Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Antrag auf Übernahme Fahrtkosten



:  3
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.06.2011, 18:46   #1
intermezzo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Antrag auf Übernahme Fahrtkosten

Hallo, liebe Alle,

in der nächsten Woche habe ich einen Termin/1. Einladung bei einer SB vom Jobcenter (Gespräch berufliche Situation - vermutlich mit Ziel einer "Eingliederungsvereinbarung") . Dieser Termin wurde mir von dort aus zugesendet, mit der Bitte vorzusprechen.

Nun möchte ich die Fahrtkosten erstatten lassen. Dies sind zwar unter 6 EUR, jedoch lt. diverser Urteile besteht ja ein Anspruch auf Erstattung.

In diversen Foren lese ich was von, dass der Antrag vor dem Gespräch abgegeben bzw. bekannt gegeben werden soll/muss. Allerdings steht dort was von Vorstellungsgesprächen/Berwerbungsgesprächen, bei denen das wohl so gehandhabt werden muss.

Lt. Meiner Meinung, kann ich normalerweise noch gar keinen Vollantrag bei der SB stellen, auf Übernahme der Fahrtkosten (im Voraus), weil ich ja auch noch zurück fahren muss. Für die Rückfahrt kann ich aber keinen Beleg vorweisen. Ist ja logisch.

Wenn ich den Antrag auf die Fahrtkosten für das "Einladungsgespräch" beim Jobcenter erst im Nachhinein stelle, ist das in Ordnung??

Ich kann mir nicht vorstellen, dass wo die immer Belege und alles wünschen, die sagen dann kriegen Sie die Rückfahrt auch ohne Beleg gleich mit genehmigt.

Was soll ich tun? Antrag stellen beim Gespräch. Ich kann schliesslich, wenn man es genau nimmt (und das tut das Jobcenter) nur die Hinfahrtkosten "beantragen". Für eine Rückfahrt habe ich dann noch keinen Nachweis.

Oder kann ich ruhig ein paar Tage später per Post den Antrag auf Übernahme der Fahrtkosten, welche mir zur "Einladung" entstanden sind, einreichen? Oder wird er dann sofort abgelehnt mit dem Hinweis, Sie hätten das beim Gespräch sagen müssen oder beantragen müssen.

Vor allem - wo steht es wenn dann, dass der Hilfeempfänger den Fahrtkostenantrag ausschliesslich vor/beim Gespräch stellen kann und nicht ein paar Tage später ...

Vielen Dank.
  Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2011, 19:01   #2
[HartzFear]
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.12.2010
Beiträge: 386
[HartzFear] [HartzFear]
Standard AW: Antrag auf Übernahme Fahrtkosten

Zitat von intermezzo Beitrag anzeigen
Was soll ich tun? Antrag stellen beim Gespräch. Ich kann schliesslich, wenn man es genau nimmt (und das tut das Jobcenter) nur die Hinfahrtkosten "beantragen". Für eine Rückfahrt habe ich dann noch keinen Nachweis.
Anfallende Kosten nach § 309 Abs. 4 SGB III beantragen. Hilfreiches Urteil wäre BSG B 14/7b AS 50/06 R
__

[HartzFear]

"Die fast unlösbare Aufgabe besteht darin, weder von der Macht der anderen, noch von der eigenen Ohnmacht sich dumm machen zu lassen." Theodor W. Adorno

****AchenerInnen aufgepasst! Werdet Mitglied im ultimative Netzwerk IG Aachen, um eure Erfahrungen austuschauen und euch zu informieren.****
[HartzFear] ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2011, 19:07   #3
intermezzo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Antrag auf Übernahme Fahrtkosten

Vielen Dank:-)

Kann der Antrag auch erst ein paar Tage später gestellt werden? Oder muss er im Gespräch gestellt werden? Wie gesagt, dort könnte ich nur die Hinfahrt "beantragen". Weil nur dafür der Beleg dann vorhanden ist. Muss der Antrag bei der Arbeitsvermittlerin gestellt werden oder in der Leistungsabteilung welche auch die Regelleistung (für je 6 Monate) auszahlt?

Vollständige Erstattung kann ich ja nur mit beiden Belegen fordern. Es sei denn, die SB lässt sich auch so drauf ein, ohne den zweiten Beleg. Das glaube ich aber kaum.
  Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2011, 22:07   #4
Arbeitssuchend
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Antrag auf Übernahme Fahrtkosten

Hallo,

mach es nicht so kompliziert mit Hin- und Rückfahrt.

Du kannst vorab schriftlich die Fahrtkostenerstattung beantragen. Einfach ein formloses Schreiben per Post oder Fax,
oder Du gibst das Schreiben bei dem Termin ab.
Fahrtkosten müssen IMMER im Voraus beantragt werden.

Hiermit beantrage ich die Fahrtkosten zum Termin am .....

mfg


das reicht.

Du erhältst dann vor Ort oder per Post das amtliche Formular und füllst es zuhause aus.
Bis dahin hast Du dann auch Deine Rückfahrkarte.

Grüße
Arbeitssuchend
  Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2011, 22:36   #5
intermezzo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Antrag auf Übernahme Fahrtkosten

Danke.

Ich brauche das Geld nicht unbedingt "vorab". Das sind 5 Euro. Die kann ich wohl so auslegen. Der Termin ist am 20.06. schon Vormittags. Da das Jobcenter noch 300-400 andere Anträge zu bearbeiten hat, kann ich wohl nicht davon ausgehen, dass ich morgen per Fax ein Antrag auf Übernahme von Kosten dorthin schicke und die mir bis zum 18.06. eine Fahrkarte zukommen lassen oder irgendwas.

Mir geht es nur darum, ob ich die Fahrtkostenerstattung auch am Montag oder Dienstag (im Nachhinein) beispielsweise geltend machen kann oder nicht.

Vor allem kann ich kein Gesetz finden, wonach der Hilfebedürftige den Antrag auf Fahrtkosten (für eine Einladung zur ARGE/Jobcenter) nicht im Nachhinein geltend machen kann. Nur das die Kosten auf Antrag übernommen werden.

Lediglich für Vorstellungsgespräche (beispielsw. für einen Job) kann ich etwas finden, dass diese vorher angemeldet werden müssen, sofern man die Fahrtkosten von der ARGE/vom Jobcenter übernehmen lassen möchte.
  Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2011, 09:32   #6
---------------------
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Antrag auf Übernahme Fahrtkosten

Zitat von intermezzo Beitrag anzeigen
Ich brauche das Geld nicht unbedingt "vorab". Das sind 5 Euro. Die kann ich wohl so auslegen.
Aber was machen die, die das nicht können? Wie gehen die vor, die vor Erscheinen zum Termin das Geld für die Fahrt zum JC haben müssen, weil sie sonst "blank" sind?
  Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2011, 10:18   #7
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.840
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Antrag auf Übernahme Fahrtkosten

Zitat von intermezzo Beitrag anzeigen
Danke.

Ich brauche das Geld nicht unbedingt "vorab". Das sind 5 Euro. Die kann ich wohl so auslegen. Der Termin ist am 20.06. schon Vormittags. Da das Jobcenter noch 300-400 andere Anträge zu bearbeiten hat, kann ich wohl nicht davon ausgehen, dass ich morgen per Fax ein Antrag auf Übernahme von Kosten dorthin schicke und die mir bis zum 18.06. eine Fahrkarte zukommen lassen oder irgendwas.

Mir geht es nur darum, ob ich die Fahrtkostenerstattung auch am Montag oder Dienstag (im Nachhinein) beispielsweise geltend machen kann oder nicht.

Vor allem kann ich kein Gesetz finden, wonach der Hilfebedürftige den Antrag auf Fahrtkosten (für eine Einladung zur ARGE/Jobcenter) nicht im Nachhinein geltend machen kann. Nur das die Kosten auf Antrag übernommen werden.

Lediglich für Vorstellungsgespräche (beispielsw. für einen Job) kann ich etwas finden, dass diese vorher angemeldet werden müssen, sofern man die Fahrtkosten von der ARGE/vom Jobcenter übernehmen lassen möchte.
Du solltest immer diese Fahrtkosten im voraus beantragen. Hinterher geht dies nicht mehr.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
antrag, fahrtkosten, Übernahme

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Antrag auf Übernahme Warmwasserkosten DickerBear KDU - Miete / Untermiete 26 02.05.2011 09:48
Antrag auf Übernahme der Doppelmiete Ickehoch10 Anträge 4 04.05.2010 19:28
Antrag auf Fahrtkosten Patrik Anträge 20 15.07.2009 16:53
Antrag auf Neuüberprüfung der Fahrtkosten mistro7377 Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 2 07.05.2009 19:57
Antrag für Fahrtkosten zum Bewerbungsgespräch Schnuckelige2007 Anträge 1 24.07.2008 19:13


Es ist jetzt 08:52 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland