Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Fahrtkosten bei Lehrlingsgeld?



:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.07.2008, 17:55   #1
karina70->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.10.2007
Ort: Thüringen
Beiträge: 40
karina70
Standard Fahrtkosten bei Lehrlingsgeld?

Hallo, ich muß mal wieder einen Widerspruch schreiben.
Es geht um die Fahrkosten und Autohaftpflicht für meinen Sohn.
Also er kriegt 225, 00€ Lehrlingsgeld, 154,00€Kindergeld und 91,00€ Unterhalt vom Vater. Er fährt drei Wochen ca 25-30 km zur Arbeit(einfache Strecke) und eine Woche 70km zur Schule ( einfache Strecke).Dazu kommt die Haftpflicht von ca 80,00€.
Was würde er nun an Fahrtkostenerstattung kriegen?
Über eine schnelle Antwort wäre ich dankbar.
karina70 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2008, 18:19   #2
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fahrtkosten bei Lehrlingsgeld?

Dies ist leider das Drama, dass bei Auszubildenen nur der Freibetrag von 100 EURO bleibt. Im Moment ist die Rechtsprechung . Udo Geiger am Sozialgericht hat dies auch heftig kritisiert, weil die Kosten in der Ausbildung natrülich wesentlich höher sind.
Trotzdem Widerspruch einlegen und Durchklagen. Derartige Sachen müssen schnell beim BSG landen
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2008, 18:29   #3
karina70->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 20.10.2007
Ort: Thüringen
Beiträge: 40
karina70
Standard AW: Fahrtkosten bei Lehrlingsgeld?

Ja aber seit April gibt es doch eine neue Regelung, die besagt, dass Jugendliche ihre Ausgaben wieder kriegen, aber nur soviel, wie sie auch verdienen. Stellt sich für mich die Frage, ob Kindergeld und Unterhalt mit zum Einkommen zählen, eigentlich schon, oder?
Noch eine kurze Frage: Kann ich eine andere SB verlangen und wie stelle ich das an?
karina70 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2008, 00:18   #4
groeminchen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 12.05.2006
Ort: Schleswig Holstein
Beiträge: 50
groeminchen
Böse AW: Fahrtkosten bei Lehrlingsgeld?

Hallo
auch wir haben das Problem mit den Fahrkosten. Mein Sohn ( 24 ) hat am 01.08. eine Lehrstelle in Lübeck angetreten, die er nur per Bus - Bahn und wieder Bus - erreicht. Die Fahrkosten dafür betragen 130.- das ist schon eine AZUBI Fahrkarte. Er soll von seinem Lehrgeld einen Freibetrag von 120,00 bekommen, davon könne er das zahlen....diesen Monat bekommt er noch Hartz4 und die Sachbearbeiterin sagte mir am Telefon das müsse er aus seinem Satz zahlen denn für Azubis gebe es kein Fahrgeld extra. Er muss morgens gegen 6 los und kommt abends spät zurück - das sagte ich ihr und das er ja aus diesem Grund auch unterwegs irgendwas Essen und trinken muss - Zitat der Sachbearbeiterin: Er kann sich ja Stullen schmieren und mitnehmen, das mach ich auch. Oder meinen Sie ich kann es mir leisten täglich Essen zu gehen? Das hatte ich keineswegs so gemeint, aber irgendwie wollte sie das so verstehen... Ich finde es nur nicht in Ordnung, das jemand der vor Ort wohnt auch 120,00 Euro Freibetrag hat die er ausgeben kann und jemanden der zu seiner Arbeit 80 km fahren muss nichts bleibt.Ausserdem kann es doch nicht richtig sein das er 130,00 Fahrkosten zahlen soll und ich den Rest der monatlichen Unkosten aus meinem Regelsatz dazu steuere..... Ich habe nun Widerspruch eingelegt und warte was kommt. Ich bin total ratlos wie wir so den Monat überstehen sollen????
PS. übrigens kam von ihr auch noch der Ratschlag mein Sohn solle doch nach Lübeck umziehen.... alles gut und schön - doch im 2. Lehrjahr macht er Aussendienst hier in unserer Nähe und nach Beendigung seiner Lehre wird er auch hier in der Nähe von der Firma weiter beschäftigt. Was oder wem also soll ein Umzug nützen??
Gruß aus Grömitz
groeminchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2008, 03:23   #5
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Fahrtkosten bei Lehrlingsgeld?

Zitat von karina70 Beitrag anzeigen
Hallo, ich muß mal wieder einen Widerspruch schreiben.
Es geht um die Fahrkosten und Autohaftpflicht für meinen Sohn.
Also er kriegt 225, 00€ Lehrlingsgeld, 154,00€Kindergeld und 91,00€ Unterhalt vom Vater. Er fährt drei Wochen ca 25-30 km zur Arbeit(einfache Strecke) und eine Woche 70km zur Schule ( einfache Strecke).Dazu kommt die Haftpflicht von ca 80,00€.
Was würde er nun an Fahrtkostenerstattung kriegen?
Über eine schnelle Antwort wäre ich dankbar.
Gehört er denn überhaupt in die BG?

Wie hoch ist sein Mietanteil?

Wäre er nicht mehr in der BG, könntest du noch für ihn Wohngeld beantragen!

Und: kann der Vater nicht mehr zahlen?
  Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2008, 11:14   #6
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.373
biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy
Standard AW: Fahrtkosten bei Lehrlingsgeld?

Aktualisiert Ende Mai 2008:

Zitat:
Auszubildende (Randziffer 11.84a)

(2) Bei Auszubildenden in einer beruflichen Ausbildung, deren Ausbildungsvergütung unter 400 € monatlich liegt, kann auch ein 100 € übersteigender Betrag abgesetzt werden, wenn die Kosten notwendig entstehen und nachgewiesen werden. Dies gilt für betriebliche und überbetriebliche Ausbildungen gleichermaßen.
Quelle: http://www.arbeitsagentur.de/zentral...-Einkommen.pdf
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2008, 14:35   #7
karina70->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 20.10.2007
Ort: Thüringen
Beiträge: 40
karina70
Standard AW: Fahrtkosten bei Lehrlingsgeld?

Hallo, ich hab nun mal wieder Widerspruch eingelegt.
Es kann ja nicht sein, dass der Regelsatz dazu verwendet wird, die Fahrkosten zu zahlen.
karina70 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2008, 22:30   #8
groeminchen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 12.05.2006
Ort: Schleswig Holstein
Beiträge: 50
groeminchen
Standard AW: Fahrtkosten bei Lehrlingsgeld?

Zitat von groeminchen Beitrag anzeigen
Hallo
auch wir haben das Problem mit den Fahrkosten. Mein Sohn ( 24 ) hat am 01.08. eine Lehrstelle in Lübeck angetreten, die er nur per Bus - Bahn und wieder Bus - erreicht. Die Fahrkosten dafür betragen 130.- das ist schon eine AZUBI Fahrkarte. Er soll von seinem Lehrgeld einen Freibetrag von 120,00 bekommen, davon könne er das zahlen....diesen Monat bekommt er noch Hartz4 und die Sachbearbeiterin sagte mir am Telefon das müsse er aus seinem Satz zahlen denn für Azubis gebe es kein Fahrgeld extra. Er muss morgens gegen 6 los und kommt abends spät zurück - das sagte ich ihr und das er ja aus diesem Grund auch unterwegs irgendwas Essen und trinken muss - Zitat der Sachbearbeiterin: Er kann sich ja Stullen schmieren und mitnehmen, das mach ich auch. Oder meinen Sie ich kann es mir leisten täglich Essen zu gehen? Das hatte ich keineswegs so gemeint, aber irgendwie wollte sie das so verstehen... Ich finde es nur nicht in Ordnung, das jemand der vor Ort wohnt auch 120,00 Euro Freibetrag hat die er ausgeben kann und jemanden der zu seiner Arbeit 80 km fahren muss nichts bleibt.Ausserdem kann es doch nicht richtig sein das er 130,00 Fahrkosten zahlen soll und ich den Rest der monatlichen Unkosten aus meinem Regelsatz dazu steuere..... Ich habe nun Widerspruch eingelegt und warte was kommt. Ich bin total ratlos wie wir so den Monat überstehen sollen????
PS. übrigens kam von ihr auch noch der Ratschlag mein Sohn solle doch nach Lübeck umziehen.... alles gut und schön - doch im 2. Lehrjahr macht er Aussendienst hier in unserer Nähe und nach Beendigung seiner Lehre wird er auch hier in der Nähe von der Firma weiter beschäftigt. Was oder wem also soll ein Umzug nützen??
Gruß aus Grömitz
Hallo war lange nicht mehr Online..... also nach damaliger persönlicher Rücksprache mit unserer Sachbearbeiterin ( Finanzen ) stellte sich heraus das meinem Sohn sehr wohl das Fahrgeld in Höhe von 130,- als voller Freibetrag gewährt wird - dazu hat er einen Freibetrag von 180,- bekommen..... Aber Sinn meines Besuches bei der Dame war eigentlich ihn aus der BG zu entlassen. Aber sie hat sich selbst durch Vorlage einiger Gesetzestexte etc. nicht davon abbringen lassen das er sehr wohl weiterhin in der BG bleiben muss da er ja bedürftig ist und er bekommt also zusätzlich noch 78,- ALG II. Es ist mir ein Rätsel wie das zustande kommt, mein Sohn will aus dieser BG, hat das entsprechende Einkommen - aber es gibt kein Entrinnen für ihn. Zu der Aussage ihrer Kollegin mein Sohn solle umziehen, sagte sie mir: Das gehe nicht, die Fahrtzeiten seien ihm zuzumuten und wenn er umzöge - dann bekommt er weder eine Erstausstattung noch Ausbildungsbeihilfe. Nun habe ich einen Wiederholungsantrag gestellt und siehe da.... wir sollen 258,- zurück erstatten ( in einer Summe ) die ich unrechtmäßig im August bekommen habe, da mein Sohn sein Lehrgeld schon am 28.08. auf seinem Konto hatte. Nett, aber das Geld hat er erst am 02.09. vom Konto geholt und wenn das Geld für August angerechnet wird - wie sollte er den September überleben?????? Ich bin Rat und Sprachlos und werde jetzt einen Anwalt aufsuchen - auch um ihn mit seiner Hilfe endlich aus der BG raus zu holen.
Sorry der Text ist ewig lang geworden - genauso wie meine WUT.
Lieben Gruß und noch schönen Abend
Gröminchen
groeminchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2008, 22:42   #9
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.373
biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy
Standard AW: Fahrtkosten bei Lehrlingsgeld?

Zitat von groeminchen Beitrag anzeigen
Hallo war lange nicht mehr Online..... also nach damaliger persönlicher Rücksprache mit unserer Sachbearbeiterin ( Finanzen ) stellte sich heraus das meinem Sohn sehr wohl das Fahrgeld in Höhe von 130,- als voller Freibetrag gewährt wird - dazu hat er einen Freibetrag von 180,- bekommen..... Aber Sinn meines Besuches bei der Dame war eigentlich ihn aus der BG zu entlassen. Aber sie hat sich selbst durch Vorlage einiger Gesetzestexte etc. nicht davon abbringen lassen das er sehr wohl weiterhin in der BG bleiben muss da er ja bedürftig ist und er bekommt also zusätzlich noch 78,- ALG II. Es ist mir ein Rätsel wie das zustande kommt, mein Sohn will aus dieser BG, hat das entsprechende Einkommen - aber es gibt kein Entrinnen für ihn.
Wenn Dein Sohn - und das weißt Du höchstwahrscheinlich schon - durch sein Einkommen seinen Bedarf, also 281 Euro Bedarf plus anteilige Kosten der Unterkunft (Gesamtmiete plus Heizkosten geteilt durch Anzahl der im Haushalt lebenden Personen) abdeckt, MUSS er aus der BG entlassen werden. Wenn man sich weigert, gibst Du ihn einfach beim fällig werdenden Weiterbewilligungsantrag nicht mehr mit an.


Zitat:
... wir sollen 258,- zurück erstatten die ich unrechtmässig im August bekommen habe, da mein Sohn sein Lehrgeld schon am 28.08. auf seinem Konto hatte. Nett, aber das Geld hat er erst am 02.09. vom Konto geholt und wenn das Geld für August angerechnet wird - wie sollte er den September überleben?????? Ich bin Rat und Sprachlos und werde jetzt einen Anwalt aufsuchen - auch um ihn mit seiner Hilfe endlich aus der BG raus zu holen.
Sorry der Text ist ewig lang geworden - genauso wie meine WUT.
Lieben Gruß und noch schönen Abend
Gröminchen
Da Dein Sohn entgegen der Gesetzesvorlagen (er war ja wohl bisher schon nicht mehr Alg-II-gerechtigt, sondern ARGE-unabhängig durch ausreichend eigenes Einkommen) weiterhin in der Bedarfsgemeinschaft geführt, wird das Einkommen monatweise, also nach Zufluss in einem Monat gerechnet. Er hat seinen Alg-II-Anteil im Voraus erhalten plus im selben Monat sein Azubi-Gehalt = Überzahlung. Daraus resultiert die Rückforderung, weil Überzahlung.
Das mit dem Anwalt ist eine gute Idee - ich hoffe, ihr erwischt einen, der sich mit "Kinder aus der BG aufgrund ausreichend eigenes Einkommen" auskennt. Wird schon! Die entsprechenden Paragraphen/Dienstanweisungen zum Paragraphen "Berechtigte" kennst Du?

Viel Glück!
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2008, 14:31   #10
groeminchen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 12.05.2006
Ort: Schleswig Holstein
Beiträge: 50
groeminchen
Standard AW: Fahrtkosten bei Lehrlingsgeld?

Hallo biddy,
nein, ich habe im Moment keine Gesetzestexte zur Hand - kennst du da einige links?? ich habe am Dienstag Termin beim Anwalt und es wäre gut wenn ich ihm da was an die Hand geben könnte. Ich habe heute unseren neuen Bewilligungsbescheid bekommen und mein Sohn wird wieder mit eingerechnet. Die wollen ihn einfach nicht raus lassen, immer wieder die Begründung er hätte nicht genügend eigenes Einkommen und daher stände ihm noch ergänzendes ALG II zu ( 73,84 € bekommt er ) er verdient 599,- netto plus sein Kindergeld - sind 734.- da geht das Fahrgeld von 130,- ab und er gibt mir 300,- und das Kindergeld weil ich ja nur noch 659,- ALG II bekomme. Das sind meine 351.- plus der Mietanteil und seine 73,41 ALG II..... sicher haben wir nach deren Rechnung so etwas mehr Geld zur Verfügung - aber mein Sohn soll raus damit er wenigstens mehr Freiheiten hat. Ich kämpfe seit Jahren um meine EU Rente und bin dadurch in dieses Dilemma geraten, aber mein Sohn muss das nicht mittragen. Aber irgendwie wollen die das bei der ARGE nicht verstehen und geben freiwillig was wir nicht haben wollen.
Lieben Gruß
Gröminchen
groeminchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2012, 21:34   #11
sigiHof->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.11.2012
Beiträge: 1
sigiHof
Standard AW: Fahrtkosten bei Lehrlingsgeld?

Leute ich geb euch mal den Tipp... Für HARTZ IV gibt es extra eine sehr gute Seite mit Gesetzen...
Die heißt Kritikdesign
sigiHof ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
fahrtkosten, lehrlingsgeld

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fahrtkosten ?????? knubbelbubbel Reise-, Fahrt- und Bewerbungskosten 22 16.09.2009 04:52
Fahrtkosten Borasert Anträge 0 14.04.2008 14:30
Fahrtkosten Karlas-Welt Reise-, Fahrt- und Bewerbungskosten 4 16.10.2007 22:21
Fahrtkosten ? Zwergenmama Reise-, Fahrt- und Bewerbungskosten 21 27.07.2007 15:41
Lehrlingsgeld bei Minderjährigen? maggie Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 7 29.09.2005 15:16


Es ist jetzt 16:36 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland