Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Bewerbungskosten -keine Reaktion


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.03.2011, 12:02   #1
Robroy97
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.01.2010
Beiträge: 388
Robroy97
Standard Bewerbungskosten -keine Reaktion

Hallo,

ich habe folgendes Problem:

ich hatte 3 Anträge über je 10 Bewerbungen abgegeben, habe seit dem weder ein Zu – noch Absagebescheid erhalten habe.
Meine Anträge vom
18.01.2011 + 18.02.2011 + 14.03.2011 (die letzten beide Formlos, da mir auf mehrfacher Nachfrage per Email, trotz 3 x email Bestätigung liegen vor, keine zugesendet wurden).
Vor Abgabe des letzten Antrages, wurde ich angerufen, rief zurück, SB hatte keine Zeit, er würde zurück rufen. Auf einen Rückruf von Herrn … warte ich noch heute.
Ich dachte der wäre von der Leistungsabteilung, scheint aber mein neuer SB zu sein. Schön zu erfahren. Hatte vorher eine Frau als SB, die war okay.
Also: Es handelt sich um 30 Bewerbungen (auch diese Bewerbungskopien habe ich nicht zurück erhalten) also um 150,- Euro, laut EGV.
Erst auf meine erneute Nachfrage, per Einschreiben, habe ich jetzt eine Einladung erhalten. Das übliche bla bla bla…über Ihren Beruflichen…

Muss noch kurz erwähnen, ich wurde erst zum DRV geschickt, dann zum Fachintegrationsdienst.
Allerdings waren die Bewerbungen vorher abgegeben und das sollte dafür eigentlich egal sein.

Meine Frage; was könnten die vorbringen, warum sie mir die Bewerbungskosten nicht auszahlen wollen?
Ich habe ja keine bestimmte Anzahl drin stehen, aber trotzdem Kosten für Bewerbungen mit Angabe der Höhe.
Da ich Diabetiker bin, fehlt mir das Geld natürlich für die Medikamente.
Ich musste im Februar schon diese strecken, was nicht gerade gesund ist.

Ich hoffe, ich habe nicht zu kompliziert geschrieben.
Habe ich eine Chance auf das Geld oder können die das ganz Ablehnen?

Freue mich auf Tipps!
Danke.

RobRoy97
Robroy97 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2011, 12:10   #2
sweet091987->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.04.2010
Beiträge: 47
sweet091987
Standard AW: Bewerbungskosten -keine Reaktion

Eigentlich müssten die die bezahlen steht ja so in deiner EGV drin. Setzt den eine Frist zur bearbeitung von 2 Wochen und dannach drohst du mit einer Klage vorm Sozialgericht!!!!!!!
sweet091987 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2011, 12:11   #3
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.652
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bewerbungskosten -keine Reaktion

Hallo RobRoy, hast du bei dem Antrag auch die Anschreiben bzw. eventuelle
Absagen mit rein gelegt?


Gruss Sepferdchen
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2011, 12:19   #4
Robroy97
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 29.01.2010
Beiträge: 388
Robroy97
Standard AW: Bewerbungskosten -keine Reaktion

Zitat von Seepferdchen Beitrag anzeigen
Hallo RobRoy, hast du bei dem Antrag auch die Anschreiben bzw. eventuelle
Absagen mit rein gelegt?


Gruss Sepferdchen
Hi,
ja habe ich, die haben die aber auch nicht zurück geschickt, obwohl ich das extra dazu geschrieben habe (1 x den Fehler gemacht, man lernt).
Robroy97 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2011, 12:31   #5
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.652
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bewerbungskosten -keine Reaktion

Robroy, das mit dem zurück schicken sieht das JC nicht so, weil als Beleg

für Geld das gezahlt wurde!

Hast du einen schriftlichen Nachweis über die Abgabe deiner Unterlagen?

Gruss Seepferdchen
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2011, 13:05   #6
Robroy97
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 29.01.2010
Beiträge: 388
Robroy97
Standard AW: Bewerbungskosten -keine Reaktion

Zitat von Seepferdchen Beitrag anzeigen
Robroy, das mit dem zurück schicken sieht das JC nicht so, weil als Beleg

für Geld das gezahlt wurde!

Hast du einen schriftlichen Nachweis über die Abgabe deiner Unterlagen?

Gruss Seepferdchen
Hi,
aber wie soll ich das nächste mal meine Bewerbungs Unterlagen vorlegen, dann müsste ich das ganze ja 3 x ausdrucken, wer zahlt das?Den Eingang der ersten 2 Anträge, hat mir man auf der Handymailbox soweit bestätigt, da man deswegen mit mir reden wollte.Aber dazu kam es ja nie, weil keiner von denen zurück rief.
Wenn Sie es schon behalten, dann sollten sie aber auch zahlen.
Ansonsten ist es doch mein Eigentum!?
Robroy97 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2011, 13:23   #7
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.652
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bewerbungskosten -keine Reaktion

Ja Robroy, du hast ja Recht, da könnte ich mich auch drüber aufregen

Die Erstattung von Bewerbungskosten (02/2010) » Archiv - Newsletter arbeitsrecht.de » Newsletter » arbeitsrecht.de

Erstattung durch die Arbeitsagentur

Das Vermittlungsbudget soll nach Vorstellung des Gesetzgebers eine flexible und unbürokratische Förderung ermöglichen (vgl. Bundestags-Drucksache 16/10810 zu Nr. 22 zu § 45 SGB III). Bezugspunkt ist der Bedarf des jeweiligen Arbeitssuchenden, seine konkrete Situation: Er soll nur diejenigen Hilfen erhalten, die für seine Wiedereingliederung in der Arbeitsmarkt am effektivsten erscheinen.

Mit dem Entfallen des Katalogs an Bewerbungs- und Mobilitätshilfen spielt die Frage, welche Leistungen beantragt werden können, nicht mehr die entscheidende Rolle. In jedem Fall sollen Bedarf und die Notwendigkeit einer Leistung präzise ermittelt werden, um "Mitnahmeeffekte" zu vermeiden.

Praktisch bedeutet dies, dass die Arbeitsagentur die Kostenübernahme etwa für Vorstellungsgespräche verweigern kann – sie ist zur Leistung grundsätzlich nicht verpflichtet, wie sich aus der Gesetzesformulierung "können … gefördert werden" (§ 45 Absatz 1 Satz 1 SGB III) ergibt.

Etwas anderes gilt, wenn die Arbeitsagentur mit dem Arbeitssuchenden eine Eingliederungsvereinbarung (§ 15 Zweites Sozialgesetzbuch) getroffen hat. Die Behörde ist dann grundsätzlich verpflichtet, diejenigen Kosten zu tragen, die für das Erreichen der in einem solchen Vertrag festgelegten Eingliederungsziele erforderlich sind. Lediglich bei besonders außergewöhnlichen Umständen des Einzelfalls kann von dieser Vorgabe abgewichen werden (vgl. "Soll-Vorschrift" des § 45 Absatz 1 Satz 2 SGB III). Regelmäßig dürfte die Verpflichtung zur Kostenerstattung bei Bewerbungen aber in der Eingliederungsvereinbarung selbst niedergelegt sein (vgl. Arbeitshilfe der Bundesagentur für Arbeit zur Eingliederungsvereinbarung).

Erstattungsfähig sind grundsätzlich auch Reisekosten für ein Vorstellungsgespräch in einem anderen Mitgliedsstaat der Europäischen Union. Ein genereller Ausschluss würde die in Art. 39 EG-Vertrag garantierte Freizügigkeit der Arbeitnehmer innerhalb der Gemeinschaft verletzen (Hessisches Landessozialgericht, Urt. v. 19.06.2009 – L 7 AL 15/09).

Ansonsten richtet sich der Leistungsumfang danach, welche Beurteilungsmaßstäbe die jeweilige Arbeitsagentur für ihren Bezirk intern festgelegt hat. In jedem Fall muss der Antrag auf Erstattung von Bewerbungskosten bereits vor Entstehen dieser Kosten bei der Arbeitsagentur gestellt werden (vgl. § 324 Absatz 1 SGB III).

Ja, natürlich sind die Anschreiben dein Eigentum!

Aber lies erstmal was ich dir reingestellt habe!

Gruss Seepferdchen
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2011, 13:54   #8
Robroy97
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 29.01.2010
Beiträge: 388
Robroy97
Standard AW: Bewerbungskosten -keine Reaktion

Zitat von Seepferdchen Beitrag anzeigen
Ja Robroy, du hast ja Recht, da könnte ich mich auch drüber aufregen

Die Erstattung von Bewerbungskosten (02/2010) » Archiv - Newsletter arbeitsrecht.de » Newsletter » arbeitsrecht.de

Erstattung durch die Arbeitsagentur

Das Vermittlungsbudget soll nach Vorstellung des Gesetzgebers eine flexible und unbürokratische Förderung ermöglichen (vgl. Bundestags-Drucksache 16/10810 zu Nr. 22 zu § 45 SGB III). Bezugspunkt ist der Bedarf des jeweiligen Arbeitssuchenden, seine konkrete Situation: Er soll nur diejenigen Hilfen erhalten, die für seine Wiedereingliederung in der Arbeitsmarkt am effektivsten erscheinen.

Mit dem Entfallen des Katalogs an Bewerbungs- und Mobilitätshilfen spielt die Frage, welche Leistungen beantragt werden können, nicht mehr die entscheidende Rolle. In jedem Fall sollen Bedarf und die Notwendigkeit einer Leistung präzise ermittelt werden, um "Mitnahmeeffekte" zu vermeiden.

Praktisch bedeutet dies, dass die Arbeitsagentur die Kostenübernahme etwa für Vorstellungsgespräche verweigern kann – sie ist zur Leistung grundsätzlich nicht verpflichtet, wie sich aus der Gesetzesformulierung "können … gefördert werden" (§ 45 Absatz 1 Satz 1 SGB III) ergibt.

Etwas anderes gilt, wenn die Arbeitsagentur mit dem Arbeitssuchenden eine Eingliederungsvereinbarung (§ 15 Zweites Sozialgesetzbuch) getroffen hat. Die Behörde ist dann grundsätzlich verpflichtet, diejenigen Kosten zu tragen, die für das Erreichen der in einem solchen Vertrag festgelegten Eingliederungsziele erforderlich sind. Lediglich bei besonders außergewöhnlichen Umständen des Einzelfalls kann von dieser Vorgabe abgewichen werden (vgl. "Soll-Vorschrift" des § 45 Absatz 1 Satz 2 SGB III). Regelmäßig dürfte die Verpflichtung zur Kostenerstattung bei Bewerbungen aber in der Eingliederungsvereinbarung selbst niedergelegt sein (vgl. Arbeitshilfe der Bundesagentur für Arbeit zur Eingliederungsvereinbarung).

Erstattungsfähig sind grundsätzlich auch Reisekosten für ein Vorstellungsgespräch in einem anderen Mitgliedsstaat der Europäischen Union. Ein genereller Ausschluss würde die in Art. 39 EG-Vertrag garantierte Freizügigkeit der Arbeitnehmer innerhalb der Gemeinschaft verletzen (Hessisches Landessozialgericht, Urt. v. 19.06.2009 – L 7 AL 15/09).

Ansonsten richtet sich der Leistungsumfang danach, welche Beurteilungsmaßstäbe die jeweilige Arbeitsagentur für ihren Bezirk intern festgelegt hat. In jedem Fall muss der Antrag auf Erstattung von Bewerbungskosten bereits vor Entstehen dieser Kosten bei der Arbeitsagentur gestellt werden (vgl. § 324 Absatz 1 SGB III).

Ja, natürlich sind die Anschreiben dein Eigentum!

Aber lies erstmal was ich dir reingestellt habe!

Gruss Seepferdchen
Hi Seepferdchen,
aber unter Rot Markiert steht doch, wenn es in der EGV vereinbart ist, müssen die zahlen. Und mit den Bewerbungen will ich ja einen Versicherungspflichtigen Job bekommen, so wie es in meiner EGV drinn steht.
Oder sehe ich das falsch. und wenn die MEIN Eigentum nicht bezahlen wollen und es nicht zurückgeben, wie ich denen auch mitgeteilt habe, dass ich das möchte, ist das Diebstahl.
Die wollen das ich Bewerbungen schreibe, aber nicht zahlen.Mach das mal in einer Kneipe und bestelle ein Bier und zahle nicht. Die können nur Fordern STATT Fördern.
Ich habe es so satt, sich mit denen rum zu ärgern.
Auch weiss ich genau, das die mir wieder eine neue EGV aufs Auge drücken wollen, obwohl die noch bis 19.06.11 gültig ist, doch diesmal nehme ich die aber erst mal mit. Kann ich die auch ganz ablehnen, weil noch gültig?
Das gibt bestimmt Stress mit dem neuen SB.Aber mir langsam egal.
Robroy97 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2011, 14:37   #9
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.652
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bewerbungskosten -keine Reaktion

ja, darum habe ich dir das reingestellt!

Bei einer neuen EGV unterschreibst du nicht Vorort, das ganze nimm mit nach

Hause zum lesen und prüfen ggf. hier in das Forum stellen ohne Namen!

http://www.elo-forum.org/eingliederu...en-sollte.html

Gruss Seepferdchen
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2011, 14:56   #10
Robroy97
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 29.01.2010
Beiträge: 388
Robroy97
Standard AW: Bewerbungskosten -keine Reaktion

Hallo,

ja ,werde ich machen.Mal gespannt, wie der reagiert.
Danke für die infos.

gruß
RobRoy
Robroy97 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2011, 05:47   #11
Robroy97
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 29.01.2010
Beiträge: 388
Robroy97
Standard AW: Bewerbungskosten -keine Reaktion

Zitat von Robroy97 Beitrag anzeigen
Hallo,

ich habe folgendes Problem:

ich hatte 3 Anträge über je 10 Bewerbungen abgegeben, habe seit dem weder ein Zu – noch Absagebescheid erhalten habe.
Meine Anträge vom
18.01.2011 + 18.02.2011 + 14.03.2011 (die letzten beide Formlos, da mir auf mehrfacher Nachfrage per Email, trotz 3 x email Bestätigung liegen vor, keine zugesendet wurden).
Vor Abgabe des letzten Antrages, wurde ich angerufen, rief zurück, SB hatte keine Zeit, er würde zurück rufen. Auf einen Rückruf von Herrn … warte ich noch heute.
Ich dachte der wäre von der Leistungsabteilung, scheint aber mein neuer SB zu sein. Schön zu erfahren. Hatte vorher eine Frau als SB, die war okay.
Also: Es handelt sich um 30 Bewerbungen (auch diese Bewerbungskopien habe ich nicht zurück erhalten) also um 150,- Euro, laut EGV.
Erst auf meine erneute Nachfrage, per Einschreiben, habe ich jetzt eine Einladung erhalten. Das übliche bla bla bla…über Ihren Beruflichen…

Muss noch kurz erwähnen, ich wurde erst zum DRV geschickt, dann zum Fachintegrationsdienst.
Allerdings waren die Bewerbungen vorher abgegeben und das sollte dafür eigentlich egal sein.

Meine Frage; was könnten die vorbringen, warum sie mir die Bewerbungskosten nicht auszahlen wollen?
Ich habe ja keine bestimmte Anzahl drin stehen, aber trotzdem Kosten für Bewerbungen mit Angabe der Höhe.
Da ich Diabetiker bin, fehlt mir das Geld natürlich für die Medikamente.
Ich musste im Februar schon diese strecken, was nicht gerade gesund ist.

Ich hoffe, ich habe nicht zu kompliziert geschrieben.
Habe ich eine Chance auf das Geld oder können die das ganz Ablehnen?

Freue mich auf Tipps!
Danke.

RobRoy97
Hi,
ich warte immer noch auf mein Geld.Der SB meinte,SIE hätten zuviel Arbeit, deswegen wäre das etwas untergegangen.Daraufhin meinte ich,Sie haben wenigstens Arbeit (fand der gar nicht so lustig, war aber so gemeint ;-)
Okay, er meinte dann in innerhalb 2 Wochen wäre es da, er würde sich einsetzen.Jo, die 2 Wochen waren am Fr. um.
Jetzt habe ich ihm noch mal am Fr. vor Dienstschluss eine mail geschickt, Geld für Briefmarken habe ich keines mehr.
Nun würde ich gerne ein gescheites Schreiben mit Fristsetzung und "Androhung" einer Untätigkeitsklage und was weiß ich noch aufsetzen.
Habe keinen Bock mehr auf Hinhalte Taktik.
Er ließ mich extra kommen, damit ich die Anschreiben Kopien - KOPIEN - unterschreiben solle, 30 St.
Hat jemand eine Idee, wie so ein Schreiben, freundlich aber SEHR bestimmt aussehen könnte?

Danke schon mal.

gruß
RobRoy97
Robroy97 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
bewerbungskosten, reaktion

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Keine Reaktion auf Dienstaufsichtsbeschwerde ZweiLeipziger81 ALG II 11 13.02.2010 01:51
keine Reaktion auf Überprüfungsantrag Ferry ALG II 1 26.11.2009 21:22
Keine Reaktion auf Veränderungsanzeige Disco Stu Anträge 1 09.12.2008 10:07
Bewerbungskosten - keine Reaktion von Seiten der Arge Schelm Reise-, Fahrt- und Bewerbungskosten 7 08.07.2007 22:12
Antrag ALG II - keine Reaktion Klaubauf ALG II 2 28.03.2007 20:09


Es ist jetzt 04:21 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland