Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> HILFE ! Deutsher Inkasso-Dienst

Schulden Diskussionen, Rat & Hilfe rund um Überschuldung - Privatinsolvenzthemen im eigenen Unterforum.

-> Achtung <-
In diesem Forenbereich können nur zugelassene Helfer in jedem Thread/Thema schreiben, Hilfesuchende nur im jeweils eigenen Thema/Thread!
Schuldnerberater, Anwälte und ähnlich in diesem Bereich qualifizierte Helfer wenden sich bitte, bei Interesse für erweiterte Schreibrechte, per Kontaktformular an die Redaktion.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.07.2007, 08:25   #1
swivel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.07.2007
Ort: Hannover
Beiträge: 4
swivel
Unglücklich HILFE ! Deutsher Inkasso-Dienst

Hallo ihr Lieben.

Voerst ein riesiges LOB von mir. Klasse Forum !


Nun zu meinem Problem:

Ich beziehe seit Mitte 2004 ALG II, habe 2 KInder, eines davon lebt bei mir, das andre aus eminer Ehe bei meinem Exmann. Den Unterhalt für meinen Großen kann nciht nciht bezahlen, daher tritt das Jugendamt für mich ein. Mietkosten habe ich keine, lediglich 200€ Kostgeld sowie anteilig Strom und Wasser. So bleiben für am Ende aller Abzüge rund 130@#€, sowie das Kindergeld und der Unterhalt für den Kleinen. Das Geld für den Zwerg gebe ich auch nur für ihn aus !

Gestern erhielt ich ein Schreiben von den Herrschaften aus Hamburg, was mich ehrlich gesagt schockt.


Forderung XXXXXXX in Höhe von zur Zeit 393,53€

Sehr geehrte Frau XXX,

undere bisherigen Einigungversuche konnten Sie nicht dazu bewegen, Ihre Schuld zu begleichen.

Aufgrund der Ihrer anhaltenden Zahlungsverweigerung werden wir uns jetzt an Ihr Bankinstitut wenden.
Sie müssen daher damit rechnen, dass in Kürze eine
Kontopfändung und damit eine Kontosperrung ausgebracht wird !

Die Rechtsanwälte sind bereits beauftragt, den dafür erforderlichen Pfändungs- und Überweisungsbeschluß zu erwirken.

Nur wenn Sie sich unverzüglich melden, kann diese Maßnahme noch zurückgestellt werden.
Lassen Sie es nicht soweit kommen!

Mit freundlichen Grüßen

Bla und Blub


>>>> Ich habe die ganze Zeit nicht einen Brief von denen erhalten !
>>>> Die Forderung ist nicht gemäß, da die Versicherung mir den Vetrag nicht gewährt hat, sondern abgelehnt hat.

Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was ich jetzt machen soll.
Habe so oder so genug Schulden am Hals, die ich meiner Mutter/ meinem Exmann zu verdanken habe.
Eine EV habe ich bereits Ende 2005 abgegeben!

Würde mich sehr freuen, wenn mir jemand helfen kann !

Liebe Grüße
Daniela
swivel ist offline  
Alt 25.07.2007, 09:14   #2
Rote Socke->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.09.2005
Ort: Bochum
Beiträge: 1.035
Rote Socke Rote Socke
Standard

Das "inkasso"-Unternehmen kommt mir bekannt vor.

Handelt es sich bei der Sache um den Abzocke Xentria?
Dann mal Google anwerfen.

http://www.google.de/search?hl=de&q=...BDeutsche&meta=

besonders mal schauen was die Verbraucherzentralen schreiben:
http://www.verbraucherrechtliches.de...&cp=1#comments

An die Moderatoren:
Bitte nicht löschen. Der Text enthält zwar Firmennamen, aber der ist gleichzeitig eine wichtige Info.
__

1989 wurde der Sozialismus abgeschafft...nicht mehr und nicht weniger.
Rote Socke ist offline  
Alt 25.07.2007, 09:14   #3
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.823
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard swivel

Gestern erhielt ich ein Schreiben von den Herrschaften aus Hamburg, was mich ehrlich gesagt schockt. ??

welche Herrschaften ??

und zum RA,wobei bei Inkasso nicht unbedingt Panik angesagt ist,denn sie haben keinerlei Rechts Vollmachten.

Bitte per Suchfunktion.Inkasso,dort findest Du sehr viele Beiträge.
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 25.07.2007, 09:23   #4
Grobi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.06.2006
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 346
Grobi
Standard

Ich VERMUTE hier heisse luft, und zwar jede menge davon.

Gerade dieses Unternehmen arbeitet gerne so. Die Absicht dahinter ist brutal: Wenn Du antwortest um Ratenzahlung zu vereinbaren haben die einen Rechtsanspruch auf die Kohle, da du damit die Schuld anerkennst. VORHER NICHT!

Ich habe früher, wo sowas mit unberechtigten Forderungen hier noch ankam alles abgeheftet und sonst nix gemacht. Eine Pfändung lässt sich leicht beheben, vor allem mit ALG und EV im Rücken. Ich glaube aber nicht, das da was kommt. Denn wenn die einen Anspruch hätten würden die andere Schreiben schicken, bevor mit sowas gedroht wird, Ratenzahlung vereinbaren oder so. Und was ist passiert? Nix. Nach drei oder vier briefen war ruhe im schacht.

Als Alternative KANNST Du denen ein Schreiben schicken wo Du der Forderung entschieden widersprichst, den vorgang als Verdacht auf Betrug und Nötigung einschätzt und einen Nachweis über die Forderung, inkl. Aufstellung und Vollmacht des eigentlichen Gläubigers verlangst. Aber das solltest Du NUR MIT JURISTISCHEM BEISTAND tun.
__

«Die Halunken in Berlin müssen weg, die können es nicht»
E. Stoiber, Aschermittwoch 2004 in Passau.
Man sieht also: Auch Politiker begreifen es manchmal doch!
Neulich auf dem Spielplatz: "Söder hier nicht so rum" - Tim, 10 Jahre, zu einem gleichaltrigen, der völligen Unfug erzählte.
Grobi ist offline  
Alt 25.07.2007, 10:30   #5
gerda52
Redaktion
 
Registriert seit: 21.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 4.512
gerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiert
Cool

Zitat von Grobi
Gerade dieses Unternehmen arbeitet gerne so. Die Absicht dahinter ist brutal: Wenn Du antwortest um Ratenzahlung zu vereinbaren haben die einen Rechtsanspruch auf die Kohle, da du damit die Schuld anerkennst. VORHER NICHT!
Jetzt mal angenommen, man hat diesen Fehler aus Unkenntnis gemacht und die Forderung war nicht gerechtfertigt. Kann man da noch was machen?

@ swivel

Mit einer Kontopfändung drohen macht nur Sinn, wenn die Forderung bereits tituliert wurde. Sichte deine Unterlagen noch mal und vergewissere dich.
gerda52 ist offline  
Alt 25.07.2007, 10:32   #6
Grobi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.06.2006
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 346
Grobi
Standard

Zitat von gerda52 Beitrag anzeigen
Jetzt mal angenommen, man hat diesen Fehler aus Unkenntnis gemacht und die Forderung war nicht gerechtfertigt. Kann man da noch was machen?
Anwalt einschalten.
__

«Die Halunken in Berlin müssen weg, die können es nicht»
E. Stoiber, Aschermittwoch 2004 in Passau.
Man sieht also: Auch Politiker begreifen es manchmal doch!
Neulich auf dem Spielplatz: "Söder hier nicht so rum" - Tim, 10 Jahre, zu einem gleichaltrigen, der völligen Unfug erzählte.
Grobi ist offline  
Alt 25.07.2007, 11:13   #7
Georgia->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.12.2006
Beiträge: 1.178
Georgia
Standard

Zitat von swivel Beitrag anzeigen
Hallo ihr Lieben.

Voerst ein riesiges LOB von mir. Klasse Forum !


Nun zu meinem Problem:

Ich beziehe seit Mitte 2004 ALG II, habe 2 KInder, eines davon lebt bei mir, das andre aus eminer Ehe bei meinem Exmann. Den Unterhalt für meinen Großen kann nciht nciht bezahlen, daher tritt das Jugendamt für mich ein. Mietkosten habe ich keine, lediglich 200€ Kostgeld sowie anteilig Strom und Wasser. So bleiben für am Ende aller Abzüge rund 130@#€, sowie das Kindergeld und der Unterhalt für den Kleinen. Das Geld für den Zwerg gebe ich auch nur für ihn aus !

Gestern erhielt ich ein Schreiben von den Herrschaften aus Hamburg, was mich ehrlich gesagt schockt.


Forderung XXXXXXX in Höhe von zur Zeit 393,53€

Sehr geehrte Frau XXX,

undere bisherigen Einigungversuche konnten Sie nicht dazu bewegen, Ihre Schuld zu begleichen.

Aufgrund der Ihrer anhaltenden Zahlungsverweigerung werden wir uns jetzt an Ihr Bankinstitut wenden.
Sie müssen daher damit rechnen, dass in Kürze eine
Kontopfändung und damit eine Kontosperrung ausgebracht wird !

Die Rechtsanwälte sind bereits beauftragt, den dafür erforderlichen Pfändungs- und Überweisungsbeschluß zu erwirken.

Nur wenn Sie sich unverzüglich melden, kann diese Maßnahme noch zurückgestellt werden.
Lassen Sie es nicht soweit kommen!

Mit freundlichen Grüßen

Bla und Blub


>>>> Ich habe die ganze Zeit nicht einen Brief von denen erhalten !
>>>> Die Forderung ist nicht gemäß, da die Versicherung mir den Vetrag nicht gewährt hat, sondern abgelehnt hat.

Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was ich jetzt machen soll.
Habe so oder so genug Schulden am Hals, die ich meiner Mutter/ meinem Exmann zu verdanken habe.
Eine EV habe ich bereits Ende 2005 abgegeben!

Würde mich sehr freuen, wenn mir jemand helfen kann !

Liebe Grüße
Daniela
Ich kann nur versuchen, dir nur die Angst zu nehmen.
Meine Erfahrungen mit diesen "Herrschaften" sind die, dass die drohen, und darauf hoffen, dass der Schuldner aus lauter Angst klein bei gibt und zahlt.
Anfangs habe ich mir noch die Mühe gemacht, auf die Schreiben hin anzurufen. Nach dem die mich sogar am Telefon mit verbalen Drohungen unter Druck setzen wollten und zu dem noch Fäkalsprache benutzten, kann ich die nicht mehr für voll nehmen. Bei mir landen die Schreiben immer kommentarlos im Mülleimer. Papier ist geduldig und diese Art von Verbrechern arbeitet mit einer gewissen Trefferquote.
Georgia ist offline  
Alt 25.07.2007, 12:06   #8
kalle
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von kalle
 
Registriert seit: 05.07.2005
Ort: Selmsdorf
Beiträge: 1.496
kalle
Standard

Nur derjenige, der eine titulierte Forderung besitzt, also den Vollstreckungsbescheid, der kann auch pfänden. Also der ursprüngliche Gläubiger.
Da die meisten Forderungen verkauft werden, hat der Inkassodienst kein Recht zu pfänden,denn er steht ja nicht als Gläubiger drin.
Es sei denn, er ist vom Gläubiger beauftragt,dann müßte er aber nicht so dumme Briefe schreiben.

Bei diesen Briefen ist meistens ein zweites Zettel bei:
Dort soll man schreiben, ob man Raten zahlen könnte usw. Und dort steht ganz klein drüber: Schuldanerkenntnis oder: Ich erkenne die Schuld an und könnte zahlen:..........
Wenn man das unterschrieben zurückschickt, dann ist man verraten. Dann können sie auch pfänden, usw.

Solche Briefe landen immer fröhlich in der Rundablage.

Grundsätzlich wäre aber bei so vielen Schulden ein Privatinsolvenz zu prüfen. Sicherlich sinnvoller als sich Gedanken über solchen Hir...... zu machen.
__

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen
entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen
keinerlei Rechtsberatung dar. Sollte ein h fehlen, liege ich am Notebook und da funzt es nicht. http://www.teudt.de/rolligrafik513.jpg
Mit Dank an Pixelfool
kalle ist offline  
Alt 25.07.2007, 12:35   #9
TommyHedger
Neuer Nutzer
 
Registriert seit: 10.02.2007
Beiträge: 74
TommyHedger
Standard

Zitat von Georgia Beitrag anzeigen
(...) Meine Erfahrungen mit diesen "Herrschaften" sind die, dass die drohen, und darauf hoffen, dass der Schuldner aus lauter Angst klein bei gibt und zahlt.
Anfangs habe ich mir noch die Mühe gemacht, auf die Schreiben hin anzurufen. (...)
Es gibt imho nur eine sinnvolle Reaktion auf solche Schreiben - die Klärung der angeblichen Forderung mit dem Gläubiger selbst, also in diesem Fall mit dem Versicherungsunternehmen. Wenn die Forderung unberechtigt ist, wird sich das schnell klären. Wenn sie berechtigt- und nicht sofort zu begleichen ist, gibt es vielleicht andere Möglichkeiten wie z.B. die Ratenzahlung.

Mit den Geldeintreibern zu kommunizieren ist meiner Meinung nach Blödsinn, weil es nichts bringen KANN. Das betrifft auch schon den ersten Anruf.

Übrigens wirkt der "Bescheid" reichlich unprofessionell, da steht zwischen den Zeilen ja schon: "Nimm mich bloß nicht so ernst".
TommyHedger ist offline  
Alt 25.07.2007, 15:22   #10
Georgia->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.12.2006
Beiträge: 1.178
Georgia
Standard

Zitat von TommyHedger Beitrag anzeigen
Es gibt imho nur eine sinnvolle Reaktion auf solche Schreiben - die Klärung der angeblichen Forderung mit dem Gläubiger selbst, also in diesem Fall mit dem Versicherungsunternehmen. Wenn die Forderung unberechtigt ist, wird sich das schnell klären. Wenn sie berechtigt- und nicht sofort zu begleichen ist, gibt es vielleicht andere Möglichkeiten wie z.B. die Ratenzahlung.

Mit den Geldeintreibern zu kommunizieren ist meiner Meinung nach Blödsinn, weil es nichts bringen KANN. Das betrifft auch schon den ersten Anruf.

Übrigens wirkt der "Bescheid" reichlich unprofessionell, da steht zwischen den Zeilen ja schon: "Nimm mich bloß nicht so ernst".
Für kommt selbst Ratenzahlung nicht in Frage. Ich war bei der Schuldnerberatung auf Zuweisung der Arge hin. Und so lange ich Existenzangst habe, zum Monatsende hin hungern muss, werde ich NIRGENDWO einen Cent abtragen. Meine Schulden sind schließlich nicht aus Just for Fun entstanden. Sollen die Gläubiger sehen, wo sie abbleiben, zu mal es sich um Ämter und Banken handelt.
Georgia ist offline  
Alt 25.07.2007, 20:47   #11
Paul-der-Panther->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.06.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 15
Paul-der-Panther
Standard

Zitat von Georgia Beitrag anzeigen
Bei mir landen die Schreiben immer kommentarlos im Mülleimer.
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Reaktionen auf Inkasso-Schreiben jener Art die ganze Angelegenheit verschärfen, das ist ja auch ganz klar, denn wird auf Drohschreiben ("Mahnschreiben") reagiert, gibst du das unverkennbare Signal, dass dich die Schreiben nerven, also kommen weitere hinzu, um dich endlich zur Zahlung zu nötigen..

Wie gehe ich also damit um? Vorsicht, KEIN TIPP zum Nachmachen! Ich entsorge diese unappetitlichen Schreiben grundsätzlich ungeöffnet, selbstverständlich zerissen und fachgerecht in den Altpapierkontainer, denn mindestens 90% der Forderungen werden spätestens nach drei Jahren nicht mehr verfolgt, so meine umfangreichen Erfahrungen, und ich habe Erfahrungen
Paul-der-Panther ist offline  
Alt 25.07.2007, 21:24   #12
katzenfreund->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.07.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 136
katzenfreund
Standard

Hsllo Daniela,

ich rste Dir aufgrund Deiner geschilderten finanz. Situation (angedeutete Schulden, EV) umgehend eine Schuldenberatungsstelle aufzusuchen. Ich habe mit der Schuldnerberatung persönlich sehr gute Erfahrungen gemacht. Sie war mir eine große Hilfe.
__

Mfg

katzenfreund

------------------------------------------------
Alles was ich schreibe, ist lediglich meine persönliche Meinung und stellt keine Rechtsberatung dar!

Mein Motto: Weg mit Hartz IV!
katzenfreund ist offline  
Alt 25.07.2007, 22:49   #13
Musterfrau->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 10.06.2007
Beiträge: 400
Musterfrau Musterfrau
Standard

Lag diesem ominösen Schreiben denn wenigstens eine Forderungsaufstellung bei?

Weiß nicht, wieviele anwaltliche Aufforderungsschreiben ich schon so ´rausgehauen habe, aber eine detaillierte Aufstellung nach Zinsen, Kosten und Hauptforderung gehört immer dazu.

Wenn Sie Dir mit Pfändung drohen, klingt das zunächst so, als sei schon ein Titel (Urteil, Vollstreckungsbescheid???) in der Welt. Von wann der angeblich stammt, müßte auch in der Aufstellung vermerkt sein.

Gegen eine Anfrage beim Inkasso-Unternehmen nach einer Kopie des vermeintlichen Titels spricht eigentlich nichts. Alternativ könntest Du aber auch beim Amtsgericht (Mahnabteilung), in dessen Bezirk die Versicherungsgesellschaft ihren Sitz hat (als Gerichtsstand ist fast immer deren Sitz vereinbart), anrufen. Dein angebliches Verfahren müßte dann nach dem Anfangsbuchstaben Deines Nachnamens dort zu finden sein.

Gibt´s dort nichts, kannst Du Dir den Spaß auch noch einmal beim Gericht Deines Wohnsitzes machen. Dann allerdings kannst Du Dir sicher sein, daß da nichts aktuelles in der Welt ist. Die Wortwahl des Aufforderungsschreibens läßt das aber schon fast vermuten.
Musterfrau ist offline  
Alt 26.07.2007, 06:38   #14
swivel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.07.2007
Ort: Hannover
Beiträge: 4
swivel
Standard

Also ....

einen Termin bei der Schuldnerberatung zu bekommen, ist zur Zeit ein Kunststück.... Aber dennoch bleibe ich da am Ball. Leider bekomme ich erst einen Termin, wenn dass Haus, was wir damals für meine Eltern finanziert haben, weg ist.

Wegen dem Inkasso-Verein:

Ich habe bisher von Vers.-Gesellschaft keinen Mahnbescheid von Gericht bekommen.
Aber dennoch ahbe ich Angst, dass die an mein Konto dran kommen.
Woher bekommen die eigentlich die Info, wo ich mein Konto habe ?

Das mit dem Tipp, bei dem zuständigen Gericht anzurufen, werde ich in Angriff nehmen.

liebe Grüße

Danny
swivel ist offline  
Alt 26.07.2007, 10:19   #15
bogenede->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.06.2007
Ort: Kaiserslautern
Beiträge: 55
bogenede
Standard

Nu mal langsam,

1. Bank schriftlich informieren dass ALG II Geld kommt, denn das ist Pfändungsfrei, aber Kopie bestätigen lassen. Wird dann gepfändet und die Bank macht mit, ist sie regresspflichtig.

2. Das Kindergeld bzw der Unterhalt gehört den Kindern und die sind nicht die Schuldner, also ?

Nix is

Gruss

Bogenede
__

Wer sich nicht wehrt hat schon verloren
bogenede ist offline  
Alt 26.07.2007, 11:54   #16
Musterfrau->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 10.06.2007
Beiträge: 400
Musterfrau Musterfrau
Standard

Zitat von swivel Beitrag anzeigen

Ich habe bisher von Vers.-Gesellschaft keinen Mahnbescheid von Gericht bekommen.
Aber dennoch ahbe ich Angst, dass die an mein Konto dran kommen.
Woher bekommen die eigentlich die Info, wo ich mein Konto habe ?

Wenn noch kein Titel vorliegt, KÖNNEN SIE NICHT VOLLSTRECKEN!!!

Offenbar diente das Schreiben wirklich nur zur Panikmache. Gehe ´mal davon aus, daß Du ein Auge auf Deine Posteingänge hast. Das Mahnverfahren besteht aus zwei Briefen mit Postzustellungsklauseln, das gerichtliche Klageverfahren ebenfalls (mindestens).

Ohne Titel können Sie definitiv nicht an Dein Konto. Die Pfändung eines Bankguthabens läuft über das Vollstreckungsgericht, und so ganz ohne Titel erlassen die keinen Pfändungs- und Überweisungsbeschluß ("PfüB").

Wie man Bankverbindungen recherchiert? Zum einen gibt es Auskunfteien wie Creditreform, Schufa, Bürgel etc. Zum anderen macht man die Angaben spätestens in einer eidesstattlichen Versicherung (selbstverständlich bei Vorlage eines Vollstreckungstitels).
Auch beliebt, wenn der Schuldner augenscheinlich seine Kontoverbindung verschleiert: Pfändung in´s Blaue hinein. Die jeweils angegebene Bank ist als Drittschuldnerin zur Auskunft verpflichtet.
Musterfrau ist offline  
Alt 28.07.2007, 14:13   #17
mcbarnie
Elo-User/in
 
Benutzerbild von mcbarnie
 
Registriert seit: 25.04.2006
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 104
mcbarnie
Standard

Zitat von katzenfreund Beitrag anzeigen
...umgehend eine Schuldenberatungsstelle aufzusuchen. Ich habe mit der Schuldnerberatung persönlich sehr gute Erfahrungen gemacht. Sie war mir eine große Hilfe.
Das kann ich auch nur bestätigen, mir hat die Schuldnerberatung fantastisch geholfen. Ich war zuerst skeptisch, als ich die Büros/Örtlichkeit sah, aber das hatte nichts zu bedeuten. Es ist prima gelaufen.
__

Gruss

Hans Dieter

--
Alles was ich hier schreibe, entspricht nur meiner persönlichen Meinung und ist keine Rechtsberatung.

***Die Hoffnung stirbt zuletzt***
mcbarnie ist offline  
Alt 28.07.2007, 15:02   #18
TommyHedger
Neuer Nutzer
 
Registriert seit: 10.02.2007
Beiträge: 74
TommyHedger
Standard

Zitat von swivel Beitrag anzeigen
Ich habe bisher von Vers.-Gesellschaft keinen Mahnbescheid von Gericht bekommen.
Aber dennoch ahbe ich Angst, dass die an mein Konto dran kommen.
Was ist das überhaupt für ein Vertrag bzw. was soll es für einer sein? Du schriebst oben, daß der Antrag abgelehnt wurde und daß vom Versicherer überhaupt kein die Beitragszahlung betreffender Brief gekommen wäre.

Wer Versicherungsbeiträge nicht bezahlt, erhält i.d.R. erst mal mindestens zwei Schreiben vom Versicherer selbst, eine Zahlungserinnerung und eine Mahnung.

Hoffentlich siehst Du da nicht eine Forderung als berechtigt an, die gar nicht bestehen dürfte.
TommyHedger ist offline  
Alt 19.04.2009, 19:21   #19
The_Vulcan
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2006
Beiträge: 1.221
The_Vulcan The_Vulcan
Standard AW: HILFE ! Deutsher Inkasso-Dienst

Zitat von bogenede Beitrag anzeigen
Nu mal langsam,

1. Bank schriftlich informieren dass ALG II Geld kommt, denn das ist Pfändungsfrei, aber Kopie bestätigen lassen. Wird dann gepfändet und die Bank macht mit, ist sie regresspflichtig.
Was genau muss man da jetzt tun?

Hatte vor einigen Jahren mal eine Kontenpfändung... da bin ich hin und her.. Postbank, ARGE(Oder wars noch Sozialamt weis garnicht) und wieder Postbank... dann noch zum Amtsgericht und wieder Postbank bis diese letztendlich irgendwas an die _Zentrale Faxte... und ich 3 Tage später wieder ans Geld kam... das wars.

Habe nämlich ein IDENTISCHES Schreiben des Deutschen Inkassodienstes erhalten... die schicken mir ja alle paar Wochen nen Brief (dabei hab ich generell sowieso wegen anderen Forderungen schon eine EV abgegeben vor 2-3 Jahren und das nicht zum 1. mal).

Bekomme auch nur ALGII unter 800eur, miete nur zum teil :( und ca. 50eur Fahrkosten da ich eine Maßnahme mitmache.

Sollte ich vorab irgendwas an die Bank schicken? Gilt die Jahre-Alte freistellung noch? (wobei vermutlich der Pfändungsauftrag eh vom AG zurückgenommen wurde).

Kann mich nicht erinnern jemals über 900eur Netto verdient zu haben und das ist ja auch noch alles unter der Pfändungsfreigrenze soweit ich weis....

ALGII ist trotz Fahrgeld ja auch darunter.

Soll ich denen jetzt mal Antworten (bisher nie getan, hab eh nix da will ich nicht Geld für Briefe rauswerfen...55cent sind immerhin schon mind. 4 frische Brötchen...) oder was meint Ihr... heisse Luft dieses komischen Vereins?

Achja handelt sich um eine Forderung die an die Inkasso abgetreten wurde höhe mittlerweile über 800eur
The_Vulcan ist offline  
Alt 19.04.2009, 22:15   #20
Inkasso
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Inkasso
 
Registriert seit: 25.10.2005
Beiträge: 3.651
Inkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso Enagagiert
Standard AW: HILFE ! Deutsher Inkasso-Dienst

Titulierte Forderung ?
Von wann ?
Mehr Details !

lg
__

EX Inkasso MA - keine juristischen Fachkenntnisse
Inkasso ist offline  
Alt 20.04.2009, 10:01   #21
The_Vulcan
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2006
Beiträge: 1.221
The_Vulcan The_Vulcan
Standard AW: HILFE ! Deutsher Inkasso-Dienst

Von Wann hmm stand nicht dabei.

Nur das sie die Forderung übernommen haben oder so.
Hab die Unterlagen gerade nicht dabei kann es nicht genau sagen.

Sieht so aus als hätte der Gläubiger die Forderung an das Inkasso-Unternehmen abgetreten. Dürfte mehr als 5 Jahre alt sein.
The_Vulcan ist offline  
Alt 20.04.2009, 11:16   #22
Inkasso
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Inkasso
 
Registriert seit: 25.10.2005
Beiträge: 3.651
Inkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso EnagagiertInkasso Enagagiert
Standard AW: HILFE ! Deutsher Inkasso-Dienst

Zitat:
Sieht so aus als hätte der Gläubiger die Forderung an das Inkasso-Unternehmen abgetreten. Dürfte mehr als 5 Jahre alt sein.
Nichtitulierte Forderung dürfte verjährt sein
Sicherheitshalber würde ich mir mal die Gläubiger Vollmacht bzw - falls abgetreten - die Abtretungsurkunde gem BGB § 410 zusammen mit einer Titelkopie (falls doch tituliert) zukommen lassen.


lg
__

EX Inkasso MA - keine juristischen Fachkenntnisse
Inkasso ist offline  
Alt 20.04.2009, 18:03   #23
Ryo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: HILFE ! Deutsher Inkasso-Dienst

Ok also mal Hinschreiben das man nur Leistungen nach SGBII bezieht mit Anlage der 1. Seite des Bescheides.

Dazu noch fordern einer Kopie des Titels und der Abtretungsurkunde gem BGB § 410.

Ma schauen das ich das die Tage erledige :-/
 
Thema geschlossen

Stichwortsuche
hilfe, deutsher, inkassodienst

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Deutscher Inkasso Dienst (brauche Hilfe) Board00 Schulden 178 20.07.2012 18:49
Real Inkasso- brauche hilfe! Felicia07 Schulden 125 08.04.2011 20:30
GEZ-Inkasso muß ich zahlen? Brauche hilfe wichtig Lucky03 Allgemeine Fragen 8 29.01.2010 23:50
Berufsunfähig?Hilfe!Ärztlicher Dienst Gibsy Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 10 09.10.2007 14:32


Es ist jetzt 18:18 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland