Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Privatinsolvenz und Bewerbungen

Schulden Diskussionen, Rat & Hilfe rund um Überschuldung - Privatinsolvenzthemen im eigenen Unterforum.

-> Achtung <-
In diesem Forenbereich können nur zugelassene Helfer in jedem Thread/Thema schreiben, Hilfesuchende nur im jeweils eigenen Thema/Thread!
Schuldnerberater, Anwälte und ähnlich in diesem Bereich qualifizierte Helfer wenden sich bitte, bei Interesse für erweiterte Schreibrechte, per Kontaktformular an die Redaktion.


Danke Danke:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.02.2011, 22:06   #1
Ollli
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.12.2009
Beiträge: 283
Ollli
Standard Privatinsolvenz und Bewerbungen

Hallo Freunde,

da man hier ja nicht ans Kreuz genagelt wird, weil man Schulden hat, und auch sonst alle immer sehr nett hier sind oute ich mich mal als Privatinsolventer.

So, jetzt ist es raus und ich fühle mich erleichtert!

Ich will keine Jammerarie auflegen, aber es sind keine Konsumschulden, sondern weil ich von einem "Franchisegeber" betrogen wurde. Dies konnte ich jedoch nach Meinung des Gerichts nicht ausreichend beweisen, so daß ich nun seit Anfang 2009 kaputt bin.

Nun arbeite ich ja fleißig in meiner kleinen Selbständigkeit; nach Meinung des Insoverwalters aber wohl nicht erfolgreich genug. Mein Einkommen besteht aus Einkommen aus selbständiger Tätigkeit (ca. 1000 Euro Gewinn) + Wohngeld und Kinderzuschlag.

Wir kommen damit zurecht; ich würds auch gern erst mal weitermachen; der Insoverwalter meint aber: Du bist erfolglos und bewerbe dich, sonst sind deine Obliegenheitspflichten verletzt und Restschuldbefreiuung gefährdet.

Es heisst im Gesetz:

"daß man in der Selbständigkeit soviel Einkommen erzielen muß, dass pfändbare Gelder in einer vergleichbaren Höhe wie bei einer meiner Vorbildung entsprechenden Anstellung für die Gläubiger übrig bleiben muss. Maßstab ist also mein "Berufsabschluß".


Einen Berufsabschluß habe ich nicht, so daß ich nur Chancen auf eine Zeitarbeit oder sonstige Helferstellen für 8 Euro habe. Über 40 ist selbst DAS auch nicht mehr so einfach


Was also tun? Ok, schreibe ich Bewerbungen!


Bewerbungen habe ich seit 10 Jahren nicht mehr geschrieben!!! Ich weiss garnicht mehr wie das geht!!! Und was wird aus meinen geschäft, dass ich mühselig aufgebaut habe?



Hat also jemand einen Mustertext?



Könnte so eine Bewerbung aussehen? oder wäre das völlig daneben?!



Anschrift

Bewerbung um einen Arbeitsplatz als Helfer
Ihr Stellenangebot

Sehr geehrte Damen und Herren,

hirmit bewerbe ich mich um eine Arbeitsstelle in Ihrer Firma.

Ich bin seit über 8 Jahren selbständig tätig, aber mein Insolvenzverwalter bemängelt die Höhe meines Einkommens und meint ich würde meine Obliegenheitsverpflichtungen nicht ausreichend erfüllen und somit Gefahr laufen die restschuldbefreiuung zu verlieren.

Ich habe leider keinen Berufsabschluß; das werfe ich mir heute noch vor.

Ich muß Sie darauf hinweisen, daß ich gesundheitliche Einschränkungen habe (näheres im persönlichen gespräch) und auch erst nach 16 Uhr für ein Vorstellungsgespräch zur verfügung stehe, da ich zuvor in meiner eigenen Firma arbeiten muß und ansonsten nichts mehr verdienen würde.

Ich freue mich sehr über ein Gespräch mit Ihnen und bitte mir vor einer Einladung die Bewerbungskoten zu ersetzen.

Hochachtungsvoll
Ollli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2011, 22:22   #2
Supi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Privatinsolvenz und Bewerbungen

hallo
also zur verpflichtung bewerbungen zu schreiben kann ich dir nichts sagen, da gibt es hier aber leute die das bestimmt können.

zur bewerbung, diese solltest du immer gezielt auf die stellen ausgelegt werden. auf jeden fall solltest du aber "mit freundlichen Grüßen" unterschreiben, denn hochachtungsvoll wird von alten kaufm. hasen als leichten tritt in den popo gewertet.

zur not würde ichmal einen rechtspfleger bei gericht dazu befragen, ob bewerbungen zwingend möglich sind oder du weiter an deiner selbsttändigkeit arbeiten kannst. immerhin kannst du ja davon leben. als ungelernte kraft hast du am ende auch nicht mehr. so meine meinung.

bedenke aber, dass der insoverwalter nicht dein freund ist, sondern auch sein geld und das der gläubiger im sinn hat. des wegen würde ich mich an eine schuldnerberatung oder rechtspfleger wenden. evtl. haben hier die profis aber einen besseren rat. viel glück
  Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2011, 22:25   #3
Sufenta->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.09.2009
Ort: in einer Wohnung
Beiträge: 408
Sufenta Sufenta
Standard AW: Privatinsolvenz und Bewerbungen

Zitat:
Bewerbung um einen Arbeitsplatz als Helfer
Ihr Stellenangebot

Sehr geehrte Damen und Herren,

hirmit bewerbe ich mich um eine Arbeitsstelle in Ihrer Firma.

Ich bin seit über 8 Jahren selbständig tätig, aber mein Insolvenzverwalter bemängelt die Höhe meines Einkommens und meint ich würde meine Obliegenheitsverpflichtungen nicht ausreichend erfüllen und somit Gefahr laufen die restschuldbefreiuung zu verlieren.

Ich habe leider keinen Berufsabschluß; das werfe ich mir heute noch vor.

Ich muß Sie darauf hinweisen, daß ich gesundheitliche Einschränkungen habe (näheres im persönlichen gespräch) und auch erst nach 16 Uhr für ein Vorstellungsgespräch zur verfügung stehe, da ich zuvor in meiner eigenen Firma arbeiten muß und ansonsten nichts mehr verdienen würde.

Ich freue mich sehr über ein Gespräch mit Ihnen und bitte mir vor einer Einladung die Bewerbungskoten zu ersetzen.

Hochachtungsvoll
so hast du zumindest gute Chancen, nicht mal zum Vorstellungsgespräch eingeladen zu werden.

lies dir mal die einschlägigen Webseiten zu Bewerbungen durch (monster & Co)

Also: du willst weiter selbständig bleiben.
Dann bewirb dich mit einer halbwegs guten Bewerbung (natürlich Kosten-Nutzen beachten ;) ) und im Vorstellungsgespräch kann man dann immer noch indirekt deutlich machen, dass man ja gar nicht belastbar ist und eigentlich auch keine Lust hat, die Selbstständigkeit aufzugeben.

Zitat:
Ich muß Sie darauf hinweisen, daß ich gesundheitliche Einschränkungen habe (näheres im persönlichen gespräch)
hast du vielleicht einen GdB?
Das mögen Zeitarbeitsfirmen auch überhaupt nicht, sowas sollte man (wenn man den Job nicht will) auch unbedingt im Bewerbungsgespräch ansprechen.
Ebenso Fragen nach Betriebsrat und ähnlichen arbeitsrechtlichen Sachen

Wichtig: alles genauestens dokumentieren (am besten irgendwie tabellarisch mit Datum, Firma, Antwortdatum, Gesprächstermin, Ergebnis, Notizen) alles, was du schriftlich bekommst von den Firmen, wo du dich beworben hast unbedingt aufheben, vielleicht sogar auch den entsprechenden Einzelverbindungsnachweis bei telefonischem Kontakt ausdrucken. Bewerbungsanschreiben an die Unternehmen natürlich dann kopieren und auch aufbewahren.

Ansonsten:
du kannst ggf. mal zur Arbeitsagentur gehen und dir bestätigen lassen, was du mit deiner (Nicht)Ausbildung so für einen Marktwert hast (also, welches Einkommen realistisch wäre). Daran könntest du dich bezüglich der Abführungspflicht für Selbsständige orientieren. Das ist rechtlich auch so halbwegs abgesichert.
Sufenta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2011, 22:34   #4
Ollli
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.12.2009
Beiträge: 283
Ollli
Standard AW: Privatinsolvenz und Bewerbungen

du kannst ggf. mal zur Arbeitsagentur gehen und dir bestätigen lassen, was du mit deiner (Nicht)Ausbildung so für einen Marktwert hast (also, welches Einkommen realistisch wäre). Daran könntest du dich bezüglich der Abführungspflicht für Selbsständige orientieren.

Ich bin dankbar für jede Antwort und jeden Tip! Bei der Arbeitsgentur war ich schon mal. Chancen sind denkbar grottenschlecht, aber schriftlich geben wollten die mir das natürlich auch nicht...Und wenn ich da erst zu jeder Stelle hintanzen soll, dann weiß ich nicht mehr wie ich meine tägliche Arbeit verrichten soll. Daher ja mein Hinweis.
Bleiben wir realistisch: Zeitarbeit Helferstelle 8 Euro brutto. Das wäre meine Alternative. Und so wie ich mich anstelle und eine "ehrliche Haut" bin, werde ich noch eingestellt...

Alternativ:

Sehr geehrter Herr Personalchef, da ich in meiner Selbständigkeit stark eingebunden bin, bitte ich um Verständnis, daß ich Ihnen nur einen Termin bei mir persönlich zuhause am sonntag einrichten kann. Da es Sonntag ist und an diesem Tag meine Zeit gewohnheitsgemäß meinen Kindern gehört, bitte ich Sie sich kurz zu fassen.
PS: Trotz aller Probleme nur nicht den humor verlieren!Gute Nacht bis morgen in diesem Thread
Ollli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2011, 16:55   #5
Ollli
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.12.2009
Beiträge: 283
Ollli
Standard AW: Privatinsolvenz und Bewerbungen

ich glaube ich werde mal den Rechtspfleger aufsuchen. Danke Supi. Was halten die anderen von der Idee?!

Da ich noch nie bei einem Rechtspfleger war, frage ich mal:

Ist das jemand, der mir kompetent Auskunft geben kann, wenn ich ihm meinen Fall schildere?

Ich halte das für völligen Blödsinn und das hat mir heute auch noch einmal der Steuerberater bestätigt, irgendwelche Bewerbungen an Firmen zu versenden, die zur Folge haben werden, daß ich bei Einstellung ein "Hartzer" werde, der ich ja nun nicht bin!

Das kanns ja wohl unmöglich sein.

Wenn der Berufsabschluß, bzw. demzufolge das für mich realistisch mögliche Einkommen als Ungelernter das grundlegende Kriterium ist (so stehts im gesetz) damit ich meine Obliegenheitspflichten nicht verltze bei meiner Selbständigkeit, dann brauche ich mir eigentlich wenig Sorgen zu machen.

was anderes wäre es ja, wenn ich ein topausgebildeter Architekt wäre und sagen würde: ich habe keinen Bock pfändbares Einkommen für meinen Gläubiger zu erzielen und mach mal ein bißchen auf selsbtändig. DANN wäre das völlig nachvollziebar für mich, wenn sich der Insolvenzverwalter querstellt.
Ollli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2011, 19:39   #6
Sufenta->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.09.2009
Ort: in einer Wohnung
Beiträge: 408
Sufenta Sufenta
Standard AW: Privatinsolvenz und Bewerbungen

Zitat:
Ist das jemand, der mir kompetent Auskunft geben kann, wenn ich ihm meinen Fall schildere?
bin mir grad nicht ganz sicher aber beraten dürfen die glaub ich nicht

fast du schon mal im forum schuldnerberatung (nachgefragt? da sind viele experten, die auch einschlägige urteile kennen, vielleicht gab es so was vergleichbares mal --> link
Sufenta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2011, 20:02   #7
Ollli
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.12.2009
Beiträge: 283
Ollli
Standard AW: Privatinsolvenz und Bewerbungen

vielen Dank für den Tip; ich probiers da auch mal!!!
Ollli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2011, 04:33   #8
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.324
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Ausrufezeichen AW: Privatinsolvenz und Bewerbungen

Hallo Ollli,

schau bitte mal in deine Unterlagen von der Eröffnung der PI rein, da steht genau drin, welcher Rechtspfleger und welcher Richter für dein Verfahren zuständig sind.

Oft ist sogar eine Telefon-Nummer dabei (wenn nicht Zentrale anrufen und verbinden lassen!), dann rufe den Rechtspfleger einfach mal an, er ist sozusagen in deinem Fall "der Vorgesetzte und Kontrolleur" des Treuhänders, darüber steht nur noch der zuständige Richter.

Halte dein Aktenzeichen bereit und besprich dein Problem mit dem Rechtpfleger
Sprich nicht großartig über die Bewerbungen, die dir nicht möglich sind, sondern darüber, dass du dein Möglichstes tust dein Gewerbe weiter auszubauen und nicht nachvollziehen kannst, warum der TH dir ständig Vorhaltungen macht!
In einem Angestellten-Verhältnis würdest du (auf Grund deiner fehlenden Ausbildung) weniger verdienen als jetzt, wärst womöglich sogar auf Sozial-Leistungen angewiesen.

Bitte darum auf den TH einzuwirken, dass er das akzeptiert, damit du mit deinem Gewerbe immer erfolgreicher werden kannst, da hätten auch am ehesten die Gläubiger eine Chance Geld zu bekommen.

Der Rechtspfleger ist auch dafür zuständig, dass der TH seinen Job vernünftig macht und dich fair behandelt, im Ernstfall gibt er schweres Fehlverhalten des TH an den Richter weiter und der TH wird ausgetauscht, auch das ist möglich

Vertraue also den Leuten, die dafür da sind, ich habe auch schon mit meinem zuständigen Rechtspfleger telefoniert, als meine TH merkwürdige Dinge tat, die ich nicht nachvollziehen konnte und bekam von ihm die korrekten Auskünfte.

Er war sehr nett und meine TH ist seit dem ganz friedlich, ich kann jederzeit wieder anrufen, wenn es Probleme gibt, die mit der TH nicht zu regeln sind, er fand es NICHT in Ordnung wie sie sich verhalten hat

Der hat Weisungsbefugnis gegenüber dem TH und wenn er sagt, das wird SOOO gemacht, dann hat der TH sich zu fügen.

Die Schuldnerberatung ist jetzt raus aus der Sache, die kann dir jetzt nicht mehr helfen.

Rechtspfleger sind (sozusagen) staatlich angestellte "Rechtsanwälte" und haben ne Menge Ahnung, dürfen auch weitreichende Entscheidungen fällen, gerade auch im Insolvenzrecht, sie unterstehen NUR dem Richter

Woher weiß ich das so genau, ganz einfach, ich bin selber in PI und meine eine Tochter ist Rechtspflegerin (allerdings in einem anderen Rechtsbereich), also NUR MUT und berichte mal was du erreichen konntest

Bin sonst nicht so für Telefonate, aber unser Amts-Gericht ist ziemlich weit weg und bei Bedarf ist sicher auch ein (konkreter) mit dem zuständigen Rechtspfleger Gesprächstermin möglich, war aber bei mir noch nicht erforderlich.

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2011, 05:50   #9
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Privatinsolvenz und Bewerbungen

Dieser Entwurf eines Bewerbungsschreibens im Eingangspost ist vielleicht nicht so gelungen.

Das wird einem als sog. Negativbewerbung ausgelegt.
  Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2011, 10:34   #10
Ollli
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.12.2009
Beiträge: 283
Ollli
Standard AW: Privatinsolvenz und Bewerbungen

auch Euch sei gedankt! Doch, das werde ich auch mal so machen. Mehr als mich abwimmeln kann der Rechtspfleger ja auch nicht. Ich hatte gelesen, daß Rechtspfleger einen abwimmeln, weil sie keine Rechtsberatung durchführen dürfen. Das Posting von Doppeloma bringt die Sache aber wieder in ein anderes Licht. Hoffentlich kriege ich das argumentativ auch so auf die Reihe; das hast Du nämlich vorbildhaft ausgedrückt!

@Reiner Zufall, die Eingangsbewerbung war eher scherzhaft gedacht. Aber wenn ich Bewerbungen per mail schreibe und eingeladen werden sollte dann darf ich natürlich nicht die Unwahrheit kundtun; das heisst sachlich über die Situation aufklären muß ich ja. Ich kann ja kaum erzählen, daß ich derzeit nicht zu tun habe, wenn ich Vollzeit tätig bin?!
Ollli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2011, 12:35   #11
arbeitslos47533->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.03.2009
Beiträge: 249
arbeitslos47533
Standard AW: Privatinsolvenz und Bewerbungen

Zitat von Ollli Beitrag anzeigen
Mehr als mich abwimmeln kann der Rechtspfleger ja auch nicht.
Wenn es zeitlich und von den Kosten her vertretbar für Dich ist, dann fahr ohne Anmeldung einfach zu dem Gericht hin. Vorher erkundigen, wann die Sprechzeiten der Rechtspfleger sind, dann einfach hin und den oder die in ein Gespräch verwickeln. Aus meiner Erfahrung klappt das wesentlich besser, als wenn man nur telefoniert. Am Telefon haben die immer so Angst, dass sie was "Falsches" sagen. Wenn man dem Rechtspfleger aber gegenüber sitzt, dann werden die meist ganz gesprächig. Ginge Dir ja wahrscheinlich umgekehrt genauso. Wenn man denjenigen sieht, der mit einem redet, dann hat man auch Vertrauen.
Zitat von Ollli Beitrag anzeigen
Aber wenn ich Bewerbungen per mail schreibe ... dann darf ich natürlich nicht die Unwahrheit kundtun
Schreib Bewerbungen ganz "neutral", ohne irgendwelche Schleifen, was Du alles kannst bzw. nicht kannst. Einfach nur: ich bewerbe mich aufgrund Ihrer Anzeige von ..., als Anlage erhalten Sie ..., und wenn dann wirklich ein Termin kommt, dann kannst Du im persönlichen Gespräch immer noch die Einzelheiten rauslassen. Natürlich nichts von "ich würde gerne weiter selbstständig usw...", sondern einfach: "... ich habe nichts gelernt, ich bin körperlich nicht ganz einsetzbar, ich bin in der Insolvenz, ich betreibe eine kleine Selbstständigkeit, ein fester Job müsste diese Einkünfte übersteigen..." Dann hast Du nicht die Unwahrheit gesagt, trotzdem wird Dein Gegenüber die richtigen Schlüsse ziehen. Und, ganz wichtig noch, direkt nach einem Gespräch ein Gedächtnisprotokoll machen, alles aufschreiben, was besprochen wurde etc., man weiß ja nie.
arbeitslos47533 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2011, 17:11   #12
Ollli
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.12.2009
Beiträge: 283
Ollli
Standard AW: Privatinsolvenz und Bewerbungen

Hallo und Danke noch mal!

Habe heute übrigens im Radio gehört, daß es (gesetzlich) so ist, daß der Grundsatz gilt: "Wer einlädt bezahlt."

Da ich seit vielen vielen vielen Monden keine Bewerbung mehr geschrieben habe, hake ich mal nach:

Darf man, wenn ich anrufe schon gleich nach Geld fragen oder wird das auch als Negativbewerbung ausgelegt?

Darf ich, wenn ich zu so einer Zeitarbeitsabzocke eingeladen werde, deutlich machen, daß ich nur kommen werde, wenn die Fahrtkosten ersetzt werden und wenn ja, in welcher Höhe?

Ich werden den Rechtspfleger in den nächsten Wochen aufsuchen und das Ergebnis hier posten.
Ollli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2011, 17:44   #13
Ollli
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.12.2009
Beiträge: 283
Ollli
Standard AW: Privatinsolvenz und Bewerbungen

PS: ich habe noch keine geeignete Vorlage für eine Bewerbung für Helferstellen gefunden.

Wäre das so einigermaßen ok, daß man mir keinen "Strick draus drehen kann" Habe mir das gebastelt unter der Prämisse, daß ich an 7 Euro brutto stellen ja nur bedingt interessiert bin...

:

Meine Adresse

Adresse der Zeitarbeitsbude

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bewerbe mich aufgrund Ihrer Anzeige von 28.02.2011 um die ausgeschriebene Stelle.

Zur Zeit bin ich selbständig tätig, suche jedoch zeitgleich eine feste Anstellung.

Die ausgeschriebene Position in Ihrem Unternehmen entspricht sicher meiner persönlichen Qualifikation.

Ich habe die Realschule 1984 erfolgreich mit dem "erweiterten Realschulabschluß" abgeschlossen.

Die offerierte Stelle interessiert mich deshalb so sehr, da die angesprochenen Fähigkeiten eine interessante Herausforderung für mich darstellen.

Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch würde ich mich freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Ende des Textes.

Eventuell könnte ich den letzten satz ändern in: zu einem persönlichen gespräch würde ich mich nach Erstattung evtl. anfallender Fahrtkosten sehr freuen.

Denn ich kriege ja NICHTS zurück. Vom insoverwalter mit sicherheit nicht! Und da sehe ich garnicht ein, daß ich für eine mögliche Verschlechterung meiner Situation noch Benzinkosten bezahlen soll. Wieviel darf man überhaupt berechnen? 30 cent pro gefahrenen Kilometer?!

Viele grüße!

Freue mich immer über einen regen Austausch in diesem Forum. Euer Olli
Ollli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2011, 18:47   #14
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Privatinsolvenz und Bewerbungen

Zitat von Ollli Beitrag anzeigen
Die offerierte Stelle interessiert mich deshalb so sehr, da die angesprochenen Fähigkeiten eine interessante Herausforderung für mich darstellen.
Zu dick aufgetragen für eine Sklaventreiberklitsche, finde ich.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
bewerbungen, privatinsolvenz

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Privatinsolvenz Mst270272 Schulden 17 25.05.2011 13:36
Privatinsolvenz DurchnWind Schulden 5 24.09.2009 07:59
Privatinsolvenz punkrockgirl Schulden 2 06.12.2007 15:01
Privatinsolvenz Schmuggler Schulden 6 05.07.2007 21:26
Privatinsolvenz Sina Allgemeine Fragen 3 04.01.2007 11:45


Es ist jetzt 11:33 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland