:  13
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.09.2017, 17:47   #1
atasteofbunny
Elo-User/in
 
Registriert seit: 07.03.2014
Beiträge: 146
atasteofbunny
Standard Gibt es eine Bagatellgrenze bei Fahrten zum Vorstellungsgespräch?

Ihr Lieben,

eine Zeitarbeitsfirma hat mir ein Vorstellungsgespräch bei einem Kunden angeboten. Die Fahrtkosten übernehmen sie nicht. Es wäre eine Fahrt innerhalb der Stadt und es würden 4,40 Euro anfallen.

Bisher habe ich sowas immer bezahlt, aber mittlerweile geht es nicht mehr, das Geld ist einfach knapp geworden. Bei einer guten Stelle überlege ich mir, ob ich solche Kosten evtl. doch abknapsen soll, aber bei dieser Stelle weiß ich nicht recht. Es wäre ein befristeter Einsatz ohne Option auf Übernahme. Vielleicht besser als nichts aber eben auch nicht so der Traum.

Nun rufe ich beim Jobcenter an und erhalte die Auskunft, dass Fahrten innerhalb der Stadt nicht erstattet werden, da sie unter die Bagatellgrenze fallen?! Das wundert mich, in meiner EV steht nichts davon. Es steht eindeutig, dass solche Kosten übernommen werden können, wenn gewisse Bedingungen erfüllt werden, also z. B. den Antrag vorher stellen. (Was schwierig ist, da ich mich eigentlich schon heute vorstellen sollte ... aber gut, ein Versuch ist es wert) Wie auch immer, der Herr im Service-Center wird meiner Sachbearbeiterin eine Nachricht zukommen lassen, sie wird sich dann dazu äußern.

Meine Fragen an euch:

Habt ihr schon von Bagatellgrenzen gehört? Ich finde das seltsam, schließlich gibt der Regelsatz sowas nicht her. 4,40 Euro sind auch Geld, und normalerweise würde ich mehr zahlen, ich nutze jedoch damit schon meine Fahrkarte, das ist nur die Zuzahlung ...

Würdet ihr das Risiko eingehen und einfach hinfahren, mit der Ungewissheit, die Kosten nicht erstattet zu bekommen? (Habe mich allerdings entschieden: Ich warte ab!)

Eine Anmerkung zum Anrufen beim Jobcenter: Ich weiß, man sollte das lieber bleiben lassen, aber hier ist es so, dass man nur seine Kosten erstattet bekommt, wenn man es auf dem entsprechenden Formular beantragt. Dieses Formular erhält man nur, wenn man beim Service-Center anruft. Theoretisch könnte ich dafür ein Briefchen schreiben, aber das wäre mir dann echt zu aufwendig ...

Geändert von atasteofbunny (04.09.2017 um 18:23 Uhr)
atasteofbunny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2017, 18:10   #2
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.537
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Gibt es eine Bagatellgrenze?

@atasteofbunny

bitte ergänze deine Überschrift damit das etwas aussagekräftiger ist, Vorschlag"für Fahrkosten zum Vorstellungsgespräch"?

Beachte die Forenregel 11, du kannst bis zu 100 Zeichen schreiben.
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2017, 18:13   #3
Sonne11
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Sonne11
 
Registriert seit: 22.03.2015
Beiträge: 878
Sonne11 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Gibt es eine Bagatellgrenze?

Zitat von atasteofbunny Beitrag anzeigen
Ihr Lieben,

eine Zeitarbeitsfirma hat mir ein Vorstellungsgespräch bei einem Kunden angeboten. Die Fahrtkosten übernehmen sie nicht. Es wäre eine Fahrt innerhalb der Stadt und es würden 4,40 Euro anfallen.
Schei** geizig, nicht wahr? Wollen für jede von Dir geleistete Arbeitsstunde fette Kohle abziehen, fahren Firmenwagen und haben für Dich keine 4,40€?


Es gibt keine Bagatellgrenze, stelle Dir vor, ich bekomme sogar 2,80€ erstattet! Und ich lasse meinen S 600 Mercedes dafür in der klimatisierten Garage stehen!! Antrag stellen kannst Du immer formlos, was die für Formulare haben, interessiert Dich nicht, es zählt Dein schreiben mit dem Eingangsdatum. Und wenn es zu knapp ist und Elo zu klamm ist, verschiebt Elo Termine bei ZAF immer, damit er seine Fahrtkosten bekommt! Denn Elo kann das!

Man beantragt alles auch schriftlich um nicht solche dümmlichen Infos zu bekommen! Bei Ablehnung, Widerspruch! Und Deine Nummer ist jetzt wohl auch gespeichert! Kannst diese aber löschen lassen!

Suche doch nach "Bagatellgrenze Fahrtkosten ALG II oder SGB" und Du wirst auch ein Urteil finden!
Sonne11 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2017, 18:30   #4
Vidya
 
Benutzerbild von Vidya
 
Registriert seit: 15.04.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 1.053
Vidya Vidya Vidya Vidya Vidya Vidya Vidya Vidya
Standard AW: Gibt es eine Bagatellgrenze?

Zitat von atasteofbunny Beitrag anzeigen
IHabt ihr schon von Bagatellgrenzen gehört?Würdet ihr das Risiko eingehen und einfach hinfahren, mit der Ungewissheit, die Kosten nicht erstattet zu bekommen?
Die Bagatellgrenze gilt im SGB II nicht . Hier werden für Reisekosten zum Vorstellungsgespräch auch Beträge unter 6 erstattet, sofern der Arbeitgeber die Übernahme ablehnt .Dafür brauchst du aber einen Nachweis. Zudem muss das Bewerbungsgespräch bei dem Kunden auch ein Mindestmaß an Erfolg beeinhalten. Also -von Deiner Qualifikation her.

Du brauchst aber erst einmal das Formular. Wenn Du da nur anrufen kannst -hast du Dir wenigstens den Namen des Mitarbeiters notiert ?

Solch ein Formular sollte man sich immer gleich vorab von der SB holen oder schon lange vor irgendeinem Vorstellungsgespräch zusenden lassen oder abholen.

Ich finde hier einiges merkwürdig, denn die ZAF könnte doch das Fahrgeld -rein theoretisch -von Deinem Gehalt abziehen, sofern es selbst an eine Einstellung glauben würde. Dies klärt die ZAF doch eigentlich vorher schon mit dem Kunden.

Könnte es sein -dass das noch gar kein Kunde ist und erst mit Deiner Einstellung werden soll?

Oder will die ZAF Dich dorthin schicken, um Vermittlungsgebühr zu kassieren.Sowas ähnliches ist mir nämlich mal beinahe passiert.

Wie dem auch sei, gibt Dir die ZAF keine Bestätigung,dass es die Fahrkosten zum Auftraggeber dorhin nicht bezahlen kann oder will -dann würde ich glattweg Abstand von der Bude bzw. ZAF nehmen.

Auf jeden Fall finde ich in den meisten internen Weisungen der Jobcenter immer den Hinweis -dass eine Bagatellgrenze sowohl bei den Fahrtkosten zu Meldeterminen als auch bei Fahrtkosten zum Vorstellungsgespräch bei ALG II Empfängern nicht gilt.

Dies hat mit der fehlenden Eigenleistungsfähigkeit des Elo zu tun, die sowohl die BA schon in einer Weisung aus dem Jahr 2015 festgestellt hat als auch diese mit selbiger Feststellung in den meisten internen Wiesungen der Jobcenter zu finden ist..

Zur Sicherheit solltest du vor der Enstehung der Kosten schon im Besitz des Antrages sein.

Ich selbst hatte auch mal einen Antrag telefonisch gestellt und den Antrag dann bekommen -mit einem 6 Tage späteren Datum. Solche Tricks haben einige JC drauf..

Geändert von Vidya (04.09.2017 um 18:59 Uhr)
Vidya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2017, 18:35   #5
atasteofbunny
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.03.2014
Beiträge: 146
atasteofbunny
Standard AW: Gibt es eine Bagatellgrenze bei Fahrten zum Vorstellungsgespräch?

Okay, dann hab ich die falsche Worte gegoogelt

Mir geht es nicht so darum, die Kosten im voraus zu bekommen. Sondern, sie überhaupt zu bekommen, meinetwegen auch gesammelt. Bei den Bewerbungskosten mache ich es auch so, beantrage nicht jede einzeln sondern warte, bis ich 10-15 zusammen habe und freue mich dann über den Geldsegen!

Bei höheren Beträgen wäre es natürlich etwas anderes.

Das Beste ist vermutlich, sich nur bei Arbeitgebern vorzustellen, die solche Kosten übernehmen. Die gibt es ja, wenn auch eher selten.
atasteofbunny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2017, 18:57   #6
atasteofbunny
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.03.2014
Beiträge: 146
atasteofbunny
Standard AW: Gibt es eine Bagatellgrenze bei Fahrten zum Vorstellungsgespräch?

Hallo Vidya,

dieses Formular bekomme ich hier erst, wenn die Einladung zum Gespräch da ist! Das ist ja das Komplizierte, was ich auch nicht so ganz nachvollziehen kann. Wozu wird in der EV alles schriftlich vereinbart, wenn ich dann doch - vor und nach dem Gespräch bzw. den Bewerbungen - Anträge stellen muss ... hier sind sie allerdings fair und das Antragsdatum ist immer identisch mit meinem Anrufdatum

Vielen Dank für den Tipp, dass die ZAF ja das Geld mit meinem ersten Gehalt verrechnen könnte, und da evtl. etwas nicht stimmt, wenn sie es nicht tun. Ich habe mich übrigens schon mal bei einem anderen Kunden von denen vorgestellt, und, obwohl das Gespräch gut lief, bekam ich eine Absage. Das hatte mich schon gewundert Was für eine Vermittlungsgebühr meinst du denn?

Ein Schreiben, dass sie keine Fahrtkosten erstatten, kann ich bekommen, das ist kein Problem.
atasteofbunny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2017, 19:25   #7
Vidya
 
Benutzerbild von Vidya
 
Registriert seit: 15.04.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 1.053
Vidya Vidya Vidya Vidya Vidya Vidya Vidya Vidya
Standard AW: Gibt es eine Bagatellgrenze bei Fahrten zum Vorstellungsgespräch?

Zitat von atasteofbunny Beitrag anzeigen
Ich habe mich übrigens schon mal bei einem anderen Kunden von denen vorgestellt, und, obwohl das Gespräch gut lief, bekam ich eine Absage. Das hatte mich schon gewundert Was für eine Vermittlungsgebühr meinst du denn?
Ich meine die Provision, wenn die ZAf dem Kunden direkt jemanden vermittelt. Dann würdest du den Arbeitsvertrag mit dem Kunden machen. Hier erinnert mich deine erste Aussage daran, das es sehr gut sein, das die ZAF dem Kunden mehrere Kandidaten anbietet -zum Vorstellungsgespräch und für alle den gleichen Stundensatz verlangt, der meistens ziemlich hoch ist. Klar, das sich da der Kunde den nimmt, der dem auch so viel wert erscheint, wie die ZAF für den brutto haben will.

Ich hatte mal ein Vorstellungsgespräch, wo mir die naive Aushilfe einer ZAF gleich zum Vorstellungsgespräch die Konditionen für eine Arbeit dort zur Aushändigung an den AG mitgab -in einem unverschlossenen nur eingeklappten Umschlag. Neugierig auf der Fahrt zum AG geöffnet. Und bin fast geplatzt -vor Wut. Der AG sollte für mich pro Stunde 33 Euro zahlen. Die ZAF bot mir aber nur 6, 50 Euro an -pro Stunde -war auch noch vor der Einführung des Mindestlohns. Das wurde dann dort zum Fiasko -welches dazu führte, das der AG die ZAF absägte und dann auch wütend war. Das kam so: Der AG öffnete den Umschlag und meinte dann nur -Sie sind aber teuer! Ich darauf: Dafür kann ich nichts -denn ich bekäme nur 6, 50 Euro die Stunde . Da war der genauso wütend wie ich vorher. Das mit meinem Netto-Stundensatz durfte ich sogar (noch) sagen- denn ich hatte ja bei der ZAF noch keinen Vertrag unterschrieben . Kurzum: ZAF sprang der Kunde ab. AG hat mich aber trotzdem nicht eingestellt.

Geändert von Vidya (04.09.2017 um 19:49 Uhr)
Vidya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2017, 19:53   #8
atasteofbunny
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.03.2014
Beiträge: 146
atasteofbunny
Standard AW: Gibt es eine Bagatellgrenze bei Fahrten zum Vorstellungsgespräch?

Zitat von Vidya Beitrag anzeigen
Hier erinnert mich deine erste Aussage daran, das es sehr gut sein, das die ZAF dem Kunden mehrere Kandidaten anbietet -zum Vorstellungsgespräch und für alle den gleichen Stundensatz verlangt, der meistens ziemlich hoch ist.
Oder, das war mein Gedanke, dass sich dort Bewerber von mehreren ZAF tummeln - sie aber bevorzugt jemanden von einer ZAF einstellen, bei der sie schon Kunde sind.

33 Euro zu 6,50 Euro ist ja der Hammer und dann in einem unverschlossenen Umschlag
atasteofbunny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2017, 23:37   #9
AnonNemo
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von AnonNemo
 
Registriert seit: 28.04.2013
Beiträge: 3.516
AnonNemo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Gibt es eine Bagatellgrenze bei Fahrten zum Vorstellungsgespräch?

Zitat von atasteofbunny
Habt ihr schon von Bagatellgrenzen gehört?
Ja, schon oft genug ... und deshalb sind diese Urteile/Beschlüsse:
SG Dortmund Az. S 27 AS 279/13 v. 04.12.2015 Urteil
und der gesamte Beitrag; Fahrtkosten in den sortierten Urteilen aufgenommen.
Nachtrag: Schau dir auch den Beitrag; Bewerbungen an. Dort sind weitere Entscheidungen bzgl. Fahrtkosten enthalten.

Was ich aber nicht ganz verstehe:
Zitat von atasteofbunny
eine Zeitarbeitsfirma hat mir ein Vorstellungsgespräch bei einem Kunden angeboten.
Egal ob du bei der ZAF schon eingestellt bist ( dann ist das JC eh nicht mehr für dich zuständig, also brauche ich nicht weiter darüber nachdenken!), oder diese Fahrt in der Bewerbungsphase ist ... es ist nicht deine Aufgabe, sondern die von der ZAF.

@atasteofbunny:
Mit deinen letzten Beiträgen hast du mich vollkommen durcheinander gebracht.

Willst du erklären, ob du eine Bewerberin bei der ZAF bist, oder schon eingestellt?
~> Bist du eine LAN, wüsste ich nicht, warum das JC diese Fahrtkosten übernehmen sollte.
Selbst wenn du als LAN aufstockst ist das JC für solche Dienstfahrten eigentlich nicht zuständig.

Ich gehe, im Folgenden davon aus, dass du keinen Arbeitsvertrag mit der ZAF hast.

Zitat von Vidya
Zudem muss das Bewerbungsgespräch bei dem Kunden auch ein Mindestmaß an Erfolg beeinhalten.
VG beim ZAF-Kunden gehört nicht zur Bewerbung!

Zitat von Vidya
denn die ZAF könnte doch das Fahrgeld -rein theoretisch -von Deinem Gehalt abziehen,
Nicht doch, das wäre eine Dienstfahrt während der Arbeitszeit ... aber dazu müsste @atasteofbunny bei der ZAF eingestellt sein.

So wie es sich anhört versucht die ZAF einer Bewerberin die Kosten für einen ZAF-präsentiert-ihrem-Kunden-einen-LAN-Termin aufhalsen.

Zitat von Vidya
Könnte es sein -dass das noch gar kein Kunde ist und erst mit Deiner Einstellung werden soll?
Wohl anders herum;
ZAF stellt ihrem Kunden eine neue LAN vor ... welche aber noch gar keinen Arbeitsvertrag hat. Die Betonung liegt auf; noch!

Geändert von AnonNemo (04.09.2017 um 23:55 Uhr) Grund: Nachtrag
AnonNemo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2017, 15:40   #10
atasteofbunny
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.03.2014
Beiträge: 146
atasteofbunny
Standard AW: Gibt es eine Bagatellgrenze bei Fahrten zum Vorstellungsgespräch?

Hallo AnonNemo, ich bin nicht bei der ZAF angestellt. Ich verstehe nicht, was du damit meinst, dass ein Vorstellungsgespräch beim Kunden der ZAF nicht zu meinen Aufgaben gehört? Ich kenne es eigentlich so: Der Bewerber stellt sich zunächst bei der ZAF vor, und wenn die sich die Zusammenarbeit grundsätzlich vorstellen können, aber gerade keine passende Stelle da haben, suchen sie einem später etwas und rufen dann an. A la "Firma x sucht jemanden für den Empfang, ist in Vollzeit, sie sitzen in (Stadtteil) und suchen jemanden für 3 Monate in Arbeitnehmerüberlassung als Krankenvertretung. Können Sie sich das vorstellen?" Wenn man dann ja sagt, leiten sie den Lebenslauf an das Unternehmen weiter und wenn die dann Interesse haben, fährt man dort noch hin zum Gespräch. Erst wenn dann sowohl der Kunde als auch der Bewerber sagen "passt" - kommt es zum Arbeitsvertrag.

Finde ich auch sinnvoll so, auch wenn es aufwändig ist. Ich habe allerdings mit der kurzen "Variante" schlechte Erfahrungen gemacht: Hatte mich damals nur bei der ZAF vorgestellt, und bekam später einen Einsatz, wo ich gleich anfangen sollte, zu arbeiten, ohne Vorstellungsgespräch. Das Arbeiten dort war eine einzige Katastrophe und ich hatte nach 14 Tagen selbst gekündigt. Wenn ich mich dort vorher vorgestellt hätte, hätte ich dort niemals angefangen ...

Übrigens habe ich heute die Antwort vom JC bekommen, es gibt keine Bagatellgrenze, wie ihr ja auch sagt. Der Hotline-Mitarbeiter wusste das wohl nicht, wie auch immer. Ich bekomme das Antragsformular zugeschickt. Ich habe es der ZAF mitgeteilt und warte jetzt auf Terminvorschläge zum Vorstellen.
atasteofbunny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2017, 23:27   #11
AnonNemo
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von AnonNemo
 
Registriert seit: 28.04.2013
Beiträge: 3.516
AnonNemo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Gibt es eine Bagatellgrenze bei Fahrten zum Vorstellungsgespräch?

Zitat von atasteofbunny
dass ein Vorstellungsgespräch beim Kunden der ZAF nicht zu meinen Aufgaben gehört?
Oh, damit habe ich gemeint, dass die Organisation und Kosten für so ein VG beim ZAF-Kunden nicht zu deinen Aufgaben gehört.

Das Ausarbeiten deines ZAF-Profils, das Suchen von passenden Stellen, das Organisieren und Finanzieren von Kennenlernterminen beim ZAF-Kunden ist die Aufgabe der ZAF.

Zitat von atasteofbunny
wenn die dann Interesse haben, fährt man dort noch hin zum Gespräch. Erst wenn dann sowohl der Kunde als auch der Bewerber sagen "passt" - kommt es zum Arbeitsvertrag.
Ja, da verlagert die ZAF die Kosten für das Kennenlernen auf den noch Bewerber.

Ist so, wie wenn du dein Auto in die Werkstatt zur Inspektion bringst.
Die Werkstatt stellt fest, dass der Auspuff ausgetauscht werden muss und schickt dich los um den Auspuff aus deren Zentrallager zu holen.
So kann die Werkstatt Geld sparen.

Habe ich es jetzt verständlicher formuliert?
AnonNemo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2017, 19:21   #12
atasteofbunny
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.03.2014
Beiträge: 146
atasteofbunny
Standard AW: Gibt es eine Bagatellgrenze bei Fahrten zum Vorstellungsgespräch?

Ich denke, ich verstehe, was du meinst: Die ZAF macht es sich (zu) einfach. Es wäre angebracht, mir die Fahrtkosten zu erstatten, wenn ich schon quer durch die Stadt fahre. Mir gefällt das mittlerweile auch nicht mehr. Habe nochmal meine Unterlagen durchgeguckt: insgesamt habe ich mich bei 3 (!) Kunden vorgestellt aber nicht eine Zusage bekommen. Wenn es jetzt beim 4. auch nichts wird, werde ich sagen, sie sollen mich aus ihrem Bewerberpool streichen. Nicht nur, dass sie keine Fahrtkosten erstatten, es führt ja auch zu nichts.

Heute bekam ich wieder einen Anruf: Sie wissen noch nicht, ob ich mich vorstellen darf, aber ich soll mir morgen und übermorgen komplett freihalten für ein eventuelles Gespräch. Morgen früh würde ich erfahren, ob es zum Gespräch kommt. Abgesehen davon, dass ich an beiden Tagen Termine habe, ist mir das auch zu kurzfristig Am nächsten Tag - okay, aber am selben Ich habe das gesagt und Montag vorgeschlagen. - "Das ist dem Kunden aber vielleicht zu spät." Dann ist es halt so. Wenn ich hingefahren wäre, wieder eine Absage bekommen und auf den Kosten sitzengeblieben hätte, hätte ich mich sehr geärgert. Und man muss ja nunmal den Antrag vor dem Gespräch stellen.
atasteofbunny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2017, 23:29   #13
ZynHH
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ZynHH
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 13.262
ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH
Standard AW: Gibt es eine Bagatellgrenze bei Fahrten zum Vorstellungsgespräch?

Niemand fährt zum Kunden, wenn er dafür nicht von der Zaf bezahlt wird....und zwar nicht nur die Fahrtkosten, sondern bereits eingestellt ist und Vollzeit bezahlt wird....
__

Mahalo


"Wenn das die Lösung ist, möchte ich mein Problem zurück."
ZynHH ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2017, 17:00   #14
atasteofbunny
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.03.2014
Beiträge: 146
atasteofbunny
Standard AW: Gibt es eine Bagatellgrenze bei Fahrten zum Vorstellungsgespräch?

Aber dann hätte ich eventuell das o. g. Problem: Mir gefällt es im Kundenunternehmen überhaupt nicht und ich will da weg. Kündigen geht im ALG-II-Bezug aber nun einmal nicht so einfach! Deswegen: Wenn ich wissen will, wo ich arbeiten soll, bleibt mir wohl nichts anderes übrig als vor Vertragsabschluss dort hinzufahren.
atasteofbunny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2017, 21:32   #15
AnonNemo
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von AnonNemo
 
Registriert seit: 28.04.2013
Beiträge: 3.516
AnonNemo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Gibt es eine Bagatellgrenze bei Fahrten zum Vorstellungsgespräch?

Zitat von atasteofbunny
Und man muss ja nunmal den Antrag vor dem Gespräch stellen.
Du kommst schon wieder in dein altes Fahrwasser

Der Antrag wird für ein Vorstellungsgespräch beim zukünftigen Arbeitgeber gestellt.
Was die ZAF - schon wieder - mit dir macht, ist, dass sie dich zu Kennenlernterminen bei ihren Kunden schickt ... dafür ist das Amt gar nicht zuständig!

Wenn du dich schon von der ZAF anpreisen und dann versklaven lassen willst ... soll die ZAF diese Kosten übernehmen.

Du könntest beim nächsten Anruf der ZAF mal den § 670 BGB ins Spiel bringen.
Zitat von § 670 BGB - Ersatz von Aufwendungen
Macht der Beauftragte [du] zum Zwecke der Ausführung des Auftrags [Fahrten zum Kunden der ZAF] Aufwendungen [Fahrtkosten], die er den Umständen nach für erforderlich halten darf, so ist der Auftraggeber [die ZAF, welche dich zu deren Kunden schickt] zum Ersatz verpflichtet.
Also, diese Sache in Zukunft bei der ZAF einfordern.

Am besten lässt du dir solche Einladungstermine von der ZAF schriftlich zusenden ... und du sagst am Telefon nicht mehr zu.

Zitat von astasteofbunny
aber ich soll mir morgen und übermorgen komplett freihalten für ein eventuelles Gespräch.
Ach, Rufbereitschaft ... obwohl du gar nicht bei der ZAF angestellt bist!

Zitat von astasteofbunny
Wenn ich wissen will, wo ich arbeiten soll, bleibt mir wohl nichts anderes übrig als vor Vertragsabschluss dort ...
... von der ZAF hinfahren zu lassen!
Hatte ich so gemacht

Mädel(?), du wirst von der ZAF ganz gewaltig ausgenutzt!
Wie wird das bloß weiter gehen, solltest du bei der ZAF einen Arbeitsvertrag unterschreiben?
AnonNemo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2017, 18:43   #16
atasteofbunny
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.03.2014
Beiträge: 146
atasteofbunny
Standard AW: Gibt es eine Bagatellgrenze bei Fahrten zum Vorstellungsgespräch?

Zitat von AnonNemo Beitrag anzeigen
... von der ZAF hinfahren zu lassen!
Hatte ich so gemacht
Die haben dich wirklich zum Vorstellungsgespräch gefahren? Hammer!

Diese "Rufbereitschaft" hatte ich ja abgelehnt. Ist ja auch völlig weltfremd, wenn man dafür kein Geld bekommt. Ich kann schon verstehen, dass es schnell gehen muss, meistens suchen die Kunden jemanden "für sofort." Aber sämtliche Termine abzusagen, weil man sich - vielleicht - vorstellen darf, das ist doch Quatsch.

Scharf bin ich bestimmt nicht auf Zeitarbeit. Bekomme nun mal keine Festanstellung angeboten, und langsam kriege ich kalte Füße: Bin seit Februar 2016 erwerbslos, ich befürchte, wenn ich nicht bald etwas finde, finde ich gar nichts mehr Mittlerweile bewerbe ich mich bundesweit (natürlich nicht bei ZAF, sondern auf gute, unbefristete Stellen). Übernächste Woche habe ich ein vielversprechendes VG, vielleicht wird es ja was ...

Ich danke euch allen für eure Anregungen und Tipps
atasteofbunny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2017, 22:26   #17
AnonNemo
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von AnonNemo
 
Registriert seit: 28.04.2013
Beiträge: 3.516
AnonNemo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Gibt es eine Bagatellgrenze bei Fahrten zum Vorstellungsgespräch?

Zitat von atasteofbunny
Die haben dich wirklich zum Vorstellungsgespräch gefahren?
Zum Kennenlerntermin bei meinem zukünftigen Einsatzort ... JA, hat sie!

Disponent wollte einen guten Eindruck bei mir hinterlassen, und sich von den schwarzen Schafen der Branche absetzen.
AnonNemo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2017, 22:11   #18
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 7.624
Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K
Standard AW: Gibt es eine Bagatellgrenze bei Fahrten zum Vorstellungsgespräch?

[QUOTE=Vidya;2228462]Du brauchst aber erst einmal das Formular.[/QUOTE
]
Kriegst Du das noch irgendwann in deinen Dickschaedel? Der Antrag kann FORMLOS gestellt werden!


Zitat von Vidya Beitrag anzeigen
Ich finde hier einiges merkwürdig, denn die ZAF könnte doch das Fahrgeld -rein theoretisch -von Deinem Gehalt abziehen, sofern es selbst an eine Einstellung glauben würde.
Ich finde hier auch einiges merkwürdig, zum Beispiel solche Ideen.
Kerstin_K ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2017, 17:16   #19
atasteofbunny
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.03.2014
Beiträge: 146
atasteofbunny
Standard AW: Gibt es eine Bagatellgrenze bei Fahrten zum Vorstellungsgespräch?

[QUOTE=Kerstin_K;2231766]
Zitat von Vidya Beitrag anzeigen
Du brauchst aber erst einmal das Formular.[/QUOTE
]
Kriegst Du das noch irgendwann in deinen Dickschaedel? Der Antrag kann FORMLOS gestellt werden!
Hier bei diesem JC nicht! Ich brauche 1. das Originalformular mit 2. dem passenden Datum, es muss vor dem Zeitpunkt des Entstehens der Kosten datiert sein. Bei einem formlosen Antrag habe ich alles wieder zurück bekommen, mit der Bitte, dieses Formular zu benutzen. Trotz EV mit zugesicherter Bewerbungskostenerstattung.

Übrigens hat sich die ZAF nicht mehr gemeldet. Hat denen wohl "zu lange" gedauert . Obwohl das JC ja schnell reagiert hat, innerhalb von 24 Stunden

Edit: Es ist auch möglich, dass sie es von mir nicht okay fanden, dass ich diese 4,40 Euro erstattet haben wollte. Was soll´s, ich stehe zu meiner Entscheidung!
atasteofbunny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2017, 16:54   #20
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 7.624
Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K
Standard AW: Gibt es eine Bagatellgrenze bei Fahrten zum Vorstellungsgespräch?

[QUOTE=atasteofbunny;2232102]
Zitat von Kerstin_K Beitrag anzeigen

Hier bei diesem JC nicht! Ich brauche 1. das Originalformular mit 2. dem passenden Datum, es muss vor dem Zeitpunkt des Entstehens der Kosten datiert sein. Bei einem formlosen Antrag habe ich alles wieder zurück bekommen, mit der Bitte, dieses Formular zu benutzen. Trotz EV mit zugesicherter Bewerbungskostenerstattung.

Auch für Dein JC gilt das Gesetz. Und da steht nunmal, dass Anträge formlos gestellt werden können.

Die eigentlich Antragstellung ist bei Dir der Anruf bei der Hotline. DAs Ausfüllen des Formulares ist dann nur noch Formalie, um es der Verwaltung einfacher zu machen.

Du könntest der Hotline ganauso sagen: "Hiermit beantrage ich Fahrtkosten." Damit ist der Antrag gestellt und deshalb steht auch genau dieses Datum des Anrufes auf dem Formular.
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
bagatellgrenze

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ist das eine BG? Was für Möglichkeiten gibt es? Maximilian32 Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 0 28.08.2017 08:07
Gibt es für Sie eine Förderung? franky0815 Allgemeine Fragen 10 30.12.2013 00:40
gibt es eine bedenkzeit bei egv? Heinz08 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 7 04.03.2011 23:42
Gibts bei Hartz IV sowas wie eine Bagatellgrenze für Einkommen unter 50,-? sida ALG II 9 25.10.2010 19:46
Gibt es eine Studie ??? eppione Allgemeine Fragen 5 07.07.2008 15:16


Es ist jetzt 20:33 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland