QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren
Start > > -> Inkassoprobleme mit Zalando , Inkasso versucht mit nachträglich erstellter Vollmacht mich für dumm zu verkaufen.

Schulden

Diskussionen, Rat & Hilfe rund um Überschuldung - Privatinsolvenzthemen im eigenen Unterforum.

-> Achtung <-
In diesem Forenbereich können nur zugelassene Helfer in jedem Thread/Thema schreiben, Hilfesuchende nur im jeweils eigenen Thema/Thread!
Schuldnerberater, Anwälte und ähnlich in diesem Bereich qualifizierte Helfer wenden sich bitte, bei Interesse für erweiterte Schreibrechte, per Kontaktformular an die Redaktion.


Inkassoprobleme mit Zalando , Inkasso versucht mit nachträglich erstellter Vollmacht mich für dumm zu verkaufen.

Schulden

Danke Danke:  3
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.08.2018, 16:28   #1
Elwing76
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Elwing76
 
Registriert seit: 07.10.2012
Ort: Leipzig
Beiträge: 238
Elwing76 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Inkassoprobleme mit Zalando , Inkasso versucht mit nachträglich erstellter Vollmacht mich für dumm zu verkaufen.

Hallo Leute,

ich habe ein paar Probleme mit einem Inkassounternehmen aus München , die im Auftrage Zalandos handeln.

Es geht um eine Warenlieferung von Zalando , da wurde ich dreimal angemahnt und hatte durch Zahlungsunfähigkeit erst nach der letzten Mahnung gezahlt ( 15.05.2018 ) plus noch extra Mahngebühr zweckgebunden an Zalando !

Soweit so gut , dann kam am 18.05.2018 das erste Schreiben des Inkassos bei mir an. Ich habe die Forderung ( da stand noch die Gesamtsumme ohne meine bereits erfolgte Zahlung an Zalando ) nicht anerkannt , mitgeteilt das an Zalando bezahlt wurde und ich gerne eine Gläubigervollmacht sehen möchte bzw zugeschickt im Original .

Am 30.05.2018 flatterte mir das Schreiben ins Haus , das man meinen Widerspruch erhalten habe und dieses natürlich prüfen wolle. Seitdem kam nie wieder was , keine Vollmacht - Nichts nada bis zum 03.08.2018 wieder erneutes Schreiben , letzte außergerichtliche Mahnung !!!!

Wie bitte , ich habe geantwortet das ich immer noch auf das Ergebniss ihrer Prüfung warte und auf die Vollmacht !
Heute hab ich ein erneutes Schreiben bekommen , mit Vollmacht !!!

Diese ist allerdings eine Kopie und datiert auf den 01.06.2018 !!!! Geht das überhaupt eine Vollmacht nachträglich ausstellen lassen vom Gläubiger ? Weiterhin schaut die ziemlich hastig am Computer selbst zusammengeschraubt aus..... kann mir nicht vorstellen das Zalando so eine Vollmacht rausschickt !!!

So was soll ich nun machen , bzw was kann ich antworten? Soll ich nochwas überweisen oder es drauf ankommen lassen..... Wer weiß Rat

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
15.05.jpg   30-05.jpg   03.08.jpg   13.08.jpg   forderung.jpg   vollmacht.jpg  
Elwing76 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2018, 11:00   #2
axellino
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von axellino
 
Registriert seit: 30.07.2013
Ort: Celle
Beiträge: 2.052
axellino Enagagiertaxellino Enagagiertaxellino Enagagiertaxellino Enagagiertaxellino Enagagiertaxellino Enagagiertaxellino Enagagiertaxellino Enagagiertaxellino Enagagiertaxellino Enagagiertaxellino Enagagiert
Standard AW: Inkassoprobleme mit Zalando , Inkasso versucht mit nachträglich erstellter Vollmacht mich für dumm zu verkaufen.

Guten Morgen,

Zitat:
So was soll ich nun machen , bzw was kann ich antworten? Soll ich nochwas überweisen oder es drauf ankommen lassen..... Wer weiß Rat
Im ganzen und mal zusammenfassend geht es hier jetzt jawohl nur noch, um die Inkassogebühren die man von Dir haben möchte, denn die eigentliche Hauptforderung plus Mahngebühren hattest Du ja, wenn auch verspätet, direkt und zweckgebunden an Zalando bezahlt und diese deine zweckgebundene Zahlung wurde von Zalando angenommen und nicht an dich zurückgegeben und somit greift dann § 367 Abs.2 BGB und das auch fürs Inkasso.

Fakt ist ja nunmal, das vorg. Inkassogebühren als Verzugsschaden geltend gemacht werden können und im Zahlungsverzug befandest Du dich jawohl. Willst Du explizit die geltend gemachten Gebühren nicht anerkennen, ob nun im ganzen oder in der geltend gemachten Höhe und somit mit der Gegenseite darum zocken, wirst Du selbst entscheiden müssen, dein Nervenkostüm, dein Risiko und ggfls. dein Portmane.
Diesbezüglich und zu so einer Vorgehensweise haben wir ja nun etliche Themen im Forum, auch das von User @Inkasso,

https://www.elo-forum.org/schulden/1...n-umgehen.html

das Du ja eigentlich kennen solltest.
Das bis zum heutigen Tage in Deutschland explizit "nur" geltend gemachte vorgerichtliche Inkassogebühren noch nie eingeklagt wurden, seihe von mir dann auch nur am rande angemerkt und ist Dir sicher auch selbst bekannt, wobei das natürlich ein jehes Ende haben könnte, was dann aber natürlich zwangsläufig nicht bedeuten würde, das ein Richter automatisch diese als berechtigt im ganzen oder in der geltend gemachten Höhe ansehen würde, gerade auch was ein Großkonzern wie Zalando betrifft und dieser sich zum Forderungseinzug eines Inkassounternehmen bedienen muss und nicht z.B. selbst das Mahnverfahren einleiten könnte, um an die gegen dich gerichtete Forderung zukommen.

AG Münster, Urteil vom 30. Oktober 2015 – 48 C 2904/15

Zitat:
Als Verzugsschaden können regelmäßig die Kosten der vorgerichtlichen Rechtsverfolgung geltend gemacht werden, wozu grundsätzlich auch Inkasso- und Rechtsanwaltskosten zählen. In einem tatsächlich und rechtlich einfach gelagerten Fall bedarf ein gewerbliches Großunternehmen für die Geltendmachung einer auf Zahlungsverzug gestützten Schadenersatzforderung sowie der aufgelaufenen Zahlungsrückstände allerdings keiner anwaltlichen Hilfe oder der Hilfe eines Inkassodienstleisters. Die Kosten für einen gleichwohl beauftragten Rechtsanwalt oder Inkassodienstleister sind dann vom Kunden nicht zu erstatten, da insoweit ein Verstoß gegen die Schadenminderungspflicht vorliegt (BGH, Urteil vom 06.10.2010, - VIII ZR 271/09 -, NJW 2011, 296 ; AG Hamm, Urteil vom 13.12.2012, - 24 C 208/12 -, AG Dortmund, Urteil vom 08.08.2012, - 425 C 6285/12 ; AG Werl, Urteil vom 30.03.2012, - 4 C 102/12 -; AG Hannover, Urteil vom 24.09.2009, - 514 C 7041/09 -)
Nun, Rest bezahlen und Du hast deine absolute Ruhe oder mit der Gegenseite betreffend der geltend gemachten vorgerichtlichen Inkassogebühren in den Streit gehen oder aber ggfls. folgst Du betreffend der geltend gemachten vorg. Inkassogebühren der Auffassung der Schuldnerberatung Schickner,

https://www.schuldnerberatung-schick...g-oder-nicht-/

und zahlst hier "zweckgebunden" zu den ggfls. noch offenen und unstrittigen Forderungsbestandteilen 15 € Inkassogebühren + 3 € Auslagenpauschale, was dann einer 0,3 Geschäftsgebühr entsprechen würde und minimierst somit ggfls. ein mögliches, wenn auch sehr unwahrscheinliches Risiko, einer möglichen gerichtlichen Auseinandersetzung explizit nur betreffend der geltend gemachten vorg. Inkassogebühren, wie schon von mir erwähnt, deine eigene Entscheidung, über ein mögliches weiteres Vorgehen deinerseits hier.

Ohne jetzt mal die grundlegende Bedeutung und Wichtigkeit einer Vollmacht (§ 174 BGB) in Frage stellen zu wollen, wird dein reiben an der Dir nachträglich vorgelegten Vollmacht im endefekt zu absolut nix führen.
Diese ist ja "eigentlich" nur ein Blatt Papier, das die Beauftragung im Aussenverhältnis belegt und diese könnte bei Bedarf auch erst im laufenden Verfahren ausgestellt und somit dem Schuldner vorgelegt werden.

Hast Du etwas an der Dir nachträglich vorgelegten Vollmacht zu bemängeln, dann moniere sie doch gegenüber den Inkasso und verlange die Vorlage einer aus deiner Sicht ordnungsgemässen Vollmacht und daraufhin wird Dir ggfls. etwas aus den Hut gezaubert und dann somit was ??
Die als Verzugsschaden geltend gemachten vorgerichtlichen Inkassogebühren, wird man trotzdem von Dir haben wollen.

Zitat:
und ich gerne eine Gläubigervollmacht sehen möchte bzw zugeschickt im Original .
Nur zu diesen noch und was das abverlangen der Vorlage einer Orginalvollmacht betrifft, auch wenn ich dazu eine gerichtliche Entscheidung kenne (LAG Rheinland-Pfalz 10 Sa 518/12), selbst Gerichte z.B. beim Erlass eines Pfändungs- und Überweisungsbeschluss oder Kostenfestsetzungsbeschluss und auch Gerichtsvollzieher, geben sich mit einer Kopie der Vollmacht zufrieden und dem Gerichtsvollzieher oder ebend dem Rechtspfleger am Gericht obliegt es ja nunmal, die vorgelegte Vollmacht formal auf korrektheit zu überprüfen.

VG
axellino
__

Wer Rechtschreibfehler findet,darf sie gerne behalten !!!!

Geändert von axellino (15.08.2018 um 11:12 Uhr)
axellino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2018, 11:39   #3
Elwing76
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Elwing76
 
Registriert seit: 07.10.2012
Ort: Leipzig
Beiträge: 238
Elwing76 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Inkassoprobleme mit Zalando , Inkasso versucht mit nachträglich erstellter Vollmacht mich für dumm zu verkaufen.

Zitat von axellino Beitrag anzeigen
Hast Du etwas an der Dir nachträglich vorgelegten Vollmacht zu bemängeln, dann moniere sie doch gegenüber den Inkasso und verlange die Vorlage einer aus deiner Sicht ordnungsgemässen Vollmacht und daraufhin wird Dir ggfls. etwas aus den Hut gezaubert und dann somit was ??
Hallo ,

erstmal Danke für deine Antwort.

Zu den Gebühren - ich werde es probieren mit dem vorgeschlagenen Inkassogebühren.

Zum Thema Vollmacht - man kann es leider nicht so richtig erkennen , aber wenn man das Blatt in der Hand hält . Sorry wenn ich das so sage , aber sowas kann ich zur Not auch noch zaubern mit dem PC . Die ist so billig zusammengeschustert - vor allem hat es zweieinhalb Monate gebraucht mir die zu schicken ?

Es schreibt ja immer derselbe Sachbearbeiter und wenn die angeblich im Juni ausgestellt wurde , sollte die ja eigentlich bei seinem Schreiben vom 03.08 ja schon vorgelegen haben. Da hätte er sie ja mir schon mitschicken können , es wird ja sicherlich irgendwo vermerkt das ich darum gebeten habe.

Es tut mir leid , aber ich finde die Sache etwas merkwürdig. Klar es ist nur ein Blatt Papier , aber wer garantiert das die echt ist.
Nun gut ich überweise das mal und bin gespannt was passiert. Wahrscheinlich noch paar Briefe .....

Trotzdem nochmals Danke fürs lesen und Vorschläge machen


PS: Mhm aber wenn man sowas nachträglich ausstellen kann , dann ist ja der Wortlaut "wir wurden bevollmächtig von......." eigentlich nicht richtig . Oder ist eine mündliche Vollmacht in solch einem Fall dann rechtsgültig ? Ist nur so ein Gedankengang von mir.....
Elwing76 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2018, 11:55   #4
TazD
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von TazD
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 4.285
TazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/in
Standard AW: Inkassoprobleme mit Zalando , Inkasso versucht mit nachträglich erstellter Vollmacht mich für dumm zu verkaufen.

Eine Vollmacht kann auch mündlich erteilt werden. Das Datum ist da kein entscheidendes Kriterium.
__

audiatur et altera pars [lat.: Man höre auch die andere Seite. ]
fiat iustitia [lat.: Es möge Gerechtigkeit geschehen. ]
TazD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2018, 12:24   #5
Elwing76
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Elwing76
 
Registriert seit: 07.10.2012
Ort: Leipzig
Beiträge: 238
Elwing76 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Inkassoprobleme mit Zalando , Inkasso versucht mit nachträglich erstellter Vollmacht mich für dumm zu verkaufen.

das ich so blöd nochmal frag , aber wie hast Du die 15 € Inkassokosten errechnet ? In der Anlage ist die aktuelle Forderung - also ihre Inkassokosten + was dran hängt. Da ja die Forderung an den Gläubiger ja schon mit Extra Mahnkosten bezahlt habe.

Sind die 15 € dann noch korrekt ?

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
03.08.2018.jpg  
Elwing76 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2018, 13:47   #6
axellino
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von axellino
 
Registriert seit: 30.07.2013
Ort: Celle
Beiträge: 2.052
axellino Enagagiertaxellino Enagagiertaxellino Enagagiertaxellino Enagagiertaxellino Enagagiertaxellino Enagagiertaxellino Enagagiertaxellino Enagagiertaxellino Enagagiertaxellino Enagagiertaxellino Enagagiert
Standard AW: Inkassoprobleme mit Zalando , Inkasso versucht mit nachträglich erstellter Vollmacht mich für dumm zu verkaufen.

Zitat:
aber wie hast Du die 15 € Inkassokosten errechnet ?
Das ist aus den von mir eingestellten Link (rechts ist eine Tabelle) und somit der Auffassung der Schuldnerberatung Schickner zu entnehmen, die als Verzugsschaden geltend gemachte vorg. Inkassogebühren in Höhe einer 0,3 Geschäftsgebühr Nr. 2300, 1008 VV RVG + Auslagen Nr. 7001 u. 7002 VV RVG für erstattungsfähig halten.

Zitat:
Sind die 15 € dann noch korrekt ?
Bei einen Gegenstandswert bzw. Streitwert bis 500 € macht das, 15 € Inkassogeb. + 3 € Auslagen.

Wenn Du hier erstmal so weiter Vorgehen möchtest, dann überweise die paar Cent Verzugszinsen, zweckgebunden gleich mit.
__

Wer Rechtschreibfehler findet,darf sie gerne behalten !!!!
axellino ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichwortsuche
gläubigervollmacht, inkasso, inkassoprobleme, vollmacht

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Inkasso Vollmacht nachträglich zugestellt chandrian Schulden 12 21.08.2016 19:58
Inkasso Büro versucht Beschiss? Freakazoid Schulden 4 01.08.2016 23:40
Jobcenter versucht mich in die Sozialhilfe abzuschieben. Ist das rechtens? Max555 ALG II 1 09.07.2016 18:42
Jobcenter versucht mich über´s Ohr zu hauen Melnaie ALG II 5 06.05.2014 13:58
Hilfe!! JC versucht mich einzuweisen. Nefarian ALG II 239 12.09.2012 12:14


Es ist jetzt 01:46 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland