Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Neu hier und gleich ein Anliegen * Fülleborn*

Schulden Diskussionen, Rat & Hilfe rund um Überschuldung - Privatinsolvenzthemen im eigenen Unterforum.

-> Achtung <-
In diesem Forenbereich können nur zugelassene Helfer in jedem Thread/Thema schreiben, Hilfesuchende nur im jeweils eigenen Thema/Thread!
Schuldnerberater, Anwälte und ähnlich in diesem Bereich qualifizierte Helfer wenden sich bitte, bei Interesse für erweiterte Schreibrechte, per Kontaktformular an die Redaktion.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.10.2006, 09:23   #1
Xmanson
Elo-User/in
 
Registriert seit: 16.10.2006
Beiträge: 2
Xmanson Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Neu hier und gleich ein Anliegen * Fülleborn*

Morgen,
Ich lese schon eine weile passiv mit hier im Forum nun habe ich es endlich geschafft mich hier anzumelden.
Und zwar geht es um folgendes:
Ich hatte vor 2 Jahren eine Ratenzahlung mit Ra.Fülleborn vereinbart an die ich mich auch hielt.
Ich habe mir jeden Monat meine Einzahlung auf das Konto von Ra.Fülleborn notiert.
So im August vorigen Jahres stellte ich meine Ratenzahlung ein den Laut
meinen EinZahlungsbelegen war ich fertig mit den Zahlungen.
Desweiteren habe ich vor einem Jahr, also in dem Falle August bei Fülleborn angefragt wie den mein Zwischenstand ist und was noch offen wäre.
Daraufhin bekam ich keine Antwort.
also Folglich dachte ich oke dann stimmen meine Belege mit denen überein.

So jetzt kommts aber vorige Woche bekam ich dann Post von Fülleborn
In der Steht das sie nun 256,-€ von mir fordern.
Also waren bei Ihnen noch eine Rate in Höhe von 50.-€ offen
Im laufe der Zeit hat sich das wieder auf diese Summe summiert.

So nun zu meiner eigentlichen Frage hätte mich Fülleborn nicht Anmahnen müssen das eine Rate ausgeblieben ist ?
Ist es überhaupt praktikabel ein Jahr nichts von sich hören zu lassen damit sich wieder Kosten anhäufen die ich zu tragen habe
Und kann ich was dagegen machen, bzw was kann ich nun tun

Danke schon mal im voraus
Xmanson ist offline  
Alt 16.10.2006, 09:41   #2
Andi_->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.04.2006
Beiträge: 647
Andi_
Standard

Bei 50 EUR Schuld kann keine Summe von 256 EUR innerhalb eines Jahres auflaufen. Schreib mal wie sich die 256 EUR zusammensetzen?
__

Dies ist meine private Meinung konform Artikel 5 GG.
Andi_ ist offline  
Alt 16.10.2006, 11:03   #3
RobertKS->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.06.2005
Ort: Kassel
Beiträge: 381
RobertKS
Standard

Hallo xmanson,

zunächst mal herzlich Willkommen im Forum, und viel Spaß.

zu deiner Frage: Wenn man einem RA. Raten für eine Forderung (seines Mandanten, oder deines Gläubigers) zahlt, schuldet man die Schuldsumme + die Kosten des Anwalts, dazu kommen Zinsen und Zinseszinsen bis zur vollständigen Tilgung, d.h. bevor man meint nun die letzte Rate zu zahlen, sollte man den RA. kontaktieren, und nachfragen, was noch offen ist.Hättest Du nämlich als letzte Rate die noch offene Summe gezahlt, wäre das erledigt gewesen.Da aber offenbar noch eine Restschuld bestand, sind die Zinsen auf diese Restschuld weiter gelaufen.Ziehe also von den 256.-€ die er nun fordert, das gezahlte ab, und rufe den Anwalt an, und erkundige dich, ob mit der Zahlung des Betrages, der als Restsumme (in deinem Falle 50.-€, wie Du sagst) noch zu zahlen ist, nun wirklich die Forderung beglichen ist.Lass es Dir wenn möglich schriftlich bestätigen, sodaß Du was in der Hand hast, und dann sollte die Angelegenheit vom Tisch sein.

Hinweis: Sollte der Anwalt über die Forderung einen Rechtskräftigen Schuldtitel besitzen, so lasse Dir diesen zuschicken, nach dem die Angeleghenheit erledigt ist, um zu verhindern, das er weiter verwendet werden kann, und eine evtl. Austragung einer diesbezüglichen Eintragung bei der Schufa zu erreichen.

Gruß Robert ;)
__

"Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum"

Alle von mir gemachten Aussagen sind ausschließlich meine persönliche Meinung
und stellen keine Rechtsberatung dar.
RobertKS ist offline  
Alt 16.10.2006, 20:24   #4
Inkasso
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Inkasso
 
Registriert seit: 25.10.2005
Beiträge: 3.651
Inkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso Enagagiert
Standard

Ist die Sache tituliert oder handelt es sich nur um eine Forderung ?

Ich geh davon aus das Du die Zahlungen leider nicht zweckgebunden getätigt hast ?
Also wurde anscheinend nach BGB 367 verrechnet (Gebühren zuerst Hauptforderung zuletzt )


gruß
jürgen
__

EX Inkasso MA - keine juristischen Fachkenntnisse
Inkasso ist offline  
Alt 16.10.2006, 21:28   #5
Xmanson
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.10.2006
Beiträge: 2
Xmanson Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Es ist nur eine Restforderung und wurde nicht tituliert
Xmanson ist offline  
Alt 16.10.2006, 22:54   #6
RobertKS->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.06.2005
Ort: Kassel
Beiträge: 381
RobertKS
Standard

Hallo xmanson,

dann ist es doch einfach.Zahl die 50.- € und die Sache ist erledigt.

Gruß Robert ;)
__

"Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum"

Alle von mir gemachten Aussagen sind ausschließlich meine persönliche Meinung
und stellen keine Rechtsberatung dar.
RobertKS ist offline  
Alt 16.10.2006, 23:29   #7
Müllemann->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 14.04.2006
Beiträge: 298
Müllemann
Standard

es ist doch allgemein hinlänglich bekannt, dass oftmals Forderungen geltend gemacht werden, die nicht notwendig sind bzw. waren (zig Mal Auskunft einholen ... etc.) und die Forderung dadurch unnötig aufgebläht wird

da nicht tituliert, würde ich persönlich auf Übersendung einer aktuellen Forderungsaufstellung bestehen, um Überprüfung anstellen zu können und als PS anfügen: sollte mir das erbetene Schriftstück nicht bis spätestens XXX zugegangen sein, gehe ich davon aus, dass es sich bei der angeblichen (Noch) Forderung um einen Irrtum Ihrerseits handelt.
Müllemann ist offline  
Alt 17.10.2006, 10:55   #8
Inkasso
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Inkasso
 
Registriert seit: 25.10.2005
Beiträge: 3.651
Inkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso Enagagiert
Standard

Genau
Lass Dir eine Auflistung zukommen und die einzelnen Positionen listest Du noch mal gerundet hier auf
__

EX Inkasso MA - keine juristischen Fachkenntnisse
Inkasso ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
anliegen, fuelleborn, fülleborn, gleich, neu

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
LANDTAG NORDRHEIN-WESTFALEN unterstützt das Anliegen der Global Marshall Plan-Initiat morpheus7771 Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 25.05.2008 09:23
Darf man hier Stellen posten, die hier vor Ort Debra Job - Netzwerk 13 24.08.2007 00:05
Einigungsversuch abgelehnt von RA Fülleborn steely Schulden 7 20.05.2007 21:15
Anliegen auf Grösse Wohnung sunshinedf43 ALG II 7 05.07.2006 10:54
Fülleborn / Einigungsgebühr kreuzberger Schulden 25 04.07.2006 16:56


Es ist jetzt 11:38 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland