Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Mahnung Inkasso Recklinghausen 2009

Schulden Diskussionen, Rat & Hilfe rund um Überschuldung - Privatinsolvenzthemen im eigenen Unterforum.

-> Achtung <-
In diesem Forenbereich können nur zugelassene Helfer in jedem Thread/Thema schreiben, Hilfesuchende nur im jeweils eigenen Thema/Thread!
Schuldnerberater, Anwälte und ähnlich in diesem Bereich qualifizierte Helfer wenden sich bitte, bei Interesse für erweiterte Schreibrechte, per Kontaktformular an die Redaktion.


Danke Danke:  3
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.10.2017, 13:26   #1
Gaena
Neuer Nutzer
 
Registriert seit: 10.10.2017
Beiträge: 5
Gaena
Standard Mahnung Inkasso Recklinghausen 2009

Hallo,

ich habe am Samstag diesen "netten" Brief erhalten, dass ich Leistung zurückzahlen soll. Leider finde ich dies nicht gerechtfertigt.
Zu meiner Situation:

Ich habe 2006-2009 mein Abitur gemacht und bei meinem Vater gewohnt (Eltern geschieden). Mein Vater war Arbeitslos und hat Leistung bezogen.
Mein Vater (ein .....) hat mich in unserer damaligen Wohnung im September 2008 alleine gelassen und ist Richtung Mainz, wegen irgendwelchen Arbeiten gezogen.
Ich habe in der Wohnung die vom Amt bezahlt wurde (dachte ich bis heute) noch bis ca. März 2009 gewohnt, als ich vom Vermieter erfahren habe, dass die Miete seit Monaten nicht mehr bezahlt worden ist, bin ich ausgezogen.
Ich musste in der Zeit von Sep 08-März 09 meine Schulfahrkarte, den Stromanteil und meine privaten Kosten (wie Essen, Kleidung und co.) selber bezahlen.
Mein Vater hat mir kein Geld da gelassen. Ich habe mein Kindergeld von meiner Mutter erhalten und musste ab November 08 auch Abends neben der Schule noch arbeiten gehen um nicht zu verhungern!!
Kontakt zu meinem Vater habe ich sogut wie keinen mehr. Ich habe eine Nummer und einen Wohnort (nicht bekann ob die aktuell ist).

Beim Jobcenter um die Ecke, habe ich heute erfahren, da ich damals zum genannten Zeitraum schon volljährig war, muss ich den Anteil für Unterkunft und Leistung der für mich bestimmt war zurück zahlen.
FRAGE: ist dies zulässig, die Kinder zubelasten wenn die Eltern Exkrement bauen?

FRAGE:
soll ich jetzt weiter vorgehen. Soll ich Widerspruch einlegen? ( denn bezahlen kann ich die Rechnung leider nicht auf einmal, bin in einem Ausbildungsverhältnis und kann wenn nur eine sehr geringe Ratenzahlung machen)
Ist die Rechnung nicht eigentlich verjährt?
Kann ich meinen Vater dafür belangen?

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
img_20171010_135835.jpg   img_20171010_135844.jpg  
Gaena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2017, 16:46   #2
Helga40
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Helga40
 
Registriert seit: 30.12.2010
Beiträge: 5.652
Helga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 Enagagiert
Standard AW: Mahnung Inkasso Recklinghausen 2009

In Widerspruch hättest du gegen den Aufhebungs- und Erstattungsbescheid vom 05.03.2009 gehen müssen. Hast du den erhalten?
__

"Rules and responsibilities. These are the ties that bind us. If we did otherwise, we would not be ourselves. I will do what I have to, and I will do what I must. The only announcement is, that there is no announcement... quote the Raven, nevermore." - RAVEN
Helga40 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2017, 17:33   #3
Gaena
Neuer Nutzer
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.10.2017
Beiträge: 5
Gaena
Standard AW: Mahnung Inkasso Recklinghausen 2009

Nein, da mein Vater ja die Leistung bezogen hat, hat wahrscheinlich auch nur er die Bescheide erhalten und nicht ich.
Gaena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2017, 18:49   #4
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.322
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Frage AW: Mahnung Inkasso Recklinghausen 2009

Hallo Gaena,

Zitat:
Nein, da mein Vater ja die Leistung bezogen hat, hat wahrscheinlich auch nur er die Bescheide erhalten und nicht ich.
Wenn es keine Bescheide auf deinen Namen je gegeben hat, dann brauchst du auch NICHTS erstatten ...

Schau mal hier rein, da gab es schon einen sehr ähnlichen Fall in meiner Bekanntschaft ...

Habe auch das Schreiben noch irgendwo, was wir dann ein wenig "verteilt" haben ...

https://www.elo-forum.org/2182704-post4.html

Melde mich gerne später noch mal dazu und mach ALLES NUR schriftlich, hast du nur das bekommen, was du oben eingestellt hast ???

Steht leider auf dem der Seite aber nur Geld auflisten mit Fälligkeit 2011 dürfte nicht ganz reichen ...

Bis später mfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2017, 19:09   #5
axellino
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von axellino
 
Registriert seit: 30.07.2013
Ort: Celle
Beiträge: 1.854
axellino Enagagiertaxellino Enagagiertaxellino Enagagiertaxellino Enagagiertaxellino Enagagiertaxellino Enagagiertaxellino Enagagiertaxellino Enagagiertaxellino Enagagiertaxellino Enagagiertaxellino Enagagiert
Standard AW: Mahnung Inkasso Recklinghausen 2009

Zitat von Gaena Beitrag anzeigen
Nein, da mein Vater ja die Leistung bezogen hat, hat wahrscheinlich auch nur er die Bescheide erhalten und nicht ich.
Damit überhaupt was von Dir gefordert werden könnte, müsste der Forderung ja nunmal, ein explizit an dich gerichteter bestandskräftiger Aufhebungs- und Erstattungsbescheid vorliegen, ja....nein...weiss nicht ??
__

Wer Rechtschreibfehler findet,darf sie gerne behalten !!!!
axellino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2017, 19:14   #6
Gaena
Neuer Nutzer
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.10.2017
Beiträge: 5
Gaena
Standard AW: Mahnung Inkasso Recklinghausen 2009

Vielen Dank für die Antworten.

Ich habe nie einen Bescheid erhalten, das lief alles über meinen Vater. (Hab auch extra alle meine Unterlagen heute neusortiert und begutachtet)

Ich werde morgen bei dem zuständigen Jobcenter anrufen und mir die Bescheide geben lassen, bzw eine Auskunft ob da je irgendwas an mich gegangen ist.

Die beiden Zettel sind die einzigen Unterlagen die ich am Samstag bekommen habe.

LG
Gaena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2017, 00:12   #7
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.322
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Frage AW: Mahnung Inkasso Recklinghausen 2009

Hallo Gaena,

Zitat:
Ich werde morgen bei dem zuständigen Jobcenter anrufen und mir die Bescheide geben lassen, bzw eine Auskunft ob da je irgendwas an mich gegangen ist.
Lass die verdammte Telefoniererei sein wenn du hier zielgerichtete Hilfe haben willst, dann wird NICHT mehr telefoniert deswegen.

Damit kannst du dich schon in "Teufels Küche bringen" ...

Zitat:
Die beiden Zettel sind die einzigen Unterlagen die ich am Samstag bekommen habe.
Steht da irgendwo die frühere BG-Nummer drauf, die fehlte nämlich auch in dem von mir erwähnten Fall, die musst du aber auch nicht kennen und denen mitteilen wollen.

Hast du dir meinen Link und die weiteren Berichte dazu durchgelesen ???
Der Sohn meiner Bekannten war schlau genug, zu tun was ich ihm geraten habe und das war auch erfolgreich, wie ich auch berichtet habe.

Man hat die Forderung dann "storniert", weil man nämlich NICHTS beweisen konnte.

In deinem Falle kann man sogar schon auf Verjährung hinweisen aber wie mein Vorschreiber schon angemerkt hat, sind erst mal die Bescheide vorzulegen, die es dazu angeblich (auf DEINEN Namen) geben muss / soll ... das macht man aber NUR nachweislich schriftlich und NIEMALS telefonisch.

Forderungen die dir nicht zugegangen sind brauchst du auch nicht begleichen, diesen Zugang (der Bescheide damals aus denen das gefordert wird) hat das JC zu beweisen ... schon gar nicht viele Jahre später und wenn du selbst vom JC gar kein Geld bekommen hast.

Das brauchst du denen aber gar nicht erst ausführlich erklären wollen, Forderungen an DICH kann es NUR auf DEINEN Namen geben und ansonsten sollen die ihr Geld einfordern wo sie wollen aber NICHT bei dir.

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2017, 18:00   #8
Gaena
Neuer Nutzer
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.10.2017
Beiträge: 5
Gaena
Standard

Zitat von Doppeloma Beitrag anzeigen
Steht da irgendwo die frühere BG-Nummer drauf, die fehlte nämlich auch in dem von mir erwähnten Fall, die musst du aber auch nicht kennen und denen mitteilen wollen.
Eine BG Nummer steht nicht nur "mein Zeichen" aber diese Nummer ist auch nicht meine Nummer sondern ne fremde.

OK, werde nicht mehr telefonieren.

Also schreibe ich zuerst das Inkassobüro an und stoppen die Mahnung, und im gleichen Zug werde ich das jc anschreiben, dass die mir die Bescheide auf meinen Namen vorweisen/beweisen sollen.

Lg
Gaena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2017, 13:31   #9
Gaena
Neuer Nutzer
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.10.2017
Beiträge: 5
Gaena
Standard AW: Mahnung Inkasso Recklinghausen 2009

Hi,

so würde ich das Schreiben an das Inkassounternehmen schreiben.


Widerspruch gegen ihre Forderung


Sehr geehrte Damen und Herren,

mit Schreiben vom 29.09.2017 machen Sie in der Angelegenheit __________- ./. _____________ unter dem Zeichen ____________ einen Betrag von __________ Euro geltend.

Dieser Forderung widerspreche ich, wobei sich mein Widerspruch sowohl auf die Hauptforderung als auch auf die von Ihnen in Rechnung gestellten Inkassogebühren bezieht.

Zur Überprüfung der Forderungsangelegenheit fordere ich Sie hiermit auf, mir eine ordnungsgemäße Vollmacht (§ 174 BGB) aus der mir Ihre Bevollmächtigung ersichtlich wird, vorzulegen.
Des weiteren, zu den in der Forderungsaufstellung benannten Punkten, mir Kopien der dazugehörigen Forderungsbescheide samt Zustellnachweis vorzulege

Rein vorsorglich weise ich Sie darauf hin, dass die Meldung einer widersprochenen und damit strittigen Forderung an die Schufa oder andere Auskunfteien nicht zulässig ist.


Mit freundlichen Grüßen


geht das so??

und hier wäre mein Schreiben an das JC

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe am______ ein Schreiben von der Agentur für Arbeit Recklinghausen Inkasso-Service erhalte, mein Zeichen _____, mit einer Forderung in Höhe von______ Euro.

Am 13.10.2017 habe ich Widerspruch gegen diese Forderung beim Inkassounternehmen eingelegt, da die Forderung mir völlig unbekannt ist.

Ich fordere Sie hiermit auf, mir die Aufhebungs- und Erstattungsbescheide vom _____ an die oben genannte Adresse in Kopie zuzusenden, um den Sachverhalt zu klären.
Mit freundlichen Grüßen
Gaena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2017, 15:54   #10
axellino
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von axellino
 
Registriert seit: 30.07.2013
Ort: Celle
Beiträge: 1.854
axellino Enagagiertaxellino Enagagiertaxellino Enagagiertaxellino Enagagiertaxellino Enagagiertaxellino Enagagiertaxellino Enagagiertaxellino Enagagiertaxellino Enagagiertaxellino Enagagiertaxellino Enagagiert
Standard AW: Mahnung Inkasso Recklinghausen 2009

Hallo Gaena,

Zitat:
geht das so??
Ich möchte Dir zum Inkasso Schreiben sagen, das hier ein Widerspruch nur gegen die Mahngebühren zulässig wäre und ein Widerspruch gegen die Anmahnung der Forderung wäre auch unzulässig.

Aber natürlich kannst Du, die Dir unbekannte oder ebend derzeit unbekannte Forderung, gegenüber den von der BA beauftragten Inkasso, einfach erstmal vollumfänglich zurückweisen und verlangst stichhaltige Nachweise betreffend dieser.

Vielleicht so,

Hiermit weise ich die mir unbekannte Forderung vollumfänglich zurück. Zur Überprüfung der Forderungsangelegenheit fordere ich Sie hiermit auf, mir eine Kopie des gegen mich gerichteten bestandskräftigen Aufhebungs- und Erstattungsbescheid, der der Forderung zugrunde liegen soll, samt Zustellnachweis vorzulegen.

Das mit Schufa und Auskunfteien kannst weglassen, die BA ist kein Vertragspartner und Mitglied der Schufa (Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung) und anderen Auskunfteien und somit würde dort auch kein Eintrag erfolgen.

Im ganzen muss aber das Übel bei der Wurzel gesucht und ggfls. auch angepackt werden, denn das Inkasso fungiert hier nur als beauftragter Gehilfe zum Forderungseinzug.

Darum hier auch weiter,

Zitat:
und hier wäre mein Schreiben an das JC
Vielleicht hier so,

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe am______ ein Schreiben von der Agentur für Arbeit Recklinghausen Inkasso-Service erhalten, mein Zeichen _____, mit einer Forderung in Höhe von______ Euro.

Am 13.10.2017 habe ich die mir absolut unbekannte und somit nicht nachvollziehbare Forderung, gegenüber den von Ihnen beauftragten Inkassounternehmen vollumfänglich zurückgewiesen.

Zur Prüfung der Forderungsangelegenheit fordere Sie daher auf, mir den der Rückforderung zugrundeliegenden und an mich gerichteten bestandskräftigen Aufhebungs- und Erstattungsbescheid vom _____ samt Zustellnachweis, an die oben genannte Adresse in Kopie zuzusenden, um den Sachverhalt zu klären.

Mit freundlichen Grüßen

In Rückforderungsangelegenheiten können bestandskräftige Aufhebungs- und Erstattungsbescheide auch nach § 44 SGB X überprüft werden, dies ist zeitlich auch unbeschränkt möglich, weil es hier nicht um die Beanspruchung von Leistungen nach dem SGB II gehen würde. (BSG, Urteil vom 13.02.2014, B 4 AS 19/13 R)
__

Wer Rechtschreibfehler findet,darf sie gerne behalten !!!!

Geändert von axellino (12.10.2017 um 16:11 Uhr)
axellino ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
inkasso, mahnung, recklinghausen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Unvermittelte Mahnung zu Mietkautionsrückzahlung (Darlehen) (AfA Inkasso Recklinghausen) makelovenothartz KDU - Miete / Untermiete 14 06.08.2016 21:16
Mahnung Agentur für Arbeit Recklinghausen - offensichtlich unbegründet DeQuill AfA /Jobcenter / Optionskommunen 11 24.02.2016 23:39
Mahnung Bundesagentur für Arbeit Recklinghausen Inkasso-Service Abtrimo ALG II 18 19.08.2015 20:39
Mahnung Agentur für Arbeit - Recklinghausen - Inkasso-Service bastianj Allgemeine Fragen 1 23.04.2015 07:50
Diskussionsveranstaltung 28. Mai 2009 Recklinghausen WillyV Austausch von regionalen / überregionalen Aktivitäten 0 27.05.2009 18:39


Es ist jetzt 21:10 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland