Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Stromschulden?

Schulden Diskussionen, Rat & Hilfe rund um Überschuldung - Privatinsolvenzthemen im eigenen Unterforum.

-> Achtung <-
In diesem Forenbereich können nur zugelassene Helfer in jedem Thread/Thema schreiben, Hilfesuchende nur im jeweils eigenen Thema/Thread!
Schuldnerberater, Anwälte und ähnlich in diesem Bereich qualifizierte Helfer wenden sich bitte, bei Interesse für erweiterte Schreibrechte, per Kontaktformular an die Redaktion.


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.10.2006, 01:15   #1
Marcus->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.09.2005
Ort: Wolfsburg
Beiträge: 65
Marcus
Standard Stromschulden?

Hallo,
ich wußte nicht genau wo ich das hier reinschreiben sollte, aber ich denke hier passt es gut rein.

Ich bin am 15.5 aus meiner alten Wohnung ausgezogen. In der Wohnung lief der Vertrag mit den Stromanbieter nur über mich. Soweit so gut. Anfang Juni bekam ich dann Post vom STromanbieter in der ihr mir mitteilte das ich 170€ an Strom nachzahlen müßte. Da mir dieses nicht möglich war zumindest nicht auf ein schlag, habe ich um eine Ratenzahlung gebeten.

Auf die ist man erstmal garnicht eingegangen. Die haben 5 Tage später das Geld von meinen Konto einfach abgebucht, die Bank hat es dann natürlich wieder zurückgebucht mangels Deckung. Darauf hin bekam ich eine Mahnung. Ich hab denen dann nocheinmal ein Brief gechrieben (diesmal per Einschreiben) und denen mitgeteilt das ich nur 311€ ALG2 bekomme und mir es nicht möglich ist diese auf einmal zu begleichen.

Ich bekam dann endlich mal eine Antwort ich sollte 57€ monatlich zurückzahlen. War zwar immer noch argh viel aber naja was hatte ich schon groß machen können. Also habe ich zugestimmt. Wenig später bekam ich dann wieder ein schreiben was ich unterschreiben sollte und an dene zurückschicken sollte.

Ich habe es allerdings nicht unterschrieben, weil es da ein Punkt gab der mir überhaupt nicht gefallen hat. Stattdessen habe ich denen geantwortet das mir der Punkt nicht gefällt und ich damit nicht einverstanden bin. Es gab keine Reaktion darauf. Also habe ich dann einfach am 1.9 wie es drin stand die 57€ überwiesen gehabt. Soweit war auch alles ok zumindest hab ich von denen nichts mehr gehört. Aber jetzt kommt der scheiß teil an der ganzen Sache.

Ich war heute gegen Mittag bei der Bank und es war kein Geld drauf. Ich habe bei der ARGE angerufen hinfahren hätte ich nicht mehr geschaft. Da hätte ich dann vor verschlossenen Türen gestanden. Die an der Hotline konnte mir dann nicht sagen, wieso kein Geld rausging. Sie bestätigte mir nur das nichts rausging. Wieso das kann sie nicht sagen es ist nichts vermerkt oder dergleichen. Tolles spiel hatten wir ja schon öfter gehabt. Sie wollte das ganze an die Leistungsabteilung weitergeben, und die würden sich dann Melden.

So und nun denke ich gleich mal an den Vertrag den ich unterschreiben sollte. Dort hieß es nämlich in Punk5
Zitat:
Die getroffene Vereinbarung wird hinfällig, wenn der vereinbarte Teilbetrag oder eine lfd. Abschlagszahlung nicht bis zu den angegebenen Fälligkeitstermin eingegangen ist. In diesem Fall ist der gesamte Rückstand sofort fällig. Erfolgt kein Kontoausgleich, wird die Versorgung ohne weitere Benachrichtung und ohne weitere Mahnung eingestellt und erst wieder nach Bezahlung aller Rückstände und Erstattung der zusätzlich entstandenen Kosten wieder aufgenommen
Jetzt meine Fragen dazu.

1. Die Nachzahlungen sind von einen alten Versorgungsvertrag bei dem ich alleine drin stand, der neue läuft nun auf meiner Freundin und mir.

2. Ich hab nun schon öfters gelesen das ein Anbieter den Strom nicht sperren kann wenn die Schulden aus einen alten Vertrag stammen. Stimt das?

3. Können die jetzt einfach den Stromsperren oder nicht? Die Abschlagszahlung für den neuen Vertrag haben die abgebucht, allerdings ist kein Geld auf dem Konto die Bank wird es also zurückbuchen lassen.

4. Was hab ich für möglichkeiten um die Sperrung irgendwie zu verhindern zumal es ja nicht mal meine Schuld ist wenn die ARGE wieder mal nichts gebacken bekommt.


Mfg
Marcus
Marcus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2006, 07:35   #2
Silvia V
Redaktion
 
Benutzerbild von Silvia V
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: NRW
Beiträge: 2.549
Silvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V Enagagiert
Standard

http://www.elo-forum.org/forum/ftopic7066.html

http://www.elo-forum.org/forum/ftopic3112.html

http://www.elo-forum.org/forum/viewt...=stromschulden


http://www.elo-forum.org/forum/viewt...=stromschulden


Hallo Marcus,

ich habe Dir einige Links eingestellt,wenn Du die Suchfunktion benutzt,dann wirst Du auch noch einiges zum Thema finden.

Die Energieversorger sind inzwischen sehr rigoros geworden und sperren
den Strom ziemlich schnell.
Da nun anscheinend auch die Abschlagszahlung für den neuen Vertrag
nicht geleistet werden kann,sieht es schlecht aus.
Wende Dich morgen an Deine Arge,kläre die Sache mit dem ALG II,schildere denen die derzeitige Situation,vielleicht wird Dir für die Stromrückstände auch ein Darlehen gewährt.


Gruß

Silvia
__

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06



"Die Ausschaltung der Schwachen ist der Tod der Gemeinschaft. "

Dietrich Bonhoeffer(1906-1945)
Silvia V ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2006, 21:03   #3
Marcus->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.09.2005
Ort: Wolfsburg
Beiträge: 65
Marcus
Standard

Hallo Silvia,
die Links habe ich mir vorher durchgelesen gehabt =) Das Schuldenforum hier lese ich sowieso am grundlichsten man weiß ja nie....



Also wir haben nun jemanden gefunden der morgen die 57€ Überweisen wird für die Rückzahlung. Wie würde das ganze dann aussehen?

Noch hat die Bank ja auch nichts zurückgebucht. Aber selbst wenn die das jetzt noch machen, müßte dann nicht trotzdem erstmal eine Mahnung kommen? Immerhin sind die Rückstände aus einen alten Vertrag.



Und noch was, wer würde für die extra Kosten aufkommen müssen wenn die es doch sperren, ich befürchte zwar schon das ich die auch selber tragen darf aber vielleicht gibt es ja doch eine möglichkeit diese von der ARGE wieder zubekommen? Schließlich haben die es versaut.

Mfg
Marcus
Marcus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2006, 21:26   #4
Silvia V
Redaktion
 
Benutzerbild von Silvia V
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: NRW
Beiträge: 2.549
Silvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V Enagagiert
Standard

Ja sicher müßte für die neuen Rückstände eine Mahnung kommen.
Und wenn die Rate für den alten Vertrag überwiesen wird,dürfte die größte
Gefahr vorbei sein.Den Überweisungsbeleg dafür bitte immer bereit halten,nur für den Fall das der Sperrkassierer doch vor der Tür steht.
Ich würde den Energieversorger anrufen und den Stand der Dinge mitteilen.

Ob die Arge Kosten bei einer evtl.Sperrung übernimmt,bezweifle ich.
Die wirst Du wohl einklagen müssen.
__

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06



"Die Ausschaltung der Schwachen ist der Tod der Gemeinschaft. "

Dietrich Bonhoeffer(1906-1945)
Silvia V ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2006, 20:02   #5
Marcus->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.09.2005
Ort: Wolfsburg
Beiträge: 65
Marcus
Standard

Huhu,
so scheint sich alles erledigt zu haben, ich war heute bei der ARGE ein kurzen aufstand gemacht das ich eine Barauszahlung will und ein wenig später hatte ich das Geld. Hab es sofort auf das Konto eingezahlt um danach noch drum gebeten das man doch bitte jetzt nichts mehr zurückbuchen sollte. Somit haben die ihre Abschlagszahlung für diesen Monat Pünktlich bekommen. Das einzigste was die jetzt noch sagen könnten wäre das die Rate für den alten Vertrag nicht rechtzeitig drauf war.
Marcus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2006, 21:32   #6
Silvia V
Redaktion
 
Benutzerbild von Silvia V
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: NRW
Beiträge: 2.549
Silvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V Enagagiert
Standard

Na toll das sich alles zum Guten gewendet hat.Und ich denke mal mit dem Rest kannst Du leben.


Gruß

Silvia
__

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06



"Die Ausschaltung der Schwachen ist der Tod der Gemeinschaft. "

Dietrich Bonhoeffer(1906-1945)
Silvia V ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2010, 01:09   #7
deo_boehm
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Stromschulden?

So liebe Gemeinde, wal was Interessantes zu einem Sperrkassierer...

Ist doch heute ein Sperrkassierer vorbeigekommen und begehrte Einlass...weil noch 500 Euronen offen wären. Er begehrte und wurde auch noch frech...nachdem ich Ihm die Rechtliche Situation des Hausverbotes erläutert hatte und ihn des Grundstücks verwiesen hatte, zog er mit den Worten "Sie sind doch a Depperle" dann unverrichteter Dinge wieder ab, und ich meinerseits schwang mich an den Hörer um rauszukriegen wer der Vogel den gewesen sei...ein Anruf bei meinem Stromversorger klärte umgehend mein Begehr nach dem Namen des Kassierers und ich rief ihn am Handy an, mit den Worten "Hallo da ist das Depperle". Dieser wiederrum legte gleich wieder auf, weil er sich am Telefon mit mir nicht unterhalten wollte...nun gut dachte ich, dann probier ichs mal bei seiner Firma, da er ja angeblich Selbstständig sei und ihm keiner was zu sagen habe. Dummerweise hatte er vergessen seinen Anrufbeantworter Text am Handy zu löschen, und so erfuh ich, das er angestellter einer Inkassofirma sei, und in deren Auftrag als Sperrkassierer unterwegs ist. Nach einem sehr Ausführlichem und netten Gespräch mit der Inkassofirma, also besser gesagt mit deren Auftrags und Personalabteilung, versichterte mir dann der dortige Disponent, dass es nicht Firmenphilosopie sei, wie der Mitarbeiter mit mir verhandelt habe, und dass er eins auf den Deckel bekomme, man werde ihn zwar nicht gleich entlassen, aber Ärger bekomme er allemal, denn wenn sich das beim Auftraggeber rumspreche, könne man ja sogar den Auftrag verlieren.

Man entschuldigte sich Tausendmal bei mir, und ich war hoch zufrieden mit der Reaktion des Inkassodienstes, zumal ich mit dieser Aktion laut meinem Stromversorger dieser Sperrkassierer mit Sicherheit nicht mehr zu Gesicht bekäme, da dieser ja nun Hausverbot hätte und somit auch nicht mehr in meinem Fall beauftragt würde...

Ein Anruf anschliesend bei der ARGE regelte den Rest, nachdem diese Stromschulden auf Darlehensbasis übernehmen, wenn der Energieversorger eine Ratenzahlung ablehne, was er auch freundlicherweise tat

Also liebe Gemeinde, nix gefallen lassen und gleich beschweren, wenn wieder einmal so ein Vogel kommt, denn reilassen müsst Ihr den auf keinen Fall, erst ein Gericht kann dann entscheiden ob oder nicht, und bis dahin vergeht viel viel Zeit und man hat Zeit zu reagieren.

Viele Grüße an alle

  Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2010, 08:56   #8
Stefan26->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.11.2010
Beiträge: 1.236
Stefan26 Stefan26 Stefan26 Stefan26 Stefan26 Stefan26
Standard AW: Stromschulden?

Mit der Gerichtsentscheidung ist wohl richtig. Aber da vergeht nicht viel Zeit. Denn soweit ich das verstanden habe, muß man selbst als Gläubiger schnell zum Gericht rennen, um eine einstweilige Verfügung gegen die Sperrung des Stromanschlusses einzureichen. Wenn man das nicht selbst umgehend macht, dann sollen die wohl zusammen mit der Polizei wiederkommen, sich Zugang zum Stromkasten verschaffen und den Strom abschalten. Wenn man bis dahin keine einstweilige Verfügung in der Hand hat, dann ist erstmal zappenduster.
__

"Mit Verlaub, Herr Präsident, Sie sind ein A*loch."
(Joschka Fischer zum Bundestagsvizepräsident)

Stefan26 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2010, 19:52   #9
raim792
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.06.2008
Beiträge: 389
raim792
Standard AW: Stromschulden?

Stimmt die sind schnell bei der Sache mit Stromspeeren.
Bei mir wurde auch für 2 Wochen gesperrt.
Habs aber selber ohne ARGE und das am 1.12.2010 bezahlt.
Leider können die mir von Energienetz - Forum des Bundes der Energieverbraucher | Startseite auch nicht helfen. Suche händeringend da ich in reinen bin mit der EWE einen neuen günstigen Stromanbieter der betone ich jetzt keine Schufa Auskunft einholt.
Bisher überall Fehlanzeige.
raim792 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2010, 22:24   #10
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Stromschulden?

Zitat von raim792 Beitrag anzeigen
Stimmt die sind schnell bei der Sache mit Stromspeeren.
Bei mir wurde auch für 2 Wochen gesperrt.
Also ich hab schon alles Mögliche gehabt, viel Mist gebaut, bin in der Inso, verschuldet usw. usf.

Was ich noch nie hatte im Leben: Miet- oder Stromschulden.

Die zwei Sachen sind doch existenziell!

Eher würde ich andere Dinge sausen lassen, als den Strom nicht zu bezahlen oder die Miete.
  Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2010, 01:30   #11
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Stromschulden?

.
  Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2010, 10:01   #12
raim792
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.06.2008
Beiträge: 389
raim792
Standard AW: Stromschulden?

Stimmt. Deswegen hab ja auch Strom bezahlt.
Aber wen Du wählen musst zwischen Miet und Strom. Dann zählt für mich an 1 stelle Miete und dann Strom.
"Reiner Zufall" Was nützt Dir Strom wen Du auf der Straße fliegst.
Also erst Miete.
Aber ist ja erledigt und das vor Weihnachten mit Miete und Strom.
Nur Haufen Geld gekostet.
raim792 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
stromschulden

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Stromschulden aus alter Wohnung Richardsch ALG II 2 13.03.2008 11:00
Hilfe Stromschulden & Job-Center MasKoTTcHen87 Schulden 9 29.08.2007 21:23
Stromschulden & Jobcenter Mahnung Schulden 8 17.06.2007 18:21
Stromschulden susi2401 Schulden 6 29.11.2006 12:48
STROMSCHULDEN uwe Schulden 25 27.06.2006 16:34


Es ist jetzt 15:15 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland