Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Fahrtkosten zum Bewerbungsgespräch – Wo denn nun der Antrag?


Danke Danke:  10
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.10.2011, 19:11   #1
Mogo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.09.2011
Beiträge: 142
Mogo
Standard Fahrtkosten zum Bewerbungsgespräch – Wo denn nun der Antrag?

* Hallo,
ich hatte mich auf einen VV mit RFB beworben. Heute erhielt ich von der Firma eine Einladung zum Vorstellungsgespräch, der Termin soll übermorgen stattfinden. So kurzfristig, weil ich keine Telnr. und email angegeben hatte.
Bei wem muss ich nun den Antrag für Fahrtkosten zum Vorstellungsgespräch stellen? Einige schreiben hier im Forum beim AG einige schreiben beim JC, eine genaue Auskunft mit konkreter gesetzlicher Grundlage habe ich trotz langem Durchforsten der Beiträge irgendwie nicht gefunden. Der einzige Gesetzesbezug, der dazu genannt wurde, ist BGB § 670. Aber daraus erschließt sich mir nicht, ob es im SGB ggf. noch spezifischere Regelungen gibt.
Für mich ist es dringend, da mein JC morgen geschlossen hat. Da ich mit dem AG (Leihbude??) natürlich alles schriftlich erledigen möchte, ergibt sich für mich nur Folgendes: Entweder morgen Fax an AG oder Donnerstag früh Antrag beim JC. Was ist nun der gesetzeskonformeste Weg? (Ich muss nämlich ganz genau aufpassen, da mich mein SB gehörig am Hacken hat.)

Für schnelle und konkrete Hilfe bin ich dankbar!
Gruß Mogo
__

"The most potent weapon in the hands of the oppressor is the mind of the oppressed"
Stephen Biko
Mogo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2011, 19:36   #2
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.031
Hartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola Enagagiert
Standard AW: Fahrtkosten zum Bewerbungsgespräch – Wo denn nun der Antrag?

Der AG wird die Kosten nach § 670 BGB nicht übernehmen, wenn er sich ausdrücklich davon distanziert hat.

http://www.elo-forum.org/zeitarbeit-...st-locker.html

#10
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2011, 19:42   #3
Mogo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.09.2011
Beiträge: 142
Mogo
Standard AW: Fahrtkosten zum Bewerbungsgespräch – Wo denn nun der Antrag?

Zitat von Hartzeola Beitrag anzeigen
Der AG wird die Kosten nach § 670 BGB nicht übernehmen, wenn er sich ausdrücklich davon distanziert hat.
Es wurde kein Wort über Fahrtkosten geschrieben, es wurden mir nur Ort und Zeit mitgeteilt. Heißt das nun, dass der AG die Kosten übernehmen muss, wenn er sich nicht von der Übernahme ausdrücklich distanziert?
__

"The most potent weapon in the hands of the oppressor is the mind of the oppressed"
Stephen Biko
Mogo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2011, 19:51   #4
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.031
Hartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola Enagagiert
Standard AW: Fahrtkosten zum Bewerbungsgespräch – Wo denn nun der Antrag?

Zitat von Mogo Beitrag anzeigen
Es wurde kein Wort über Fahrtkosten geschrieben, es wurden mir nur Ort und Zeit mitgeteilt. Heißt das nun, dass der AG die Kosten übernehmen muss, wenn er sich nicht von der Übernahme ausdrücklich distanziert?
Das heisst, man kann darauf bestehen lt. § 670
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2011, 19:59   #5
Mogo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.09.2011
Beiträge: 142
Mogo
Standard AW: Fahrtkosten zum Bewerbungsgespräch – Wo denn nun der Antrag?

@Hartzeola: Danke.
--
Ich dachte an so etwas per Fax dann:

Ihr Schreiben vom xx.xx.2011.
Sehr geehrter Herr XXX,

vielen Dank für Ihre Einladung zum Vorstellungsgespräch. Es freut mich sehr, dass ich Ihr Interesse geweckt habe.

Leider kann ich diesen Termin nicht warnehmen, bis die Kostenübernahme* nach § 670 BGB geregelt ist. Ich bitte Sie um einen neuen Termin, mit der Zusicherung meine Kosten die im Zusammenhang der Vorstellung anfallen zu übernehmen.

Mit freundlichen Gruß

*Oder soll ich explizit "Fahrtkostenübernahme" schreiben?


Ist das Schreiben an sich so passend oder könnte man daraus einen Sanktionsstrick drehen?
__

"The most potent weapon in the hands of the oppressor is the mind of the oppressed"
Stephen Biko
Mogo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2011, 20:10   #6
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.031
Hartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola Enagagiert
Standard AW: Fahrtkosten zum Bewerbungsgespräch – Wo denn nun der Antrag?

Eine praktische Erfahrung, wie das geschieht, habe ich leider nicht.

So würde ich aber nicht schreiben, es kann dir u. U. eine Verhnderung des Gesprächs vorgeworfen werden.

Zitat:
Lädt ein Arbeitgeber Bewerber zu einem Vorstellungsgespräch ein, ist er grundsätzlich zur Übernahme der anfallenden Kosten verpflichtet.
Vorstellungsgesprch: Einladender Arbeitgeber trgt Reisekosten. - Rechtsanwalt Lattreuter
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2011, 20:35   #7
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Fahrtkosten zum Bewerbungsgespräch – Wo denn nun der Antrag?

Hingehen und danach drauf bestehen, daß dir die Fahrtkosten erstattet werden...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2011, 20:59   #8
Mogo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.09.2011
Beiträge: 142
Mogo
Standard AW: Fahrtkosten zum Bewerbungsgespräch – Wo denn nun der Antrag?

Besten Dank für den Tip

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Hingehen und danach drauf bestehen, daß dir die Fahrtkosten erstattet werden...
Außen vorgelassen, dass das für meine Eigenbemühungen vorgesehene Budget bereits ausgeschöpft ist und ich von meinem mageren Regelsatz nicht in Vorkasse für das JC gehen kann, liest man ja hier häufig, dass Erstattungsanträge hierfür immer vor Entstehen der Kosten gestellt werden müssen! Z.Bsp. hier: klick!
--
Vielleicht kann mir noch wer bei der Formulierung des Antrags beim AG weiterhelfen!?
__

"The most potent weapon in the hands of the oppressor is the mind of the oppressed"
Stephen Biko
Mogo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2011, 21:43   #9
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.031
Hartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola Enagagiert
Standard AW: Fahrtkosten zum Bewerbungsgespräch – Wo denn nun der Antrag?

Zitat von Mogo Beitrag anzeigen
Vielleicht kann mir noch wer bei der Formulierung des Antrags beim AG weiterhelfen!?

Sehr g. H/F

Mit Ihrem Schreiben vom... haben Sie mich zum Vorstellungsgespräch am ... eingeladen.

Daduch sind mir die Kosten in Höhe von... für...
... entstanden.

Bitte um die Kostenübernahme.

MfG Mogo
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2011, 06:15   #10
Ahanit
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.10.2011
Beiträge: 175
Ahanit Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fahrtkosten zum Bewerbungsgespräch – Wo denn nun der Antrag?

hol dir den Antrag bei dem JC, da die AG in 80% der Fälle eben keine Fahrtkosten übernehmen...

Wichtig ist das der Antrag VOR dem VG abgeholt wird. es steht dann das Datum auf dem Antrag... bei dem Antrag ist ein zettel dabei den der AG bei VG ausfüllen muß.. danach alles abgeben und die sache hat sich erledigt... Kann allerdings dauern bis das Geld kommt....
Ahanit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2011, 08:56   #11
Berenike1810
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Berenike1810
 
Registriert seit: 22.04.2008
Ort: Über All
Beiträge: 1.828
Berenike1810 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fahrtkosten zum Bewerbungsgespräch – Wo denn nun der Antrag?

Moin @Mogo,

Deinen Schrieb "gem §..." finde ich undiplomatisch.

Wenn Du einen VV + RFB hast und im ALG II bist, steht auch auf einer Seite dass Du dich bewerben mußt" (so ähnlich.) - wenn Du es nicht tust, Dich nicht vorstellst, kannst Du mit einer Sanktion rechnen.

Somit ist die Arge/JC für die Fahrtkosten zuständig.

Dem Einlader würde ich mitteilen (auch telefonisch), dass ich sofort komme, sobald die Fahrtkosten geklärt sind und ich mich sehr freue auf diesen Termin. - Nur leider sind in meinen Mitteln Kosten für solche Fahrten bisher nicht berücksichtigt.

Deinem JC teilst Du ebenfalls mit, dass Du leider die notwendigen Mittel nicht zur Verfügung hast, diese nicht im RS berücksichtigt sind und stellst formlosen Antrag auf Übernahme.

.
Berenike1810 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2011, 09:02   #12
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Fahrtkosten zum Bewerbungsgespräch – Wo denn nun der Antrag?

Zitat von Ahanit Beitrag anzeigen
hol dir den Antrag bei dem JC, da die AG in 80% der Fälle eben keine Fahrtkosten übernehmen...

Wichtig ist das der Antrag VOR dem VG abgeholt wird. es steht dann das Datum auf dem Antrag... bei dem Antrag ist ein zettel dabei den der AG bei VG ausfüllen muß.. danach alles abgeben und die sache hat sich erledigt... Kann allerdings dauern bis das Geld kommt....
Das JC darf nur Kosten übernehmen, wenn der Arbeitgeber die Zahlung vorher ablehnt. Wird zwar oft anders gehandhabt...

aber hast du das ganze Thema gelesen? In diesem Thema geht es nicht um eine grundsätzliche Frage...

es geht darum, daß das Vorstellungsgespräch kurzfristig ist und JC zu hat, man also keine Eingangsbestätigung für seinen Antrag bekäme...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2011, 09:05   #13
beast777
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.09.2011
Beiträge: 268
beast777
Standard AW: Fahrtkosten zum Bewerbungsgespräch – Wo denn nun der Antrag?

Zitat von Berenike1810 Beitrag anzeigen
Moin @Mogo,

Deinen Schrieb "gem §..." finde ich undiplomatisch.

Wenn Du einen VV + RFB hast und im ALG II bist, steht auch auf einer Seite dass Du dich bewerben mußt" (so ähnlich.) - wenn Du es nicht tust, Dich nicht vorstellst, kannst Du mit einer Sanktion rechnen.

Somit ist die Arge/JC für die Fahrtkosten zuständig.

Dem Einlader würde ich mitteilen (auch telefonisch), dass ich sofort komme, sobald die Fahrtkosten geklärt sind und ich mich sehr freue auf diesen Termin. - Nur leider sind in meinen Mitteln Kosten für solche Fahrten bisher nicht berücksichtigt.

Deinem JC teilst Du ebenfalls mit, dass Du leider die notwendigen Mittel nicht zur Verfügung hast, diese nicht im RS berücksichtigt sind und stellst formlosen Antrag auf Übernahme.

.

genau so ist die richtige vorgehensweise
beast777 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2011, 09:11   #14
beast777
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.09.2011
Beiträge: 268
beast777
Standard AW: Fahrtkosten zum Bewerbungsgespräch – Wo denn nun der Antrag?

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Das JC darf nur Kosten übernehmen, wenn der Arbeitgeber die Zahlung vorher ablehnt. Wird zwar oft anders gehandhabt...

aber hast du das ganze Thema gelesen? In diesem Thema geht es nicht um eine grundsätzliche Frage...

es geht darum, daß das Vorstellungsgespräch kurzfristig ist und JC zu hat, man also keine Eingangsbestätigung für seinen Antrag bekäme...

ein formloses schreiben reicht auch aus.

1. vorher jc informieren vorstellung / fahrkostenantrag !!

2. nimm einen briefbogen von dir.

hiermit bestätigt fa. xyz das hr. fr am xxxx ein

vorstellungsgespräch hatte.

fahrkosten zur vorstellung wurden von uns nicht übernommen


unterschrift, firmenstempel.

passt so
beast777 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2011, 09:13   #15
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Fahrtkosten zum Bewerbungsgespräch – Wo denn nun der Antrag?

Zitat von Berenike1810 Beitrag anzeigen
Dem Einlader würde ich mitteilen (auch telefonisch), dass ich sofort komme, sobald die Fahrtkosten geklärt sind
.
Damit besteht aber die Gefahr, sanktioniert zu werden...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2011, 09:14   #16
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Fahrtkosten zum Bewerbungsgespräch – Wo denn nun der Antrag?

Zitat von beast777 Beitrag anzeigen
ein formloses schreiben reicht auch aus.

Für das man aber eine Empfangsbestätigung braucht!



Und die gibt es nicht, wenn JC zu - siehe Post 1
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2011, 09:24   #17
beast777
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.09.2011
Beiträge: 268
beast777
Standard AW: Fahrtkosten zum Bewerbungsgespräch – Wo denn nun der Antrag?

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Damit besteht aber die Gefahr, sanktioniert zu werden...

aha, man bekommt ne sanktion, wen keine geld zur fahrt vorhanden ist. ???
beast777 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2011, 09:25   #18
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Fahrtkosten zum Bewerbungsgespräch – Wo denn nun der Antrag?

Zitat von beast777 Beitrag anzeigen
aha, man bekommt ne sanktion, wen keine geld zur fahrt vorhanden ist. ???
Lies dich mal im Forum durch - hatten wir schon...

es gibt die Pflicht zum Ansparen.. hat man angespart kann man in der Regel auch Fahrtkosten vorstrecken.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2011, 09:28   #19
beast777
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.09.2011
Beiträge: 268
beast777
Standard AW: Fahrtkosten zum Bewerbungsgespräch – Wo denn nun der Antrag?

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Und die gibt es nicht, wenn JC zu - siehe Post 1

e-mai, fax, briefpost, pers. einwurf ??? das vorstellung am ist, oder war.

gibts bei dir alles nicht oder ???
beast777 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2011, 09:31   #20
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Fahrtkosten zum Bewerbungsgespräch – Wo denn nun der Antrag?

Zitat von beast777 Beitrag anzeigen
e-mai, fax, briefpost, pers. einwurf ??? das vorstellung am ist, oder war.

gibts bei dir alles nicht oder ???
Wenn du dich im Forum einlesen würdest, wüßtest du, was eine sichere Eingangsbestätigung ist. ...

die Diskussion gibts nun schon 6 Jahre.

Zitat:
e-mail,briefpost, pers. einwurf ??
Zu unsicher

Zitat:
fax
hat nicht jeder
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2011, 09:38   #21
Berenike1810
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Berenike1810
 
Registriert seit: 22.04.2008
Ort: Über All
Beiträge: 1.828
Berenike1810 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fahrtkosten zum Bewerbungsgespräch – Wo denn nun der Antrag?

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Damit besteht aber die Gefahr, sanktioniert zu werden...
Nein !

A) entspricht es der Wahrheit

B) macht der Ton die Musik. Man droht auch nicht mit §§

Ich habe es noch nicht einmal erlebt, dass "einer unangemessen wurde, am Telefon".

Er/sie ruft an und sagt, dass es an der Übernahme der Fahrtkosten gelegen ist, wann man kommen kann, da die Mittel nun mal nicht da sind.

Erklärt der interessierte AG, er übernimmt sie, ist das O.K. - wenn nicht, sagt man eben, man wird es mit dem JC klären.

Habe noch Keinmal erlebt, dass eine Person (ausser beim JC) pampig gewesen ist !

--Handelt es sich um eine ZAF - werden bestimmt keine Fahrtkosten erstattet.

hast Du aber einen VV + RFB, bleiben Dir zwei Möglichkeiten: 1.) selber zahlen, 2.) Zahlung bei'm JC beantragen; wird die Übernahme abgelehnt, können sie Dich nicht wirklich sanktionieren.
Sprich: diese Sanktion ist rechtswidrig.

Berenike
.
Berenike1810 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2011, 09:40   #22
beast777
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.09.2011
Beiträge: 268
beast777
Standard AW: Fahrtkosten zum Bewerbungsgespräch – Wo denn nun der Antrag?

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Wenn du dich im Forum einlesen würdest, wüßtest du, was eine sichere Eingangsbestätigung ist. ...

die Diskussion gibts nun schon 6 Jahre.

Zu unsicher

hat nicht jeder
aha.

und kein isp hatt eine fax funktion ??? im i net gibts auch keine

möglichkeit, kostenlos zu faxen ?? nein ??

fritzbox hat natürlich auch keiner ??? zum faxen..

man meine gräte stammen alle aus dem 22 jahrhundert.

und die möglichkeit über handy zu faxen wurde schon wieder

abgeschaft !!!

ups willkommen im 21 jahrhundert kiwi


aus der nummer kommste nicht mehr raus !! kiwi
beast777 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2011, 09:51   #23
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Fahrtkosten zum Bewerbungsgespräch – Wo denn nun der Antrag?

Ich werd Mogos Thema nicht nutzen, um dir weiter die Meinung zu sagen...
http://www.elo-forum.org/allgemeine-...al-anders.html
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2011, 13:19   #24
Mogo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.09.2011
Beiträge: 142
Mogo
Standard AW: Fahrtkosten zum Bewerbungsgespräch – Wo denn nun der Antrag?

Hallo an alle,

hier nochmal die Ausgangssituation zusammengefasst:
- Habe den Vv + RFB bekommen und mich auch beworben (Pflicht nachgekommen)
- Habe eine Einladung gestern von der potentiellen AG bekommen (normaler Brief)
- Es steht kein Ausschluss der Fahrtkostenübernahme drin
- VG soll morgen statt finden
- Ich kann leider keine Fahrkosten vorschießen
- JC ist heute zu, morgen haben die aber offen, jedoch soll VG schon mittags stattfinden.

Zitat von Ahanit Beitrag anzeigen
hol dir den Antrag bei dem JC, da die AG in 80% der Fälle eben keine Fahrtkosten übernehmen...

Er hat sich aber in seiner Einladung nicht davon distanziert!

Wichtig ist das der Antrag VOR dem VG abgeholt wird. es steht dann das Datum auf dem Antrag...

In meinem Fall wäre der Antragstag (morgen) mit dem Tag des Entstehens der Kosten identisch. Da vermutlich auf dem Antrag keine Uhrzeit notiert wird (??), ist es bezüglich des Beweises, dass Antragstellung VOR Entsehung der Kosten gestellt wurde, nicht standfest. Oder irre ich mich da? (Bei mir nehmen die alles sehr genau, daher muss ich wirklich aufs kleinste Detail achten und vorbereitet sein.)
Zitat von Berenike1810 Beitrag anzeigen
Deinen Schrieb "gem §..." finde ich undiplomatisch.

Hast Du einen diplomatischen Vorschlag für mich?
Zitat von beast777 Beitrag anzeigen
ein formloses schreiben reicht auch aus.

1. vorher jc informieren vorstellung / fahrkostenantrag !!

2. nimm einen briefbogen von dir.

hiermit bestätigt fa. xyz das hr. fr am xxxx ein

vorstellungsgespräch hatte.

fahrkosten zur vorstellung wurden von uns nicht übernommen

Ich entnehme Deinem Vorschlag, dass ich erst in Vorkasse treten muss (habe ich das richtig verstanden!?), aber ich habe das Geld dafür leider nicht.
Zitat von Berenike1810 Beitrag anzeigen

hast Du aber einen VV + RFB, bleiben Dir zwei Möglichkeiten: 1.) selber zahlen,

würde ich gerne machen nur das Geld fehlt mir!

2.) Zahlung bei'm JC beantragen; wird die Übernahme abgelehnt, können sie Dich nicht wirklich sanktionieren.

Das heißt bei einer sofortigen Ablehnung, brauch ich nicht zum VG gehen, da ich ja keine Mittel dazu habe und die sie mir nicht geben - damit hat sich dieser VV erledigt und es gibt keine Sanktionsgrundlage?!
Koriggiert mich bitte wenn ich mich irre: Ich gehe morgen früh zum JC und stelle den Antrag und damit hat des JC dann 2 Möglichkeiten:

1. Das Geld wird sofort in bar auszahlt und alles ist in Butter.
2. die möchten den Antrag erst bearbeiten (bzw. erst die Ablehnung der Kostenübernahme vom AG zurück haben, bevor das Geld ausgezahlt wird -soweit ich das verstanden habe-).

Meine Fragen:

A) Muss ich in diesen Fall (nr.2) in Vorkasse treten? Und muss ich den Termin wie vom AG zugesandt einhalten, damit mir kein Sanktionsstrick gedreht werden kann.
So blöd dass sich anhören mag, aber das Geld habe ich einfach nicht.

B) Oder habe ich die Möglichkeit sanktionsstricklos den AG anzufaxen und die Kostenübernahmebestätigung und eine Terminvereinbarung (da Kostenübernahme nicht geregelt ist?)

Eine Sache fällt mir noch ein: der Brief kam per normaler Post rein. Wäre es in diesem Fall im Zusammenhang mit den o.a. Kenntnissen vielleicht besser, den Brief einfach nicht bekommen zu haben?
Dass die Beweispflicht in dem Fall beim AG liegt ist mir bekannt, was mich jedoch interessieren würde ist, ob er lediglich beweisen muss, dass er es abgeschickt hat oder muss er ggf. beweisen dass ich es erhalten habe??


Vielen Dank
__

"The most potent weapon in the hands of the oppressor is the mind of the oppressed"
Stephen Biko
Mogo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2011, 14:18   #25
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.031
Hartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola Enagagiert
Standard AW: Fahrtkosten zum Bewerbungsgespräch – Wo denn nun der Antrag?

Ich würde den Antrag auf Kostenübernahme vor dem Gespräch an JC faxen. Beim Vorstellungsgespräch ebenfalls beantragen, danach dem JC entweder eine Absage vorlegen/nachfaxen oder "Entschuldigung, die Fahrtkosen wurden/werden mir von der ZAF erstattet"

Die Geschichte mit verlorenem Brief funktioniert bestenfalls nur einmal.
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
antrag, bewerbungsgespräch, fahrtkosten

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fahrtkosten zum Bewerbungsgespräch samus Reise-, Fahrt- und Bewerbungskosten 33 15.06.2011 17:03
Fahrtkosten für Bewerbungsgespräch jakynrw Reise-, Fahrt- und Bewerbungskosten 8 01.08.2010 11:56
Fahrtkosten für Bewerbungsgespräch bernd48 Reise-, Fahrt- und Bewerbungskosten 5 05.04.2010 22:39
Antrag für Fahrtkosten zum Bewerbungsgespräch Schnuckelige2007 Anträge 1 24.07.2008 19:13


Es ist jetzt 17:07 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland