Schulden Diskussionen, Rat & Hilfe rund um Überschuldung - Privatinsolvenzthemen im eigenen Unterforum.

-> Achtung <-
In diesem Forenbereich können nur zugelassene Helfer in jedem Thread/Thema schreiben, Hilfesuchende nur im jeweils eigenen Thema/Thread!
Schuldnerberater, Anwälte und ähnlich in diesem Bereich qualifizierte Helfer wenden sich bitte, bei Interesse für erweiterte Schreibrechte, per Kontaktformular an die Redaktion.


:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.01.2013, 23:57   #1
brunner
Elo-User/in
 
Registriert seit: 13.06.2012
Beiträge: 177
brunner
Standard Unterhaltspfändung

Die Frau eines Bekannten lässt jetzt den unterhalt vom Arbeitgeber pfänden....

Der Gerichtsvollzieher ... schreibt das er alles pfänden kann,bis 800,00€.

gibt es nicht einen pfändungsfreibetrag von 1043,00€ oder ????
brunner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2013, 00:00   #2
ZynHH
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ZynHH
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 13.260
ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH
Standard AW: Unterhaltspfändung

So weit ich weiss, gilt für zumindest Kindesunterhalt diese Freigrenze nicht, dass heisst, es kann massiv in den Lebensunterhalt des Schuldners hineingepfändet werden.

Da kommen bestimmt noch mehr antworten.
__

Mahalo


"Wenn das die Lösung ist, möchte ich mein Problem zurück."
ZynHH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2013, 00:06   #3
ZynHH
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ZynHH
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 13.260
ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH
Standard AW: Unterhaltspfändung

Zitat:
Hinweis: Mit dem Thema Unterhaltszahlungen sind eine Reihe von rechtlichen Besonderheiten verbunden. Bei einer Pfändung aufgrund von Unterhaltsansprüchen wird beispielsweise nicht die sonst geltende Pfändungstabelle angewandt. :: Ratgeber: Unterhalt - Schuldenratgeber - www.meine-schulden.de - Was mache ich mit meinen Schulden? ::
Hoffe das hilft schon mal.
Zitat:
Kommen Sie mit dem festgelegten Betrag nicht aus, berechnen Sie mit Unterstützung der Schuldnerberatung Ihr sozialrechtliches Existenzminimum und lassen Sie sich diese Berechnung vom Jobcenter bzw. vom Sozialamt bestätigen. Denn das Gericht muss Ihnen als Existenzminimum mindestens so viel belassen, wie Ihnen fiktiv an Sozialhilfe bzw. Arbeitslosengeld II zustünde.
__

Mahalo


"Wenn das die Lösung ist, möchte ich mein Problem zurück."
ZynHH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2013, 00:18   #4
brunner
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.06.2012
Beiträge: 177
brunner
Standard AW: Unterhaltspfändung

danke.

das heißt das sie alles pfänden dürfen.... bis auf die Höhe eines Sozialhilfe Empfängers oder harz4 Empfänger?



Und woher nimmt der gerichtsvollzieher das wissen.... wie hoch sein Existenzminimum ist?
brunner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2013, 00:21   #5
ZynHH
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ZynHH
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 13.260
ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH
Standard AW: Unterhaltspfändung

Zitat von brunner Beitrag anzeigen
danke.

das heißt das sie alles pfänden dürfen.... bis auf die Höhe eines Sozialhilfe Empfängers oder harz4 Empfänger?



Und woher nimmt der gerichtsvollzieher das wissen.... wie hoch sein Exitensminimum ist?
Das muss er belegen. So als würde er ALG II bzw. Sozialhilfe beantragen, also Mietvertrag vorlegen , NK-Rechnungen vorlegen etc...Kosten für den Arbeitsweg... dass kann richtig dünn werden.
Kinder gehen vor seinem Selbstbehalt.
Zitat:
Kommen Sie mit dem festgelegten Betrag nicht aus, berechnen Sie mit Unterstützung der Schuldnerberatung Ihr sozialrechtliches Existenzminimum und lassen Sie sich diese Berechnung vom Jobcenter bzw. vom Sozialamt bestätigen. Denn das Gericht muss Ihnen als Existenzminimum mindestens so viel belassen, wie Ihnen fiktiv an Sozialhilfe bzw. Arbeitslosengeld II zustünde.
__

Mahalo


"Wenn das die Lösung ist, möchte ich mein Problem zurück."
ZynHH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2013, 00:38   #6
brunner
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.06.2012
Beiträge: 177
brunner
Standard AW: Unterhaltspfändung

Er steht ja in einen Arbeitsverhältnis.
Das Einkommen reicht aber nicht um seinen Verpflichtungen (Schuldentilgung)und Unterhaltszahlung nach zu kommen.
Zahlt er Unterhalt bleiben seine anderen Verpflichtungen auf der strecke.
brunner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2013, 00:42   #7
ZynHH
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ZynHH
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 13.260
ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH
Standard AW: Unterhaltspfändung

Zitat von brunner Beitrag anzeigen
Er steht ja in einen Arbeitsverhältnis.
Das Einkommen reicht aber nicht um seinen Verpflichtungen (Schuldentilgung)und Unterhaltszahlung nach zu kommen.
Zahlt er Unterhalt bleiben seine anderen Verpflichtungen auf der strecke.
Er muss mal einen Plan aufstellen, und darauf sollte er die Kinder an die erste Stelle stellen und dann mit dem Rest die anderen bedienen, was anderes bleibt ihm nicht übrig. Naja, nun wird er dazu gezwungen die Reihenfolge zu ändern.....
Lg
Zyn
Gute Nacht
__

Mahalo


"Wenn das die Lösung ist, möchte ich mein Problem zurück."
ZynHH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2013, 03:22   #8
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_
Standard AW: Unterhaltspfändung

Zitat von brunner Beitrag anzeigen
Er steht ja in einen Arbeitsverhältnis.
Das Einkommen reicht aber nicht um seinen Verpflichtungen (Schuldentilgung)und Unterhaltszahlung nach zu kommen.
Zahlt er Unterhalt bleiben seine anderen Verpflichtungen auf der strecke.
Ja, so ist es.

Und das ist auch richtig so.

Wer ein Kind gezeugt hat, muß auch die Verantwortung übernehmen und für den Kindesunterhalt sorgen.

Würden Schulden anerkannt, würde wohl kaum noch ein Erzeuger dieser nachkommen.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2013, 20:09   #9
rechtspfleger
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 16.04.2011
Ort: nördlich von München und südlich von Flensburg ;-)
Beiträge: 934
rechtspfleger Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Unterhaltspfändung

Zitat von ZynHH Beitrag anzeigen
So weit ich weiss, gilt für zumindest Kindesunterhalt diese Freigrenze nicht, dass heisst, es kann massiv in den Lebensunterhalt des Schuldners hineingepfändet werden.
Bei der Unterhaltspfändung kann der reguläre Freibetrag nach § 850c ZPO gem. § 850d ZPO herabgesetzt werden. Das gilt nicht nur für Kindesunterhalt, sondern für alle Arten von Unterhalt, die in § 850d ZPO genannt sind.

Für die Herabsetzung gem. § 850d ZPO gibt es keine gesetzlich geregelten Beträge, sondern der dann festgesetzte Betrag beruht zunächst auf den Angaben des Gläubigers im PfÜB-Antrag (da vor Erlass eines PfÜB bekanntlich keine Anhörung des Schuldners erfolgt). Bei einem erwerbstätigen ledigen Schuldner ohne weitere Unterhaltspflicht (neben dem Gläubiger) sind dies i.d.R. € 800,00 - € 850,00.

Wenn die Einkünfte des Schuldners nicht ausreichen, um Unterhaltszahlungen und Schuldentilgung zu bedienen, ist ggf. die Einleitung eines Insolvenzverfahrens in Betracht zu ziehen.
rechtspfleger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2013, 20:25   #10
brunner
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.06.2012
Beiträge: 177
brunner
Standard AW: Unterhaltspfändung

Eine gütige Einigung mit seiner exfrau ist leider fehl geschlagen.
es ist ja nicht so das er nicht mehr zahlen will,aufgrund eines Wechsels der Arbeitsstelle... ist es ihm nicht möglich, durch weniger Verdienst, den vollen festgesetzten Unterhalt zu zahlen.
brunner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2013, 20:36   #11
rechtspfleger
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 16.04.2011
Ort: nördlich von München und südlich von Flensburg ;-)
Beiträge: 934
rechtspfleger Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Unterhaltspfändung

Dann sollte evtl. eine gerichtliche Abänderung der festgesetzten Unterhaltszahlung geprüft und ggf. eingeleitet werden. Dein Bekannter sollte evtl. einen Rechtsanwalt zwecks Beratung über die Unterhaltsverpflichtung und Änderungsmöglichkeiten aufsuchen.
rechtspfleger ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
unterhaltspfändung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Unterhaltspfändung durch die ARGE ? merlin78 ALG II 5 04.06.2010 14:27
Frage wegen Unterhaltspfändung Mausi Schulden 6 26.05.2007 10:54


Es ist jetzt 23:41 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland