Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Zweifelhafte Pfändungen innerhalb 2 Wochen

Schulden Diskussionen, Rat & Hilfe rund um Überschuldung - Privatinsolvenzthemen im eigenen Unterforum.

-> Achtung <-
In diesem Forenbereich können nur zugelassene Helfer in jedem Thread/Thema schreiben, Hilfesuchende nur im jeweils eigenen Thema/Thread!
Schuldnerberater, Anwälte und ähnlich in diesem Bereich qualifizierte Helfer wenden sich bitte, bei Interesse für erweiterte Schreibrechte, per Kontaktformular an die Redaktion.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.06.2009, 22:02   #1
Bunnypups->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.05.2009
Beiträge: 143
Bunnypups
Standard Zweifelhafte Pfändungen innerhalb 2 Wochen

Hallo, versuche erstmal kurz meine Lage zu schildern und dann kommen meine Fragen.

Bin zum 01 Mai von Berlin nach Sachsen gezogen, und habe mein Konto erstmal in Berlin behalten weil ja noch sämtlich Gelder darauf gingen.
Als ich bei meiner Sparkasse vor zwei Wochen anrief um zu Fragen was nun mit meinem Sparbuch ist (habe eine Verlustmeldung gemacht),weil ja die Arge das sehen will,meinte die Dame sie kümmert sich drum und meldet sich wieder bei mir. Dies tat sie auch am gleichen Abend um kurz vor 17 Uhr. Sie meinte das mit dem Sparbuch ginge klar kriege ein neues, aber sie hätten jetzt schlafende Hunde geweckt. Sie hätten eine ruhende Pfändung von 2007 gefunden die wohl ausversehen gelöscht wurde, und da ich ja mein Sparbuch und somit Geld haben wollte wurden sie drauf aufmerksam. frechheit ohne mich vorher zu informieren haben die sofort mein Konto gesperrt und meinten die dürfen das egal wie alt die Pfändung ist.Naja gut habe mir den Namen des Gläubigers und das Aktenzeichen geben lassen und noch am gleichen Abend dort angerufen, komisch kam mir vor das die erste,zweite und dritte Dame das Aktenzeichen nicht kannten und auch nicht gefunden haben. Bei der vierten Dame die im Archiv arbeitet hat man es gefunden und die Dame war sehr entsetzt darüber weil schon im Juni 2008 ein Aufhebungsbescheid rausging. Gut die Dame war nett und schickte gleich noch einen Aufhebungsbescheid raus. So sie meinte 2 Tage dann müsste es frei sein.Pustekuchen am vierten Tag rief ich bei der Sparkasse an und fragte wann denn nun die Pfändung weg ist da der Aufhebungsbescheid schon vor vier Tagen dort raus gegangen wäre. Nein nix bekommen gut rief den Gläubiger nochmal an und der Faxte es dann und mein Konto war innerhalb einer halben Std frei. Fragte die Sparkasse wer nun die ganzen Kosten übernimmt,weil sämtliche Rechnungen zurückgebucht wurden. Na wir haben da keine Schuld und bezahlen das auch nicht super. Achja fragte die Damen, als die Pfändung noch war, wie ich an mein Geld kommen soll weil von Sachsen nach Berlin ist nicht grad ein Katzensprung. Da meinte die Ist doch nicht mein Problem sie haben sieben Tage. Naja heute dann der Schock als ich in den Briefkasten schaute, post von der Sparkasse ,das am 22.06.nach nicht mal 2 Wochen eine neue Pfändung von einem anderen Gläubiger eingegangen ist.Gut mich gleich wieder mit dem in Verbindung gesetzt, die konnten garnichts mit meiner alten Adresse anfangen, sondern hatten nur die Adresse von meinen Eltern wo ich vor fast 6 Jahren ausgezogen bin und dann hatten die noch eine wo ich vor fast 13 Jaren mit meinem Eltern gewohnt habe. Da die Dame von der Buchhaltung nicht mehr da war soll ich mich Montag nochmal melden. Also mir kommt das alles wieder sehr komisch vor, da die ja auch nichts wieder gefunden haben und Post hatte ich nie und Gerichtsvollzieher war auch nicht da. Der war das letzte mal im Jan. 2009 da und da habe ich EV gemacht. Wie seht ihr das? Und habe ich noch eine andere Möglichkeit an mein Geld zu kommen, weil kriege ja hier keins runter also kann ich auch nicht nach Berlin fahren.
Bunnypups ist offline  
Alt 27.06.2009, 14:28   #2
ashna
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Zweifelhafte Pfändungen innerhalb 2 Wochen

Ich hatte so eine Situation auch mal gehabt.
Irgendwie habe ich mir die Fahrtkosten zusammen gekratzt und bin zur alten Bank, um meine Geld abzuholen. Danach habe ich sofort ein neues Konto aufgemacht und sämtliches Geld auf das neue Konto überweisen lassen.
Ich fürchte dir wird nichts anderes übrig bleiben als da runter zu fahren.
Mach am besten gleich ein neues Konto auf und gib überall deine neue Bankverbindung an,wo du Gelder herbekommst.
 
Alt 27.06.2009, 15:28   #3
Bunnypups->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 29.05.2009
Beiträge: 143
Bunnypups
Standard AW: Zweifelhafte Pfändungen innerhalb 2 Wochen

Leichter gesagt als getan, kenne hier unten ja noch niemanden, und das kostet ja och alles Sprit und ich sehe nicht ein das die Bank mal wieder Exkrement bauen darf und ich muss das ausbaden, neues Konto ist ja schon angefragt, aber wie so immer bei sämtlichen Stellen hat die Dame zur Zeit Urlaub und kommt erst Ende Juli wieder solange heißt es warten. Und eine Fahrt kostet für mich über 30 Euro.
Bunnypups ist offline  
Alt 27.06.2009, 15:44   #4
ashna
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Zweifelhafte Pfändungen innerhalb 2 Wochen

Ich weiss, dass das nicht so einfach ist. Ging mir ja nicht anders, damals.
Ich musste mit dem Zug fahren, hatte kein Auto zur Verfügung.

Du kannst jetzt natürlich weiterhin auf die Bank rumwettern, und was die für Mist gemacht haben, letztendlich wird dir das aber dein Geld auch nicht ranschaffen.

Zitat:
neues Konto ist ja schon angefragt, aber wie so immer bei sämtlichen Stellen hat die Dame zur Zeit Urlaub und kommt erst Ende Juli wieder solange heißt es warten.
Das versteh ich jetzt nicht.
Ein Konto kannst du doch eröffnen, egal welcher Bankberater grad da ist. Musst doch nicht auf eine bestimmte warten, es sei denn du willst das so.
'Und Ende Juli heisst auch, dass du noch ein zweites mal auf deine alte Bank fahren müsstest.
 
Alt 27.06.2009, 15:51   #5
Bunnypups->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 29.05.2009
Beiträge: 143
Bunnypups
Standard AW: Zweifelhafte Pfändungen innerhalb 2 Wochen

Muss ja nur hoch wenn die die Pfändung nicht aufheben, und ich muss zu einer bestimmten, weil ja nicht jede Bank einen ein Konto gibt der grad mal ne EV hinter sich hat. Deswegen leider.
Bunnypups ist offline  
Alt 27.06.2009, 15:58   #6
ashna
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Zweifelhafte Pfändungen innerhalb 2 Wochen

Die Pfändung kann deine Bank nicht aufheben, sondern der Gläubiger. Und der wird einen Teufel tun das zu machen, schliesslich will der was von dir, auch wenn das vielleicht ewig her ist.
Vielleicht kannst du da was übers Gericht machen, wegen Pfändungsaufhebung, weil du nur Sozialleistungen bekommst.

Hier gibt es einen Thread, wo Banken aufgelistet sind, die auch GuthabenKonten geben.
Ich selber bin nach meiner Inso zur Dresdner Bank gewechselt und kann alles machen und auch über mein Geld verfügen, ohne Angst vor Pfändung und Co.

An deiner Stelle würde ich nicht auf die Pfändungsaufhebung warten, da geht zu viel Zeit ins Land.
 
Alt 27.06.2009, 16:07   #7
Bunnypups->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 29.05.2009
Beiträge: 143
Bunnypups
Standard AW: Zweifelhafte Pfändungen innerhalb 2 Wochen

Ja na der Gläubiger hat komischerweise nicht das Aktenzeichen was die Bank mir gegeben hat, stellt sich schon die Frage wie beim letzten mal warum finden die es nicht. Und der Gläubigwer meinte auch wenn ich dieses Jahr e EV abgegeben habe und es ist der gleiche Gerichtsvollzieher kommt es zu keiner Pfändung.Hat die Sparkasse mal wieder irgendwas rausgekrammt,da die ja wissen das ich da weg will meines erachtens schikane und Leistungen kriege ich keine, da mein Lebensgefährte angeblich soviel verdient. Habe nur Kindergeld und Unterhaltsvorschuss.
Bunnypups ist offline  
Alt 27.06.2009, 16:17   #8
ashna
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Zweifelhafte Pfändungen innerhalb 2 Wochen

Zitat von Bunnypups Beitrag anzeigen
Ja na der Gläubiger hat komischerweise nicht das Aktenzeichen was die Bank mir gegeben hat, stellt sich schon die Frage wie beim letzten mal warum finden die es nicht.

Dann kann es sein, dass das weiter gereicht wurde, da ändern sich dann auch schon mal die Aktenzeichen. Trotzdem merkwürdig.

Und der Gläubiger meinte auch wenn ich dieses Jahr e EV abgegeben habe und es ist der gleiche Gerichtsvollzieher kommt es zu keiner Pfändung.

Wenn er dir das denn noch schriftlich schicken könnte, vielleicht gleich zur Bank faxen. Ich verstehe das so, dass die Pfändung damit hinfällig ist. Das bräuchte er eigentlich nur der Bank melden, dann können die dein Konto wieder frei geben.

Hat die Sparkasse mal wieder irgendwas rausgekrammt,da die ja wissen das ich da weg will meines erachtens schikane und Leistungen kriege ich keine, da mein Lebensgefährte angeblich soviel verdient. Habe nur Kindergeld und Unterhaltsvorschuss.
Kindergeld und UVG sind auch Sozialleistungen, das darf nicht gepfändet werden.
Du weisst, dass du nur 7 Tage Zeit hast dein Geld auch abzuholen. Danach geht die Pfändung seinen Lauf.
 
Alt 27.06.2009, 16:22   #9
Bunnypups->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 29.05.2009
Beiträge: 143
Bunnypups
Standard AW: Zweifelhafte Pfändungen innerhalb 2 Wochen

Deswegen muss ja Montag nochmal den Gläubiger anrufen, weil am Freitag Nachmittag war die Tante von der Buchhaltung nicht mehr da um das genauer zu klären,ist wie bei der Pfändung vor nicht mal zwei Wochen da wurde sie auch gleich aufgehoben nachdem das Fax da war und denke so läuft es diesmal auch. So und Unterhaltsvorschuss kriege ich hier unten noch nicht da Antrag noch nicht bearbeitet, wahrscheinlich erst ende August und Kindergeld kommt erst meistens zum 10. eines jeden Monats
Bunnypups ist offline  
Alt 27.06.2009, 16:30   #10
ashna
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Zweifelhafte Pfändungen innerhalb 2 Wochen

Dann drück ich dir mal die Daumen, dass du das am Montag geregelt bekommst.
 
Alt 27.06.2009, 17:52   #11
Esreicht
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.09.2008
Beiträge: 281
Esreicht
Standard AW: Zweifelhafte Pfändungen innerhalb 2 Wochen

Zitat von Bunnypups Beitrag anzeigen
Deswegen muss ja Montag nochmal den Gläubiger anrufen, weil am Freitag Nachmittag war die Tante von der Buchhaltung nicht mehr da um das genauer zu klären,ist wie bei der Pfändung vor nicht mal zwei Wochen da wurde sie auch gleich aufgehoben nachdem das Fax da war und denke so läuft es diesmal auch. So und Unterhaltsvorschuss kriege ich hier unten noch nicht da Antrag noch nicht bearbeitet, wahrscheinlich erst ende August und Kindergeld kommt erst meistens zum 10. eines jeden Monats

Deiner "BAnk " würde ich mal ein "freundliches schreiben" senden --so etwa:



Forderung nach Aufhebung aller juristischen Maßnahmen wegen
erwiesener Tatsachen und dem Fehlen der rechtlichen Grundlagen!


eigene Anschrift eintragen

Hern/Frau XXX
Bank xyy


Datum:
Az:
Ihr Zeichen:

Sehr geehrte/r Frau/Herr ,

Sie sind zu gar nichts verpflichtet. Die Forderung ist rechtlich unwirksam und Sie haben nicht das Recht, ohne zu hinterfragen einfach das Konto zu sperren. Ich fordere Sie hiermit auf, das Konto sofort und unverzüglich wieder frei zu geben. Ich mache Sie im vollen Umfang für den eingetretenen bzw. noch eintretenden Schaden haftbar. Dieser beläuft sich, nach internationalen Regeln, auf das Doppelte der geforderten Summe, also im Mindestfall auf …………. zuzüglich Zinsen und Kosten.
Diese Summe werde ich von Ihnen im Zuge eines internationalen Strafverfahrens anfordern. Dazu fordere ich Sie auf mir den Namen des Sachbearbeiters Ihrer Bank mitzuteilen bzw. sollte kein Name genannt werden, so haftet der Leiter Ihrer Filiale im vollen Umfang. Da die Nachricht der Pfändung nicht unterschrieben ist, ist diese Ankündigung sowieso rechtunwirksam und ich fordere den Namen binnen 3 Werktage (es gilt der Poststempel). Weisen Sie außerdem ein von einem ordentlichen „Richter“ im Original unterschriebene Pfändungsverfügung vor!


Mit freundlichen Grüßen.




.
__

wer sich nicht wehrt hat schon verloren !!!!
DAS ist meine Meinung nach GG Art. 5 und übergeordnet MRK Art 16. Und KEINE Rechtberatung.
Esreicht ist offline  
Alt 27.06.2009, 18:32   #12
Bunnypups->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 29.05.2009
Beiträge: 143
Bunnypups
Standard AW: Zweifelhafte Pfändungen innerhalb 2 Wochen

O klingt hart,aber wenn das Montag so ist werde ich das Schreiben so abschicken, mal eine Frage kann ich auch noch mir das Geld zurückholen was mir entstanden ist weil da eine Rechnung zurückgebucht wurde bei der ersten Pfändung von vor nichtmal 2 Wochen? Das sind immerhin 8 Euro 3 euro für Rücklastschrift und 5 Euro Mahnung und wie hoch wären da die Zinsen? Danke
Bunnypups ist offline  
Alt 27.06.2009, 19:54   #13
Bunnypups->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 29.05.2009
Beiträge: 143
Bunnypups
Standard AW: Zweifelhafte Pfändungen innerhalb 2 Wochen

Mal noch was ich habe mir grad mal das Schreiben genau angeschaut und blicke da nicht durch ( vielleicht bin ich zu blond lol ) also da steht ja " Eingang Pfändungs- und Überweisungsbeschlussvom 08.06.2009. Dann steht da aber wieder am 22.06.2009 wurde o.g. Pfändung zugestellt. Die beiden Datums stimmen ja net überein, und wenn die am 08.06.2009 schon da war warum war die vor nicht ganz 2 wochen bei der anderen zu sehen? kenne mich damit noch nicht so aus oder sagen die beiden Daten was anderes. Stelle den Brief mal hier rein.

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
spk.jpg  
Bunnypups ist offline  
Alt 27.06.2009, 20:54   #14
ashna
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Zweifelhafte Pfändungen innerhalb 2 Wochen

Der Pfändungsbeschluss wurde am 08.06.2009 geschrieben, die Bank hat ihn am 22.06.2009 erhalten.
 
Alt 29.06.2009, 20:42   #15
Esreicht
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.09.2008
Beiträge: 281
Esreicht
Standard AW: Zweifelhafte Pfändungen innerhalb 2 Wochen

Zitat von Bunnypups Beitrag anzeigen
Mal noch was ich habe mir grad mal das Schreiben genau angeschaut und blicke da nicht durch ( vielleicht bin ich zu blond lol ) also da steht ja " Eingang Pfändungs- und Überweisungsbeschlussvom 08.06.2009. Dann steht da aber wieder am 22.06.2009 wurde o.g. Pfändung zugestellt. Die beiden Datums stimmen ja net überein, und wenn die am 08.06.2009 schon da war warum war die vor nicht ganz 2 wochen bei der anderen zu sehen? kenne mich damit noch nicht so aus oder sagen die beiden Daten was anderes. Stelle den Brief mal hier rein.

Da steht was von einem "Pfändungs- und Überweisungsbeschlussvom 08.06.2009."
Beschlüße sind aber nur dann was wert wenn sie von einem Richter unterschrieben worden sind . Ansonsten sind die nichts wert. Nur ist es so , das kein Richter in diesem schönen land eigenhändig mit vor und zunamen ein urteil oder beschluß unterschreibt. lass dir von der spasskasse mal den "orginalpfändungsbeschluß" zeigen . ist der unterschrieben ?? nein.
wenn nicht unterschrieben -kann es da nicht so sein das sich die leute evtl.strafbar machen nach § 263 StgB Betrug.und beihilfe dazu . die gesetzestexte sind frei zugänglich und es steht jedem bürger zu -schaden von sich und seiner person abzuwenden.

ach und noch eins - ein schriftstück bzw eine urkunde MUß nach
§ 126 Schriftform

unterschrieben sein .
maschinell unterschriebene Briefe werden nicht angenommen - sind ungültig.
wer ist den der sachbearbeiter oder aussteller des schreibens ? mister unbekannt ???-- wie willst du den belangen ??-- die drücken sich alle vor der verantwortung -- denn sie haften persönlich für den schaden den sie anderen zufügen.
also fragen wer das schreiben veranlasst hat - vorname nachname adresse - die kennen deine ja auch. lass dich nicht einschüchtern.
__

wer sich nicht wehrt hat schon verloren !!!!
DAS ist meine Meinung nach GG Art. 5 und übergeordnet MRK Art 16. Und KEINE Rechtberatung.
Esreicht ist offline  
Alt 30.06.2009, 07:46   #16
Bunnypups->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 29.05.2009
Beiträge: 143
Bunnypups
Standard AW: Zweifelhafte Pfändungen innerhalb 2 Wochen

Hallo,habe mich ja gestern mit dem Gläbiger in Verbindung gesetzt, so die konnten mir nicht weiterhelfen,da das Inkassobüro die Pfändung macht. Habe mir da die Telefonnummer geben lassen und sofort angerufen.Die hatten nur eine Adresse von mir und dort wohne ich seit knapp 6 Jahren nicht mehr.Die Dame war dort sehr freundlich und schickt mir ein Schreiben heute zu,was ich unterschreiben muss und ich muss eine Kopie von der Meldebestätigung von vor sechs Jahren machen,damit se mir das glauben und Faxe das heute noch raus,dann ist die Pfändung nämlich nichtig und es geht heute noch für die Sparkasse der Aufhebungsbescheid raus.Aber meine Sparkasse hat ja mal voll den Vogel abgeschossen.Ich habe mich erkundigt,ob im Falle einer weiterbestehenden Pfändung,ich meine Mutter mit in mein Konto eintragen lassen kann das sie das Geld dann holen kann. Ich müsste ja sonst jedesmal 670 km fahren. Und jetzt kommt der Hammer die meinten tatsächlich,wenn ich eine Pfändung habe kann niemand, selbst ich nicht mein Geld abholen. Was soll das denn mal die Dame gefragt ob se noch nie davon gehört hat das Sozialleistungen nicht pfändbar sind und es da eine sieben Tage regelung gibt. Ihre Antwort,wenn eine Pfändung auf dem Konto ist gibt es kein Geld. Mich an Hauptfiliale gewendet,denen das erklärt und die haben mich wieder zu meiner Filiale weitergeleitet,die Dame wusste schon bescheid und fing an zu diskutieren,naja klang wie Anfänger,nachdem sie sich bei den anderen Mitarbeitern erkundigt hatte teilte sie mir mit das ich doch das Geld runterholen kann und verabschiedete sich. Was ist das denn für eine Sparkasse,die solche Leute ans Telefon lässt die keine Ahnung haben *aufreg*
Bunnypups ist offline  
Alt 22.07.2009, 11:56   #17
Bunnypups->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 29.05.2009
Beiträge: 143
Bunnypups
Standard AW: Zweifelhafte Pfändungen innerhalb 2 Wochen

Hallo habe ja mal der Sparkasse geschrieben da ich ja im Recht bin und habe Antwort erhalten worüber ich ehrlich gesagt lachen musste. Ha ha ich habe heute auch nochmal mit den ersten Gläubiger telefoniert wo die Sparkasse ja einfach gepfändet hat ohne mir einem Pfändungs und Überweisungsbeschluss zuzuschicken. der fand das sehr komisch und sagt das meine Sparkasse sehr schlampt. UUnd habe denen jetzt die Telefonnummer von dem Sparkassenanwalt wovon der Brief ist gegeben der setzt sich jetzt mit denen in Verbindung,weil nachweißen das sie nix geschickt haben kann er nicht da nichts mehr da ist,wenn fall erledigt wird er ( leider ) gelöscht so waren seine Worte. So der nette Herr hat auch gleich zurückgerufen,das mit der Pfändung wäre geklärt gewesen sagte sie und die kosten die mir entstanden sind wären mir auch so entstanden. Sie schickt mir jetzt einen brief mit Auflistung etc. Bin ich ja mal gespannt informiere dann mal wieder.
So hier dann mal die Briefe

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
spk-.jpg  

Angehängte Dateien
Dateityp: doc sparkasse.doc (24,5 KB, 363x aufgerufen)
Bunnypups ist offline  
Alt 22.07.2009, 12:17   #18
physicus
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.03.2008
Beiträge: 6.742
physicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiert
Standard AW: Zweifelhafte Pfändungen innerhalb 2 Wochen

wenn die sich 6 jahre nicht gemeldet haben ist das ding am ende schon verjährt.
verjährungsfristen liegen bei 4! jahren...
__

JobCenter we have Just Chaos

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe dar, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
physicus ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
innerhalb, pfaendungen, pfändungen, wochen, zweifelhaft, zweifelhafte

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Konto von Schuldnern ist künftig bei Pfändungen geschützt Arania Archiv - News Diskussionen Tagespresse 5 24.04.2009 13:58
Wie komme ich innerhalb 4 Wochen an ein Konto? raim792 Schulden 44 24.09.2008 19:39
Eidesstattliche und Pfändungen - Frage ... renamausi Schulden 10 06.06.2008 18:57
EGV und Freizügigkeit innerhalb der EU Debra Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 35 06.07.2007 19:01
Zweifelhafte Information bezüglich ALG2 Ivmin ALG II 6 12.11.2006 11:44


Es ist jetzt 07:51 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland