übeltäter?
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2011, 21:44   #23
Silvia V
Redaktion
 
Benutzerbild von Silvia V
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: NRW
Beiträge: 2.549
Silvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V Enagagiert
Standard AW: P Konto - trotzdem wurde ALGII Geld an Finanzamt überwiesen

Zitat von Glücksrabe Beitrag anzeigen
Das hätte ich verstanden, Stefan - da hätte ich selbst Schuld gehabt.

Aber die Maximalhöhe meines Kontostandes betrug seit der P Konto Eröffnung lediglich knapp 550€

Ich danke euch für die Beiträge und fühle mich bestärkt.

Ich wollte es vermeiden, daß ich zu Gericht fahre ohne euch zuvor um Rat zu fragen. So wie es aussieht, werde ich morgen beim Finanzamt anrufen und anschließend wohl den Weg zu Gericht gehen. Ich werde euch über den Verlauf des morgigen Tages informieren, da ich mir gut vorstelen kann, daß es in Zukunft häufiger solche Fälle geben könnte - speziell bei Familien mit Gemeinschaftskonto.

Lieben Gruß
Gab es eine Vollstreckungsankündigung vom FA?
__

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06



"Die Ausschaltung der Schwachen ist der Tod der Gemeinschaft. "

Dietrich Bonhoeffer(1906-1945)
Silvia V ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2011, 11:14   #24
Glücksrabe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 100
Glücksrabe
Standard AW: P Konto - trotzdem wurde ALGII Geld an Finanzamt überwiesen

Guten Morgen :)

Vielen Dank für euer Interesse und die Beiträge.

Gila, diese 131€ werden auf dem Kontoauszug "Erteilzahlung" genannt. Die Überweisung wird damit begründet, daß diese Summe angespart wurde und einen Zeitraum von zwei Monaten überschritten hat. Das würde wohl dazu berechtigen, daß es abgeschöpft und dem Gläubiger zugewiesen (erteilt) wird.

Reiner Zufall, ich danke dir, aber eigentlich bin ich mit der Sparkasse sehr zufrieden. Als es noch kein P Konto gab, wurde ich dort trotz Kontopfändung stets freundlich behandelt und hatte auch keine Kündigung zu befürchten. Der aktuelle Fall muss ja erst noch geklärt werden.

Rwasser, die Sparkasse bemüht sich inzwischen sicherlich schon intern um eine Klärung. In den letzten beiden Tagen wurden die zuständigen Stellen mit meinen Anliegen bereits zur Genüge konfrontiert und mein Widerspruch wird auch noch bearbeitet.

Silvia, es gab keine Ankündigung zum aktuellen Zeitpunkt. Die Kontopfändung selbst, besteht aber schon seit vielen Jahren. Wie gesagt, ich wurde von dieser Überweisung ziemlich überrumpelt, ich habe nicht damit gerechnet, daß plötzlich ein Betrag von meinem P Konto an einen Gläubiger abgetreten wird.

Lieben Gruß Glücksrabe
Glücksrabe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2012, 20:03   #25
vm1016
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.05.2012
Beiträge: 4
vm1016 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: P Konto - trotzdem wurde ALGII Geld an Finanzamt überwiesen

und?

wie ist es ausgegangen?
vm1016 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
algii, finanzamt, geld, konto, p konto, Überwiesen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ALG auf falsches Konto überwiesen, nun soll ich warten Versatile ALG I 16 19.10.2011 08:49
Firma Geld überwiesen ,noch nicht auf Konto, raim792 Allgemeine Fragen 9 30.09.2010 17:42
Miete wurde nicht Überwiesen,Was machen? holla ALG II 6 30.07.2009 21:44
Miete auf falsches Konto überwiesen ?! xxMichaelxx KDU - Miete / Untermiete 17 07.04.2009 01:39
HILFE Kein AlgII-Geld heute auf meinem Konto,dafür mir nicht zustehendes Geld drauf berlinerelfe ALG II 2 01.03.2008 01:01


Es ist jetzt 21:47 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland