Schulden Diskussionen, Rat & Hilfe rund um Überschuldung - Privatinsolvenzthemen im eigenen Unterforum.

-> Achtung <-
In diesem Forenbereich können nur zugelassene Helfer in jedem Thread/Thema schreiben, Hilfesuchende nur im jeweils eigenen Thema/Thread!
Schuldnerberater, Anwälte und ähnlich in diesem Bereich qualifizierte Helfer wenden sich bitte, bei Interesse für erweiterte Schreibrechte, per Kontaktformular an die Redaktion.


:  2
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.01.2017, 12:47   #1
DieElla
Elo-User/in
 
Registriert seit: 02.01.2017
Beiträge: 136
DieElla DieElla
Standard

Meine Nachbarin sitzt gerade hier bei mir und sie hat seit geraumer Zeit finanzielle Schwierigkeiten. Darüber haben wir uns gerade unterhalten und sie hat da ein Problem mit Ihrem P-Konto bei der Postbank und hat mich danach gefragt aber ich weiß da auch keine Antwort.

Lt. Ihr hat Sie seit dem 13.06.2016 zwei Pfändungen. Eine über rund 154 Euro und eine über 1.086 Euro. Also roundabout 1.240,60 Euronen. Als die Pfändung kam hatte Sie rund 2.000 Euro auf dem Konto.
Die Pfändung wurde dann als vorgemerkte Umsatz gebucht und Sie konnte nur noch über den Rest verfügen. So weit so gut. Nun kommt es aber.

Aktuell also mehr als ein halbes Jahr später stehen diese Pfändungen immer noch als vorgemerkte Buchungen bei Ihr auf dem Konto und sie hat ein Guthaben höher als dieser Betrag. Verfügen kann sie aber immer nur bis zu der vorgemerkten Buchung. Es bleiben also jeden Monat diese 1.260 Euro als Plus auf dem Konto und Sie kann da nicht ran. Das jetzt seit Juni letztes Jahr.

Kann das einer hier erklären ?
Warum wird die Pfändung nicht abgebucht sondern bleibt seit Ewigkeiten dort stehen ?

Habe mit Ihr jetzt Ihre Kontoauszüge durchgeschaut und diese Beträge wurden nie von Ihrem Konto abgebucht. Seit dem Eingang der Pfändung stehen diese nur als vorgemerkte Buchung dort.

Sie sagt am Bankautomat würde auch seit dem immer nur die Differenz als Guthaben angezeigt.
DieElla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2017, 10:24   #2
DieElla
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.01.2017
Beiträge: 136
DieElla DieElla
Standard AW: Vorgemerkte Umsätze - Pfändung

Kennst sich hier wirklich niemand aus oder hat ein Tip ?
DieElla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2017, 10:32   #3
TazD
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 3.175
TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD
Standard AW: Vorgemerkte Umsätze - Pfändung

Hat sie schon mal bei der Bank nachgefragt, warum das so ist?
Es kann sich hierbei nämlich auch um bankenspezifische Darstellungen handeln, die genau deshalb keiner hier erklären kann, weil das nichts mit den rechtlichen Grundlagen bei einer Pfändung zu tun hat.
__

audiatur et altera pars [lat.: Man höre auch die andere Seite. ]
fiat iustitia [lat.: Es möge Gerechtigkeit geschehen. ]
TazD ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie kommt die Arge eigentlich an Ibäh-Umsätze? Nimschö ALG II 15 07.05.2013 02:00
Arge hat Auszüge meiner ibääh Umsätze ?? Japan1000 Allgemeine Fragen 46 25.12.2009 00:39
Vorlage monatliche Umsätze adebei Existenzgründung und Selbstständigkeit 1 02.07.2008 13:00
Umsätze zu gering, soll aufgeben und das "sofort" - ungeachtet von Kündigungsfristen+ Nicky1607 Existenzgründung und Selbstständigkeit 0 16.05.2007 11:39
Pfändung.... medea Schulden 4 17.04.2006 20:32


Es ist jetzt 04:44 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland