Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Frage zum Pfändungs- und Überweisungsbeschluss, bei bestehenden P-Konto.

Schulden Diskussionen, Rat & Hilfe rund um Überschuldung - Privatinsolvenzthemen im eigenen Unterforum.

-> Achtung <-
In diesem Forenbereich können nur zugelassene Helfer in jedem Thread/Thema schreiben, Hilfesuchende nur im jeweils eigenen Thema/Thread!
Schuldnerberater, Anwälte und ähnlich in diesem Bereich qualifizierte Helfer wenden sich bitte, bei Interesse für erweiterte Schreibrechte, per Kontaktformular an die Redaktion.


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.02.2017, 23:05   #1
Zyklon
Forumnutzer
 
Registriert seit: 18.02.2017
Beiträge: 1
Zyklon
Standard Frage zum Pfändungs- und Überweisungsbeschluss, bei bestehenden P-Konto.

Hallo Foren-Gemeinde,

ich such dringend einen Rat und hoffe das ich bei euch gut aufgehoben bin.

Ich erhielt heute (17.02) einen Pfändungsbeschluss im Briefkasten, dieser kam aus dem Hause meiner Bank. (Sparkasse) Mein Konto wurde vor zwei Jahren bereits in ein P-Konto umgewandelt. Da ich derzeit ALG II beziehe stellt sich mir die Frage wie das mit der Auszahlung genau funktioniert. Auf der Rückseite steht ein hinweis in dem erklärt wird, dass es bis zu einem Werktag dauert bis man über die Gutschrift verfügen kann. Was geschieht aber an einem Wochenende, beispielsweise wenn der letzte Werktag ein Freitag ist?

Noch dazu würde ich gerne bereits am selben Tag über das Geld verfügen an dem dieses auch auf meinem Konto sichtbar ist. Im Schreiben steht dazu folgendes: "Sollten Sie vorher, also ab Gutschrift und bis zum Mittag des nächsten Tages, Geld bar abheben wollen, so ist es erforderlich, in Ihrer Geschäftsstelle eine von Ihnen gefertigte Aufstellung über nach § 850 k ZPO pfandfreie Beträge vorzulegen. Beachten Sie, dass dieser Nachweis alle Umsätze seit Pfändung des Kontos enthalten muss. Anders ider der pfandfreie Betrag nicht nachvollziehbar."

Ich verstehe hier nicht genau welche Aufstellung gemeint ist. Kann mir hier vielleicht jemand was zu sagen? Wird das ALG II auch erst freigeschalten werden müssen oder ist das ALG II nicht von dieser "Sperre" betroffen?

Ich bedanke mich herzlichst im voraus für eure Hilfe.

Geändert von axellino (19.02.2017 um 20:08 Uhr) Grund: Überschrift angepasst
Zyklon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2017, 12:31   #2
axellino
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von axellino
 
Registriert seit: 30.07.2013
Ort: Celle
Beiträge: 1.846
axellino Enagagiertaxellino Enagagiertaxellino Enagagiertaxellino Enagagiertaxellino Enagagiertaxellino Enagagiertaxellino Enagagiertaxellino Enagagiertaxellino Enagagiertaxellino Enagagiertaxellino Enagagiert
Standard AW: Frage zum Pfändungsbeschluss

Hallo,

Zitat:
Ich erhielt heute (17.02) einen Pfändungsbeschluss im Briefkasten, dieser kam aus dem Hause meiner Bank. (Sparkasse)
Ein Pfändungs- und Überweisungsbeschluss kann nicht direkt aus dem Hause der Bank kommen.
Diesen müsste ein Gläubiger der einen vollstreckbaren Titel gegen dich in der Hand hat, beim Vollstreckungsgericht beantragen und dieser Beschluss wird Dir und der Bank zugestellt, die dann als Drittschuldner fungiert.

Auf was Du dich hier beziehst und auch deine Fragen, wird sich wohl auf ein Hinweisschreiben der Bank beziehen, betreffend des Eingangs eines PfÜB bei Ihnen, wovon Du in Kenntnis gesetzt wurdest.

Zitat:
Ich verstehe hier nicht genau welche Aufstellung gemeint ist. Kann mir hier vielleicht jemand was zu sagen? Wird das ALG II auch erst freigeschalten werden müssen oder ist das ALG II nicht von dieser "Sperre" betroffen?
Da Du schon seid zwei Jahren ein P-Konto hast, sollte es eigentlich mit den jetzigen Eintreffen des PfÜB, zu keinerlei Einschränkungen des Zahlungsverkehr auf dem Konto kommen, gglfs. solltest Du prüfen, ob der Freibetrag auf dem P-Konto angepasst werden müsste.
__

Wer Rechtschreibfehler findet,darf sie gerne behalten !!!!

Geändert von axellino (19.02.2017 um 16:04 Uhr)
axellino ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mahnbescheid - keine Unterlagen mehr - widerspruch sinnvoll? fragen über fragen koloss Schulden 12 08.09.2015 12:34
ENDLICH neue wohnung, nun fragen über fragen wegen umzug und jobcenter... hutzelmann77 KDU - Umzüge... 25 15.03.2013 11:38
Endlich Arbeit gefunden, aber Fragen über Fragen! _Sandra_ ALG II 15 21.06.2009 13:44
Neuer ALGII, über 25 und nach Rückkehr vorübergehend bei den Eltern - Fragen, Fragen Ulkus Anträge 2 02.02.2008 13:47
Alg2 - und Fragen über Fragen Leistungsbezug/Fallmanager/Maßnahmen schmetterling123 Anträge 1 10.09.2007 16:50


Es ist jetzt 15:55 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland