Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Ausweglose Lage wenn Arge nicht bald die Fahrtkosten zahlt


Danke Danke:  5
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.10.2011, 20:28   #1
andynbg72->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 216
andynbg72
Standard Ausweglose Lage wenn Arge nicht bald die Fahrtkosten zahlt

Puh. Wirklich aussichtslos derzeit.
Ich befinde mich ja seit 1.10. in einer Teilzeittätigkeit und falle per 31.10. aus dem Bezug raus. Eigentlich arbeite ich seit 14.9. in dieser Behörde, jedoch erhielt ich für September keinen Lohn, darf aber die Stunden abfeiern. Ging nicht anders, weil die Stelle noch besetzt war und ich nicht anders eingearbeitet werden konnte. So, ich lebe mit meinem Sohn alleine.

In den vergangenen 6 Monaten wurde meine Miete noch komplett uebernommen. Seit Oktober (dem letzten Monat des ALG2 Bezugs - muss ich eh zurueckzahlen) eben nicht mehr. So wurden mir geschmeidige 135 Euro vom Alg 2 abgezogen.

Der Auszahlungsbetrag war also (Miete wird direkt abgezogen) knapp 305 Euro.

So, Strom von 70 Euro abgezogen waren es nur noch 235 Euro. Da ich meinen Sohn in der Nachmittagsbetreuung unterbringen musste hat mir diese gleich wieder 72 Euro abgebucht. Verblieben 163 Euro. Ziehe ich hiervon insges. 25 Euro, die ich für die Schule zahlen musste ab waren es noch 138 Euro minus 35 Euro für die Kfz Haftpflicht. Ergo 103 Euro verblieben. Für 30 Euro getankt um zum Dienst zu kommen verblieben 73 Euro. Abzüglich Einkauf von 40 Euro habe ich nunmehr noch 33 Euro in der Tasche. Da ist nix mehr mit einkaufen oder zum Dienst fahren. Ich könnte heulen.

So, wie soll ich denn bitte nunmehr zum Dienst fahren? Der Wohngeldantrag wurde noch nicht bearbeitet.
Die Vermittlerin der ARGE meinte ich habe zwei Möglichkeiten. Entweder eine einmalige Eingliederungshilfe von 200 Euro für Oktober oder dass ich für die Monate Oktober, November und Dezember im NACHHINEIN die Fahrtkosten abrechnen kann. ALSO AM MONATSENDE !!!! Wie soll das denn gehen? Ich kann doch von anfangs 305 Euro nicht über 200 Euro Benzinkosten für einen Monat zahlen. Also musste ich auf das Angebot von 200 Euro eingehen. Blieb mit ja nichts anderes übrig. Nun meinte sie, nachdem ich den Antrag gestellt habe, dass das Geld erst Mitte des Monats kommt. Danke auch. Das war ja als ob man mir das Messer auf die Brust setzt. Entweder ich nehme 200 Euro für diesen Monat (sodass ich zumindest zum Dienst komme und verzichte auf knapp 500 Euro für die Fahrtkosten) oder ich kann schauen wie ich alles finanziere. Ach ja, eigentlich habe ich gar kein Geld mehr. Ich musste mit im vergangenen Monat ja Geld von meiner Ex leihen um überhaupt den Sprit vom 14.-30.09 bezahlen zu können. Waren auch knapp 150 Euro. Die Arge meinte, dass es schoen sei, dass ich nun wieder einen Job habe und aus dem Bezug falle, aber ich hätte Pech gehabt wegen den Kosten für September. Dienstbeginn war ja erst im Oktober.

So, welche Lösung gibt es nun für mein Problem? Zahlt die ARGE die 200 Euro Fahrtkosten nicht morgen oder übermorgen in bar aus, dass ist ab Montag Schicht im Schacht für mich. Da ist nix mehr mit zum Dienst fahren. Ich habe nun seit Mitte September über 200 Euro für Benzinkosten ausgegeben um zum Dienst zu kommen. Dies ist ja ab November kein Problem mehr (kommt ja mein Gehalt und kein ALG2 mehr) aber mit ALG2 ist es unmöglich.

Welche Lösung bietet sich an? Ich bin ratlos.
andynbg72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2011, 20:36   #2
Justician
 
Registriert seit: 18.07.2011
Ort: An der 3. Kreuzung links, an der A3
Beiträge: 722
Justician Justician Justician
Standard AW: Ausweglose Lage wenn Arge nicht bald die Fahrtkosten zahlt

Zitat von andynbg72 Beitrag anzeigen
Puh. Wirklich aussichtslos derzeit.
Ich befinde mich ja seit 1.10. in einer Teilzeittätigkeit und falle per 31.10. aus dem Bezug raus. Eigentlich arbeite ich seit 14.9. in dieser Behörde, jedoch erhielt ich für September keinen Lohn, darf aber die Stunden abfeiern. Ging nicht anders, weil die Stelle noch besetzt war und ich nicht anders eingearbeitet werden konnte. So, ich lebe mit meinem Sohn alleine.

In den vergangenen 6 Monaten wurde meine Miete noch komplett uebernommen. Seit Oktober (dem letzten Monat des ALG2 Bezugs - muss ich eh zurueckzahlen) eben nicht mehr. So wurden mir geschmeidige 135 Euro vom Alg 2 abgezogen.

Der Auszahlungsbetrag war also (Miete wird direkt abgezogen) knapp 305 Euro.

So, Strom von 70 Euro abgezogen waren es nur noch 235 Euro. Da ich meinen Sohn in der Nachmittagsbetreuung unterbringen musste hat mir diese gleich wieder 72 Euro abgebucht. Verblieben 163 Euro. Ziehe ich hiervon insges. 25 Euro, die ich für die Schule zahlen musste ab waren es noch 138 Euro minus 35 Euro für die Kfz Haftpflicht. Ergo 103 Euro verblieben. Für 30 Euro getankt um zum Dienst zu kommen verblieben 73 Euro. Abzüglich Einkauf von 40 Euro habe ich nunmehr noch 33 Euro in der Tasche. Da ist nix mehr mit einkaufen oder zum Dienst fahren. Ich könnte heulen.

So, wie soll ich denn bitte nunmehr zum Dienst fahren? Der Wohngeldantrag wurde noch nicht bearbeitet.
Die Vermittlerin der ARGE meinte ich habe zwei Möglichkeiten. Entweder eine einmalige Eingliederungshilfe von 200 Euro für Oktober oder dass ich für die Monate Oktober, November und Dezember im NACHHINEIN die Fahrtkosten abrechnen kann. ALSO AM MONATSENDE !!!! Wie soll das denn gehen? Ich kann doch von anfangs 305 Euro nicht über 200 Euro Benzinkosten für einen Monat zahlen. Also musste ich auf das Angebot von 200 Euro eingehen. Blieb mit ja nichts anderes übrig. Nun meinte sie, nachdem ich den Antrag gestellt habe, dass das Geld erst Mitte des Monats kommt. Danke auch. Das war ja als ob man mir das Messer auf die Brust setzt. Entweder ich nehme 200 Euro für diesen Monat (sodass ich zumindest zum Dienst komme und verzichte auf knapp 500 Euro für die Fahrtkosten) oder ich kann schauen wie ich alles finanziere. Ach ja, eigentlich habe ich gar kein Geld mehr. Ich musste mit im vergangenen Monat ja Geld von meiner Ex leihen um überhaupt den Sprit vom 14.-30.09 bezahlen zu können. Waren auch knapp 150 Euro. Die Arge meinte, dass es schoen sei, dass ich nun wieder einen Job habe und aus dem Bezug falle, aber ich hätte Pech gehabt wegen den Kosten für September. Dienstbeginn war ja erst im Oktober.

So, welche Lösung gibt es nun für mein Problem? Zahlt die ARGE die 200 Euro Fahrtkosten nicht morgen oder übermorgen in bar aus, dass ist ab Montag Schicht im Schacht für mich. Da ist nix mehr mit zum Dienst fahren. Ich habe nun seit Mitte September über 200 Euro für Benzinkosten ausgegeben um zum Dienst zu kommen. Dies ist ja ab November kein Problem mehr (kommt ja mein Gehalt und kein ALG2 mehr) aber mit ALG2 ist es unmöglich.

Welche Lösung bietet sich an? Ich bin ratlos.
Guten Abend! Leider werde ich nicht so ganz schlau aus Deinen Fragen:
Welche 200€ will Dir Deine SB bewilligen? Vorschuß oder Darlehen?
Wann trudelt Dein erstes Gehalt tatsächlich bei Dir ein? Sollte das erste Gehalt erst im November zufließen, hast Du Anspruch auf die vollen Leistungen für Oktober.
Was ist mit Kindergeld ggf. Unterhaltsvorschuß?
Hast Du mal eine MAT bzw. MAG im Vorfeld der Arbeitsaufnahme beantragt?
Auch noch möglich: Einstiegsgeld beantragen.

Meiner Kenntnis nach hat der öffentliche Dienst nicht wirklich Probleme mit einer Vorschußzahlung auf das Gehalt (zumindest Abschlag).

Aber Dein Dilemma ist so komplett, dass es eigentlich nach einer Beratung (zum Beispiel Elo-Organisation, VdK oder Fachanwalt) schreit.

Meint Justician
Justician ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2011, 20:44   #3
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: Ausweglose Lage wenn Arge nicht bald die Fahrtkosten zahlt

Zitat:
In den vergangenen 6 Monaten wurde meine Miete noch komplett uebernommen. Seit Oktober (dem letzten Monat des ALG2 Bezugs - muss ich eh zurueckzahlen) eben nicht mehr. So wurden mir geschmeidige 135 Euro vom Alg 2 abgezogen.
Wieso zahlen sie für den einen Monat nicht die vollen Kosten der Unterkunft, wenn du jetzt sowieso aus dem Bezug fallen wirst?

Hier der alte Thread zum Thema Fahrtkosten.
http://www.elo-forum.org/alg-ii/7996...-bekommen.html
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2011, 20:54   #4
andynbg72->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 216
andynbg72
Standard AW: Ausweglose Lage wenn Arge nicht bald die Fahrtkosten zahlt

Ich liege über der Mietobergrenze. Die Kosten wurden getragen weil ich mich von meiner Ex im Maerz getrennt habe. Daher hat die ARGE für 6 Monate die komplette Miete übernommen. Nun ist dieser Zeitraum abgelaufen und sie zahlen für Oktober nicht mehr komplett. Das waren halt auch wieder 135 Euro - obwohl ich den Betrag zurückzahlen muss.
andynbg72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2011, 21:11   #5
Ghansafan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Ausweglose Lage wenn Arge nicht bald die Fahrtkosten zahlt

Hallo,

wäre vielleicht ratsam,Morgen(bis 18 Uhr geöffnet) einen Antrag auf Vorschuss(im Anhang) zu stellen und auf Barauszahlung zu bestehen.

Wenn möglich, einen Beistand mitnehmen und bei Nichtzahlung die Gefährdung der sozialversicherungspflichtigen Tätigkeit betonen.

Antrag bitte entsprechend ergänzen.

Angehängte Dateien
Dateityp: doc antrag_vorschuss_42_1.doc (12,0 KB, 52x aufgerufen)
  Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2011, 21:20   #6
andynbg72->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 216
andynbg72
Standard AW: Ausweglose Lage wenn Arge nicht bald die Fahrtkosten zahlt

Danke, aber wird m.E. nicht funktionieren. Die Zahlungen erfolgen aus dem Vermittlungsbudget und ob daher eine Barauszahlung möglich ist????
andynbg72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2011, 21:24   #7
Ghansafan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Ausweglose Lage wenn Arge nicht bald die Fahrtkosten zahlt

Hallo,

meiner Meinung nach sollte das auch möglich sein.

Oder Vorschuss bei Deinem Arbeitgeber beantragen.

Viel mehr bleibt ja nicht, außer vielleicht bei Bekannten etwas borgen bis Mitte des Monats.
  Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2011, 21:30   #8
Justician
 
Registriert seit: 18.07.2011
Ort: An der 3. Kreuzung links, an der A3
Beiträge: 722
Justician Justician Justician
Standard AW: Ausweglose Lage wenn Arge nicht bald die Fahrtkosten zahlt

Zitat von Ghansafan Beitrag anzeigen
Hallo,

meiner Meinung nach sollte das auch möglich sein.
Der Titel, aus welchem gezahlt wird, ist für eine Barzahlung unerheblich.
Justician ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2011, 21:35   #9
andynbg72->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 216
andynbg72
Standard AW: Ausweglose Lage wenn Arge nicht bald die Fahrtkosten zahlt

Wisst ihr was sie mir einmal gesagt hat (die Vermittlerin)?
Ich soll nicht alle verrückt machen und Barzahlungen aus dem Vermittlungsbudget gibt es nicht
andynbg72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2011, 21:43   #10
Ghansafan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Ausweglose Lage wenn Arge nicht bald die Fahrtkosten zahlt

Hallo,

die erzählen viel, wenn der Tag lang ist.

Man hat alles zu tun, um seine Hilfebedürftigkeit zu verringern,§ 2 SGB II.

Du beseitigst Deine Hilfebedürftigkeit durch die Arbeit.
Darauf nagel die mal fest.

Und wenn Du bist zur Team-oder Geschäftsführung gehst, wäre auch gut, wenn Dich Jemand begleiten könnte.
  Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2011, 21:53   #11
doppelhexe
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 23.07.2011
Beiträge: 3.118
doppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiert
Standard AW: Ausweglose Lage wenn Arge nicht bald die Fahrtkosten zahlt

wann kommt denn nun das erste geld von deiner arbeit? noch im oktober oder erst im november. wie gesagt, wenn das geld erst im november (für oktober) ausgezahlt wird, steht die der alg2-betrag noch voll zu, also das, was du vorher bekommen hast an alg2...
doppelhexe ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2011, 21:53   #12
andynbg72->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 216
andynbg72
Standard AW: Ausweglose Lage wenn Arge nicht bald die Fahrtkosten zahlt

Tja und da wären wir beim nächsten Problem. Der Geschäftsführer ist kaum da. Der sitzt in Erlangen. Vielleicht sollte ich ihn dort aufsuchen.

Das letzte mal fragte mich die Vermittlerin wo denn mein Geld verbleiben würde. Das klingt wie der Hohn für mich. Ist die nicht fähig nachzurechnen?

September 13 Tage x 70 km x 0,3 € = 273 Euro
Oktober 20 Tage x 70 km x 0,3 € = 420 Euro
(0.3 @ gem. Arge - klar sind die Kosten durch Sprit niedriger)

lol. 305 Euro Auszahlung minus 420 Euro = schon am Monatsanfang ein Fehlbetrag von 115 Euro.

Keine Ahnung wie ich morgen vorgehen soll / kann. So komme ich ab Montag nicht mehr zum Dienst bzw. am Freitag nach dem Dienst nicht mehr heim.
andynbg72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2011, 21:54   #13
andynbg72->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 216
andynbg72
Standard AW: Ausweglose Lage wenn Arge nicht bald die Fahrtkosten zahlt

Zitat von doppelhexe Beitrag anzeigen
wann kommt denn nun das erste geld von deiner arbeit? noch im oktober oder erst im november. wie gesagt, wenn das geld erst im november (für oktober) ausgezahlt wird, steht die der alg2-betrag noch voll zu, also das, was du vorher bekommen hast an alg2...
Leider per 31.10. - im öffentlichen Dienst kannst du dies auch nicht auf den 1.11. verlegen lassen.... LEIDER
andynbg72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2011, 22:28   #14
Ghansafan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Ausweglose Lage wenn Arge nicht bald die Fahrtkosten zahlt

Hallo,

dann eben zur Teamleitung.

Versuchen würde ich es auf alle Fälle.
  Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2011, 00:20   #15
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: Ausweglose Lage wenn Arge nicht bald die Fahrtkosten zahlt

Wegen der Fahrtkosten für deinen Sohn
Du musst mal beide Seiten prüfen - Landkreis und Bildungspaket.

1) Es gibt die normale Schülerbeförderungskostenerstattung über den Landkreis.
Adresse und Öffnungszeiten der zuständigen Stelle findest du hier:
Willkommen im Landkreis Erlangen-Hchstadt
Und im Anhang der Antrag für Erstattung der PKW-Kosten für Schülerbeförderung

2) Falls Eigenanteile anfallen oder ähnliche Belastungen, die der 'arme' Bürger nicht tragen kann, dann bekommen die Eltern diese Anteile über das Bildungspaket erstattet.
Für Wohngeldempfänger und Kinderzuschlagempfänger gibt es die Leistungen aus dem Bildungspaket beim Kreis.
Das Sachgebiet Soziales beim Landratsamt Erlangen-Höchstadt nimmt die Anträge entgegen (09193/20-543 oder -544)

Informationen zu den neuen Bildungs- und Teilhabeleistungen - 15.04.2011
www.erlangen-hoechstadt.de -




Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Schulwegkostenfreiheit Anerkennung PKW - 450_95_1.PDF (45,8 KB, 84x aufgerufen)
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2011, 00:57   #16
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: Ausweglose Lage wenn Arge nicht bald die Fahrtkosten zahlt

Hast du überall schon den Antrag auf Vorschuss gestellt?
sonst dauert das noch Monate

bei der Familienkasse Antrag auf Vorschuss auf Kindergeldzuschlag
bei der Wohngeldstelle Antrag auf Vorschuss aufs Wohngeld

Wenn dein normales Kindergeld wegen des Angangsbuchstabens deines Familiennamens erst am Ende des Monats gezahlt wird:
Du kannst beantragen, dass das Kindergeld schon am Monatsanfang gezahlt wird. Am besten per E-Mail, Brief oder selber zur Familienkasse hingehen. Dagegen ein Anruf ist meist sinnlos.
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2011, 13:01   #17
andynbg72->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 216
andynbg72
Standard AW: Ausweglose Lage wenn Arge nicht bald die Fahrtkosten zahlt

Kindergeld erhalte ich ab dem nächsten ersten zusammen mit meinem gehalt (öffentlicher dienst). Bringt mir in diesem monat auch nichts weil es erst am 22. kommt.
davon ab ist es schon ein witz. ich habe anfang august anträge auf erstausstattung gestellt (für küche, kinderbett etc). bis heute habe ich nicht einmal einen bescheid oder eine eingangsmitteilung erhalten. toller laden. die denken dass sie nichts machen muessen weil ich bald aus dem bezug falle.
da ich ja den antrag auf eingliederungshilfe (200 euro für oktober) und zusaetzlich einen antrag auf fahrkostenerstattung für september am dienstag abgegeben habe hoffte ich dass das geld am freitag drauf sein würde. pustekuchen. nicht einmal einen bescheid oder sonst etwas gibt es obwohl sie meine lage kennen. ich bin einmal gespannt wie ich montag bzw. die ges. kommende woche zum dienst kommen soll.
wohngeld ist der nächste witz. die wissen dass ich bisher alg 2 erhalten habe. nun schreiben sie mich an und fragen wie ich meinen lebensunterhalt bestritten habe bzw. wollen die zahlungsnachweise der miete haben. bitte? dies muessten genau 2 bueros weiter und dann wuerden sie die unterlagen vom jc erhalten. 2 bueros!!!! selbe etage!!!! ich habe diese woche 2x am nachmittag versucht dies vor ort zu klaeren. keiner war da. wie soll ich denn alles vor ort klären wenn sie am nachmittag nicht erreichbar sind?
ich bin wirklich sauer auf diese beiden behoerden.

davon ab: der naechste witz ist das bildungspaket. ich moechte meinen sohn (4. klasse) in die nachhilfe "stecken". er hat einen 5er in deutsch und nen 4er in mathe und die schule hat dies auch angeraten. also habe ich im september nen antrag gestellt. was war die antwort? geht nicht. das amt für bildung und teilhabe wartet bis dezember ab und dann muss man die ersten noten vorlegen. so ein witz. im februar gibt es die uebertrittszeugnisse. was will ich mit nachhilfe ab januar wenn bis dahin das kind schon in den brunnen gefallen ist? dann bringt es auch nichts mehr für das übertrittszeugnis oder die 4. klasse.
andynbg72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2011, 16:01   #18
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Ausweglose Lage wenn Arge nicht bald die Fahrtkosten zahlt

Ich kann auch nur sagen: Du mußt persönlich hin oder jemanden mit Durchsetzungsvermögen und Vollmacht hinschicken - Mit Antrag auf Vorschuß, Barauszahlung fordern.

Wenn SB nicht mitspielt, zum Vorgesetzten, bis man beim Geschäftsführer ankommt.

Nutze den Tag heute den Antrag zu formulieren... wichtig ist die Begründung!
Kannst den Text ja hier einstellen, daß wir drüberlesen können.

Auch bei der Wohngeldstelle - da reicht vielleicht schriftlicher Antrag und telefonieren mit Vorgesetztem... so hab ich es gemacht.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
arge, ausweglose, fahrtkosten, lage, zahlt

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fahrtkosten auch, wenn nicht in EGV vereinbart? Paolo_Pinkel Reise-, Fahrt- und Bewerbungskosten 13 24.11.2010 12:26
Was tun, wenn einem die Fahrtkosten nicht gezahlt werden ? Schorsch Reise-, Fahrt- und Bewerbungskosten 7 08.04.2010 10:23
Thema Fahrtkosten: Wer die Musik bestellt, zahlt auch - oder auch nicht Fotoz Reise-, Fahrt- und Bewerbungskosten 1 20.10.2009 13:15
Alg2 wenn AG nicht zahlt franp191 ALG II 3 06.04.2009 16:17
Arge zahlt nicht ! Jannica ALG II 1 01.09.2008 08:51


Es ist jetzt 18:52 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland