Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Rückantwort vom JC zweck Fahrtkostenantrag


Danke Danke:  6
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.07.2017, 12:02   #1
Schwalbe
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.05.2017
Beiträge: 84
Schwalbe
Standard Rückantwort vom JC zweck Fahrtkostenantrag

Hallo,

folgendes Problem: Ich habe vor zwei Wochen einen formlosen Antrag auf Übernahme der Fahrkosten im Voraus gestellt. Das JC sollte mir also vorab das notwendige Geld überweisen damit ich nicht aus eigener Tasche zahlen muss.

Jetzt habe ich die Antwort erhalten. Darauf wird auf mein Wunsch nicht eingegangen. Stattdessen hat er mir eine Unterlage geschickt die ich mitsamt den Fahrtkarten an ihn zurückschicken soll. Erst dann soll ich das Geld erhalten.

Nun wollte ich wissen was man tun könnte. Mein Gedanke war ihn mittels Brief nochmals zu bitten mir das Geld auf mein Konto im Voraus zu überweisen. Oder gibts nun andere Schritte die man unternehmen sollte?
Schwalbe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2017, 16:36   #2
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.795
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Rückantwort vom JC zweck Fahrtkostenantrag

@Schwalbe

mal eine Frage für was hast du das Fahrgeld beantragt, Vorstellungsgespräch oder für einen Meldetermin beim Jobcenter?

Und in welcher Höhe?
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2017, 16:48   #3
Schwalbe
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.05.2017
Beiträge: 84
Schwalbe
Standard AW: Rückantwort vom JC zweck Fahrtkostenantrag

Hallo Seepferdchen,

danke für deinen Beitrag. Der Fahrtkostenantrag wurde für ein Vorstellungsgespräch bei einer ZAF beantragt. Diese hat die Übernahme der Fahrtkosten ausgeschlossen.

Die Höhe betrug 21€. Mein SB hat mir mit dem Schreiben einen Fahrtplan ausgedruckt, wo ich mittels Bus zu dem Standort der ZAF kommen kann. Das würde nur 11€ kosten.

In der Antwort steht das der Antrag nur bearbeitet werden kann, wenn ich alle Unterlagen vollständig einreiche, andernfalls kann die Förderung ganz oder teilweise versagt werden. Hierzu soll ich ihm die Unterlage ausfüllen, die dem Schreiben beigefügt ist. Dazu Fahrscheine und die Bestätigung des Arbeitgebers über das stattgefundene Vorstellungsgespräch schicken.

Mein Plan sah nun voraus das ich weiter den Tango tanze und ihn darauf hinweise das ich in meinem letzten Schreiben nach einer vorab Leistung ersucht habe.

Ich hätte aber auch eine Frage zu der Bestätigung des Arbeitgebers. Ist das so rechtskonform von meinem SB? Ich würde ihm ungern mehr geben als er wirklich braucht.
Schwalbe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2017, 17:09   #4
DoppelPleite
Elo-User/in
 
Benutzerbild von DoppelPleite
 
Registriert seit: 16.12.2015
Ort: Täuschland
Beiträge: 751
DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite
Standard AW: Rückantwort vom JC zweck Fahrtkostenantrag

Zitat von Schwalbe
Die Höhe betrug 21€. Mein SB hat mir mit dem Schreiben einen Fahrtplan ausgedruckt, wo ich mittels Bus zu dem Standort der ZAF kommen kann. Das würde nur 11€ kosten.
Präzisiere das Ganze bitte etwas genauer, einfache Fahrt zu 21 oder 11 EURO, oder meinst Du Tageskarten? Was hältst Du von der billigen 11 € Variante, kommt daran irgendwas nicht hin?

Mit dem ÖPNV zahlt das JC nur den geringsten Fahrtpreis für Hin/Zurück ohne Umweg.

Zitat von Schwalbe
Diese hat die Übernahme der Fahrtkosten ausgeschlossen
Davon solltest Du eine Kopie zum Antrag einreichen.

Zitat von Schwalbe
Bestätigung des Arbeitgebers. Ist das so rechtskonform
Ob es rechtskonform ist kann ich leider nicht genau sagen, aber rechne damit dass man ohne dieser Bestätigung nicht zahlt, Du durch WS und WS-Bescheid am Ende vor dem Gericht die FK einklagen müßtest im Zweifel.

Zitat von Schwalbe
weiter den Tango tanze
Rechne auch hier mit dem schlimmsten, kannst es versuchen im schlimmsten Fall wirst Du sanktioniert und landest vor dem SG um Dein Recht durch zudrücken, wie es ausgeht ist leider offen.
__

*Neu* - Leitfaden für Einsteiger und Fortgeschrittene -Klikk

-bin auch nur Besitzer einer OK - keine Rechtsberatung - auf eigene Verantwortung-

Viele Grüße,
DoppelPleite
DoppelPleite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2017, 17:23   #5
Schwalbe
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.05.2017
Beiträge: 84
Schwalbe
Standard AW: Rückantwort vom JC zweck Fahrtkostenantrag

Hallo Doppelpleite,

auch dir meinen Dank für deinen Beitrag. Die 21€ haben sich aus einer Verbindung von Bus und Bahn ergeben. Von meinem Wohnort wollte ich zu dem nahen Bahnhof per Bus fahren. Von dem Bahnhof zu der Stadt wo die ZAF ihren Standort besitzt. Von dem dortigen Bahnhof mit Bus zu der Nähe der ZAF. Auf den gleichen Weg wollte ich dann zurück nach Hause.

Die "billige" Variante macht aus logischer Sicht mehr Sinn. Es gibt wohl eine Busverbindung zu der Stadt, wo ich mein VG haben soll. Das ist mir aber selbst auch erst jetzt klar geworden. Dahingehend werde ich wohl nichts sagen können.

Bei meinem Antrag auf Übernahme der Fahrtkosten beim JC hatte ich eine Kopie der Einladung zum VG beigefügt. Dort stand das Fahrtkosten nicht übernommen werden. Ich habe das im Schreiben aber nochmals ausdrücklich hervorgehoben.

Für mich besteht nur das Problem das er mir im Voraus das Geld nicht überweisen will. Aber somit kann ich den Tango noch etwas weiter tanzen. (Was mir eigentlich nur passen kann)

Eines sei aber auch noch gesagt. Ich habe mein Konto am Anfang des Monats geleert. Derzeit habe ich sogar -10€ verbucht. Sollte der SB also Zweifel haben, kann ich ihn sicherlich mit dem Kontoauszug überzeugen.
Schwalbe ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sinn und Zweck von ZA-Veranstaltungen franzi Archiv - News Diskussionen Tagespresse 12 02.06.2014 18:53
Zweck/-Wohngemeinschaft von Behinderten merlano Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 0 22.07.2012 13:56
Oskar weg! Hat kein' Zweck! Ostpforte Archiv - News Diskussionen Tagespresse 45 25.05.2012 11:15
Rückantwort auf VV bis wann? Blackbird Allgemeine Fragen 16 10.01.2012 13:30
Vermittlungsvorschlag Rückantwort Lilastern Allgemeine Fragen 8 30.08.2011 19:46


Es ist jetzt 09:28 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland