Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> wie Pfändungsschutz bei Lohn/Gehalt ?

Schulden Diskussionen, Rat & Hilfe rund um Überschuldung - Privatinsolvenzthemen im eigenen Unterforum.

-> Achtung <-
In diesem Forenbereich können nur zugelassene Helfer in jedem Thread/Thema schreiben, Hilfesuchende nur im jeweils eigenen Thema/Thread!
Schuldnerberater, Anwälte und ähnlich in diesem Bereich qualifizierte Helfer wenden sich bitte, bei Interesse für erweiterte Schreibrechte, per Kontaktformular an die Redaktion.


Danke Danke:  7
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.01.2011, 16:37   #1
Kongo Otto->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.01.2011
Ort: Lippstadt
Beiträge: 511
Kongo Otto
Standard wie Pfändungsschutz bei Lohn/Gehalt ?

Hallo,
Ich bin zwar ALG II Leistungsbezieher und habe auch ein P-Konto wo ich über ein Freibetrag von 985,15 € frei verfügen kann.
Aber angenommen ich finde einen Job als Facharbeiter oder Helfer bei einer Zeitarbeitsfirma oder z.Bsp.bei der WLE oder Hella,wie kann ich dann mein Lohn vor pfändung schützen,wenn die Gläubiger herausfinden,das ich wieder in
eine sozialpflichtige beschäftigung stehe ?
Kann man es auch wie beim Konto schützen lassen ?
Ich habe zwar momentan nichts in aussicht,aber möchte für den fall der fälle
gerüstet sein,und nicht mit leeren Händen dastehen,wenn die Gläubiger schon
bei meinem Arbeitgeber stehen.
Kongo Otto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2011, 19:59   #2
Silvia V
Redaktion
 
Benutzerbild von Silvia V
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: NRW
Beiträge: 2.549
Silvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V Enagagiert
Standard AW: wie Pfändungsschutz bei Lohn/Gehalt ?

Auch von Deinem Lohn/Gehalt muss Dir der pfändungsfreie Betrag bleiben,danach wird sich auch ein zukünftiger Arbeitgeber richten.

http://www.elo-forum.org/schulden/3-...det.html#post3

http://www.elo-forum.org/schulden/67...07-2011-a.html
__

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06



"Die Ausschaltung der Schwachen ist der Tod der Gemeinschaft. "

Dietrich Bonhoeffer(1906-1945)
Silvia V ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2011, 20:44   #3
bin jetzt auch da->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.03.2007
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 1.217
bin jetzt auch da bin jetzt auch da bin jetzt auch da bin jetzt auch da
Standard AW: wie Pfändungsschutz bei Lohn/Gehalt ?

Aktueller Pfändungsrechner der Schuldnerberatung diskret. Errechnen Sie den pfändbaren Anteil Ihres Gehalts
bin jetzt auch da ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2011, 21:32   #4
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: wie Pfändungsschutz bei Lohn/Gehalt ?

Zitat von Kongo Otto Beitrag anzeigen
...aber möchte für den fall der fälle
gerüstet sein,und nicht mit leeren Händen dastehen,wenn die Gläubiger schon
bei meinem Arbeitgeber stehen.
Wenn direkt beim Arbeitgeber gepfändet wird, kann der nix tun u. wird sich auch hüten, sich eine Laus in den Pelz zu setzen.
  Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2011, 19:58   #5
Sunny3972->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.07.2011
Beiträge: 6
Sunny3972
Böse AW: wie Pfändungsschutz bei Lohn/Gehalt ?

ich bin seit kurzem bei der Commerzbank und habe da ein konto eröffnet.... wenn ich nun eine pfändung bekomme dann wird dieses konto als P konto aktiv und ich habe einen freibetrag von 1500 .- € denn bei meiner vorhergehenden bank haben die mir sogar das kindergeld gepfändet,das elterngeld und natürlich auch den unterhalt
also alle leistungen meiner kids.... zum guten schluss kam dann noch mein hartz 4 dran und davon sind mir im monat nichtmal 100.-€ geblieben
Sunny3972 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2011, 02:07   #6
Landino->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 06.08.2008
Ort: NRW
Beiträge: 156
Landino
Standard AW: wie Pfändungsschutz bei Lohn/Gehalt ?

Zitat von Sunny3972 Beitrag anzeigen
ich bin seit kurzem bei der Commerzbank und habe da ein konto eröffnet.... wenn ich nun eine pfändung bekomme dann wird dieses konto als P konto aktiv und ich habe einen freibetrag von 1500 .- € denn bei meiner vorhergehenden bank haben die mir sogar das kindergeld gepfändet,das elterngeld und natürlich auch den unterhalt
also alle leistungen meiner kids.... zum guten schluss kam dann noch mein hartz 4 dran und davon sind mir im monat nichtmal 100.-€ geblieben
Hallöchen,
nur zum Veständnis meiner Unwissenheit....
ist das möglich ein Konto zu eröffnen welches erst bei einer Pfändung zu einem Pfändungsschutz konto wird?

Dann wären ja alle Konten automatisch ein P - Konto oder sagt man bei Kontoeröffnung,für den fall das ne Pfändung kommt machen Sie mal ein Haken bei "Änderung des Kontos bei vorliegenden Pfändungs und Überweisungsbeschlüssen"?

Lg Dino
__

Mit dem Pech-hab ich immer Glück...
mein FM meint Grammattik sowie Rechtschreibung, sind bei mir Vermittlungsgehemmt
Landino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2011, 02:41   #7
Landino->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 06.08.2008
Ort: NRW
Beiträge: 156
Landino
Standard AW: wie Pfändungsschutz bei Lohn/Gehalt ?

Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
Wenn direkt beim Arbeitgeber gepfändet wird, kann der nix tun u. wird sich auch hüten, sich eine Laus in den Pelz zu setzen.
wenn direkt beim Arbeitgeber gepfändet wird,haben alle anderen die das Konto pfänden oder wollen schlechte Karten...

befriedigt die Bank Gläubigeransprüche ,aus dem schon gepfändeten Lohn oder Gehalt , ist das nicht ok...

Die Bank hat nunmal keine Kenntnis ob das Guthaben schon gepfändet wurde,wie auch?

Wenn man Lohnpfändung und zeitgleich Kontopfändung hat,wirds stressig... Du mußt zum Chef ,damit er Dir ne Kopie des Pfändungsbeschlusses und Nachweis über die Zahlung an den Gläubiger gibt.
Dann mußt zu Deiner Bank -von der brauchst ebenfalls die Kopie des Pfändungsbeschlusses und Nachweis welchen Betrag an den Gläubiger gezahlt wurde.
Danach nimmst alles und fährst zum Amtsgericht-aber nicht den Bewilligungsbescheid des Job Center vergessen-dort kannst dann im laufe des Tages Pfändungsschutz beantragen,und für die zeit wo dein Lohn gepfändet wird,darf die Bank nichts mehr an Gläubiger zahlen....
Wenn Pech hast machst das jeden Monat aufs neue....

Hätt's nicht selber erlebt,würds nicht berichten...

Lg Dino
__

Mit dem Pech-hab ich immer Glück...
mein FM meint Grammattik sowie Rechtschreibung, sind bei mir Vermittlungsgehemmt
Landino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2011, 10:16   #8
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: wie Pfändungsschutz bei Lohn/Gehalt ?

Also ich bin in der Inso, mein Arbeitgeber weiß nichts davon, mein Konto ist ("...auch für alle zukünftigen Eingänge") freigegeben, P-Konto daher nicht nötig.

Pfändbare Beträge führe ich selbst nach Tabelle an ein vom TH eingerichtetes Anderkonto ab.

  Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2011, 10:17   #9
physicus
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.03.2008
Beiträge: 6.742
physicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiert
Standard AW: wie Pfändungsschutz bei Lohn/Gehalt ?

genau so lief das bei mir auch ab...
__

JobCenter we have Just Chaos

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe dar, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
physicus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2011, 10:21   #10
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: wie Pfändungsschutz bei Lohn/Gehalt ?

Zitat von physicus Beitrag anzeigen
genau so lief das bei mir auch ab...
Solange man korrekt abführt, funktioniert das auch bestens. Besch****t man allerdings einmal den TH, ist's Schluß mit den Vergünstigungen.
Das hat mir der TH auch gleich zu Anfang mitgeteilt.
  Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2011, 21:14   #11
rechtspfleger
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 16.04.2011
Ort: nördlich von München und südlich von Flensburg ;-)
Beiträge: 934
rechtspfleger Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: wie Pfändungsschutz bei Lohn/Gehalt ?

Zitat von Landino Beitrag anzeigen
befriedigt die Bank Gläubigeransprüche ,aus dem schon gepfändeten Lohn oder Gehalt , ist das nicht ok...

Die Bank hat nunmal keine Kenntnis ob das Guthaben schon gepfändet wurde,wie auch?
Doch, wenn im selben Pfändungs- und Überweisungsbeschluß Arbeitseinkommen und Bankkonto gepfändet werden, ist das für die Bank erkennbar: es sind Arbeitgeber und Bank als Drittschuldner genannt und bei den gepfändeten Ansprüchen Arbeitsentgelt und Auszahlungsansprüche gegenüber der Bank angegeben.

Theoretisch gesehen, könnte die Bank, wenn sie wollte, dann das Guthaben aus dem Arbeitsentgelt auszahlen. Praktisch wird das m.E. nicht funktionieren, da das alles für den Mitarbeiter am Schalter so nicht ersichtlich sein dürfte, da der Pfändungs- und Überweisungsbeschluß irgendwo in der Rechtsabteilung liegt.

Zitat von Landino Beitrag anzeigen
Wenn man Lohnpfändung und zeitgleich Kontopfändung hat,wirds stressig... Du mußt zum Chef ,damit er Dir ne Kopie des Pfändungsbeschlusses und Nachweis über die Zahlung an den Gläubiger gibt.
Dann mußt zu Deiner Bank -von der brauchst ebenfalls die Kopie des Pfändungsbeschlusses und Nachweis welchen Betrag an den Gläubiger gezahlt wurde.
Wieso mußtest Du denn den Nachweis vorlegen, was der Arbeitgeber bzw. die Bank an den Gläubiger gezahlt haben? Das ist m.E. für einen Freigabeantrag unerheblich (darin wird darüber befunden, was unpfändbar ist; ob der/die Drittschuldner über pfändbares Einkommen korrekt abgerechnet haben, interessiert das Vollstreckungsgericht nicht).

Bezüglich des Postings von Sunny3972 sollte evtl. eine Beratung eingeholt werden, ob das so korrekt abgelaufen ist.
rechtspfleger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2011, 21:43   #12
sammy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 22.07.2005
Beiträge: 296
sammy sammy
Standard AW: wie Pfändungsschutz bei Lohn/Gehalt ?

@Kongo Otto

seit geraumer Zeit lese ich mich durch deine verschiedensten Fragestellungen, die letztendlich alle mit aufgelaufenen Schulden zu tun haben.

Wie wärs endlich mal mit Schuldnerberatung, damit dich Vereinbarungen mit Gläubigern schützen und nicht Pfändungsfreibeträge, P-Konto etc. ???
sammy ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
lohn or gehalt, pfändungsschutz

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
2 mal Gehalt im Monat, raim792 Schulden 15 15.08.2011 16:18
Kein absoluter Pfändungsschutz für eine Direktversicherung im Rahmen der ... WillyV Archiv - News Diskussionen Tagespresse 3 14.01.2011 17:49
Pfändungsschutz-Konten: Banken nutzen Not aus Muci Archiv - News Diskussionen Tagespresse 38 28.11.2010 16:06
Weihnachtsgeld und 13. Gehalt -> WEG??? Seven ALG II 10 11.12.2009 22:07
Pfändungsschutz für Sozialleistungen Silvia V ...Insolvenz/allgemein Schulden 0 04.02.2007 08:15


Es ist jetzt 23:20 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland