Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Job, Fahrtkosten usw


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.02.2012, 10:59   #1
Smiley32
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.12.2011
Ort: Hessen
Beiträge: 481
Smiley32 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Job, Fahrtkosten usw

Hallo,

gestern Abend kurz vor 19 Uhr rief ein Geschäftsführer bei mir an: Ich bekomme den Vollzeitjob!
Einen Muster-Arbeitsvertag bekomme ich diese Woche per Mail zur Einsichtnahme.
Montag soll ich vorbeikommen um den Arbeitsplatz zu sehen und um den Vertrag zu unterschreiben!

Kann ich die Fahrtkosten zur Vertragsunterzeichnung (rund 26 Euro) beim Jobcenter geltend machen für eine Erstattung?


Dann das nächste:
Die einzige Verbindung das ich vor 8 Uhr Arbeitsbeginn dort bin sieht so aus:
Abfahrt 5:33 Uhr mit dem Zug, 3x umsteigen, Ankunft um 7:33 Uhr....

Alternative mit 6:32 Uhr Abfahrt wäre Ankunft um 08:09 Uhr...

Haltestelle ist direkt vor der Firma.
Fahrpreise:
Täglich 24,40 für Deutsche Bahn und 3,20 für den Verkehrsverbund
Wochentickets: 75,70 für Deutsche Bahn und 16,80 für Verkehrsverbund
Monatstickets: 234,30 Deutsche Bahn und 55,30 Verkehrsverbund

Die Kosten kann ich NICHT selber tragen!
Wärend der Probezeit möchte ich auch ungern Wochen- bzw. Monatstickets kaufen!


Problem 2:
Am Freitag habe ich eine Probearbeit. Diese Firma würde ich bevorzugen, da ich vom Bahnhof aus in 15 Minuten gemütlich dorthin laufen kann. Ist dieselbe Stadt wie die andere Firma.

Bei der 1. Firma werde ich den Arbeitsvertrag auf jeden Fall unterschreiben! Falls ich bei meiner favorisisierten Firma den Job bekomme, unterschreibe ich dort und kündige fristlos bei der 1. Firma. Das geht doch, oder?


Problem 3:
Derzeit habe ich einen Minijob für Montag und Donnerstag.
Für Februar habe ich Stundenmässig schon gute 80 Euro verdient.
Diesen Minijob möchte ich NICHT aufgeben solange ich bei einer anderen Firma in der Probezeit bin! Einfach damit ich bei einer Kündigung nicht gleich wieder komplett ohne Job dastehe!


Problem 4:
Die Vermieterin ist noch etwas zickig für die Wohnung die ich haben könnte. Grund: Mein ALG 2...durch den Job dürfte ich jetzt wohl die Wohnung bekommen!
Da ich immer noch meine Nächte im Gartenhaus verbringe brauche ich diese Wohnung unbedingt!
Wie kann ich die Jobaufnahme positiv für mich nutzen damit das Jobcenter schneller sein ok für den Umzug/Kaution/Maklerkosten gibt?


Danke,

Jürgen
Smiley32 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2012, 14:32   #2
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.645
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Job, Fahrtkosten usw

Hallo, stell bitte einen Antrag aus dem Vermittlungsbuget, lass dir die Abgabe bestätigen,
Stempel und Unterschrift auf der Kopie!

Du hast einen Antrag schon für Umzug usw. abgegeben und wie lange ist das her?

Noch hast du keinen Arbeitsvertrag unterschrieben also langsam, erst wenn alles
wirklich hieb und stichfest ist, kannst du auch mit deiner Vermieterin reden!

Dem JC würde ich noch garnix mitteilen, da hast du ruck zuck Probleme ohne
Schriftstück, nee das lass mal hübsch bleiben!

Zu dem Thema kündigen, schreiben dir bestimmt noch ein paar user!

Gruß Seepferdchen
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2012, 14:40   #3
ela1953
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Raum DO, MS
Beiträge: 6.124
ela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiert
Standard AW: Job, Fahrtkosten usw

Zitat von Seepferdchen Beitrag anzeigen
Hallo, stell bitte einen Antrag aus dem Vermittlungsbuget, lass dir die Abgabe bestätigen,
Stempel und Unterschrift auf der Kopie!

Du hast einen Antrag schon für Umzug usw. abgegeben und wie lange ist das her?

Noch hast du keinen Arbeitsvertrag unterschrieben also langsam, erst wenn alles
wirklich hieb und stichfest ist, kannst du auch mit deiner Vermieterin reden!

Dem JC würde ich noch garnix mitteilen, da hast du ruck zuck Probleme ohne
Schriftstück, nee das lass mal hübsch bleiben!

Zu dem Thema kündigen, schreiben dir bestimmt noch ein paar user!

Gruß Seepferdchen
Das Jobcenter kann auch die Monatskarte für eine bestimmte Zeit bezahlen - aber nur bei Antrag VOR Unterzeichnung des Arbeitsvertrags.
ela1953 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2012, 14:54   #4
Smiley32
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.12.2011
Ort: Hessen
Beiträge: 481
Smiley32 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Job, Fahrtkosten usw

Zitat von Seepferdchen Beitrag anzeigen

Du hast einen Antrag schon für Umzug usw. abgegeben und wie lange ist das her?
Einen Antrag hatte ich am 30.12.2011 gegen Eingangsstempel angegeben.
Zu diesem Zeitpunkt hatte ich noch KEINE Wohnung in Aussicht.
Mir ging es darum aufgrund meiner Wohnverhältnise überhaupt mal die Erlaubnis für einen Umzug zu bekommen!


@ela1952
Das heist, am Montag Vormittag, gegen 7 Uhr, via Fax einen Antrag stellen und dann gegen 10:30 Uhr beim Arbeitgeber den Arbeitsvertrag unterschreiben?

Vermutlich werde ich am 15. Februar dann dort anfangen können.
Smiley32 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2012, 15:04   #5
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.645
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Job, Fahrtkosten usw

Zitat von Smiley32 Beitrag anzeigen
Einen Antrag hatte ich am 30.12.2011 gegen Eingangsstempel angegeben.
Zu diesem Zeitpunkt hatte ich noch KEINE Wohnung in Aussicht.
Mir ging es darum aufgrund meiner Wohnverhältnise überhaupt mal die Erlaubnis für einen Umzug zu bekommen!

Also nachfragen, schriftlich ggf. auch noch telefonisch!
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2012, 21:59   #6
stummelbeinchen
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.09.2009
Beiträge: 1.051
stummelbeinchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Job, Fahrtkosten usw

Hallo,

Zitat von Smiley32 Beitrag anzeigen
gestern Abend kurz vor 19 Uhr rief ein Geschäftsführer bei mir an: Ich bekomme den Vollzeitjob!
Herzlichen Glückwunsch.

Zitat von Smiley32 Beitrag anzeigen
Montag soll ich vorbeikommen um den Arbeitsplatz zu sehen und um den Vertrag zu unterschreiben!
Wann soll denn Arbeitsbeginn sein?

Zitat von Smiley32 Beitrag anzeigen
Dann das nächste:
Die einzige Verbindung das ich vor 8 Uhr Arbeitsbeginn dort bin sieht so aus:
Abfahrt 5:33 Uhr mit dem Zug, 3x umsteigen, Ankunft um 7:33 Uhr....

Alternative mit 6:32 Uhr Abfahrt wäre Ankunft um 08:09 Uhr...
Frag Deinen Arbeitgeber doch einfach, ob das möglich wäre, dass Du die 10 Minuten später kommst. Wenn Du ihm das nett erklärst...mehr als nein sagen, kann er nicht.

Zitat von Smiley32 Beitrag anzeigen
Wärend der Probezeit möchte ich auch ungern Wochen- bzw. Monatstickets kaufen!
Warum nicht? Es gibt auch in der Probezeit eine Kündigungsfrist, die einzuhalten ist. Normalerweise ist die 14 Tage, da würde sich doch die Monatskarte schon lohnen.

Zitat von Smiley32 Beitrag anzeigen
Bei der 1. Firma werde ich den Arbeitsvertrag auf jeden Fall unterschreiben! Falls ich bei meiner favorisisierten Firma den Job bekomme, unterschreibe ich dort und kündige fristlos bei der 1. Firma. Das geht doch, oder?
Da musst Du in den Arbeitsvertrag reinschauen. Meines Wissens gibts in der Probezeit keine fristlose Kündigung.

Zitat von Smiley32 Beitrag anzeigen
Problem 3:
Derzeit habe ich einen Minijob für Montag und Donnerstag.
Für Februar habe ich Stundenmässig schon gute 80 Euro verdient.
Diesen Minijob möchte ich NICHT aufgeben solange ich bei einer anderen Firma in der Probezeit bin! Einfach damit ich bei einer Kündigung nicht gleich wieder komplett ohne Job dastehe!
Auch da musst Du in den Arbeitsvertrag schauen. Normalerweise gibts da klauseln, dass Nebentätigkeiten vom Arbeitgeber vorher zu genehmigen sind. Allerdings würde ich da eine andere Begründung vorlegen.

Zitat von Smiley32 Beitrag anzeigen
Problem 4:
Die Vermieterin ist noch etwas zickig für die Wohnung die ich haben könnte. Grund: Mein ALG 2...durch den Job dürfte ich jetzt wohl die Wohnung bekommen!
Das wäre doch dann eine Wohnung, die in der Stadt der Arbeit liegt, oder? Dann würden doch die Fahrkosten entfallen. Je nachdem wie schnell Du die Wohnung bekommst und wann die Arbeit beginnt, könntest Du da noch einsparen.

Zitat von Smiley32 Beitrag anzeigen
Da ich immer noch meine Nächte im Gartenhaus verbringe brauche ich diese Wohnung unbedingt!
Wie kann ich die Jobaufnahme positiv für mich nutzen damit das Jobcenter schneller sein ok für den Umzug/Kaution/Maklerkosten gibt?
Wenn Du damit näher an die Arbeitsstelle kommst, müsste das funktionieren, dass der Umzug finanziert wird. Allerdings stellt sich mir die Frage, ob das nicht schon durch die Wohnungslosigkeit an sich bezahlt wird. Ein Gartenhaus ist doch keine Wohnung im eigentlichen Sinne. Ich dachte immer da gibts Regelung, was eine dauerhafte Wohnung sein darf und was nicht.
stummelbeinchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2012, 18:15   #7
Smiley32
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.12.2011
Ort: Hessen
Beiträge: 481
Smiley32 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Job, Fahrtkosten usw

Heute mit der Vermieterin gesprochen: Sieht gut aus, wenn das mit dem Arbeitsvertrag am Montag klappt geht der Mietvertrag noch am selben Tag zur Post mit Einzugsbeginn 01.02.2012

Heute Post von der Firma bekommen: Personalfragebogen und Entwurf Arbeitsvertrag! Montag soll ich Lohnsteuerkarte, Sozialversicherungsnummer usw mitbringen!


Morgen schicke ich dann ein Fax an meinen SB, bezüglich Fahrtkosten zum Vertragsabschluss (werde es als 2. Vorstellungsgespräch angeben) und mit Antrag auf Zuschuss Fahrtkosten falls ein Arbeitsvertrag zustande kommt!
Smiley32 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2012, 18:24   #8
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.645
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Job, Fahrtkosten usw

Na das liest sich doch optimal!

Dann kann man für den Job nur die Daumen drücken!

Genau Antrag aus dem Vermittlungsbuget!

Gruß Seepferdchen
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2012, 19:36   #9
stummelbeinchen
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.09.2009
Beiträge: 1.051
stummelbeinchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Job, Fahrtkosten usw

Du weißt schon, dass der 1.2.2012 vorbei ist? Wie kannst Du denn da rückwirkend einziehen?
stummelbeinchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2012, 19:39   #10
Smiley32
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.12.2011
Ort: Hessen
Beiträge: 481
Smiley32 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Job, Fahrtkosten usw

Sorry, Schreibfehler...1. März war gemeint
Smiley32 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2012, 19:08   #11
Smiley32
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.12.2011
Ort: Hessen
Beiträge: 481
Smiley32 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Job, Fahrtkosten usw

Heut war Probearbeit.
Super Arbeitsklima und prima Arbeitskollegen. Ich fühlte mich dort sofort wohl.
Als die Probearbeit zuende war, hatte ich ein Gespräch mit dem dafür zuständigen Abteilungsleiter.
Zuerst würde dort auf Teilzeit mit 20 Stunden/Woche gesucht. Überstunden würde es geben, und da die Arbeit dort immer mehr wird, hätte ich dann auch bald einen Nachtrag zum Arbeitsvertrag über 30 Stunden/Woche. Nach derzeitigem Stand könnte ich in einem halben Jahr mit Vollzeit rechnen.
Die Firma liegt ideal und hat steigende Auftragslage.
Für mich wäre diese Arbeit teilweise was neues und ich hätte dort auch Verantwortung.
Ich würde zum Einstieg 900 Euro Brutto bekommen.
Wunscharbeitsbeginn habe ich den 20. Februar angegeben.
Von der Arbeitszeit her könnte ich vorerst auch noch meinen Minijob machen um meine Finanzen aufzustocken.

Auf gut deutsch: Ich fühl mich dort sehr wohl und möchte auf jeden Fall diesen Job!

Aber was mache ich mit dem anderen Arbeitgeber der mir schon vorab ein Arbeitsvertragsmuster zuschickte?
Dieser Arbeitgeber zahlt den gleichen Stundenlohn bei Vollzeit, dafür aber keine Schichtzuschläge, hat ne schlechtere Verkehrsanbindung mit entsprechend höheren Fahrtkosten, ich wäre wieder mal in der Produktion und teilweise schwerere körperlichere Arbeit,....
Dort sollte ich am Montag die Firma besichtigen und den Arbeitsvertrag unterschreiben. Kündigungsfrist wären 2 Wochen innerhalb der Probezeit.
Vertragsstrafe steht mit 1 Bruttomonatslohn im Vertrag + ggf. Schadenersatz...

Und was mach ich nun am besten?
Den Termin am Montag absagen?
Oder einfach mal verschieben und mir dafür nen Grund einfallen lassen?
Smiley32 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
fahrtkosten

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fahrtkosten Majus Reise-, Fahrt- und Bewerbungskosten 3 02.06.2011 06:23
Fahrtkosten ?????? knubbelbubbel Reise-, Fahrt- und Bewerbungskosten 22 16.09.2009 04:52
Fahrtkosten zum KH jackseck Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 2 09.06.2009 17:04
Fahrtkosten Karlas-Welt Reise-, Fahrt- und Bewerbungskosten 4 16.10.2007 22:21


Es ist jetzt 10:06 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland