Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Frage wegen Unterhaltspfändung

Schulden Diskussionen, Rat & Hilfe rund um Überschuldung - Privatinsolvenzthemen im eigenen Unterforum.

-> Achtung <-
In diesem Forenbereich können nur zugelassene Helfer in jedem Thread/Thema schreiben, Hilfesuchende nur im jeweils eigenen Thema/Thread!
Schuldnerberater, Anwälte und ähnlich in diesem Bereich qualifizierte Helfer wenden sich bitte, bei Interesse für erweiterte Schreibrechte, per Kontaktformular an die Redaktion.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.05.2007, 15:36   #1
Mausi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.12.2006
Ort: NRW
Beiträge: 38
Mausi
Standard Frage wegen Unterhaltspfändung

Hallo an Euch alle,

ich hab eine Freundin sie ist schwerbehindert, sitzt im Rollstuhl und hat einen Freund der in Trennung lebt. Die Scheidung muss dieses Jahr irgendwann passieren, da sie schon seit Januar 06 im Trennungsjahr sind. Ihr Freund verdient ca. 1500 € Brutto bei Lohnsteuerklasse 1. Er hat Kinder sie sind 5 und 8 Jahre alt, seine Ex ist daheim und arbeitet nicht. Seit Januar wird ihn Unterhalt gepfändet und ihn bleiben 800 € wo er damit noch Miete und Strom zahlen muss für sich und eben halt auch Bahn da er irgendwie aufs Arbeit muss, insgesamt bleiben ihn zum Leben gerad mal 200 wo er auch alle 2 Wochen seine Kinder bekommt und damit auch noch sie bezahlen muss wegen Essen da sie ja nicht hungern sollen.

Nun die Frage an Euch, er hat ja auch eine behinderte Freundin, noch ist sie SGB II Fall soll aber ab Juli Arbeit bekommen wo ihr Bruttoverdienst bei 1800 liegt, ab Mitte Juni beziehen die beiden eine Wohnung da meine Freundin ja aus Sachsen kommt und sie nach Nrw zieht, wegen Freund und Arbeit. Die Wohnung steht auf beide Namen aber der Wohnberechtigungsschein auf den Namen meiner Freundin. Kann es passieren das sie für ihren Freund die Schulden zahlen muss, bzw. er noch mehr Unterhaltspfändung bekommt da s eine Freundin arbeiten geht und sie für seine Schulden aufkommen muss, wegen eheänlicher Gemeinschaft obwohl sie nicht verheiratet sind? Wie muss sie sich verhalten das sowas nicht passiert, sie sitzt selbst im Rollstuhl, bitte schreibt mir, wer kennt sich aus mit so einen Fall??. Ich danke schonmal im voraus für die Antworten.

Lg Mausi
__

"Ein Tag ohne Lächeln ist wie ein verlorener Tag."
Mausi ist offline  
Alt 25.05.2007, 04:03   #2
listche
Elo-User/in
 
Benutzerbild von listche
 
Registriert seit: 16.09.2005
Ort: Bananenrepublik
Beiträge: 321
listche
Standard

Bin da leider kein Fachmann. Aber es kann gut sein, wenn sie zusammenleben, dass deine Freundin dann auch noch in die Pflicht genommen wird.
Aber da kommen bestimmt noch andere Meinungen.

Gruß Listche
__

"Wer die Menschen kennnenlernen will, der studiere ihre
Entschuldigungsgründe."

Christian Friedrich Hebbel
listche ist offline  
Alt 25.05.2007, 09:41   #3
Rüdiger_V
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Nein, für Schulden, Unterhaltspfändung usw. muss die Freundin nicht aufkommen. Hier greift das BGB, in dem Unterhaltspflicht zwischen nichtehelichen Partnern nicht vorgesehen ist.

Allerdings sollten beim Einzug in die gemeinsame Wohnung das persönlche Eigentum beider Partner schriftlich festgehalten werden, damit bei einer evtl. Pfädung nicht auch noch die Sachen der Freundiin gepfändet werden.

Und getrennte Bankkonten wären auch wichtig.
 
Alt 26.05.2007, 06:53   #4
listche
Elo-User/in
 
Benutzerbild von listche
 
Registriert seit: 16.09.2005
Ort: Bananenrepublik
Beiträge: 321
listche
Standard

Hallo Rüdiger,

aus eigener Erfahrung kann ich leider das Gegenteil behaupten.
Die Anwältin meiner Verflossenen hat bei Gericht den Antrag eingebracht, sogar auf die Alhi meiner damaligen Freundin zuzugreifen. Dadurch ist unsere Beziehung nach 7 Jahren zerbrochen. Trotz Amtsärztlicher Gutachten - kaputte LWS - wollte sie, dass ich 50 Bewerbungen im Monat schreibe. Sie ist damit sogar bis vor das LG in FFM gegangen. Da hatte aber dann die Richterin endlich ein Einsehen mit mir.

Gruß Listche
__

"Wer die Menschen kennnenlernen will, der studiere ihre
Entschuldigungsgründe."

Christian Friedrich Hebbel
listche ist offline  
Alt 26.05.2007, 10:26   #5
Mausi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.12.2006
Ort: NRW
Beiträge: 38
Mausi
Standard

Uff Litsche das hört sich aber gar nicht gut an, da zerbricht ja dann die Beziehung bei sowas und dieser Mann kann da gar keine Frau mehr haben da er Unterhaltspfändung hat. Soweit ich weiss Rüdiger haben sie getrennte Konten und auf Rechnungen steht auch das sie alles selbst in der Wohnung bezahlt hat, diese Quittungen haben auch ihre Eltern mit aufgehoben, somit kann und darf auch nicht gepfändet werden, auch hat ihr Freund gesagt wenn es hart auf hart kommen soll das sie keine Schulden von ihm zahlen muss und er es schriftlich bestätigt.

Lg Mausi
__

"Ein Tag ohne Lächeln ist wie ein verlorener Tag."
Mausi ist offline  
Alt 26.05.2007, 11:41   #6
animas->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.12.2005
Ort: Dachau
Beiträge: 329
animas
Standard

mausi,
von einer Bekannten mit zwei Kindern und getrennt lebenden Vater weiß ich,
dass der in der Wohnung mitwohnende Freund Unterhaltspflichtig für die Kinder wird, wenn der Vater nicht zahlt.
Nun starb der unglückliche Vater und der Freund zog zu meiner Bekannten. Er hatte nun alle Pflichten, aber keine Rechte und nartürlich Steuerklasse I.
Die Kinder und die Mutter ohne Einkommen mußten sich selbst versichern.
Ihre Lösung war eine Hochzeit.
__

Die Genossinnen und Genossen halten zusammen.
Wer geht ist unsolidarisch, da so die Kämpfer allein gelassen werden. Solidarität
animas ist offline  
Alt 26.05.2007, 11:54   #7
Mausi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.12.2006
Ort: NRW
Beiträge: 38
Mausi
Standard

Soweit ich weiss zahlt ja der Vater der Kinder das Kindergeld und da die Frau nicht arbeiten geht ihren Unterhalt, deswegen hat er auch Unterhaltspfändung was seine ExFrau eingebrockt hat obwohl er schon von Anfang an für die Kinder zahlte. Soweit ich weiss hatte die Ex einen Freund aber weiss nicht ob sie den noch hat. Bin ehrlich mir tut der Mann meiner Freundin leid, hätte niemals gedacht wie Frauen sein könnten, er lebt von nur 200 Euro im Monat und seine Freundin die wie gesagt noch arbeitslos ist aber ab Juli dann Arbeit bekommt wissen nicht wie sie sich verhalten sollen, sie lieben sich sehr doch die Angst bleibt wegen den Schulden.

Lg Mausi
__

"Ein Tag ohne Lächeln ist wie ein verlorener Tag."
Mausi ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
frage, unterhaltspfaendung, unterhaltspfändung, wegen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage wegen Zeitarbeit zefanja Allgemeine Fragen 2 15.02.2008 18:15
Frage wegen Krankenversicherung ulrike2203 ALG II 10 14.02.2007 17:24
Frage wegen Umzug totoro KDU - Umzüge... 5 21.10.2006 18:41
Frage wegen Renovierungskosten Massouv KDU - Umzüge... 4 01.06.2006 10:38
Frage wegen Zeugenbegleitung zum Amt shine Allgemeine Fragen 3 29.01.2006 14:55


Es ist jetzt 04:32 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland