Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Fragen zum Arbeitsrecht

Schulden Diskussionen, Rat & Hilfe rund um Überschuldung - Privatinsolvenzthemen im eigenen Unterforum.

-> Achtung <-
In diesem Forenbereich können nur zugelassene Helfer in jedem Thread/Thema schreiben, Hilfesuchende nur im jeweils eigenen Thema/Thread!
Schuldnerberater, Anwälte und ähnlich in diesem Bereich qualifizierte Helfer wenden sich bitte, bei Interesse für erweiterte Schreibrechte, per Kontaktformular an die Redaktion.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.04.2009, 19:40   #1
CCCP99->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 03.12.2008
Beiträge: 84
CCCP99
Standard Fragen zum Arbeitsrecht

Ich habe vor über zwanzig Jahren vor dem Arbeitsgericht
ein paar Hundert D-Mark zugesprochen bekommen. Mein damaliger
Arbeitgeber hatte sein Geschäft an meinem Heimatort geschlossen
und ist in eine andere Stadt umgezogen. Ich hatte damals versucht,
den Betrag über das Arbeitsgericht/ Gerichtsvollzieher an seinem
neuen Wohnort zu erhalten. Damals erhielt ich jedoch die Rückantwort,
dass sich der Mann arbeitslos gemeldet habe. Ich habe daraufhin das
Urteil beiseite gelegt und nicht weiter verfolgt.

Ich habe jetzt ein paar Fragen hierzu:


1. Ist dieses Urteil heute überhaupt noch gültig/ vollstreckbar?
Gilt im Arbeitsrecht ebenfalls die Verjährung nach
dreißig Jahren oder nicht?

2. Ist mein Anspruch aus dem Urteil erloschen, falls er
innerhalb der vergangenen rund zwanzig Jahre einmal
privat oder geschäftlich Insolvenz angemeldet haben sollte?

3. Im Urteil werden keine Zinsen erwähnt. Könnte ich für
den Zeitraum Zinsen geltend machen?

4. Ich habe jetzt natürlich keinerlei Kenntnis über den derzeitigen
Aufenthaltsort der Person. Ich hätte nur den Vor- und Nachnamen.
Auch der (vielleicht ehemaligen) Ehefrau. Aber weitere Angaben, wie
der Geburtsort oder das Geburtsdatum, kenne ich nicht.
Könnte man mit diesen wenigen Informationen überhaupt den Aufenthaltsort
über das Melderegister (?) ausfindig machen?

5. Falls das Urteil überhaupt noch gültig ist: Wie komme ich hier weiter?
Welche ungefähren Kosten würden durch einen Anwalt enstehen? Hätte ein
Rechtsanwalt bessere Möglichkeiten Näheres in Erfahrung zu bringen?


Vielen Dank im Voraus für jeden Beitrag!
CCCP99 ist offline  
Alt 15.04.2009, 19:50   #2
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.850
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Standard AW: Fragen zum Arbeitsrecht

Zitat von CCCP99 Beitrag anzeigen
Ich habe vor über zwanzig Jahren vor dem Arbeitsgericht
ein paar Hundert D-Mark zugesprochen bekommen. Mein damaliger
Arbeitgeber hatte sein Geschäft an meinem Heimatort geschlossen
und ist in eine andere Stadt umgezogen. Ich hatte damals versucht,
den Betrag über das Arbeitsgericht/ Gerichtsvollzieher an seinem
neuen Wohnort zu erhalten. Damals erhielt ich jedoch die Rückantwort,
dass sich der Mann arbeitslos gemeldet habe. Ich habe daraufhin das
Urteil beiseite gelegt und nicht weiter verfolgt.

Ich habe jetzt ein paar Fragen hierzu:


1. Ist dieses Urteil heute überhaupt noch gültig/ vollstreckbar?
Gilt im Arbeitsrecht ebenfalls die Verjährung nach
dreißig Jahren oder nicht?

Hast du gegen den Schuldner einen Titel erwirkt? Wenn ja ist dieser 30 Jahre gültig bzw. vollstreckungsfähig. Mehr dazu hier:

Vollstreckungstitel – Wikipedia

2. Ist mein Anspruch aus dem Urteil erloschen, falls er
innerhalb der vergangenen rund zwanzig Jahre einmal
privat oder geschäftlich Insolvenz angemeldet haben sollte?

Wenn der Schuldner eine Privatinsolvenz eröffnet und in einer bestimmten Zeit - ich glaube 7 Jahre - sich was seine Schulden angeht entsprechend verhält und alles soweit es ihm möglich ist zurück zahlt ist er danach schuldenfrei.

3. Im Urteil werden keine Zinsen erwähnt. Könnte ich für
den Zeitraum Zinsen geltend machen?

War das nicht schon Bestand während der Mahnung?

4. Ich habe jetzt natürlich keinerlei Kenntnis über den derzeitigen
Aufenthaltsort der Person. Ich hätte nur den Vor- und Nachnamen.
Auch der (vielleicht ehemaligen) Ehefrau. Aber weitere Angaben, wie
der Geburtsort oder das Geburtsdatum, kenne ich nicht.
Könnte man mit diesen wenigen Informationen überhaupt den Aufenthaltsort
über das Melderegister (?) ausfindig machen?

Das geht. Dazu kann man einen Antrag stellen. Frag mal bei deinem Einwohnermeldeamt nach. Die können dir diesbezüglich sicherlich Auskunft geben.

5. Falls das Urteil überhaupt noch gültig ist: Wie komme ich hier weiter?
Welche ungefähren Kosten würden durch einen Anwalt enstehen? Hätte ein
Rechtsanwalt bessere Möglichkeiten Näheres in Erfahrung zu bringen?

Wie gesagt. Wenn du einen Titel erwirkt hast dann kannst du einen Gerichtsvollzieher beauftragen. Ist bestimmt nicht so kostenintensiv wie über einen Anwalt ggf. kann man diese Kosten + Zinsen dem Schuldner ebenfalls in Rechnung stellen.

Wirst aber sicherlich noch weitere Zuschriften diesbezüglich bekommen.


Vielen Dank im Voraus für jeden Beitrag!
Gruss

Paolo
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
arbeitsrecht, fragen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
EuGH höhlt luxenburgisches Arbeitsrecht aus claudiak Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 20.06.2008 20:06
Frage zur Kündigung bei ZA Unternehmen und Arbeitsrecht ChristianO ALG II 0 14.07.2007 17:13
kompetenter Fachanwalt Arbeitsrecht FFM? andalus ALG I 34 01.07.2007 14:25
Kennt sich jemand aus im Arbeitsrecht ??? n / a Allgemeine Fragen 17 22.11.2006 21:46
Musterbriefe Arbeitsrecht Lillybelle Job - Netzwerk 0 03.07.2005 10:13


Es ist jetzt 17:35 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland