Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....

Start > > -> Deutsche Bahn erhöhtes Beförderungsentgelt und Infoscore Forderungsmanagement


Schulden Diskussionen, Rat & Hilfe rund um Überschuldung - Privatinsolvenzthemen im eigenen Unterforum.

-> Achtung <-
In diesem Forenbereich können nur zugelassene Helfer in jedem Thread/Thema schreiben, Hilfesuchende nur im jeweils eigenen Thema/Thread!
Schuldnerberater, Anwälte und ähnlich in diesem Bereich qualifizierte Helfer wenden sich bitte, bei Interesse für erweiterte Schreibrechte, per Kontaktformular an die Redaktion.


:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.05.2013, 15:08   #1
philippobambino
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.05.2013
Beiträge: 18
philippobambino Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Deutsche Bahn erhöhtes Beförderungsentgelt und Infoscore Forderungsmanagement

Liebes Forum, ich habe mich schon ein bischen in die Thematik eingelesen, möchte allerdings trotzdem meinen Fall noch einmal einzeln schildern und von euch die Meinung gegeigt bekommen.

--------------------------------------------------------------------------
Der Sachverhalt:

Die deutsche Bahn verlangt von mir ein erhöhtes Beförderungsentgelt mit Frist 13.4.2013.

Aufgrund eines finanziellen Engpasses überweise ich die 40 Euro am 29.4.2013 auf das auf dem Zahlschein angegebene Konto.

Am 30.4.2013 gehen die 40 Euro auf das Konto der Deutschen Bahn ein. Dies wurde mir heute mündlich von einer Mitarbeiterin von Infoscore mitgeteilt.

Am 6.05.2013 erhalte ich einen Brief von Infoscore Forderungsmanagement der auf den 30.04.2013 datiert ist, mit der nachfolgenden Forderungsauflistung.

1.Hauptforderung: erhöhtes Beförderungsentgelt 40,00 Euro
2.Verzugszinsen vom 05.04.2013 bis 10.05.2013 0,19 Euro
3.Bisherige Mahnauslagen 8,11 Euro
4.Inkassokosten 35,00 Euro
5.Kontoführungskosten 9,85
--------------------------------------------------------------------------

Ich frage mich jetzt wie ich weiter vorgehen soll ?

Das Forumsmitglied "Inkasso" rät in diesem Fall dazu, auf das 2. Schreiben von Infoscore zu warten und dieses :

"ohne auf das 1 Schreiben einzugehen - die Forderung vollumfänglich mangels Vorlage der Gläubigervollmacht schriftlichzurückweisen und das Inkaso im selbens Schreiben darüber in kennntis setzen das es keine offene Forderung gibt."

ist das richtig so, oder gibt es noch andere Dinge, die ich in meinem Fall beachten muss?

Ich habe ein bischen Angst, da mir das Inkassobüro mit Kontopfändung und Gerichtsverfahren gedroht hat!

MfG
philippobambino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2013, 14:42   #2
philippobambino
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.05.2013
Beiträge: 18
philippobambino Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Deutsche Bahn erhöhtes Beförderungsentgelt und Infoscore Forderungsmanagement

Hallo Liebes forum leider hat mir bis dato noch keiner geantwortet, was vieleicht auch daran liegt, dass mein Fall zu eindeutig ist?

Jedenfalls habe ich heute einen Brief von Infoscore erhalten, indem mir mitgeteilt wird, dass mit meiner Zahlung von 40 Euro an die Deutsche Bahn die Forderung noch nicht komplett erledigt ist. Ich werde aufgefordert, die Restforderung in Höhe von 53,10 zum Zahlungstermin ( 20.05.2013 ) an Infoscore zu Überweisen.

Wie soll ich jetzt vorgehen? Brief an Infoscore in dem ich die Forderung vollumfänglich zurückweise und mitteile das es keine offene Forderung gibt ?

MfG
philippobambino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2013, 20:20   #3
Inkasso
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Inkasso
 
Registriert seit: 25.10.2005
Beiträge: 3.647
Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso
Standard AW: Deutsche Bahn erhöhtes Beförderungsentgelt und Infoscore Forderungsmanagement

Ja ich bin davon ausgegangen das Du nicht unbedingt nochmal meine Meinung lesen willst

ICH würde wie folgt schriftlich antworten :

" Ich weise die Forderung mangels Vorlage der Vollmacht gem BGB 174 zurück und setze Sie hiermit in Kenntnis das es keine offene Forderung seitens Ihres Auftraggebers gegen mich gibt
Weitere Briefe Ihres Hauses sowie Ihrer Vertragskanzlei Haas werden zu keiner Zahlung meinerseits führen - mit der Weitergabe meiner daten bin ich gem BDSG nicht einverstanden - bitte unterlassen Sie die Kontaktaufnahme per Telefon "

Dann warten und wieder hier posten wenn der Inkassoladen sich meldet und Dir gegenüber versucht zu erklären warum Inkassogebühren als sogenannter Verzugsschaden zu zahlen sind
__

EX Inkasso MA - keine juristischen Fachkenntnisse
Inkasso ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
bahn, beförderungsentgelt, deutsche, erhöhtes, forderungsmanagement, infoscore

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Deutsche Bahn Problem / EBE mario100 Schulden 3 20.12.2012 02:43
Erhöhtes Beförderungsentgelt Vader Schulden 43 14.11.2011 10:09
Infoscore Inkasso, Deutsche Bahn ~ 92€ Saphir145 Schulden 1 24.10.2010 20:44
Inkasso infoscore Forderungsmanagement 2-mal tigerkatze Schulden 10 27.09.2010 22:42
Infoscore Forderungsmanagement Mitch Miro Schulden 13 25.08.2010 21:09


Es ist jetzt 13:04 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland