Schulden Diskussionen, Rat & Hilfe rund um Überschuldung - Privatinsolvenzthemen im eigenen Unterforum.

-> Achtung <-
In diesem Forenbereich können nur zugelassene Helfer in jedem Thread/Thema schreiben, Hilfesuchende nur im jeweils eigenen Thema/Thread!
Schuldnerberater, Anwälte und ähnlich in diesem Bereich qualifizierte Helfer wenden sich bitte, bei Interesse für erweiterte Schreibrechte, per Kontaktformular an die Redaktion.


:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.08.2007, 10:40   #1
Socke->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.06.2007
Beiträge: 51
Socke
Standard Pfändungsgrenze

Hallo zusammen!

Nach längerer Suche habe ich nun festgestellt daß eine Schulden-Sache tituliert ist. LEIDER! Genau dieser Gläubiger macht nun eine Lohnpfändung.
Nun habe ich 2 Frage dazu:
1. Gibt es auch bei titulierten Titel eine Pfändungsgrenze?

2. Falls man arbeitslos wird, dürfen die auch an das Arbeitslosengeld? Ist
das pfändbar?
__

Gruß Socke
Socke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2007, 12:26   #2
vagabund
Redaktion
 
Benutzerbild von vagabund
 
Registriert seit: 22.06.2005
Ort: im Pott
Beiträge: 4.562
vagabund vagabund vagabund vagabund vagabund vagabund vagabund vagabund vagabund vagabund vagabund
Standard

Ja die Pfändungstabelle ist anzuwenden. ALG-II sichert dasExistenzminimum und liegt in der Regel darunter...ist somit nicht pfändbar.
__

Gruß
vagabund
...................................................................... ..............
Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06


Die von mir gemachten Aussagen geben meine persönlichen Erfahrungen wieder bzw. stellen meine Meinung dar und keine Rechtsberatung.

Ist nicht sofort ersichtlich, welche politischen oder sozialen Gruppen, Kräfte oder Größen bestimmte Vorschläge, Maßnahmen usw. vertreten,sollte man stets die Frage stellen: Wem nützt es?
(Wladimir Iljitsch Lenin - 1870-1924)

vagabund ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2007, 12:35   #3
Socke->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.06.2007
Beiträge: 51
Socke
Standard

Hallo!
  • Was muss ich machen wenn die Pfändungsgrenze deutlich überschritten wurde?
  • Wäre auch ALG I pfändbar? (beim titulierten Titel)
__

Gruß Socke
Socke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2007, 14:07   #4
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.827
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Socke

unbedingt das Geld sobald es auf dem Konto gutgeschrieben ist (vor Ablauf von 7 Tagen) von der Bank holen.

ALG ist grundsätzlich auch Pfändbar.

per Suchfuktion findest Du dazu viele Beiträge.
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2007, 14:13   #5
Silvia V
Redaktion
 
Benutzerbild von Silvia V
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: NRW
Beiträge: 2.549
Silvia V Silvia V Silvia V Silvia V Silvia V Silvia V Silvia V Silvia V Silvia V Silvia V Silvia V
Standard

Zitat von Socke Beitrag anzeigen
Hallo!
  • Was muss ich machen wenn die Pfändungsgrenze deutlich überschritten wurde?
  • Wäre auch ALG I pfändbar? (beim titulierten Titel)
Wenn eine Lohnpfändung vorliegt,dann müsste doch die Firma auf Grund der
aktuellen Situation den pfändbaren Betrag abführen und sich strikt an die
Tabelle halten.
Ansonsten wende Dich an das zuständige Gericht und verweise auf den § 850 ZPO.

ALG I ist pfändbar wie Arbeitseinkommen.
__

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06



"Die Ausschaltung der Schwachen ist der Tod der Gemeinschaft. "

Dietrich Bonhoeffer(1906-1945)
Silvia V ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2007, 15:05   #6
norman_x
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Silvia V Beitrag anzeigen
ALG I ist pfändbar wie Arbeitseinkommen.
Ergänzung:

ALG I ist zivilrechtlich nur dann pfändbar, wenn es über den Sätzen der Pfändungsfreigrenzentabelle zu § 850c ZPO (Zivilprozeßordnung) liegt, was jedoch höchst selten der Fall ist.

Einsehbar ist diese Tabelle z.B. hier:
http://www.akademie.de/private-finan...-2005.html#tab

Also reingucken und nachlesen, ob das eigene Einkommen (egal, ob Lohn, Gehalt oder Sozialleistung) über dem Satz liegt, oder nicht.

ACHTUNG: anders sieht das aus, wenn es sich bei den Schulden um sogenannte Unterhaltsschulden handelt, dann gilt nicht die o.a. Pfändungsfreigrenzentabelle, sondern die sogenannte Düsseldorfer Tabelle, siehe dazu hier:

http://www.olg-duesseldorf.nrw.de/se...ftab/intro.htm

N.
  Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2007, 15:38   #7
Silvia V
Redaktion
 
Benutzerbild von Silvia V
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: NRW
Beiträge: 2.549
Silvia V Silvia V Silvia V Silvia V Silvia V Silvia V Silvia V Silvia V Silvia V Silvia V Silvia V
Beitrag

Nochmal zum besseren Verständnis..

http://www.elo-forum.org/wieviel-dar...werden-t3.html

Ansonsten auch mal hier schauen...

http://www.erwerbslosenforum.de/antrag/pfaend.pdf

Auch Arbeitseinkommen darf nur bis zur Höhe des Pfändungsfreibetrages an den Gläubiger abgeführt werden...dito also auch ALG I .
__

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06



"Die Ausschaltung der Schwachen ist der Tod der Gemeinschaft. "

Dietrich Bonhoeffer(1906-1945)
Silvia V ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2007, 17:14   #8
Socke->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.06.2007
Beiträge: 51
Socke
Standard

Hallo nochmal!

Frage: Wer zählt bei einem Ehepaar ohne Kinder zu Unterhaltspflichtige
Personen? Der Ehemann ist der Schuldner.....zählt der auch dazu?
Wären es dann zwei, oder zählt nur die Ehefrau als
unterhaltspflichtige Person?
__

Gruß Socke
Socke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2007, 17:36   #9
Silvia V
Redaktion
 
Benutzerbild von Silvia V
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: NRW
Beiträge: 2.549
Silvia V Silvia V Silvia V Silvia V Silvia V Silvia V Silvia V Silvia V Silvia V Silvia V Silvia V
Standard

Zitat von Socke Beitrag anzeigen
Hallo nochmal!

Frage: Wer zählt bei einem Ehepaar ohne Kinder zu Unterhaltspflichtige
Personen? Der Ehemann ist der Schuldner.....zählt der auch dazu?
Wären es dann zwei, oder zählt nur die Ehefrau als
unterhaltspflichtige Person?

Also Du als Schuldner bist die 0-Person,sollte Deine Ehefrau kein eigenes Einkommen haben,dann wäre sie die eine unterhaltspflichtige Person.

Hat dieselbe jedoch Einkommen und dies reicht zur nachhaltigen Sicherung ihres Lebensunterhaltes,dann wird sie nicht berücksichtigt.
Ist nur ein minimales Einkommen vorhanden,dann kann es sein das sie mit einem halben Freibetrag berücksichtigt wird.
Dies legt jedoch dann das Gericht auf Antrag fest.
__

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06



"Die Ausschaltung der Schwachen ist der Tod der Gemeinschaft. "

Dietrich Bonhoeffer(1906-1945)
Silvia V ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
pfaendungsgrenze, pfändungsgrenze

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Pfändungsgrenze von ALG II stoffel2006 ALG II 1 28.02.2006 13:04
LG Nds.L 8 AS 48/05 ER Bedarf über der Pfändungsgrenze bschlimme ... Allgemeine Entscheidungen 0 02.02.2006 08:10


Es ist jetzt 22:33 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland