Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Beratungspflicht / Auskunftspflich Gerichtsvollzieher

Schulden Diskussionen, Rat & Hilfe rund um Überschuldung - Privatinsolvenzthemen im eigenen Unterforum.

-> Achtung <-
In diesem Forenbereich können nur zugelassene Helfer in jedem Thread/Thema schreiben, Hilfesuchende nur im jeweils eigenen Thema/Thread!
Schuldnerberater, Anwälte und ähnlich in diesem Bereich qualifizierte Helfer wenden sich bitte, bei Interesse für erweiterte Schreibrechte, per Kontaktformular an die Redaktion.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.05.2007, 08:15   #1
eAlex79->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.12.2006
Ort: Kleve (NRW)
Beiträge: 927
eAlex79
Standard Beratungspflicht / Auskunftspflich Gerichtsvollzieher

Hi!

Haben Gerichtsvollzieher auch die gesetzliche Verpflichtung sachrichtige Angaben zu Verfahren und Gesetzen zu machen?

x
x Alex
x

PS: Kann bitte ein Moderator meine Überschrift korrigieren? Es fehlt ein Buchstabe :p
__

Aegroti salus suprema lex.

Man möge sich dieses zu Herzen nehmen :)

---

Dieser Beitrag ist Copyright © 2006, 2007 eAlex79 ;) Alle Rechte vorbehalten.
eAlex79 ist offline  
Alt 23.05.2007, 08:36   #2
Wölfin
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Alex,

im Prinzip müssen sie das, wenn sie Beamte sind, es gibt doch sowas wie die Informationspflicht.

Für das SGB gibt es ja diese Paragraphen:

Zitat:
Die Beratungs- und Auskunftspflichten ergeben sich aus §§ 14, 15 SGB I. Danach hat jeder Anspruch auf Beratung über seine Rechte und Pflichten nach diesem Gesetzbuch (§ 14 Satz 1 SGB I), bzw. auf Erteilung von Auskünften (§ 15 SGB I).

Ich meine, dass das aber auch für alle anderen Fälle gilt.


Wann kommt denn der Typ heute?
 
Alt 23.05.2007, 08:38   #3
eAlex79->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 20.12.2006
Ort: Kleve (NRW)
Beiträge: 927
eAlex79
Standard

In 20 minuten :nervösguck:
__

Aegroti salus suprema lex.

Man möge sich dieses zu Herzen nehmen :)

---

Dieser Beitrag ist Copyright © 2006, 2007 eAlex79 ;) Alle Rechte vorbehalten.
eAlex79 ist offline  
Alt 23.05.2007, 08:54   #4
Wölfin
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von eAlex79 Beitrag anzeigen
In 20 minuten :nervösguck:
Na, dann halt die Ohren steif. Du hast im Leben schon andere Sachen gewuppt. Oder? Erinnere Dich daran. Und in 1 bis 1 1/2 Stunden ist das alles vorbei.

Und selbst wenn jetzt noch was schief laufen sollte, ich bin mir sicher, das lässt sich auch danach noch klären, mit ´nem Anwalt.

Berichte nachher mal, wie es gelaufen ist.

Ich drück Dir die Daumen.
 
Thema geschlossen

Stichwortsuche
beratungspflicht, auskunftspflich, gerichtsvollzieher

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Beratungspflicht auch für Argen? angel6364 AfA /Jobcenter / Optionskommunen 10 22.08.2009 16:54
Ständige Rechtsprechung zu Beratungspflicht BGH 1957 - 2003 wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 2 02.09.2008 11:48
Gerichtsvollzieher Sennemichel Schulden 4 08.02.2008 13:23
Gerichtsvollzieher Nachtfalke34 Schulden 8 02.07.2007 23:12
Auskunfts- und Beratungspflicht § 13-16 SGB I / §§ 33 und § 35 SGB X lensen ALG II 6 01.06.2007 15:01


Es ist jetzt 15:53 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland