Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Rechtsprechung zum Insolvenzgesetz

Schulden Diskussionen, Rat & Hilfe rund um Überschuldung - Privatinsolvenzthemen im eigenen Unterforum.

-> Achtung <-
In diesem Forenbereich können nur zugelassene Helfer in jedem Thread/Thema schreiben, Hilfesuchende nur im jeweils eigenen Thema/Thread!
Schuldnerberater, Anwälte und ähnlich in diesem Bereich qualifizierte Helfer wenden sich bitte, bei Interesse für erweiterte Schreibrechte, per Kontaktformular an die Redaktion.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.11.2006, 18:00   #1
evahb->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.09.2005
Ort: Bremen
Beiträge: 242
evahb
Standard Rechtsprechung zum Insolvenzgesetz

Hier wurde von Silvia V ein Artikel reingesetzt .(Redaktion)leider verstehe ich den letzten Abschnitt nicht ganz. Seid so nett und erklärt es mir. :icon_kinn:
__

"Tu erst das Notwendige,dann das Mögliche und plötzlich schaffst du das Unmögliche."
evahb ist offline  
Alt 29.11.2006, 22:06   #2
Silvia V
Redaktion
 
Benutzerbild von Silvia V
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: NRW
Beiträge: 2.549
Silvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V Enagagiert
Standard

Hallo Eva,


meinst Du das Vollstreckungsverbot in der Wohlverhaltensperiode?

Es ist eigentlich ganz einfach.Während der WVP darf kein Gläubiger
vollstrecken,weder in die Insolvenzmasse,noch in neu erworbenes Vermögen.
Dies gilt auch für Neugläubiger(neue Schulden sind zwar nicht zu empfehlen,aber auch nicht verboten).
Sämtliche Abtretungen werden ausser Kraft gesetzt.

Gruß

Silvia
__

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06



"Die Ausschaltung der Schwachen ist der Tod der Gemeinschaft. "

Dietrich Bonhoeffer(1906-1945)
Silvia V ist offline  
Alt 30.11.2006, 07:06   #3
evahb->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 29.09.2005
Ort: Bremen
Beiträge: 242
evahb
Standard Re .Silvia

Danke Silvia,jetzt habe ich es verstanden.In der WVP darf doch normalerweise keine Neuverschuldung stattfinden und man wird vor dem Insolvenzeintritt darauf aufmerksam gemacht.Das ist wohl eine einmalige Rechtsprechung,oder?Wenn es nun doch passiert,dann muss es nicht zwangsläufig einen Ausschluss geben?
__

"Tu erst das Notwendige,dann das Mögliche und plötzlich schaffst du das Unmögliche."
evahb ist offline  
Alt 30.11.2006, 09:57   #4
Silvia V
Redaktion
 
Benutzerbild von Silvia V
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: NRW
Beiträge: 2.549
Silvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V Enagagiert
Standard

Hallo Eva,

es ist grundsätzlich nicht verboten neue Schulden zu machen.
Theoretisch könnte man auch wieder einen Kredit aufnehmen,damit ein Haus
kaufen oder anderes.Aber es wird wohl schwierig werden dafür Geldgeber zu finden.
Es kann aus irgendwelchen Gründen vorkommen,das man wieder neue Schulden produziert(Hartz IV,Krankheit,Scheidung),die werden zwar nicht von der Restschuldbefreiung erfasst,jedoch müssen sich die Neugläubiger dann ca. 6 Jahre gedulden,ehe sie zuschlagen dürfen.
Gefährlich wird es,wenn man Schulden macht,obwohl man genau wusste,das man diese nicht bezahlen kann.Das ist Eingehungsbetrug und wird strafrechtlich verfolgt,ausserdem riskiert man seine Restschuldbefreiung.


Gruß
Silvia
__

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06



"Die Ausschaltung der Schwachen ist der Tod der Gemeinschaft. "

Dietrich Bonhoeffer(1906-1945)
Silvia V ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
rechtsprechung, insolvenzgesetz

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Aktuelle Rechtsprechung des BSG zu § 22 SGB II Mambo KDU - Richtlinien / -Verordnungen 2 18.02.2012 19:25
Aktuelle Rechtsprechung bei Stiefkindproblematik OddoT Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 9 16.09.2008 11:32
ignorieren ARGEn deutsche Rechtsprechung? Skarven AfA /Jobcenter / Optionskommunen 28 17.02.2008 22:49
InsO-Rechtsprechung 1/2007 Silvia V ...Insolvenz/allgemein Schulden 0 07.06.2007 13:42
Rechtsprechung zum SGB II bschlimme Aktuelle Termine und Entscheidungen 0 10.08.2005 17:15


Es ist jetzt 16:32 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland