Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Fahrtkosten mit öffentlichen Verkehrsmitteln


Danke Danke:  2
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.08.2015, 20:01   #1
Socker->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.08.2015
Beiträge: 1
Socker
Standard Fahrtkosten mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Hi Leute,

ich hab im Forum nichts entsprechendes gefunden deshalb meine Frage hier.
Meine Fahrtkosten (Monatkarte 73,00) wurden abgelehnt unter Berufung auf den § 11b Absatz 2 SGB II.
Der Mitarbeiter schreibt, diese wären bereits in den Freibeträgen (welche Freibeträge, in welcher Höhe) nach § 11b Absatz 2 SGB II enthalten, als mit der Erzielung des Einkommens verbunden notwendigen Ausgaben berücksichtigt sind und die Freibeträge nicht übersteigen.

Öhm mit diesem Satz kann ich garnix anfangen, zumal im § 11b Absatz 2 SGB II nichts dergleichen steht. Entweder bezieht sich der Mitarbeiter auf einen falschen Paragraphen oder weiß selber nicht wie hoch die Freibeträge sind.

Ich danke schonmal für zahlreiche Antworten. ;-)
Socker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2015, 20:11   #2
Cerberus
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Fahrtkosten mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Geht es um einen Miniob?
  Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2015, 20:27   #3
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.368
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Fahrtkosten mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Zitat von Socker
zumal im § 11b Absatz 2 SGB II nichts dergleichen steht
dort steht u. a.:
Zitat:
... (2) 1Bei erwerbsfähigen Leistungsberechtigten, die erwerbstätig sind, ist anstelle der Beträge nach Absatz 1 Satz 1 Nummer 3 bis 5 ein Betrag von insgesamt 100 Euro monatlich abzusetzen. 2Beträgt das monatliche Einkommen mehr als 400 Euro, gilt Satz 1 nicht, wenn die oder der erwerbsfähige Leistungsberechtigte nachweist, dass die Summe der Beträge nach Absatz 1 Satz 1 Nummer 3 bis 5 den Betrag von 100 Euro übersteigt. [...]
Die Beträge nach Absatz 1 Satz 1 Nr. 3-5 des § 11b sind:
Zitat:
Vom Einkommen abzusetzen sind

...

3. Beiträge zu öffentlichen oder privaten Versicherungen oder ähnlichen Einrichtungen, soweit diese Beiträge gesetzlich vorgeschrieben oder nach Grund und Höhe angemessen sind; hierzu gehören Beiträge

a) zur Vorsorge für den Fall der Krankheit und der Pflegebedürftigkeit für Personen, die in der gesetzlichen Krankenversicherung nicht versicherungspflichtig sind,

b) zur Altersvorsorge von Personen, die von der Versicherungspflicht in der gesetzlichen Rentenversicherung befreit sind,

soweit die Beiträge nicht nach § 26 bezuschusst werden,

4. geförderte Altersvorsorgebeiträge nach § 82 des Einkommensteuergesetzes, soweit sie den Mindesteigenbeitrag nach § 86 des Einkommensteuergesetzes nicht überschreiten,

5. die mit der Erzielung des Einkommens verbundenen notwendigen Ausgaben,
Es sind also, wenn Du weniger als 400 € "brutto" verdienst, 100 € Grundfreibetrag pauschal vom Erwerbseinkommen abzusetzen, hierin sind Fahrtkosten enthalten (Nr. 5).

Verdienst Du mehr als 400 € "brutto" (also auch noch bei einem Minijob, wenn das "Brutto" zwischen 400,01 und 450 € liegt) und hast insgesamte Aufwendungen von mehr als 100 €, dann muss dieser tatsächliche Betrag absetzt werden.
Dazu gehören:
30 € Versicherungspauschale (Nr. 3 oben, siehe auch § 6 ALGII-Verordnung) + 15,33 € Werbungskostenpauschale (Nr. 5 oben + § 6 ALGII-VO) + 70 € Fahrtkosten/Ticket ÖPNV (Nr. 5 oben + § 6 ALGII-VO bei Kfz-Nutzung) = 115,33 € anstelle des Grundfreibetrags von 100 € = 15,33 € mehr als 100 € ... um diese 15,33 € erhöht sich dann Dein Gesamtfreibetrag.
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
fahrtkosten, verkehrsmitteln, öffentlichen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wertmarke für Öffentlichen Verkehr humbisenior Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 2 17.06.2010 19:57
Stellenangebot verweigern bei Nichterreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln? Caro35 Allgemeine Fragen 38 20.04.2010 09:49
Im öffentlichen Interesse Paolo_Pinkel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 10.07.2009 11:32
Streiks im öffentlichen dienst ofra Archiv - News Diskussionen Tagespresse 8 19.02.2008 15:26
zweckmäßigsten öffentlichen Verkehrsmittel bowlingkugelmitfransen Allgemeine Fragen 5 09.01.2008 09:45


Es ist jetzt 16:11 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland