Schulden Diskussionen, Rat & Hilfe rund um Überschuldung - Privatinsolvenzthemen im eigenen Unterforum.

-> Achtung <-
In diesem Forenbereich können nur zugelassene Helfer in jedem Thread/Thema schreiben, Hilfesuchende nur im jeweils eigenen Thema/Thread!
Schuldnerberater, Anwälte und ähnlich in diesem Bereich qualifizierte Helfer wenden sich bitte, bei Interesse für erweiterte Schreibrechte, per Kontaktformular an die Redaktion.


:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.11.2012, 18:06   #1
Skabe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.01.2012
Beiträge: 109
Skabe
Standard Gerichtsvollzieherkosten -> Amtsgericht

Hallo,

Ich habe vom Grundbuchamt eine Forderung in einer bestimmten Höhe, die ich nicht auf einen Schlag begleichen konnte.
Nach der ersten Zahlungserinnerung schrieb ich einen Brief an die zuständige Landesjustizkasse, ob es möglich ist die Forderung in 3 Monatszahlungen begleichen zu können, aufgrund meiner jetzigen Einkommensschwachen Situation.
Leider erfolgte daraufhin keine Antwort, womit man annehmen könnte, dass die Behörde den Brief nicht erhalten hat oder mein Schreiben ignoriert hatte.

Welches von diesen beiden Thesen zutrifft kann ich nicht beurteilen, aber jedenfalls bekam ich vorkurzen von meinem Obergerichtsvollzieher ein Schreiben (kein gelber Brief), die Forderung der Landesjustizkasse + 20€ Gerichtsvollzieherkosten sofort auf das Dienstkonto oder Bar an den Gerichtsvollzieher zu zahlen.

Hätte mir die Landesjustizkasse mir geschrieben, dass eine Ratenzahlung nicht möglich wäre, hätte ich notfalls das Geld auch aufkratzen können, das wäre nicht das Thema gewesen, aber ohne eine Reaktion oder wegen Verschulden des Postwegs sehe ich nicht ein, die Unkosten des Gerichtsvollziehers zu begleichen, auch wenn die Kosten gering sind.

Meine Frage ist, kann ich immer noch verhandeln die Hauptforderung als Ratenzahlung zu begleichen, ohne Gerichtsvollzieherkosten?

Beziehungsweise kann ich notfalls die komplette Hauptforderung an den Gläubiger überweisen, ohne die Gerichtsvollzieherkosten?

Was kann man am Besten tun?
Skabe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2012, 22:13   #2
Silvia V
Redaktion
 
Benutzerbild von Silvia V
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: NRW
Beiträge: 2.549
Silvia V Silvia V Silvia V Silvia V Silvia V Silvia V Silvia V Silvia V Silvia V Silvia V Silvia V
Standard AW: Gerichtsvollzieherkosten -> Amtsgericht

Kannst Du beweisen,das Du diesen Brief verschickt hast?
Es könnte ja auch sein,die Justizkasse hat reagiert und Du hast deren Schreiben nicht erhalten.
Ob eine Ratenzahlung jetzt noch möglich ist,kann Dir evtl. der Gerichtsvollzieher sagen oder Du rufst mal bei der Justizkasse an.
Du kannst natürlich die Gesamtforderung überweisen,aber ich denke mal an den GV-Kosten bleibst Du hängen.
__

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06



"Die Ausschaltung der Schwachen ist der Tod der Gemeinschaft. "

Dietrich Bonhoeffer(1906-1945)
Silvia V ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2012, 22:44   #3
Skabe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.01.2012
Beiträge: 109
Skabe
Standard AW: Gerichtsvollzieherkosten -> Amtsgericht

Leider kann ich diesen Nachweis nicht erbringen, da der Brief als Standardbrief verfasst wurde.

Ich könnte jetzt nur noch im Nachhinein eine E-Mail verfassen, welche dann auch zu einem späteren Zeitpunkt nachweisbar wäre.

Ich hoffe die Gerichtsvollzieherkosten zu vermeiden bzw. die Forderung als Ratenzahlung auszusetzen, vorzugsweise mit dem Gläubiger direkt und das man den Auftrag des Gerichtsvollziehers entzieht.

Auch das bei einer Ratenzahlungsvereinbarung keine Eingungsgebühr oder dergleichen entsteht.
Skabe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2012, 23:53   #4
Silvia V
Redaktion
 
Benutzerbild von Silvia V
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: NRW
Beiträge: 2.549
Silvia V Silvia V Silvia V Silvia V Silvia V Silvia V Silvia V Silvia V Silvia V Silvia V Silvia V
Standard AW: Gerichtsvollzieherkosten -> Amtsgericht

Zitat von Skabe Beitrag anzeigen
Leider kann ich diesen Nachweis nicht erbringen, da der Brief als Standardbrief verfasst wurde.

Ich könnte jetzt nur noch im Nachhinein eine E-Mail verfassen, welche dann auch zu einem späteren Zeitpunkt nachweisbar wäre.

Ich hoffe die Gerichtsvollzieherkosten zu vermeiden bzw. die Forderung als Ratenzahlung auszusetzen, vorzugsweise mit dem Gläubiger direkt und das man den Auftrag des Gerichtsvollziehers entzieht.

Auch das bei einer Ratenzahlungsvereinbarung keine Eingungsgebühr oder dergleichen entsteht.
Die Einigungsgebühr entsteht doch erst wenn ein RA eingeschaltet wird.
Man möge mich korrigieren,wenn das nicht der Fall ist
__

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06



"Die Ausschaltung der Schwachen ist der Tod der Gemeinschaft. "

Dietrich Bonhoeffer(1906-1945)
Silvia V ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2012, 09:02   #5
Skabe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.01.2012
Beiträge: 109
Skabe
Standard AW: Gerichtsvollzieherkosten -> Amtsgericht

Oder was ist jetzt der beste Weg mit der Behörde kontakt aufnehmen und versuchen den GV abzustellen und mit dem Gläubiger direkt eine Ratenzahlung zu vereinbaren? oder eine Ratenzahlung mit dem GV...

Seht ihr da keinerlei Möglichkeiten wie man die 20€ entgehen kann^^
Skabe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2012, 16:28   #6
Skabe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.01.2012
Beiträge: 109
Skabe
Standard AW: Gerichtsvollzieherkosten -> Amtsgericht

Die Angelegenheit hat sich erledigt.
Es ließe sich mit dem Gläuber eine Ratenzahlung vereinbaren und die Kosten vom Gerichtsvollzieher gehen nicht zu meine Lasten :)

Ende gut alles gut ^^
Skabe ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
amtsgericht, gerichtsvollzieherkosten

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Beratungsschein vom Amtsgericht 1957er Allgemeine Fragen 4 28.01.2011 18:19
Gerichtsvollzieherkosten 50,- normal?? onetouchh Allgemeine Fragen 3 26.05.2010 22:31
Was darf das Amtsgericht gummibaer74 Allgemeine Fragen 26 21.03.2009 11:58
Gerichtsvollzieherkosten babsi10 Schulden 5 20.06.2008 18:45
Beratungsschein vom Amtsgericht Lusjena ALG II 6 26.10.2005 15:32


Es ist jetzt 08:25 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland