:  31
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.09.2017, 15:26   #1
juergen1958
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.04.2008
Beiträge: 237
juergen1958
Standard Ist dieser Fussweg (1,5 km) zuzumuten?

Hallo,

im Rahmen einer EGV-VA soll ich an einer Maßnahme teilnehmen. Ich könnte da mit Öffentlichen Vehrkehrsmitteln hinkommen. Im Verwaltungsakt sind keine Fahrtkosten geregelt, aber der Maßnahmeort liegt auch nur nach dem Falk Routenplaner 1,5 km entfernt.

Nun meine Frage: Habe ich einen Anspruch auf Fahrtkosten oder ist es richtig, dass bei dieser Entfernung der Fussweg zumutbar ist?

Vielen Grüße und vielen Dank!
Jürgen
juergen1958 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2017, 16:10   #2
AsbachUralt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.03.2008
Beiträge: 1.340
AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt
Standard AW: Ist dieser Fussweg (1,5 km) zuzumuten?

Das Sozialgericht Mainz hat sogar einen Fußweg von und zur Arbeitsstelle von 2,7 Km für eine Frau in der Nacht als Zumutbar erklärt.


Jobcenter: Nachtlicher Fussweg von der Arbeit ist Frau zumutbar - Soziale Sicherheit

Da werden wahrscheinlich die 1,5 Km Fußweg wohl auch Zumutbar sein, wenn keine gesundheitlichen Einschränkungen vorliegen.
Aber die Frage nach den Fahrkosten klärt sich schnell mit einer Anfrage beim JC.
AsbachUralt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2017, 16:17   #3
heutehier
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.07.2012
Ort: Land Ohne Sonne
Beiträge: 832
heutehier Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ist dieser Fussweg (1,5 km) zuzumuten?

SekII Schüler bekommen Fahrkosten erst ab 3,5 km, also ist es zumutbar (ca. 20 min Fussweg)
heutehier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2017, 18:38   #4
Hannes63
Elo-User/in
 
Registriert seit: 21.03.2015
Beiträge: 411
Hannes63 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ist dieser Fussweg (1,5 km) zuzumuten?

Hier muss mMn dasselbe gelten wie bei § 309 ---> Wer die Kapelle bestellt, muss diese auch bezahlen
Hannes63 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2017, 18:49   #5
RobbiRob
Elo-User/in
 
Registriert seit: 04.01.2017
Beiträge: 677
RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob
Standard AW: Ist dieser Fussweg (1,5 km) zuzumuten?

Was soll denn bezahlt werden, Abnutzung der Schuhe?

Wenn keine gesundheitlichen Einschränkungen vorliegen, muss man entweder laufen oder die Bequemlichkeit aus eigener Tasche bezahlen.
RobbiRob ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2017, 19:17   #6
Hannes63
Elo-User/in
 
Registriert seit: 21.03.2015
Beiträge: 411
Hannes63 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ist dieser Fussweg (1,5 km) zuzumuten?

Zitat von RobbiRob Beitrag anzeigen
Was soll denn bezahlt werden, Abnutzung der Schuhe?

Wenn keine gesundheitlichen Einschränkungen vorliegen, muss man entweder laufen oder die Bequemlichkeit aus eigener Tasche bezahlen.
Mein JC ist auch nur 2km entfernt von mir und ich beantrage jedes mal Fahrtkosten und bekomme diese auch.
Ich wüsste keinen (gesetzlichen) Grund weshalb der TE nicht die Fahrtkosten erhalten sollte.
Zumal er ja per Verwaltungsakt zu etwas gezwungen wird.
Von daher rate ich dem Threadersteller Fahrtkosten (schriftlich, Einzeltickets jeweils günstigste Verbindung) zu beantragen und dann mal abwarten was das JC schreibt.
Hannes63 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2017, 19:18   #7
faalk
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.12.2014
Beiträge: 845
faalk Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ist dieser Fussweg (1,5 km) zuzumuten?

Zitat:
Was soll denn bezahlt werden, Abnutzung der Schuhe?
Zitat:
Ich könnte da mit Öffentlichen Vehrkehrsmitteln hinkommen
Lesen und verstehen.
faalk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2017, 19:27   #8
RobbiRob
Elo-User/in
 
Registriert seit: 04.01.2017
Beiträge: 677
RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob
Standard AW: Ist dieser Fussweg (1,5 km) zuzumuten?

Jaja, beantragt Ihr mal alle schön.

Sorry, aber das ist lächerlich bei 1.5km, wenn man gesundheitlich nicht eingeschränkt ist.

Mag ja sein, dass es evtl. JC gibt, die solchen Unsinn unterstützen.
Schlimm, was für ein Anspruchsdenken mittlerweile verbreitet ist.

Wenn ich schon lese „gezwungen wird“.
RobbiRob ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2017, 20:56   #9
juergen1958
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.04.2008
Beiträge: 237
juergen1958
Standard AW: Ist dieser Fussweg (1,5 km) zuzumuten?

Hallo,

danke euch für eure Antworten. Ich habe ja schon versucht, es vorsichtig zu formulieren und werde wegen den Fahrtkosten keinen Terz machen. Jedoch weiß ich auch nicht, wie oft ich zur Maßnahme muss, im Laufe von 9 Monaten kann sich da ja auch was zusammenläppern. Daher werde ich einfach mal formlos angemessene Wegekosten für die Maßnahme beantragen. Dann kann das JC selbst ihre Vorstellungen verwirklichen.

Viele Grüße
Jürgen
juergen1958 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2017, 01:23   #10
dagobert1
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2012
Ort: örtlich
Beiträge: 4.344
dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1
Standard AW: Ist dieser Fussweg (1,5 km) zuzumuten?

Zitat von juergen1958 Beitrag anzeigen
Daher werde ich einfach mal formlos angemessene Wegekosten für die Maßnahme beantragen. Dann kann das JC selbst ihre Vorstellungen verwirklichen.
Das wird so nicht funktionieren.
Wenn überhaupt, erstattet das JC nur tatsächlich angefallene Fahrtkosten.
dagobert1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2017, 05:56   #11
TazD
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 3.197
TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD
Standard AW: Ist dieser Fussweg (1,5 km) zuzumuten?

Zitat von dagobert1 Beitrag anzeigen
Das wird so nicht funktionieren.
Wenn überhaupt, erstattet das JC nur tatsächlich angefallene Fahrtkosten.
Und auch nur notwendige Fahrkosten.
__

audiatur et altera pars [lat.: Man höre auch die andere Seite. ]
fiat iustitia [lat.: Es möge Gerechtigkeit geschehen. ]
TazD ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2017, 08:48   #12
juergen1958
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.04.2008
Beiträge: 237
juergen1958
Standard AW: Ist dieser Fussweg (1,5 km) zuzumuten?

Hallo,

danke für eure Antworten. Ich verstehe sie nicht. Warum ist dies hier anders als bei den Bewerbungskosten? Da stelle ich ja auch im Vorfeld einen Antrag, und bekomme auch eine Pauschale je Bewerbung. Warum sollte ich hier nicht auch eine Pauschale für einen Fahrradkilometer von z.B. 5 Cent erhalten? Bei Bewerbungen kann ich mir doch auch aussuchen, ob ich vorbeigehe, mich online oder schriftlich bewerbe.

Viele Grüße
Jürgen
juergen1958 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2017, 08:57   #13
TazD
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 3.197
TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD
Standard AW: Ist dieser Fussweg (1,5 km) zuzumuten?

Zitat von juergen1958 Beitrag anzeigen
....., und bekomme auch eine Pauschale je Bewerbung.
Eine Pauschale gibt es in der Regel nur für schriftliche Bewerbungen und sofern dies in der EGV festgelegt ist. Ohne Festlegung gibt es auch nur die angemessenen (und nachgewiesenen) Kosten. Siehe dazu § 44 SGB III

Zitat von juergen1958 Beitrag anzeigen
Bei Bewerbungen kann ich mir doch auch aussuchen, ob ich vorbeigehe, mich online oder schriftlich bewerbe.
Und je nachdem, was du dir aussuchst, bekommst du auch nur eine angemessene Erstattung. Für Online-Bewerbungen gibt es teilweise gar keine Erstattung und wenn du unnötigerweise persönlich vorbeigehst und höhere Kosten, als bei der schriftlichen Bewerbung geltend machst, wirst du aller Voraussicht nach auch nur die Kosten für eine schriftliche Bewerbung erstattet bekommen. Denn nur diese wäre angemessen (und notwendig) gewesen.
__

audiatur et altera pars [lat.: Man höre auch die andere Seite. ]
fiat iustitia [lat.: Es möge Gerechtigkeit geschehen. ]
TazD ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2017, 12:04   #14
Pixelschieberin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Pixelschieberin
 
Registriert seit: 02.07.2011
Beiträge: 3.439
Pixelschieberin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ist dieser Fussweg (1,5 km) zuzumuten?

Zitat von RobbiRob Beitrag anzeigen
[...] Wenn ich schon lese „gezwungen wird“.
Ja, was ist denn dann?
Erklär dich doch mal.

Bevor du los schreibst:
- Überlege selbst, WAS ein VA im Kern ist.
- Hast du dir klar gemacht, daß es sich bei Maßnahmen NICHT um sozialversicherungspflichtige Arbeitsstellen handelt?
Eine Maßnahme, die dem HE mutmaßlich sinnlos vorkommt.
Andererseits hätte der HE die EGV doch freiwillig unterzeichnet...


@ juergen1958:
Auf Hannes63 Vorschlag aufbauend würde ich nachsehen, wie viele Busstationen das sind.
Mehr als eine?
Dann würde ich mich fragen, WARUM das so ist.
Ahsooooo, DAS könnte dem Normal-Kunden nicht zugemutet werden?
Wäre dem nicht so, könnten die Stationen doch viel weiter auseinander liegen.
Oder nicht?
Müßtest du entlang einer dunklen Landstraße ohne Bürgersteig oder durch eine abwechslungsreiche Einkaufsmeile laufen?
Ich will es gar nicht wissen!
Das sind nur Fragen, die ich mir stellen würde, müßte ich irgendwo lang während die Sonne die andere Erdhalbkugel bescheint.


Wegstrecken stelle ich mir nicht nur an hellen, lauen Sommerabenden mit vielen flanierenden Mit-Passanten vor - sondern auch bei Herbst-Stürmen, Pladder-Regen von vorne - das Ganze noch bei Dunkeltuten...
Wobei ich mit einem Riesenschirm zu kämpfen hätte, der mir die Rundum-Sicht nimmt.
Diese Wetterlage ist hierzulande nicht ungewöhnlich.

Sicherheit fühlt sich anders an.

Derartiges Ungemach ließe ich mir auch nicht von Entscheidern aufdiktieren, die im Schutz von Laubengängen zu festen Stellplätzen wandeln, um nur noch flott ihre Plünden auf Beifahrersitze werfen zu müssen.

Worauf ich hinaus will:
Bei manchen Rahmenbedingungen können sich selbst kürzeste Strecken ins gefühlt Endlose dehnen.
Zwangszugeführte sitzen in Bussen und hell erleuchteten Wartehäuschen wesentlich sicherer.
Und - sie bleiben trockener.

***
Wenn es sich um eine sozialversicherungspflichtige Arbeit handelte, zeigte ich mich derartigen "Workouts" gegenüber wesentlich aufgeschlossener.
Mitdenkende, verantwortungsvolle Bürger, die jedoch allein dafür her halten sollen, parasitären Sozial-Mafiosi die Säckel zu füllen, sperren sich dagegen.
Wo es nur geht.

Hannes63 Vorschlag verschafft denen sinnvolle Arbeit.
Verhelfe deinen Widersachern immer wieder dazu und spiele stets diejenigen gegeneinander aus, die ihr Auskommen auf deiner derzeitigen Misere aufzubauen gedenken.

Wie das gehen könnte - und - damit nicht so viele Fragen gestellt werden, die in der Vergangenheit unzählige Male gestellt und bereits X-fach beantwortet wurden, werfe ich die Gebetsmühle zur "passiven" Maßnahmeabwehr noch Mal an:
In deinem eigenen Interesse arbeitest du die Beiträge, die sich hinter den unterstrichenen Links verbergen, gut durch - und ziehst deine eigenen Schlüsse daraus.
Zitat:
Da im Zusammenhang mit sinnbefreiten=unerwünschten Maßnahmen stets die selben Fragen hochgewühlt werden, kopiere ich aus einem Post mit passenden Querverweisen.

Es gibt zu tun.
Sobald die Schularbeiten gemacht sind, können eigene Strippen gezogen und kluge Fragen an JC-SBs gestellt werden.

Such dir die für dich passenden Highlights aus dem Pfeilköcher:
Verfasser AnonNemo:
- Verhalten beim Träger - Maßnahmeabwehr
- Erklärung, warum kein Vertrag beim Träger unterschrieben wurde - es sei bereits alles geregelt -
- Vermittlungsgutschein und das Bewerben bei privaten Dienstleister - ZAF
- Bewerbungsbemühungen, Jobbörse, anonymes Profil, Referenznr, ZAF abwehren
- Vermittlungsvorschlag (VV), Jobbörse, anonymes Profil, Referenznr, ZAF abwehren

Verfasser Ozymandias:
- Keine Sanktion bei Arbeitsangeboten eines Maßnahmeträgers
- VA mit AGH-Zwang - Antwortschreiben
- VA, Datenfreigabezwang an MT macht VA rechtswidrig
- Maßnahmenverweigerung lt SG Berlin nicht sanktionierbar
- Maßnahme länger als EGVA - nicht zulässig
- Argumente gegen Maßnahme in VA

Verfasser Schikanierter:
- Wie bestimmt muss ein Angebot einer Massnahme sein, um unanfechtbar zu sein?
- Angebot einer Maßnahme ist i.d.R. ein VA und nicht vorbereitendes Verwaltungshandeln
- Maßnahmezuweisung wird gekonnt auseinandergenommen

***
Hier ein Faden des Users "Simor", der sich dem Thema sehr gewitzt stellte.
Einer seiner smart-ass-Schachzüge:
SOFORT sämtliche FREIWILLIG erteilten "Einverständniserklärungen" bezüglich seiner Datenverwurstung zurückzunehmen. (Widerruf)

Wer (noch) nichts zurückzunehmen=zu widerrufen hat, VERBIETET vorsorglich.
Konkrete Verbote hinsichtlich Datenverwurstung durch Dritte können ebenfalls vorsorglich gegenüber JC UND Trägern ausgesprochen werden.
Wem die Datenverwurstung via VA aufs Auge gedrückt wurde, widerspricht zeitnah.

Vorlagen findest du unter Anderem hier.

Alles schriftlich und nachweisbar auf den Weg bringen.
Versteht sich.

Viel Erfolg - und - halte uns auf dem Laufenden.
__

Mostly harmless...
„Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.“ (A. Lincoln)
„Der Elo geht so lange zum JC, bis er bricht." (Aus unveröffentlichten Werken des Ozymandias)

Geändert von Pixelschieberin (28.09.2017 um 12:48 Uhr) Grund: Fehlerteufelchen...
Pixelschieberin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2017, 12:38   #15
faalk
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.12.2014
Beiträge: 845
faalk Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ist dieser Fussweg (1,5 km) zuzumuten?

Zitat:
Das Anspruchsdenken mancher Hartz IV-Empfänger geht gar nicht.
Das es sich hier um eine aufgezwungene Maßnahme handelt, haben einige anscheinend nicht gelesen oder verstanden.

Wenn das JC mich unter Sanktionsandrohung von Pontius bis Pilatus schickt, hat selbiges auch alle dafür anfallenden Kosten zu tragen.
faalk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2017, 19:10   #16
Curt The Cat
Redaktion
 
Benutzerbild von Curt The Cat
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: in der Stadt mit x
Beiträge: 6.869
Curt The Cat Curt The Cat Curt The Cat Curt The Cat Curt The Cat Curt The Cat Curt The Cat Curt The Cat Curt The Cat Curt The Cat Curt The Cat
Standard AW: Ist dieser Fussweg (1,5 km) zuzumuten?

Zitat von RobbiRob Beitrag anzeigen
[...]
Schlimm, was für ein Anspruchsdenken mittlerweile verbreitet ist.

[...]
Ja ... echt schlimm das ... *klick*



__

Beste Grüße aus der Stadt mit x
von
Curt The Cat


-------------------------------
Alle meine Beiträge und Antworten entspringen meiner pers. Meinung und Erfahrung, stellen daher keinerlei Rechtsberatung dar !
______________________________________________

An alle iOS- & Androidkrieger - Bitte formuliert aussagefähige Sätze!

"Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht" - Bertold Brecht ... deshalb
WIDERSTAND!!!

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland, Sparkasse Bonn, IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06, BIC: COLSDE33XXX

Geändert von Curt The Cat (28.09.2017 um 20:05 Uhr)
Curt The Cat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2017, 09:07   #17
Zerberus X
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Zerberus X
 
Registriert seit: 02.09.2016
Ort: Bayern im Norden
Beiträge: 633
Zerberus X Zerberus X Zerberus X
Standard AW: Ist dieser Fussweg (1,5 km) zuzumuten?

Mal die Lage analysieren,wie lange läufst Du zur nächsten Bushaltestelle und wie lange von der Zielhaltestelle zum Zielort?
__

Installiere Winter.
█████████░░░░░░░░░░░░ 39 % fertig
Installation fehlgeschlagen!
404 Fehler: Winter wurde nicht gefunden.
Versuche es bitte später nochmal.
Zerberus X ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2017, 10:54   #18
Simone17
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.09.2017
Beiträge: 31
Simone17
Standard AW: Ist dieser Fussweg (1,5 km) zuzumuten?

Ich frage mich, ob man mit den Öffentlichen bei der Strecke nicht länger braucht als zu Fuß. Wieso überhaupt fahren? Oder ist das ein Ticket, dass man sonst ach nutzen kann?

LG Sim
Simone17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2017, 13:05   #19
juergen1958
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.04.2008
Beiträge: 237
juergen1958
Standard AW: Ist dieser Fussweg (1,5 km) zuzumuten?

Hallo,

danke euch für eure vielen Antworten, die mich auf folgendes gebracht haben und ich daher mal ganz anders frage:

Also finde es jetzt angemessen, dort mit dem Fahrrad hinzufahren. Ich habe auch eines, benutze es aber nur für Ausflüge, da mir bisher in der Stadt regelmäßig meine Fahrräder geklaut wurden, obwohl sie normal angeschlossen waren. Daher schätze ich das Risiko, dass mir während 9 Monate das Fahrrad geklaut wird, wenn es mehrere Stunden irgendwo rumsteht, als nicht gering ein. Daher finde ich entweder ein sehr gutes Schloß oder eine Diebstahlversicherung sinnvoll, habe aber keines von beiden. Für meine wenigen Ausflüge bräuchte ich dies nicht, von daher wäre das rein für die Maßnahme. Könnte/Sollte ich eines davon beantragen? Die Kosten dafür wären ja wesentlich geringer als für 9 Monate Fahrkarten, wäre dann wohl auch angemessen?

Viele Grüße und ein schönes Wochenende!
Jürgen
juergen1958 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2017, 14:16   #20
TazD
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 3.197
TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD
Standard AW: Ist dieser Fussweg (1,5 km) zuzumuten?

Zitat von Gaestin Beitrag anzeigen
deshalb verbringt Gaestin sehr viel Zeit mit Amtsbegleitung...
Es wäre auch schön, wenn du mal ein bisschen Zeit hiermit verbringen würdest:
https://www.elo-forum.org/technische...egen-mehr.html
__

audiatur et altera pars [lat.: Man höre auch die andere Seite. ]
fiat iustitia [lat.: Es möge Gerechtigkeit geschehen. ]
TazD ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2017, 18:53   #21
erwerbsuchend
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.06.2017
Beiträge: 892
erwerbsuchend Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ist dieser Fussweg (1,5 km) zuzumuten?

Zitat von juergen1958 Beitrag anzeigen
Also finde es jetzt angemessen, dort mit dem Fahrrad hinzufahren.
@ juergen1958,

was steht zum Thema Kostenerstattung bei Nutzung eines Fahrrades in der EGV oder Maßnahmezuweisung? Wenn dies nicht geregelt ist, wirst du keine Kostenerstattung in diesem Fall erhalten.

Zitat von juergen1958 Beitrag anzeigen
Daher finde ich entweder ein sehr gutes Schloß oder eine Diebstahlversicherung sinnvoll, habe aber keines von beiden.
Als Faustregel sagt man, dass ein gutes Fahrradschloss ca. 10% vom Fahrradwert kosten sollte. Da ein Fahrradschloss einen Dieb möglichst lange aufhalten soll, wäre es besser statt 1 guten Schloss lieber 2 verschiedene Schlösser zu nutzen. Nimm also ein Kabelschloss und ein Falt- oder Stahlbügelschloss. Bei 2 Schlössern vergeht vielen Dieben schon die Lust.

Das JC wird dir allerdings keine Schlösser bezuschussen, sondern dir höchstens ein Darlehen gewähren, wenn du keine finanziellen Mittel dafür hast.

Es kann aber auch sein, dass das JC stattdessen darauf verweist, dass nur ÖPNV oder PKW-Selbstfahrer übernommen werden.

Wenn du eine Hausratversicherung hast, dann schaue mal dort rein, was dort zum Thema Fahrraddiebstahl vermerkt ist.
erwerbsuchend ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
fussweg, zuzumuten

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fragen zu dieser EGV ron54 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 13 19.04.2015 21:21
Ist dieser 1 Euro-Job zusätzlich? Rollo der Wikinger Ein Euro Job / Mini Job 44 14.06.2011 14:38
Was tun mit dieser EGV? im Grünen Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 15 10.05.2011 13:31
Was haltet Ihr von dieser EGV Coole-Sache U 25 9 18.06.2009 16:57
was haltet ihr von dieser egv genben Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 5 05.12.2008 23:15


Es ist jetzt 18:46 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland