QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> zwangsvollstreckung

Schulden Diskussionen, Rat & Hilfe rund um Überschuldung - Privatinsolvenzthemen im eigenen Unterforum.

-> Achtung <-
In diesem Forenbereich können nur zugelassene Helfer in jedem Thread/Thema schreiben, Hilfesuchende nur im jeweils eigenen Thema/Thread!
Schuldnerberater, Anwälte und ähnlich in diesem Bereich qualifizierte Helfer wenden sich bitte, bei Interesse für erweiterte Schreibrechte, per Kontaktformular an die Redaktion.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.01.2010, 14:36   #1
krasia
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von krasia
 
Registriert seit: 13.01.2010
Beiträge: 1
krasia
Standard zwangsvollstreckung

Hey Leute,
ich bin 22, und alleinerziehen einer 4 -jährigen Tochter. Und Arbeitslos. Naja ist nicht alles so einfach, wenn man alleine ist.
Ach man... worum es eigentlich geht, ist das ien ein kleinen Schulden Berg habe. Und total den Überblich verloren hebe. ich möchte es alles abzahlen. Nur momentan, weiß ich nicht wo ich anfangen soll. Ich bin so verzweifelt. Ich brauche ein Darlehen um meine Schulden, damit zu begleichen. Meine Frage ist, ob die Arge, mir so ein Darlehen gewährt. Und somit nur an einen Gläubiger zu tilgen habe.
krasia ist offline  
Alt 16.01.2010, 14:40   #2
Arania
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Arania
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard AW: zwangsvollstreckung

Die ARGE gewährt da keine Darlehen, Du solltest eine Schuldnerberatung aufsuchen, die könnte allerdings auch bei der ARGE angesiedelt sein
Arania ist offline  
Alt 16.01.2010, 14:44   #3
gurkenaugust
Gast
 
Benutzerbild von gurkenaugust
 
Beiträge: n/a
Standard AW: zwangsvollstreckung

Ja, genau das ist das wichtigste. Du braucht jetzt erstmal eine professionelle Beratung hinsichtlich der Schuldensituation. Diverse Schulden durch ein einzelnes Darlehen ablösen ist im Grundsatz schon richtig, damit man den Überblick nicht verliert. Aber das muß mit einem klaren Konzept gemacht werden. Dafür gibt es Schuldnerberatungsstellen.
 
Alt 16.01.2010, 15:19   #4
FrankyBoy
Elo-User/in
 
Benutzerbild von FrankyBoy
 
Registriert seit: 19.03.2008
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 5.462
FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy
Standard AW: zwangsvollstreckung

Ich habe noch in erinnerung, dass die Schuldnerberatungsstellen lange Wartezeiten haben und einige Dinge drängen sehr, damit keine weiteren Kosten entstehen, die eigentlich vermeidbar währen.

Habe auch gerade so einen Fall und konnte da einiges gerade biegen - suche dir einen erfahrenen Menhschen deines Vertrauens, der da schon einmal anfängt, dich diesbezüglich zu unterstützen; selbst mir hilft gerade ein Freund (wir kennen uns seit 35 Jahren) dabei, meine Papierberge zu bewälltigen - es gibt eben noch Menschen, die da echt in Ordnung sind.

Bei mir ist es so, dass ich Vorgänge, die mich nicht persönlich betreffen, in Rekordzeit abarbeiten kann nur wenn in eigenen Sachen meine Emotionen hochkochen, fühle ich mich oft wie gelähmt und als ALG-II Empfänger war dieses Gefühl noch ausgeprägter.

Handle schnell, um unnötige Kosten zu vermeiden und um deinen Gläubigern zu zeigen, dass du da bist.
FrankyBoy ist offline  
Alt 17.01.2010, 10:14   #5
wiedereinsteiger
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von wiedereinsteiger
 
Registriert seit: 20.12.2009
Beiträge: 11
wiedereinsteiger
Standard AW: zwangsvollstreckung

Schulden machen um Schulden zu bezahlen, ... hilft häufig nur den neuen Kreditgebern, nicht aber dem Betroffenen. Auch im Fall der ARGE. Die werden dir vielleicht ein Darlehen geben, aber das muss dann vom Regelsatz abgestottert werden. Wenn damit nicht genung übrig bleibt und wieder neue Schulden gemacht werden müssen um über die Runden zu kommen hast Du nicht viel gewonnen.

Am besten, Du gehst zur Schuldnerberatung. Falls die zu lange Wartezeiten haben, hier die ersten Schritte, die bei der Schuldnerberatung wahrscheinlich auch auf dich zukommen werden.

1. Verschaff dir erstmal einen Überblick. Mache eine Liste mit dem Vermögen, welches Du noch hast, eine Liste mit den Schulden, eine Liste mit deinen monatlichen Einnahmen und eine mit deinen monatlichen Ausgaben.

Sind die Einahmen grösser als die Ausgaben, ist alles in Butter und nur eine Frage der Zeit, bis Du deine Schulden los bist.

Sind die Ausgaben grösser hilft dir auch eine Umschuldung (erstmal) nicht weiter, da sich wieder neue Schulden anhäufen werden. In dem Fall alle Ausgaben durchgehen und prüfen welche davon wirklich nötig sind. Die "unnötigen" Ausgaben, so schnell wie möglich kündigen. Geht meistens leider auch nicht von heute auf morgen da Kündigungsfristen einzuhalten sind. Bei den nötigen Ausgaben prüfen ob sie sich senken oder sogar aussetzen lassen. Mögliche Kandidaten dafür wären Telefonverträge, Sparverträge, GEZ, Versicherungen, ... Diese entsprechend anschreiben, eventuell auch kündigen und bei einem anderen Anbieter günstiger abschliessen.

2. Alle bei denen Du Schulden hast anschreiben und um Stundung bitten, vielleicht so drei Monate, gegebenenfalls eine Ratenzahlung in Aussicht stellen oder einen Vergleich anbieten. ... Abwarten was sie antworten, mit etwas Glück hast Du damit erstmal Luft und Zeit gewonnen.

3. Falls 2. nicht so erfolgreich gelaufen ist, Geld- und Sachvermögen durchgehen und überlegen was Du davon schnell zu verfügbarem Geld machen kannst. Das tut zwar weh, aber wenn es wirklich zu einer Zwangsvollstreckung kommt ist es eh weg. Dazu, zu einem jämmerlichen Wert und dann kommen noch die Kosten des Gerichtvollziehers runter. Kannst ja mal bei Justiz Auktion nachsehen, was so alles gepfändet wird und wie die Erlöse sind. Besser Du siehst selber zu, dass Du die Sachen noch zu einem vernünftigen Preis loswirst.

Auch wenn 2. gut gelaufen ist, und Du erstmal wieder Luft hast, irgendwann muss Du die Schulden trotzdem tilgen. Sofern nicht absehbar ist, dass sich deine Situation innerhalb der nächsten Zeit ändern wird, trotzdem obiges durchziehen.

4. Prüfen, ob Du deine Einnahmen erhöhen kannst. Wenn ja, tun.

Denke, dass reicht für die ersten Schritte. Mehr fällt mir im Moment auch nicht ein. Auch sind mir die Details zu deiner Situation unbekannt.

Daher hoffe ich dass dieser Beitrag dir erstmal soweit für die ersten Schritte reicht.
wiedereinsteiger ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
zwangsvollstreckung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ARGE Zwangsvollstreckung GlobalPlayer ALG II 7 22.10.2009 15:29
Zwangsvollstreckung Widerspruch? Ali21 Schulden 1 30.04.2009 00:08
Zwangsvollstreckung gegen ArGe dorSachseFMS ALG II 26 08.01.2009 20:36
Zwangsvollstreckung lin Schulden 7 21.08.2008 22:30
Androhung der Zwangsvollstreckung Klaus_W ALG II 15 27.06.2007 11:46


Es ist jetzt 06:26 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland