QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Fahrtkosten zur ARGE

Fahrtkosten zur ARGE

Reise-, Fahrt- und Bewerbungskosten

Danke Danke:  0
Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.07.2009, 21:08   #1
kasele
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von kasele
 
Registriert seit: 20.07.2007
Ort: 92318 Neumarkt
Beiträge: 87
kasele
Standard Fahrtkosten zur ARGE

hallo zusammen,

Habe morgen Termin auf der Arge wie stelle ich Antrag für Fahrtkosten zur ARGE MIT pRIVAT pkW

Entfernung 36 km EINFACH - WELCHER §
kasele ist offline  
Alt 22.07.2009, 21:37   #2
blinky
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von blinky
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 7.033
blinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiert
Standard AW: Fahrtkosten zur ARGE

Gleich beim Gespräch mündlich stellen. Meine SB legt mir zum Schluß des Gespräches Fartkostenantrag immer gleich unter die Nase.

Wenn dein SB dein Fahrtkostenantrag verwehrt, dann stellste den im Nachhinein schriftlich. Du bekommst um die 14,40 €

Blinky
blinky ist offline  
Alt 22.07.2009, 22:19   #3
die sonne geht wieder auf
Gast
 
Benutzerbild von die sonne geht wieder auf
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Fahrtkosten zur ARGE

Zugunsten des Klägers entschied das Bundessozialgericht im Fall eines Augsburger Empfängers von Arbeitslosengeld II. Er hatte von den Sozialbehörden der Stadt die Erstattung von Fahrtkosten für Pflichttermine bei Sozialbehörden in Höhe von 1,76 Euro verlangt. Das Amt hatte argumentiert, unterhalb einer "Bagatellgrenze" von sechs Euro bestünde kein Anspruch auf eine Erstattung. Der Kläger meinte hingegen, dass ihm nach dem Hartz-IV-Regelsatz nur 11,52 Euro am Tag zustünden, davon 3,84 für Lebensmittel. "Ich will nicht sagen, dass mein Mandant an Meldetagen nichts essen darf, aber irgendwo muss es ja gespart werden", sagte sein Anwalt. Die hohe Grenze sei unzumutbar.

Die Richter folgten dieser Argumentation. Eine "Bagatellgrenze" von sechs Euro sei bei den beschränkten Verhältnissen eines ALG II- Empfängers nicht angemessen. Insofern müsse die Behörde dem Mann das Fahrgeld erstatten. (Az.: B 14/7b AS 50/06 R).


dieses habe ich gerade gefunden,

immer schritlichen Antrag stellen !!!

gruß manni
 
Alt 22.07.2009, 23:54   #4
Rechtsverdreher
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Rechtsverdreher
 
Registriert seit: 14.05.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 2.549
Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher
Standard AW: Fahrtkosten zur ARGE

Schonmal was von öffentlichen Verkehrsmitteln gehört?

Von wegen 14 Euro, ihr seid wirklich lustig. Auf jeden Fall wißt ihr wie ihr mich zum Lachen bringen könnt.
__

Alle von mir gemachten Aussagen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keine Rechtsberatung dar.
Rechtsverdreher ist offline  
Alt 23.07.2009, 00:01   #5
blinky
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von blinky
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 7.033
blinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiert
Standard AW: Fahrtkosten zur ARGE

Dann frage ich mich warum ich immer pro Zwangstermin bei der ARGE Fahrtkosten von 13 Euro bekomme?

Meine ARGE ist über 30 Km entfernt. Er muß keine öfentlichen Verkehrsmittel nehmen. Er kann auch mit PKW fahren. Wo steht geschrieben das er kein PKW benutzen darf. Bei PKW-Nutzung bekommt er eine Km-Pauschale. Bei Öffis halt nur die Fahrkarte ersetzt.

Ich fahre deswegen mit PKW zur ARGE, weil die ARGE teilweise umständlich mit öffis zu erreichen ist von mir aus. Nehme aber zu Vorstellungsgesprächen gerne öffis, wenn der Bewerbungsort mit diesen gut zu erreichen ist.

Blinky
blinky ist offline  
Alt 23.07.2009, 00:03   #6
Ghansafan
Gast
 
Benutzerbild von Ghansafan
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Fahrtkosten zur ARGE

Richtig, mit PKW gibt es 22cent pro km.
 
Alt 23.07.2009, 02:45   #7
die sonne geht wieder auf
Gast
 
Benutzerbild von die sonne geht wieder auf
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Fahrtkosten zur ARGE

Zitat von Rechtsverdreher Beitrag anzeigen
Schonmal was von öffentlichen Verkehrsmitteln gehört?

Von wegen 14 Euro, ihr seid wirklich lustig. Auf jeden Fall wißt ihr wie ihr mich zum Lachen bringen könnt.
Ohne Geld ? Schwarzfahren ?
Oder wie ?
Diese Kosten sind nur im begrenzten Rahmen mit der Regelleistung abgedekt.
Deshalb auch das BSG Urteil !!!

manni
 
Alt 23.07.2009, 04:19   #8
blinky
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von blinky
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 7.033
blinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiert
Standard AW: Fahrtkosten zur ARGE

Genau Kohle gibt es erst hinterher.
blinky ist offline  
Thema geschlossen

Lesezeichen

Stichwortsuche
wegegeld, fahrtkosten, arge

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fahrtkosten zum Arzt, kann ich die von der ARGE bekommen? PeterS Reise-, Fahrt- und Bewerbungskosten 20 02.02.2009 20:23
Fahrtkosten zur ARGE nachträglich beantragen genetic1 Reise-, Fahrt- und Bewerbungskosten 6 27.01.2009 16:17
Arge muss höhere Fahrtkosten zahlen Sancho ... Beruf 0 17.11.2008 14:34
Fahrtkosten von Arge und ArG / Regelleistung blaublume Reise-, Fahrt- und Bewerbungskosten 0 10.07.2007 13:08


Es ist jetzt 11:02 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland