Schulden Diskussionen, Rat & Hilfe rund um Überschuldung - Privatinsolvenzthemen im eigenen Unterforum.

-> Achtung <-
In diesem Forenbereich können nur zugelassene Helfer in jedem Thread/Thema schreiben, Hilfesuchende nur im jeweils eigenen Thema/Thread!
Schuldnerberater, Anwälte und ähnlich in diesem Bereich qualifizierte Helfer wenden sich bitte, bei Interesse für erweiterte Schreibrechte, per Kontaktformular an die Redaktion.


:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.12.2012, 12:42   #1
Tina0
Elo-User/in
 
Registriert seit: 13.12.2012
Beiträge: 204
Tina0 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Inkasso - was tun?

Hallo,

Ich habe mich hier angemeldet, weil ich mir schnelle Hilfe erhoffe.

Folgendes ist geschehen:
Dieses Jahr habe ich meinen Anschluss bei o2/Alice gekündigt, zum 16.07. wurde der Anschluss dann auch still gelegt. Das Modem habe ich zurück geschickt und habe dann Ende Juli noch einmal online geguckt, ob noch ein Betrag offen war. Im Kundencenter von Alice stand dann, das meine Angelegenheit einem Inkassounternehmen übergeben worden war.
Da war ich schon leicht geschockt - es gab keine Mahnung, keine Zahlungsauffoderung, nichts - meine monatlichen Rechnungen habe ich immer abbuchen lassen. Also bei Alice angerufen, die durften mir keine Antwort geben und haben mich an das Inkassounternehmen verwiesen, von denen ich zu diesem Zeitpunkt noch kein Schreiben erhalten hatte.
Beim Inkassounternehmen habe ich dann direkt angerufen, dort war dann die Aussage "Ja, da war etwas, aber das hat Alice wieder zurück gezogen. Es gibt keinen offenen Beitrag." Ich habe die freundliche Dame dann gebeten, sich im zu notieren, das ich nachgefragt habe.

Montag dann der Schock - Brief vom Inkassounternehmen mit der Forderung von 76,78 Euro, wobei die Hauptforderung ca. 33 Euro beträgt. Ich habe dann sofort wieder dort angerufen, das ich dort bereits Ende Juli angerufen hatte, war im Computer vermerkt. Die Dame am Telefon meinte, die Forderung würde etwas anderes betreffen, was das genau sei, wisse sie aber nicht. Eventuell habe ich das Modem nicht zurück geschickt?

Ich habe dann versucht bei Alice mit jemandem zu sprechen, da ich ja nicht etwas zahlen kann, wenn ich nicht weiß wofür. Vor allen wurmt es mich, wenn da wirklich etwas offen ist, warum meldet sich Alice nicht bei mir anstatt direkt ein Inkassounternehmen zu beauftragen?
Beim Anruf bei Alice hieß es nur, ich müsse mich an das Inkassounternehmen wenden. Auf meine E-Mail bekam ich die gleiche Antwort.

Von Alice bekomme ich keine Antwort und das Inkassounternehmen weiß nicht, worum es geht. Wie gehe ich jetzt weiter vor?
Das Ganze soll bis zum 15. bezahlt werden, wenn ich also reagiere, muss ich das bis morgen machen. Vor allen Dingen habe ich keine Lust das der Betrag noch höher wird - da steht pro Monat kommen 2,50 Euro dazu.

Ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen, bin für jeden Rat dankbar.

Tina
Tina0 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2012, 21:10   #2
Inkasso
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Inkasso
 
Registriert seit: 25.10.2005
Beiträge: 3.647
Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso
Standard AW: Inkasso - was tun?

Keine Angst - die Kosten des ext beauftragten IBs stehen nur auf dem Papier

".......Sehr geehrtes Inkasso team,

Zwecks Überprüfung der Forderungsangelegenheit bitte ich um Vorlage folgender Unterlagen :

Vollmacht gem BGB § 174

Detailierte Forderungsaufstellung geme BGB § 367

Rechnungsbzw Vertrags kopie / EVN Nachweise
Bis zum Eingang der Unterlagen mache ich gegenüber Ihrer o. a. Forderung von meinem Zurückbehaltungsrecht (§ 273 BGB) Gebrauch."

Ich erwarte den Eingang der Unterlagen bis spätestens 19.12.2012

Mit der Weitergabe meiner daten bin ich gem BDSG nicht einverstanden ........."

Dann einfach abwarten was kommt und wieder hier posten

p.s
Telefongespräche mit weisungsgebundenen Inkasso (!!) Call Agents führen zu nichts
__

EX Inkasso MA - keine juristischen Fachkenntnisse
Inkasso ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2012, 21:47   #3
Tina0
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.12.2012
Beiträge: 204
Tina0 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Inkasso - was tun?

Hallo,

Danke - Mache ich so und schicke es dann als Einschreiben raus :) Ich melde mich dann wieder wenn ich Antwort erhalten habe.
Tina0 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2012, 09:32   #4
Tina0
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.12.2012
Beiträge: 204
Tina0 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Inkasso - was tun?

Hallo,

Ich habe heute Post bekommen vom Inkasso-Unternehmen, da steht nur nicht viel drin.

Sehr geehrte Frau XYZ,

in vorbezeichneter Angelegenheit beziehen wir uns auf die bisherige Korrespondenz und teilen Ihnen mit, dass es leider momentan zu einer Verzögerung der Bearbeitung kommt.

Wir werden unaufgefordert auf die Angelegenheit zurückkommen und bitten um Ihr Verständnis."

Verständnis habe ich nicht wirklich dafür, aber nun ja...

Jetzt also weiter warten, oder?
Tina0 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2012, 22:11   #5
Inkasso
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Inkasso
 
Registriert seit: 25.10.2005
Beiträge: 3.647
Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso
Standard AW: Inkasso - was tun?

Zitat:
Jetzt also weiter warten, oder?
ja - was sonst ?
__

EX Inkasso MA - keine juristischen Fachkenntnisse
Inkasso ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2012, 23:21   #6
Tina0
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.12.2012
Beiträge: 204
Tina0 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Inkasso - was tun?

Na, ich frag doch nur, weil ich denen eine Frist setzen sollte

Ich meld mich dann wieder sobald ich mehr höre
Tina0 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2012, 22:12   #7
Inkasso
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Inkasso
 
Registriert seit: 25.10.2005
Beiträge: 3.647
Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso
Standard AW: Inkasso - was tun?

Na ja - die haben sich ja immerhin indirekt für das Nichteinhalten Deiner Fristsetzung entschuldigt - und da bald weihnachten ist nehmen wir diese Entschuldigung demütig an
__

EX Inkasso MA - keine juristischen Fachkenntnisse
Inkasso ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2013, 10:33   #8
Tina0
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.12.2012
Beiträge: 204
Tina0 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Inkasso - was tun?

Hallo,

Es gibt was Neues, ich kopiere einfach mal alles 1:1 hier rein. Auf jeden Fall wird mir wohl wirklich der angeblich nicht zurück gesandte Router in Rechnung gestellt - nach 6 Monaten habe ich aber einfach den Versandbeleg nicht mehr.

Sehr geehrte Frau XXX

hinsichtlich der Weiterleitung Ihrer Daten teilen wir Ihnen abschließend mit, dass unsererseits eine Übermittlung Ihrer Daten an Auskufteien, insbesondere an die SCHUFA Holding AG, nicht erfolgt ist.

Weiterhin teilen wir mit, dass hier der Gegenwert der nicht zurückgesandten Hardware in Rechnung gestellt wird. Wir bitten daher um Mitteilung, ob diese noch in Ihrem Besitz ist. Adernfalls bitten wir um Rücksendung dieses Gerätes und um Übersendung einer Kopie des Einlieferungsbeleges.

Hierzu notieren wir uns eine Frist bis zum 12.01.2013


So, dann kommt die Aufstellung der einzelnen Posten, schreibe ich auch mal nieder.

26.07.2012 Dienstleistungsvertrag Rg. XXX Umsatz 15 Euro, Hauptforderung 15 Euro
07.08.2012 Bankrücklastkosten 5,50 Unverz. Kosten 5,50
03.09.2012 5,12% (5,00 Prozentpunkte über Basiszinssatz) aus 15 Euro = 0,02 Euro
03.09.2012 Direktzahlung - 20,50
10.09.2012 monatliche Kontoführungsgebühren 2,50
10.09.2012 Gläubigermahnspesen 3,00 Unverz. Kosten 5,00
27.11.2012 Warenlieferung Rg. XXX 33,89 Euro
05.12.2012 Inkassogrundvergütung 30,00 Unverz. Kosten 35,50
05.12.2012 Kosten Personenprüfung 7,00 Unverz. Kosten 42,50
10.12.2012 Kontoführungsk. 12/2012 2,50, Unverz. Kosten 45,00
27.12.2012 Forderungsstand 78,91, Unverz. Kosten 45,00, Hauptforderung 33,89 Euro


Ich hoffe, das ist einigermaßen verständlich, angehängt ist dann eine Rechnung von o2, die mir angeblich übersandt wurde mit einem Rechnungsbetrag von 29,90 Euro (habe ich nur nie bekommen)
Ein weiteres Schreiben vom 27.11.2012 über einen Gesamtbetrag von 33,89 Euro (habe ich auch nie bekommen).

Ich finde das alles ein wenig seltsam. Ich habe diese beiden Rechnungen nie bekommen und die 20,50, die ich überwiesen habe, habe ich zum Ende der Laufzeit meines Vertrages überwiesen, das war Ende Juli.

Auch wurde Ende Juli nichts mehr abgebucht, wenn ich richtig verstehe, waren das die 29,90 für das Modem, ich habe gerade noch einmal nachgesehen.

Also, Modem ist zurückgeschickt, ich habe aber den Beleg nicht mehr. Werde ich dann wohl zahlen müssen, oder?

Lg
Tina
Tina0 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2013, 11:02   #9
Inkasso
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Inkasso
 
Registriert seit: 25.10.2005
Beiträge: 3.647
Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso
Standard AW: Inkasso - was tun?

Zitat:
27.11.2012 Warenlieferung Rg. XXX 33,89 Euro
27.11.2012 ?

Wie hast Du das teil damals zurückgeschickt ?

__

EX Inkasso MA - keine juristischen Fachkenntnisse
Inkasso ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2013, 11:14   #10
Tina0
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.12.2012
Beiträge: 204
Tina0 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Inkasso - was tun?

Mit dem Rücksendeschein der DHL, den mir o2 kurz vor Ablauf des Vertragsendes zugeschickt hatte.
Tina0 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2013, 21:20   #11
Inkasso
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Inkasso
 
Registriert seit: 25.10.2005
Beiträge: 3.647
Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso
Standard AW: Inkasso - was tun?

Dann müsste das eigentlich bei DHL registriert sein
Was ist mit der warenlieferung vom 27.11.2012
__

EX Inkasso MA - keine juristischen Fachkenntnisse
Inkasso ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2013, 22:42   #12
Tina0
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.12.2012
Beiträge: 204
Tina0 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Inkasso - was tun?

Es gab keine Warenlieferung. Ich habe jetzt gedacht, das bezieht sich auf die Mahnung die o2 mir angeblich geschickt hat. Da steht nämlich der Betrag von 33,89 drauf.

Was auch fehlt ist die Vollmacht, von der Du in Deiner ersten Antwort gesprochen hast. Fällt mir gerade auf... Es gibt nur die Forderungsaufstellung und die beiden kopierten Rechnung von dem Betrag 29,90 Euro bzw. 33,89 Euro (Summe 29,90 + Mahngebühr)

Wie gehe ich jetzt weiter vor? Die Frist von 3 Tagen finde ich ja auch mal absolut unverschämt.
Tina0 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2013, 22:23   #13
Tina0
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.12.2012
Beiträge: 204
Tina0 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Inkasso - was tun?

Habt ihr keine Idee?
Tina0 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2013, 23:08   #14
Inkasso
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Inkasso
 
Registriert seit: 25.10.2005
Beiträge: 3.647
Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso
Standard AW: Inkasso - was tun?

Besteht die Möglichkeit über DHL die Bestätigung zu erhalten ?

Zitat:
27.11.2012 Warenlieferung Rg. XXX 33,89 Euro
Nochmal die Frage :
Hast Du am 27.11.2012 eine warenlieferung erhalten ?
__

EX Inkasso MA - keine juristischen Fachkenntnisse
Inkasso ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2013, 23:14   #15
Tina0
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.12.2012
Beiträge: 204
Tina0 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Inkasso - was tun?

Das braucht sicherlich Zeit um über die DHL eine Bestätigung anzufordern. Ich kann es versuchen.

Nein, ich habe nichts erhalten am 27.11.2012

Kann ich jetzt erst mal was antworten um ein wenig Zeit zu schinden? Der 12. ist ja schon Samstag.

Danke für Deine Hilfe! Mag auch eigentlich nicht drängeln, nur stresst mich das gerade ganz schön
Tina0 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2013, 23:58   #16
Inkasso
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Inkasso
 
Registriert seit: 25.10.2005
Beiträge: 3.647
Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso
Standard AW: Inkasso - was tun?

Zitat:
Nein, ich habe nichts erhalten am 27.11.2012
Dann ist die ganze Aufstellung des Inkassoladens unstimmig - denn das wäre dann gem Aufstellung die eigentliche Forderung
(Lieferung vom 27.11.2012)

Ich würde vom Inkassobüro - unter Bezugnahme auf dieses Schreiben - den Zustellungsnachweis der angeblichen Warenlieferung vom 27.11.2012 einfordern

Zusätzlich an die im Schreiben vom xx. xx eingeforderte und noch nicht vorgelegte Vollmacht erinnern
__

EX Inkasso MA - keine juristischen Fachkenntnisse
Inkasso ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2013, 08:39   #17
Tina0
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.12.2012
Beiträge: 204
Tina0 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Inkasso - was tun?

Ok, dann mache ich das so. Danke. Melde mich dann wieder
Tina0 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2013, 14:28   #18
Tina0
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.12.2012
Beiträge: 204
Tina0 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Inkasso - was tun?

Hallo,

Ich habe Antwort ;) Ich tippe mal nicht den ganzen Standard blabla ab, sondern nur das Wichtigste und die gesamte Vollmacht. Ich hoffe das reicht. Frist hat man mir nach meiner Beschwerde jetzt 2 Wochen eingeräumt - geht doch

Also:

Sehr geehrte Frau Blablabla
...
bei der Warenlieferung handelt es sich um die Hardware, welche Ihnen von der Nutzung des Telefonanschlusses leihweise von unserer Auftraggeberin zur Verfügung gestellt worden ist. Es handelt sich hierbei um folgende Hardware:

IAD 3222, Seriennummer xyz

Wir bitten Sie höflichst um Mitteilung, ob sich die obige Hardware noch in Ihrem Besitz befindet.
...


So, eben kurz dazu. Bei der DHL hatte ich zwischenzeitlich angerufen, die sagen mir, die brauchen die Sendungsnummer, die ich wiederum nicht mehr habe. Kontaktaufnahme mit o2/Alice hat nichts ergeben (wegen der Sendungsnummer), da man mit mir nur noch über das Inkassounternehmen kommuniziert.

Jetzt die Vollmacht.

Die
O2 Adresse


erteilt der
Inkasso Adresse

Inkassovollmacht.

Die Vollmacht umfasst den Einzug aller von Teléfonica Germany an BFS übergebenen Forderungen.

BFS ist im Rahmen ihrer Inkassoerlaubnis zu allen in diesem Zusammenhang erforderlichen Maßnahmen, insbesondere

- zur Entgegennahme von Geldern,
- zur Kündigung des Vertragsverhältnisses zwischen Teléfonica Germany und dem Schulder im Auftrag von Teléfonica Germany,
- zur Beauftragung eines Rechtsanwaltes und
- zur treuhänderischen Abtretung von übergeben Forderungen an sich selbst unter Befreiung der Reglung des § 181 BGB

berechtigt.

Darüber hinaus wird BFS bevollmächtigt, Handlungen vorzunehmen und insoweit erforderliche Erklärungen im Namen von Teléfonica Germany abzugeben, die im Zusammenhang mit Verfahren im Sinne der Insolvenzverorndung stehen (insbesondere die Anmeldung von Forderungen zur Insovelnztabelle)


Datiert ist das Ganze auf den 11.04.2011 - ist das irgend wie eine Standardvollmacht? Mein Vertrag ist ja erst letztes Jahr ausgelaufen...

So, bin gespannt wie auf Eure Ratschläge

Liebe Grüße
Tina
Tina0 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2013, 20:04   #19
Inkasso
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Inkasso
 
Registriert seit: 25.10.2005
Beiträge: 3.647
Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso
Standard AW: Inkasso - was tun?

Die Pauschal Vollmacht kann man getrost in der Pfeife rauchen

Was ich nicht versteh ist das man gem Deinem Schreiben eine Forderung aus einer Lieferung vom 27.11. geltend macht

Das ist ja nicht das Datum an welchem Du das Gerät bekommen hast
Oder blick ich da jetzt nicht richtig durch

Wenn Du diesbezüglich unsicher bist dann überweise zweckgebunden ( nur Hauptforderng) 35 € direkt an 02/alice
__

EX Inkasso MA - keine juristischen Fachkenntnisse
Inkasso ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2013, 10:07   #20
Tina0
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.12.2012
Beiträge: 204
Tina0 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Inkasso - was tun?

Hey,

Ich verstehe das ja noch viel weniger ;)

Unsicher bin ich mir nicht, da ich ja weiß, das ich das Gerät zurück geschickt habe. Das Problem ist einfach nur, das ich es nicht nachweisen kann. Seitens des Inkassounternehmens erhoffe ich mir da wenig Hilfe...

Wenn ich das jetzt zahlen sollte (bin mir da noch nicht schlüssig drüber), was schreibe ich dem Inkassounternehmen? Dann wären ja von denen immerhin noch über 40 Euro offen... weise ich die restliche Forderung dann zurück und mit welchem Grund? Oder wie mache ich das?

Lg und Danke
Tina
Tina0 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2013, 22:30   #21
Inkasso
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Inkasso
 
Registriert seit: 25.10.2005
Beiträge: 3.647
Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso
Standard AW: Inkasso - was tun?

Also : Fakt ist das Du die Rücksendung nicht nachweisen kannst
Auf der sicheren Seite bist Du wenn Du rund 35 € zweckgebunden ( nur Hauptforderung ) direkt unter Angabe der 02 Kundennummer an den GL überweist (nicht ans Inkassobüro)

Die Inkassokosten des ext IBs stehen - wie gesagt - nur auf dem Papier -

Rechtsprechung Inkassogebhren - Inkassogebhren nicht erstattungsfhig Blog

deswegen würde ich vorschlagen zunächst erst auf das Folgeeschreiben des IBs zu warten und danach Diesem Gegenüber die Rest Forderung zurückzuweisen
__

EX Inkasso MA - keine juristischen Fachkenntnisse
Inkasso ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2013, 00:09   #22
Tina0
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.12.2012
Beiträge: 204
Tina0 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Inkasso - was tun?

Hey,

Danke für deine Mühen :)

Ok, dann schreibe ich dem Inkassounternehmen nun, das ich das Gerät zurück gesendet habe, dies aber nicht nachweisen kann, da Verlust der Sendungsnummer. Und bitte um Nachfrage bei O2.

Warte dann das weitere Schreiben, das ja eh aller Wahrscheinlichkeit nach ungünstig ausfallen wird und überweise dann die 35 Euro direkt an O2.

Habe ich das jetzt so richtig verstanden?

Lg
Tina
Tina0 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2013, 20:59   #23
Inkasso
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Inkasso
 
Registriert seit: 25.10.2005
Beiträge: 3.647
Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso
Standard AW: Inkasso - was tun?

Zitat:
Ok, dann schreibe ich dem Inkassounternehmen nun, das ich das Gerät zurück gesendet habe, dies aber nicht nachweisen kann, da Verlust der Sendungsnummer. Und bitte um Nachfrage bei O2
.
Was erwartest Du dann ?
Die haben ja bereits geschrieben das das Teil nicht angekommen ist
Lieber jetzt überweisen - ohne Anküdnigung - und auf das Inkassoschreiben warten und dann zurückweisen
Außerdem wurde Dir eine Pauschalvollmacht zugeschickt
Wenn man jetzt groß anfängt mit dem IB zu kommunizieren aktzepiert man das IB indirekt als zum Forderungseinzug beauftragt
__

EX Inkasso MA - keine juristischen Fachkenntnisse
Inkasso ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2013, 10:59   #24
Tina0
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.12.2012
Beiträge: 204
Tina0 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Inkasso - was tun?

Ok, dann mache ich das so.

Worauf beziehe ich mich bei der Zurückweisung wenn das nächste Schreiben kommt? Kann ich da einfach schreiben "Ich weise die Forderung hiermit gemäß der aktuellen Rechtssprechung zurück."?

Ich habs nicht so mit offiziellen Schreiben
Tina0 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2013, 15:52   #25
Inkasso
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Inkasso
 
Registriert seit: 25.10.2005
Beiträge: 3.647
Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso Inkasso
Standard AW: Inkasso - was tun?

Auf nichts beziehen !

".....Sehr geehrtes Inkassounternehmen
ich weise die Forderung vollumfänglich zurück - Weitere briefe Ihres Hauses sowie Ihrer Vertragskanzlei werden zu keiner Zahlung führen - mit der Weitergabe meiner daten bin ich gem BDSG nicht einverstanden - Unterlassen Sie die Kontaktaufnahme per telefon ...."


2 oder auch mehr Briefe können trotzdem kommen wie z.b hier :



http://www.elo-forum.org/schulden/99...rt-zahlen.html
__

EX Inkasso MA - keine juristischen Fachkenntnisse
Inkasso ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
dsl anbieter, inkasso, schulden

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
HFK Inkasso ela1953 Schulden 6 08.12.2012 19:06
Inkasso RWE BabyDoll86 Schulden 5 11.12.2011 11:21
Inkasso wie im TV?? regina86 Schulden 11 14.04.2010 00:20
GMX und Inkasso thomy54 Schulden 10 23.06.2009 21:03
GEZ - Inkasso bin jetzt auch da Schulden 18 19.04.2007 10:48


Es ist jetzt 21:27 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland