Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Demnächst ein Vorstellungsgespräch bei einer ZAF und die haben die Reisekostenübernahme nicht ausgeschlossen


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.07.2018, 13:03   #1
Hamar
Elo-User/in
 
Registriert seit: 05.06.2018
Beiträge: 45
Hamar
Standard Demnächst ein Vorstellungsgespräch bei einer ZAF und die haben die Reisekostenübernahme nicht ausgeschlossen

Bei mir ist heut eine schriftliche Einladung zum VG am 05.07 eingegangen und zum ersten mal steht kein Satz das die Fahrtkosten nicht erstattet werden, somit muss die ZAF die Kosten übernehmen.

Da ich noch nie erlebt habe das die Firma die Fahrtkosten zum VG übernehmen, weiß ich jetzt gar nicht wie ich genau vorgehen sollte. Denke mir auch die ZAF hat einfach vergessen die Ausschlussklausel in die Einladung zu schreiben.
Die ZAF mal unterdrückt anrufen und nachfragen ob die zahlen oder einfach beim Termin die Erstattung durchsetzen? Falls zweiteres, dann habe ich folgende Fragen:

1. Muss die Erstattung bei der ZAF vor, während oder nach dem Termin angemeldet werden?

2. Wie hat das Fahrtkostenerstattungsschreiben auszusehen?

3. Müssen die Tickets von der Bahn dem AG wie beim JC auch nachgewiesen werden?

4. Falls Nachweise verlangt werden, dann kann der Antrag erst nach dem Termin verschickt werden, hierfür fallen wieder Versandkosten (Einschreiben) an. Darf ich diese Kosten auch vom AG verlangen?
Hamar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2018, 14:57   #2
erwerbsuchend
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 18.06.2017
Beiträge: 1.730
erwerbsuchend Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Demnächst ein Vorstellungsgespräch bei einer ZAF und die haben die Reisekostenübernahme nicht ausgeschlossen

Am einfachsten ist es, wenn du die Fahrtkosten im Vorstellungsgespräch selbst ansprichst. Die ZAF kann sich zu dem Zeitpunkt nicht mehr herausreden, dass sie keine Fahrtkosten zahlen will. Schließlich muss das Thema vor deinem Fahrtantritt geklärt sein. Fragst du jetzt bei der ZAF nach, kann sie immer noch die Übernahme der Fahrtkosten ablehnen.

Für weitere Informationen dazu solltest du dich im ZAF-Bereich des Forum einlesen, da ist das Thema Fahrtkosten fast in jedem Thread Thema
erwerbsuchend ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2018, 15:53   #3
Hamar
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.06.2018
Beiträge: 45
Hamar
Standard AW: Demnächst ein Vorstellungsgespräch bei einer ZAF und die haben die Reisekostenübernahme nicht ausgeschlossen

Zitat:
Am einfachsten ist es, wenn du die Fahrtkosten im Vorstellungsgespräch selbst ansprichst.
Nur ansprechen? Nicht gleich was schriftliches? Weil sagen kann man ja viel.

Zitat:
Für weitere Informationen dazu solltest du dich im ZAF-Bereich des Forum einlesen, da ist das Thema Fahrtkosten fast in jedem Thread Thema
Habe schon viele Threads gelesen aber nichts genaues gefunden, die meine 4 Fragen voll beantworten.
Anscheinend soll es langen wenn man die Kosten nach dem Termin beantragt und die Kosten für Einschreiben werden auch erstattet, nur finde ich keine eindeutigen Aussagen mit §.
Hamar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2018, 16:06   #4
erwerbsuchend
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 18.06.2017
Beiträge: 1.730
erwerbsuchend Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Demnächst ein Vorstellungsgespräch bei einer ZAF und die haben die Reisekostenübernahme nicht ausgeschlossen

Zitat von Hamar Beitrag anzeigen
Nur ansprechen? Nicht gleich was schriftliches?
, im Deutschen meint man mit dem Ansprechen eines Themas, dass man dieses bespricht, dies kann auch unter Belegung von schriftlichen Dokumenten geschehen.

Zitat von Hamar Beitrag anzeigen
Habe schon viele Threads gelesen aber nichts genaues gefunden, die meine 4 Fragen voll beantworten.
Anscheinend soll es langen wenn man die Kosten nach dem Termin beantragt und die Kosten für Einschreiben werden auch erstattet, nur finde ich keine eindeutigen Aussagen mit §.
Die Rechtsgrundlage ist § 670 BGB.
erwerbsuchend ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2018, 16:55   #5
Hamar
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.06.2018
Beiträge: 45
Hamar
Standard AW: Demnächst ein Vorstellungsgespräch bei einer ZAF und die haben die Reisekostenübernahme nicht ausgeschlossen

Ich schätze mal die meisten hier denken bei dem Ansprechen, wie es das Wort schon sagt, dass man mit einer Person (mündlich) spricht
Gibt es für das Formular hier eine Vorlage?

§ 670
Zitat:
Macht der Beauftragte zum Zwecke der Ausführung des Auftrags Aufwendungen, die er den Umständen nach für erforderlich halten darf, so ist der Auftraggeber zum Ersatz verpflichtet.
Könnte der AG dann nicht behaupten das ein Einschreiben nicht erforderlich wäre und eine 70 Cent Briefmarke ausreichend wäre?
Einen dir
Hamar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2018, 12:30   #6
Hamar
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.06.2018
Beiträge: 45
Hamar
Standard AW: Demnächst ein Vorstellungsgespräch bei einer ZAF und die haben die Reisekostenübernahme nicht ausgeschlossen

Bis spätestens morgen nachmittag muss die Sache geklärt sein.
Hamar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2018, 12:33   #7
faalk
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 18.12.2014
Beiträge: 1.027
faalk Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Demnächst ein Vorstellungsgespräch bei einer ZAF und die haben die Reisekostenübernahme nicht ausgeschlossen

Mein Vorgehen bisher. Bewerbungsgespräch durchführen ohne Hinwei auf die Fahrtkosten. Nach dem Vorstellungsgespräch Fax aufgesetz mit Text wie in etwa "Da Sie die Fahrtkosten in der Einladung nicht ausgeschlossen haben....

Dem Fax gleich eine Kopie der Fahrtkarte (wenn mit ÖPNV angereist) beigelegt und abwarten.

Let sleeping dogs lie.
faalk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2018, 16:46   #8
Hamar
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.06.2018
Beiträge: 45
Hamar
Standard AW: Demnächst ein Vorstellungsgespräch bei einer ZAF und die haben die Reisekostenübernahme nicht ausgeschlossen

Hast du denen dann eine Frist gesetzt, bis wann das Geld auf dem Konto zu sein hat? Würde nicht länger als 2 Wochen warten. Wenn es um Fahrgeld in Höhe von 10/20€ geht, dann geht 2 Wochen ja noch aber wenn man 100€ und mehr erwartet, dann können manche Leute die nur 150€ oder 200€ zum Leben im Monat haben, nicht ewig warten, da sind 2 Wochen schon viel zu lange. Vor allem wenn die Firmen nicht zahlen, dann lässt man erst mal 2 Wochen verstreichen, bis man das Arbeitsgericht einschaltet, bis das dann durch ist, ist man schon verhungert.

Leider habe ich auch keine Möglichkeit gratis zu faxen. Die ganzen kostenlosen Internetseiten habe entweder schlechte Qualität und/oder man bekommt keine Eingangsbestätigung.

Gibt es auch Firmen die sofort im VG Bar die Fahrtkosten bezahlen? Ich meine wenn die Hinfahrt angenommen 10€ kostet, dann kostet die Rückfahrt auch 10€ und die könnten gleich 20€ Bar bezahlen. Wenn die wirklich alle nur per Überweisung zahlen, dann kann man sich die Ansprache der Fahrtkosten im Bewerbungsgespräch echt sparen.

Wichtig wäre noch folgendes zu wissen, wie schon gefragt:

Zitat:
§ 670
Zitat:
Macht der Beauftragte zum Zwecke der Ausführung des Auftrags Aufwendungen, die er den Umständen nach für erforderlich halten darf, so ist der Auftraggeber zum Ersatz verpflichtet.
Zitat:
Könnte der AG dann nicht behaupten das ein Einschreiben nicht erforderlich wäre und eine 70 Cent Briefmarke ausreichend wäre?
Hamar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2018, 17:27   #9
erwerbsuchend
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 18.06.2017
Beiträge: 1.730
erwerbsuchend Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Demnächst ein Vorstellungsgespräch bei einer ZAF und die haben die Reisekostenübernahme nicht ausgeschlossen

Zitat von Hamar Beitrag anzeigen
Würde nicht länger als 2 Wochen warten.
Dann setzt du den AG nach dem Ablauf der von dir gesetzten Frist in Verzug. Damit ist gemeint, dass du ihm eine Mahnung schickst. Reagiert er auch darauf nicht mit der Zahlung, dann kannst du das gerichtliche Mahnverfahren in Gang setzen.

Zitat von Hamar Beitrag anzeigen
Leider habe ich auch keine Möglichkeit gratis zu faxen. Die ganzen kostenlosen Internetseiten habe entweder schlechte Qualität und/oder man bekommt keine Eingangsbestätigung.
Welche Faxanbieter hast du bisher genutzt?

Zitat von Hamar Beitrag anzeigen
Gibt es auch Firmen die sofort im VG Bar die Fahrtkosten bezahlen? Ich meine wenn die Hinfahrt angenommen 10€ kostet, dann kostet die Rückfahrt auch 10€ und die könnten gleich 20€ Bar bezahlen.
Ja, die gibt es, wenn deren Unternehmenspolitik dies zulässt.

Zitat von Hamar Beitrag anzeigen
Wenn die wirklich alle nur per Überweisung zahlen, dann kann man sich die Ansprache der Fahrtkosten im Bewerbungsgespräch echt sparen.
Warum könnte man sich dann das Vorstellungsgespräch sparen?

Warum willst du ein Einschreiben an den AG verschicken? Ein Einschreiben belegt nur, dass ein Briefumschlag von A nach B verschickt wurde, aber nicht welchen Inhalt dieser hatte.
erwerbsuchend ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2018, 18:57   #10
Hamar
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.06.2018
Beiträge: 45
Hamar
Standard AW: Demnächst ein Vorstellungsgespräch bei einer ZAF und die haben die Reisekostenübernahme nicht ausgeschlossen

Zitat:
Dann setzt du den AG nach dem Ablauf der von dir gesetzten Frist in Verzug. Damit ist gemeint, dass du ihm eine Mahnung schickst. Reagiert er auch darauf nicht mit der Zahlung, dann kannst du das gerichtliche Mahnverfahren in Gang setzen.
Dann dauert das ja noch länger als ich dachte. Die Mahnung (wusste noch gar nicht das man diese als Privatperson verschicken darf) muss dann sicher noch mal mit einer 2 Wochenfrist festgesetzt werden? Es wären dann 4 Wochen + die Zeit beim Arbeitsgericht + bis die Firma dann nun überwiesen hat.
Mir graut es jetzt schon vor bundesweiten Bewerbungen. Naja zumindest ist die Firma, sofern die keine Fahrtkosten in der Einladung ausgeschlossen haben, zu 100% verpflichtet alles zu zahlen oder können die sich da irgenwie aus der Verantwortung tricksen?
Beim JC sind die Fahrtkosten doch nur eine KANN Leistung richtig? Hat zwar bisher immer geklappt aber man weiß ja nie. Falls ein VV mit einer bundesweiten Stelle kommt und die Firma mich einläd, dann müsste doch wieder der § 670 greifen? Weiß gar nicht wie man sich das leisten soll, wenn man 3x im Monat durch Deutschland zu VG reisen soll und das Geld muss dafür vorgeschossen werden. Wie soll das Szenario finanziell vom Existenzminimum klappen?

Zitat:
Welche Faxanbieter hast du bisher genutzt?
Vor ca 2 Jahren habe ich mal Geld bei Web.de aufgeladen, hat ganz gut geklappt aber ist halt kostenpflichtig. Welche kostenlosen Fax Seiten ich vorher getestet habe, weiß ich gar nicht mehr. Kennst du eine kostenlose Fax Seite wo man gute Qualität mit Eingangsbestätigung bekommt?

Zitat:
Ja, die gibt es, wenn deren Unternehmenspolitik dies zulässt.
Hmm ob es solche "guten" ZAF gibt ...

Zitat:
Warum könnte man sich dann das Vorstellungsgespräch sparen?
Nicht das komplette VG kann man sich dann sparen, sondern nur die Fahrtkosten im VG anzusprechen.

Zitat:
Warum willst du ein Einschreiben an den AG verschicken? Ein Einschreiben belegt nur, dass ein Briefumschlag von A nach B verschickt wurde, aber nicht welchen Inhalt dieser hatte.
Richtig und so kann der AG dann nicht behaupten er habe nichts von mir erhalten, was er bei einem Versand mit einer 70 Cent Briefmarke tun könnte.
Hamar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2018, 16:12   #11
Hamar
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.06.2018
Beiträge: 45
Hamar
Standard AW: Demnächst ein Vorstellungsgespräch bei einer ZAF und die haben die Reisekostenübernahme nicht ausgeschlossen

War vorhin beim VG und wie schon gedacht, hat die ZAF die Fahrtkostenklausel nur vergessen in die Einladung zu schreiben. Als ich die darauf angesprochen habe, wurde mir gesagt das die keine Fahrtkosten erstatten und ich das Geld vom JC holen soll, da meinte ich das es dafür schon zu spät ist. Die ZAF hat darauf beharrt die Kosten nicht zu übernehmen. Dann meinte ich ob ich das Ihnen beweisen soll, dass die verpflichtet sind zu zahlen, dann habe ich das denen im Internet gezeigt und schließlich haben die eingelenkt und einer Erstattung zugestimmt. Ich soll die orig. Fahrkarte zuschicken mit meinen Bankdaten.

So da geht es los, sollte ich denen eine Frist setzen, bis wann das Geld auf meinem Konto zu sein hat? Wenn ja, wie lange sollte diese sein? Damit der Brief nicht wegkommt oder die ZAF nicht behaupten kann das kein Brief angekommen ist, möchte ich diesen per Einschreibeneinwurf verschicken und der ZAF in Rechnung stellen. Ist der AG zu 100% verplfichtet die Kosten des Einschreiben in Höhe von 2,85€ zu übernehmen?
Hamar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2018, 09:12   #12
Hamar
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.06.2018
Beiträge: 45
Hamar
Standard AW: Demnächst ein Vorstellungsgespräch bei einer ZAF und die haben die Reisekostenübernahme nicht ausgeschlossen

Der Brief wurde verschickt, mal sehen ob der AG auch wirklich die Fahrtkosten inkl. Versandkosten überweist.
Hamar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2018, 11:58   #13
Hamar
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.06.2018
Beiträge: 45
Hamar
Standard AW: Demnächst ein Vorstellungsgespräch bei einer ZAF und die haben die Reisekostenübernahme nicht ausgeschlossen

Ich habe jetzt den Zonk gezogen, der AG bezahlt mir die Fahrtkosten + 70 Cent Versandkosten, weil ein Einschreiben nicht nötig gewesen wäre. Wenn ich damit nicht zufrieden bin, dann soll ich die verklagen, wurde mir gleich so gesagt.
Hamar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2018, 12:27   #14
RobbiRob
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 04.01.2017
Beiträge: 1.328
RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob
Standard AW: Demnächst ein Vorstellungsgespräch bei einer ZAF und die haben die Reisekostenübernahme nicht ausgeschlossen

Wo ist Dein Problem?

Dass Du meintest 2,85€ für ein unnötiges Übergabeeinschreiben statt 0,70€ ausgeben zu müssen, musst Du nun verkraften oder Du ziehst wegen 2,15€ die ganze grosse Nummer durch incl. Lesen diverser Foren mit stundenlangem Zeitaufwand.
Please keep me informed .

Warum Du aber auf der anderen Seite verzweifelt ein kostenloses Fax suchst, statt 0,07€ pro Seite bei dem imho dafür am besten geigneten Service auszugeben, erschließt sich mir nicht.

SimpleFax: https://simple-fax.de/

Der Tipp ist kostenlos ;-)

Du hast nicht den Zonk gezogen, denn einstellen wird die Bude Dich mit Sicherheit nicht, oder?
RobbiRob ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2018, 13:34   #15
Hamar
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.06.2018
Beiträge: 45
Hamar
Standard AW: Demnächst ein Vorstellungsgespräch bei einer ZAF und die haben die Reisekostenübernahme nicht ausgeschlossen

Zitat:
Wo ist Dein Problem?
Das ich jetzt auf 2,15€ für eine Sklavenbude sitzen bleibe.

Zitat:
Dass Du meintest 2,85€ für ein unnötiges Übergabeeinschreiben statt 0,70€ ausgeben zu müssen, musst Du nun verkraften
So war ich aber wenigstens auf der sicheren Seite, ohne das die Sendung auf dem Postweg oder beim AG "verloren" geht.

Zitat:
Warum Du aber auf der anderen Seite verzweifelt ein kostenloses Fax suchst, statt 0,07€ pro Seite bei dem imho dafür am besten geigneten Service auszugeben, erschließt sich mir nicht.
Der AG brauchte die Fahrkarte in original, somit musste ich die auf dem Postweg versenden.

Zitat:
SimpleFax: https://simple-fax.de/

Der Tipp ist kostenlos ;-)
Gibt es keine kostenlosen Faxseiten mit Empfangsbestätigung und guter Qualität?
Am besten wäre ein Faxgerät, dass bezahlt man einmal und kann dann immer gratis faxen, nur das kostet halt wieder ordentlich ... aach ein Teufelskreis ...

Zitat:
Du hast nicht den Zonk gezogen, denn einstellen wird die Bude Dich mit Sicherheit nicht, oder?
Die wollen mich jetzt wegen der Fahrtkostensache leider nicht mehr
Hamar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2018, 14:08   #16
RobbiRob
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 04.01.2017
Beiträge: 1.328
RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob
Standard AW: Demnächst ein Vorstellungsgespräch bei einer ZAF und die haben die Reisekostenübernahme nicht ausgeschlossen

Ganz ehrlich?

Ja, es gibt kostenlose, z.B. Epost. Aber da macht man imho wieder einen Rückkanal auf.

Ich habe selber FritzFax und trotzdem nutze ich für die wenigen Dinge bei KK immer SimpleFax.
Da lädst Du einmal 5€ auf und hast doch erstmal Ruhe?

5€/0,07€pro Seite= 71 Seiten
(was hast Du vor? Fette 100-seitige Klageschrift wegen dem 2,15€-Skandal?)

Da Du ja eh 2,15€ unnötig verbrannt hast, sollte das bei der nächsten Alg2-Löhnung drin sein.

Oder anders ausgedrückt:
Selbst bei Mindestlohn verballerst Du hier kostbare Zeit wegen 2,15€

2,15€ : (8,84€/60 Minuten)

In diesem Sinne, fröhliches Schaffen ....

Kleiner Tipp:
Vorab per Fax und Original 0,70€ Brief.
Wird schon seinen Grund haben, warum Anwälte das immer noch so machen.

Nebeneffekt:
rechtsgültige Unterschrift per Brief und Nachweis per Fax.

Kosten: 0,77€
RobbiRob ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2018, 14:44   #17
Hamar
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.06.2018
Beiträge: 45
Hamar
Standard AW: Demnächst ein Vorstellungsgespräch bei einer ZAF und die haben die Reisekostenübernahme nicht ausgeschlossen

Naja dann habe ich eben die 2,15€ verloren, bevor ich mich jetzt ewig noch damit beschäftige.

Zitat:
Wird schon seinen Grund haben, warum Anwälte das immer noch so machen.
Ja gut, bei denen gehen auch hundert Briefe am Tag raus. Bei der Menge macht der Unterschied von 70 Cent zu 2,85€ schon ordentlich was aus. 100x70Cent= 70€ und 100x2,85€= 285€. Wenn man das auf einen Monat hochrechnet, spart man bei 70 Cent Briefmarken einen guten 4-stelligen Betrag.
Hamar ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
ausgeschlossen, demnächst, reisekostenübernahme, vorstellungsgespräch

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Angebliche Einladung zum Vorstellungsgespräch einer Zeitarbeitsfirma nicht erhalten Frank71 Zeitarbeit und -Firmen 21 17.03.2017 18:47
Bevorstehendes Vorstellungsgespräch, bei einer Firma wo ich nicht Arbeiten möchte! snoopy84 Allgemeine Fragen 8 22.10.2015 20:01
Habe demnächst einen Termin bei der Rehaberatung. Kennt sich da einer aus? July Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 8 21.01.2014 13:33
Einmal aus Bedarfsgemeinschaft ausgeschlossen für immer ausgeschlossen? Ragem Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 4 05.06.2013 12:04
Hartz IV-Kürzung im kommenden Jahr nicht ausgeschlossen bin jetzt auch da Archiv - News Diskussionen Tagespresse 61 27.04.2009 14:39


Es ist jetzt 17:34 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland