Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> HFG droht mit Privatinsolvenz

Schulden Diskussionen, Rat & Hilfe rund um Überschuldung - Privatinsolvenzthemen im eigenen Unterforum.

-> Achtung <-
In diesem Forenbereich können nur zugelassene Helfer in jedem Thread/Thema schreiben, Hilfesuchende nur im jeweils eigenen Thema/Thread!
Schuldnerberater, Anwälte und ähnlich in diesem Bereich qualifizierte Helfer wenden sich bitte, bei Interesse für erweiterte Schreibrechte, per Kontaktformular an die Redaktion.


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.08.2014, 14:07   #1
Tobsson->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.08.2014
Beiträge: 5
Tobsson
Standard HFG droht mit Privatinsolvenz

Hallo zusammen,

ich hoffe ich bin hier richtig. Falls nicht möchte ich meich an dieser Stelle schonmal entschuldigen (habe mich gerade erst angemeldet).

Zu meinem Fall:

Es gibt eine (berechtigte) Forderung der E-Plus Mobilfunk GmbH vom 11.09.2009, welche seit einiger Zeit (letzter mir vorliegender Brief vom 17.04.2012) von der HFG eingetrieben werden soll.

Mir ist bewusst, dass ich die Forderung längst hätte bezahlen sollen und das ich für meine Schulden selbst verantwortlich bin.
Leider habe ich in meinem jugendlichen Leichtsinn damals Rechnungen ignoriert, später konnte ich nicht zahlen (ALG2) usw.

Momentan beläuft sich mein Schuldenberg auf ca. 10.000€. Und ich bin auch fleißig dabei diese abzuzahlen.

Am 22.08.2014 schickte mir die HFG einen Brief mit folgendem (abgekürzten) Inhalt:

Forderung E-Plus....

Sehr geehrter....

wir haben Sie mittlerweile mehrfach angeschrieben..., leider ohne Ergebnis.
... letzte Möglichkeit, ... innerhalb der nächsten 20 Tage in Verbindung ... setzen.

Sollten Sie die Frist verstreichen lassen, sehen wir uns gezwungen beim zuständigen Amtsgericht den Antrag auf

Eröffnung einer Privatinsolvenz über Ihr Vermögen

zu stellen.

.... Nachteile, ..., wie z.B.

- falsche Angaben, strafbar
- Kredite, Konto gekündigt
- keine Wohnung

...


Letzte Forderungsaufstellung (30.07.2014):


Muss die Forderung wirklich in der kompletten Höhe bezahlt werden?
Sind alle angegebenen Kosten/Zinsen etc. rechtens?

Ich bedanke mich für viele hilfreiche Antworten, die mir aus dieser Schuldenfalle helfen können.

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf HFG 1.pdf (30,7 KB, 135x aufgerufen)
Dateityp: pdf HFG 2.pdf (188,2 KB, 144x aufgerufen)
Tobsson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2014, 20:52   #2
Inkasso
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Inkasso
 
Registriert seit: 25.10.2005
Beiträge: 3.651
Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso
Standard AW: HFG droht mit Privatinsolvenz

Lt Forderungsaufstellung ist die Forderung tituliert ?!

Hast Du schon eine Titelkopie eingefordert ?

Wie ist Dein score ?

EV ?

Andere Schulden ?

Gäbe es was zu pfänden ?

Verh ? Kids ?

Hintergrund meiner Fragen wäre es auszuloten in wie weit ein günstiger vergleich möglich wäre

Wenn ein Gläubiger oder ein Inkassobüro oder ein RA mit Eröffnung der PI droht dann ist das mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ein Fake

denn :

Drohung mit Insolvenzantrag: gute Idee oder Eigentor? - Rechthaber
__

EX Inkasso MA - keine juristischen Fachkenntnisse
Inkasso ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2014, 07:48   #3
Tobsson->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 28.08.2014
Beiträge: 5
Tobsson
Standard AW: HFG droht mit Privatinsolvenz

Ob die Forderung tituliert ist kann ich leider nicht genau sagen.

Eine Kopie des Titels habe ich noch nicht angefordert (leider fehlt mir sehr viel Wissen in dieser komplizierten Thematik).

Wenn mit dem Score der Wert der Schufa gemeint ist, dann ist dieser miserabel.

EV habe ich bislang keine abgegeben (vor über 3 Jahren mal).

Andere Schulden gibt es (ca. 10.000€ insgesamt).

Zu pfänden gäbe es momentan wohl nichts, da schon andere Gläubiger pfänden.
Es ist auch nicht abzusehen, das diese anderen Forderungen in naher zukunft erledigt werden.

Verheiratet bin ich (noch) nicht, das ändert sich aber im Oktober. Kinder habe ich keine.

Ich habe bereits telefonisch nach einem Ratenvergleich gefragt, dort wollte HFG jedoch (nur) auf stolze 200,-€ verzichten. mehr wäre nicht möglich (was ich für Schwachsinn halte, da ein anderer Gläubiger sich mit mir auf knapp 50% der Forderung geeinigt hat).

Hast du zufällig auch Ahnung zum Thema durchsetzbare Kosten? (Die angegebenen Zinsen kommen mir doch extrem hoch vor. Ausserdem insgesamt 4x Zinsen bei einer Hauptforderung???... Mahngebühren 199,50 €?)
Tobsson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2014, 21:15   #4
Inkasso
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Inkasso
 
Registriert seit: 25.10.2005
Beiträge: 3.651
Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso
Standard AW: HFG droht mit Privatinsolvenz

Das ist doch schon mal nicht schlecht

Über Deinen schlechten score sowie die vor 3 jahren abgegebene EV ist der Inkassoladen ebenfalls informiert

Das ist auch der Hauptgrund warum man jetzt die Insolvenz Karte zieht um Dich zu motivieren ( Lies die Infos dazu im Link )

Man hofft anscheinend : "Der ist jung und fällt evtl drauf rein"

Ich würde hfg 300 € als einmalige Vergleichszahlung anbieten (mehr nicht)
Vermutlich wird man das ablehnen - aber durch dieses Angebot setzt Du den Forderungsinhaber schon mal darüber in Kenntnis das nichts zu holen ist

Soll ich mal was formulieren ?
__

EX Inkasso MA - keine juristischen Fachkenntnisse
Inkasso ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2014, 10:57   #5
Tobsson->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 28.08.2014
Beiträge: 5
Tobsson
Standard AW: HFG droht mit Privatinsolvenz

Das wäre sehr nett.

Sorry für die späte Antwort. Ich war am WE leider sehr beschäftigt.
Tobsson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2014, 10:58   #6
Tobsson->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 28.08.2014
Beiträge: 5
Tobsson
Standard AW: HFG droht mit Privatinsolvenz

Zitat von Inkasso Beitrag anzeigen

Das ist auch der Hauptgrund warum man jetzt die Insolvenz Karte zieht um Dich zu motivieren ( Lies die Infos dazu im Link )

Man hofft anscheinend : "Der ist jung und fällt evtl drauf rein"
Äääähm, Hab ich den Link wohl irgendwie übersehen oder fehlt er?
Tobsson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2014, 21:06   #7
Inkasso
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Inkasso
 
Registriert seit: 25.10.2005
Beiträge: 3.651
Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso
Standard AW: HFG droht mit Privatinsolvenz

Zitat von Tobsson Beitrag anzeigen
Äääähm, Hab ich den Link wohl irgendwie übersehen oder fehlt er?
Drohung mit Insolvenzantrag: gute Idee oder Eigentor? - Rechthaber
__

EX Inkasso MA - keine juristischen Fachkenntnisse
Inkasso ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2014, 07:10   #8
Tobsson->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 28.08.2014
Beiträge: 5
Tobsson
Standard AW: HFG droht mit Privatinsolvenz

Ah, dieser Link war gemeint :)

Ich freu mich schon auf deinen formulierten Text und hoffe, dass ich in dieser Sache mal einen guten Schritt weiter komme.
Tobsson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2014, 10:46   #9
Inkasso
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Inkasso
 
Registriert seit: 25.10.2005
Beiträge: 3.651
Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso
Standard AW: HFG droht mit Privatinsolvenz

Formulierungsvorschlag


Sehr geehrtes HFG Team,

Leider ist es mir nicht möglich, die von Ihnen geforderte Summe von xxxx zu begleichen ! Ratenzahlungen - auch Kleinstraten von 10 oder 20 € sind ebenfalls nicht möglich
Lohn und Kontopfändungen werden fruchtlos sein

Ein Familienangehöriger könnte mir einmalig und zweckgebunden 300 € leihen um hier die Forderung vergleichsweise abzuschliesen

Bitte teilen Sie mir schriftlich mit ob sie mit diesem Vorschlag einverstanden wären

Falls Sie nicht einverstanden sein sollten schlage ich vor um hier die Kosten für den Forderungsinhaber möglichst gering zu halten - wie in Ihrem letzten Schreiben bereits angekündigt - beim zuständigen Amtsgericht den Antrag auf Eröffnung einer Privatinsolvenz über mein Vermögen stellen.
__

EX Inkasso MA - keine juristischen Fachkenntnisse
Inkasso ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
droht, privatinsolvenz

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Privatinsolvenz Mst270272 Schulden 17 25.05.2011 13:36
Privatinsolvenz GlobalPlayer Schulden 3 25.05.2010 20:41
Privatinsolvenz DurchnWind Schulden 5 24.09.2009 07:59
Privatinsolvenz Schmuggler Schulden 6 05.07.2007 21:26
Privatinsolvenz Sina Allgemeine Fragen 3 04.01.2007 11:45


Es ist jetzt 09:25 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland