Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Termin beim GV " verpasst "

Schulden Diskussionen, Rat & Hilfe rund um Überschuldung - Privatinsolvenzthemen im eigenen Unterforum.

-> Achtung <-
In diesem Forenbereich können nur zugelassene Helfer in jedem Thread/Thema schreiben, Hilfesuchende nur im jeweils eigenen Thema/Thread!
Schuldnerberater, Anwälte und ähnlich in diesem Bereich qualifizierte Helfer wenden sich bitte, bei Interesse für erweiterte Schreibrechte, per Kontaktformular an die Redaktion.


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.09.2017, 12:47   #1
OtterHalf
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.09.2017
Beiträge: 1
OtterHalf
Standard Termin beim GV " verpasst "

Guten Tag,

Person A hat mehrmals im Internet unter falschen Namen bestellt ( Sie weiß natürlich das es falsch war). GV hatte sich bereits Ende letzten Jahres wegen der Abnahme zur Vermögensauskunft gemeldet.
Person A hat daraufhin in einem Brief geschildert, dass es diese Person auf die die Vermögensauskunft läuft nicht gibt. Der GV hat dann per Brief geantwortet und gemeint das er alles dann an den Gläubiger weiter gibt und die Sache damit erledigt wäre für ihn und alles weitere dann vom Gläubiger kommt ( Anzeige wegen Betrug usw).

Person A war eine lange Zeit im Krankenhaus und hat somit nicht mitbekommen das erneut ein Brief vom GV kam zur Abgabe zur Vermögensauskunft wieder unter dem fiktiven Namen vom letzten Mal. Der Termin zu Argabe war bereits.
Person A dachte das es sich mit dem letzten Brief erledigt hatte, bis sie gemerkt hat das es sich um einen anderen Gläubiger handelt.

Sprechzeiten vom GV sind schon vorbei, was soll Person A nun tun? Nochmals einen Brief an den GV verfassen? Oder wird der GV nun mit einem Haftbefehl für die fiktive Person + Polizei bei Person A vorbeischauen ? Oder wird ein weiterer Termin kommen auf den Person A dann reagieren kann?

Mit freundlichen Grüßen
OtterHalf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2017, 22:25   #2
Inkasso
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Inkasso
 
Registriert seit: 25.10.2005
Beiträge: 3.649
Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso
Standard AW: Termin beim GV " verpasst "

Wie ist es bei der Sache mit dem 1 Fall ausgegangen ?
Wie lange ist das her ?
__

EX Inkasso MA - keine juristischen Fachkenntnisse
Inkasso ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2017, 06:44   #3
OtterHalf
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.09.2017
Beiträge: 1
OtterHalf
Standard

Zitat von Inkasso Beitrag anzeigen
Wie ist es bei der Sache mit dem 1 Fall ausgegangen ?
Wie lange ist das her ?
Hallo,

Da ist nun fast 1 Jahr her, person A hat seitdem nichts mehr vom GV oder dem Gläubiger gehört.
OtterHalf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2017, 08:04   #4
axellino
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von axellino
 
Registriert seit: 30.07.2013
Ort: Celle
Beiträge: 1.851
axellino Enagagiertaxellino Enagagiertaxellino Enagagiertaxellino Enagagiertaxellino Enagagiertaxellino Enagagiertaxellino Enagagiertaxellino Enagagiertaxellino Enagagiertaxellino Enagagiertaxellino Enagagiert
Standard AW: Termin beim GV " verpasst "

So richtig nachvollziehbar ist das ganze für mich persönlich nicht, aber muss ja auch nicht.

Voraussetzung das von Person A die Vermögensauskunft abgenommen werden kann, ist ja nunmal, das gegen dieser ein rechtskräftiger Schuldtitel vorliegt und dieser muss auch auf den korrekten Namen von Person A ausgestellt worden sein und ihm auch ordnungsgemäss zugestellt worden sein.

Also gibt es hier ein oder sogar mehere rechtskräftige Titel gegen eine fiktive und nicht existierende Person und die/der Gläubiger hat nun aufgrund dessen, den GV ein Vollstreckungsauftrag zur Abgabe der Vermögensauskunft erteilt.

Der GV hat den ersten Vollstreckungsauftrag aufgrund deines Hinweises an den Gläubiger zurück gegeben und nun stellt er wieder eine Ladung zur Abgabe der Vermögensauskunft eines anderen Vollstreckungsgläubigers zu, in der eine fiktive und nicht existierende Person benannt wird

Wie auch immer, Person A kann sich auf kurz oder lang schon mal warm anziehen, denn die Gläubiger werden das sicher nicht auf sich sitzen lassen und den ganzen nachgehen.
Der GV wird das nicht machen, er hat einen Vollstreckungsauftrag zur Abgabe der Vermögensauskunft vom Vollstreckungsgläubiger erhalten, die auf Person X lautet und existiert diese Person eigentlich nicht, dann kann er diesen Auftrag nicht ausführen und wird daraufhin den Gläubiger darüber informieren und das wars erstmal für ihn.
__

Wer Rechtschreibfehler findet,darf sie gerne behalten !!!!

Geändert von axellino (15.09.2017 um 08:58 Uhr) Grund: Ergänzung
axellino ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
termin, verpasst

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Termin beim Arbeitsamt verpasst, aber krankgeschrieben! Tinkerbell ALG I 2 29.11.2016 13:45
Mindestfrist zwischen Eingang einer "Einladung" und Termin beim Jobcenter? Sonnenschein51 ALG II 13 25.07.2014 23:38
Zwei Termine verpasst -> Zahlungseinstellung aufgrund von "Vermutungen" Catfish ALG II 47 11.06.2014 14:33
"Recht" auf Zeuge beim Termin? Schlumpfmine Allgemeine Fragen 63 28.02.2012 11:53
ANSCHEINEND TERMIN VERPASST!! "mobbing" arbeitslos ALG II 25 24.08.2010 21:29


Es ist jetzt 18:58 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland