Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Verjährungsfrist bei Forderungen

Schulden Diskussionen, Rat & Hilfe rund um Überschuldung - Privatinsolvenzthemen im eigenen Unterforum.

-> Achtung <-
In diesem Forenbereich können nur zugelassene Helfer in jedem Thread/Thema schreiben, Hilfesuchende nur im jeweils eigenen Thema/Thread!
Schuldnerberater, Anwälte und ähnlich in diesem Bereich qualifizierte Helfer wenden sich bitte, bei Interesse für erweiterte Schreibrechte, per Kontaktformular an die Redaktion.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.12.2010, 14:09   #1
Fat Tony
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.09.2009
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 104
Fat Tony
Standard Verjährungsfrist bei Forderungen

Hallo,
Darf mir der Gerichtsvollzieher die Eidesstattliche Versicherung abnehmen,wenn die Forderung bereits verjährt ist ?
In diesem Fall geht es um eine Forderung der Telekom,die bereits länger als fünf jahre zurückliegt.
Damals wurde,ich war noch berufstätig,über meinen Anwalt eine Ratenzahlung mit der Rechtsanwaltskanzlei der Telekom vereinbart.
Auch da drohte man mir mit der Abgabe der Eidesstattlichen Versicherung,bzw.mit der Zwangsvollstreckung,etc.
Ich bin mir auch sicher,das kein Titel bzgl.der Telekom Forderung vorliegt.
Dann wurde ich arbeitslos,und alles lief aus dem Ruder.
P.S.: Ich bekam nur Mahnungen der Rechtsanwälte Seiler & Kollegen.
Dementsprechend ist doch die Forderung nach § 214 Abs.1 BGB
verjährt,wenn kein Titel vorliegt,und ich bin mir sicher,das kein Titel vorliegt,da es ja mit der vereinbarung der Ratenzahlung hinfällig war.
Danach habe ich auch nichts mehr von Seiler & Kollegen gehört.
Wie ist das jetzt ?
Fat Tony ist offline  
Alt 15.12.2010, 15:04   #2
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.313
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Verjährungsfrist bei Forderungen

1. Kann ein Gerichtsvollzieher ja nur kommen, wenn er auf Grund eines rechtsgültigen Titel vollstrecken kann. Somit muss es einen gerichtlichen Mahnbescheid und ein Vollstreckungsbescheid gegeben haben. Anders kann ein Gerichtsvollzieher nicht tätig werden.

2. Falls Du nach einem Vollstreckungsbescheid eine Ratenzahlung vereinbarst hast, gilt die titulierte Forderung (30 Jahre).

Ich würde dir raten, dass du dir vom Gerichtsvollzieher den Vollstreckungsbescheid zukommen lässt. Falls du jetzt nicht zahlen kannst oder keine Raten anbieten kannst, dass innerhalb eines halben Jahr die Forderungen zurück gezahlt werden können müsstes du u. U. eine eidesstattliche Versicherung ableisten.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 16.12.2010, 00:05   #3
Inkasso
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Inkasso
 
Registriert seit: 25.10.2005
Beiträge: 3.651
Inkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso Enagagiert
Standard AW: Verjährungsfrist bei Forderungen

Wird der evtl " Besuch" des GV vom Inkassobüro bzw RA als mögliches Szenario bei Nichtzahlung in Aussicht gestellt ?
War die letzte Ratenzahlung Deinerseits 2006 oder früher dann ist die nichttitulierte Forderung seit 1.1.2010 verjährt !
Bei 2007 müsstest Du noch einige Tage durchhalten (1.1.2011)
__

EX Inkasso MA - keine juristischen Fachkenntnisse
Inkasso ist offline  
Alt 16.12.2010, 00:33   #4
Mecklenburger
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Mecklenburger
 
Registriert seit: 20.08.2009
Ort: Landkreis Rostock
Beiträge: 976
Mecklenburger Mecklenburger
Standard AW: Verjährungsfrist bei Forderungen

...hat man irgendwann mal eine rate bezahlt, gilt dies als schuldanerkenntnis???
__

..meine Äußerungen stellen keinesfalls eine Rechtsberatung dar, sondern stellen meine G-gesetzlich gechützte Meinungsäußerung dar !!..

wir müssen alle den Gürtel enger schnallen,...das sag ich jedenfalls, .. die Oben um den Bauch, ... wir unten um den Hals!

...Odi profanum vulgus et arceo.
Mecklenburger ist offline  
Alt 16.12.2010, 00:38   #5
Inkasso
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Inkasso
 
Registriert seit: 25.10.2005
Beiträge: 3.651
Inkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso Enagagiert
Standard AW: Verjährungsfrist bei Forderungen

Zitat:
...hat man irgendwann mal eine rate bezahlt, gilt dies als schuldanerkenntnis???
Kann man nicht pauschal beantworten - kommt auf den Einzelfall an
__

EX Inkasso MA - keine juristischen Fachkenntnisse
Inkasso ist offline  
Alt 19.12.2010, 17:52   #6
pinto->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.06.2010
Ort: Berlin-Charlottenburg
Beiträge: 17
pinto
Standard Telekom

Mal ne Frage zum Thema Telekom: Ich habe dort einen Handy-Vertrag (schon gekündigt zum Februar 2011), im Sommer stand auf der Rechnung plötzlich 20 Euro mehr für eine extra Leistung. Ich wusste von nichts, langes hin und her, erst hiess es, Internet-Telefonie. Hab ich widersprochen, ich habe kein Internet (muss immer ins Internet-Cafe). Dann plötzlich hiess es, ich hätte ein Handyspiel bestellt bei einer Firma in München. Hab ich aber auch nicht, kenne die Münchener Firma gar nicht. Hat einer von euch ähnliche Erfahrungen und kann mir einen Tip geben, wie ich die Forderung niederschlagen kann? DANKE!!!
pinto ist offline  
Alt 19.12.2010, 19:00   #7
Inkasso
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Inkasso
 
Registriert seit: 25.10.2005
Beiträge: 3.651
Inkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso Enagagiert
Standard AW: Verjährungsfrist bei Forderungen

Bei der nächsten Telekom Rechnung die Forderung um die strittige Summe kürzen und den Rest überweisen .
Vorher die Telekom darüber in Kenntis setzen das die berechnete leistung Deinerseits nicht beansprucht wurde.
Dies sollte zeitnah erfolgen !
Zitat:
im Sommer stand auf der Rechnung plötzlich 20 Euro mehr für eine extra Leistung.
Welcher Monat ?
__

EX Inkasso MA - keine juristischen Fachkenntnisse
Inkasso ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
forderungen, verjährungsfrist

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verjährungsfrist für Darlehensrückzahlung? AnneundAnne Schulden 4 09.10.2010 12:47
EGV mit Forderungen bezüglich Wohnungssuche Siegmund Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 6 09.06.2010 20:14
Forderungen nach Lohnrückzahlungen Tom_ Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 09.04.2008 20:46
Verjährungsfrist bei Rückzahlungen? signe Allgemeine Fragen 3 28.11.2007 11:25
Forderungen Vera....ter Allgemeine Fragen 0 12.08.2006 17:12


Es ist jetzt 22:59 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland