Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Fahrtkosten


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.10.2007, 20:01   #1
Karlas-Welt->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.08.2007
Ort: Kaiserslautern / RLP
Beiträge: 68
Karlas-Welt
Standard Fahrtkosten

Hallo

Nächste Woche muß ich für 3 Tage zu einem Seminar bezüglich meiner Weiterbildung.
Nun habe ich bei der ARGE angefragt, welche Unterlagen sie benötigen, damit ich das Fahrgeld ausgehändigt bekomme.
Alles per mail, da ich so bisher mit meiner SB sehr gut klar kam. Nun hab ich erfahren, dass ich eine neue SB habe und diese meinte, ich solle nach dem Seminar die Bahntikets und Belege einreichen.
Da ich aber keine 200€ vorstrecken kann, bat ich um Vorauszahlung.
Eine email Antwort bekam ich letzte Woche: Dies muss die Teamleitung entscheiden, die mail wurde weitergeleitet.
Seitdem warte ich vergeblich auf Post. Sollte ich bis Freitag kein Geld bekommen, kann ich an dem Seminar nicht teilnehmen, da ich schlicht und einfach das Geld nicht habe um die Bahnfahrten zu finanzieren. (Es kommen außerdem eh noch Busfahrkarten und Kinderbetreuungskosten dazu..)
Wenn man laut Seminar-Anmeldungschreiben nicht zum Seminar erscheint, ist ein Betrag von 90€ fällig.
Sollte ich nicht rechtzeitig eine Entscheidung erhalten, bzw. sollte keine Vorauszahlung der Bahntikets erfolgen, wer übernimmt die 90€ Gebühr?
Muss ich jetzt "Druck" machen, oder kann ich von der ARGE erwarten, dass diese die Sache zeitgemäß bearbeitet? Ein weiterer Seminartermin gibts im Frühjahr 2008, allerdings würde dies eine Verlängerung meiner Studienzeit verursachen,( ich hätte natürlich nichts dagegen) was aber die ARGE zu finanzieren hätte.
Muss ich nun aktiv werden, oder abwarten? Hab´s schriftlich, dass es bearbeitet wird.

Falls dieses Thema im falschen Thread ist, bitte verschieben
__

LG Karlas-Welt
************
Ist es ein Fortschritt, wenn ein Kannibale Messer und Gabel benutzt? (Zitat von Lec )
************
Karlas-Welt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2007, 20:29   #2
druide65
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von druide65
 
Registriert seit: 24.02.2006
Ort: Aurich
Beiträge: 4.638
druide65 druide65 druide65 druide65 druide65
Standard

Da anzunehmen ist das die Weiterbildung über einen Bildungsgutschein läuft,sind von der ARGE alle anfallenden Kosten dafür zu tragen.
Auch Kosten für ein Seminar,wenn dies explizit zur der Weiterbildung gehört.

Warum die ARGE jetzt auf einmal Belege haben will ist undurchsichtig.
Denn die Fahrtkosten werden eh über eine Pauschale abgerechnet.
Es ist völlig unerheblich ob du mit dem Auto oder der Bahn unterwegs bist.

Ich würde auf jedenfall(Da du ja jetzt eine neue SB hast)persönlich vorsprechen.
Wenn nötig auch ein Gespräch mit dem Teamleiter führen.

Auf Telefonischen Kontakt oder Mailkontakt würde ich mich jetzt nicht verlassen da die Zeit knapp wird.
__

Der Sozialismus muß eine Sache der Menschheit sein und darf nicht zur Sache einer Klasse herabgewürdigt werden.
druide65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2007, 21:08   #3
Hartzbeat->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 24.09.2007
Beiträge: 671
Hartzbeat
Ausrufezeichen Fahrtkostenerstattung

Hallo Karla,

Zitat:
Karla:Muss ich jetzt "Druck" machen, oder kann ich von der ARGE erwarten, dass diese die Sache zeitgemäß bearbeitet?
auch ich rate dringend zu einem persönlichen Gespräch mit Deiner Sachbearbeiterin. Ein Abwarten und hoffen könnte Dich unter Umständen sogar noch die 90,- € Gebühr kosten, die Du dann noch unnötigerweise zurück erkämpfen müsstest.

Schließe mich daher Druides Rat an.

RECHT viel Erfolg
wünscht Dir
Hartzbeat
Hartzbeat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2007, 22:00   #4
Karlas-Welt->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.08.2007
Ort: Kaiserslautern / RLP
Beiträge: 68
Karlas-Welt
Standard

Danke für die Tipps.
Habe nochmals Kontakt aufgenommen und für morgen einen Termin bekommen.
hoffe nun, dass alles klappt.
__

LG Karlas-Welt
************
Ist es ein Fortschritt, wenn ein Kannibale Messer und Gabel benutzt? (Zitat von Lec )
************
Karlas-Welt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2007, 22:21   #5
na
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Karlas-Welt Beitrag anzeigen
Hallo

Nächste Woche muß ich für 3 Tage zu einem Seminar bezüglich meiner Weiterbildung.
Nun habe ich bei der ARGE angefragt, welche Unterlagen sie benötigen, damit ich das Fahrgeld ausgehändigt bekomme.
Alles per mail, da ich so bisher mit meiner SB sehr gut klar kam. Nun hab ich erfahren, dass ich eine neue SB habe und diese meinte, ich solle nach dem Seminar die Bahntikets und Belege einreichen.
Da ich aber keine 200€ vorstrecken kann, bat ich um Vorauszahlung.
Eine email Antwort bekam ich letzte Woche: Dies muss die Teamleitung entscheiden, die mail wurde weitergeleitet.
Seitdem warte ich vergeblich auf Post. Sollte ich bis Freitag kein Geld bekommen, kann ich an dem Seminar nicht teilnehmen, da ich schlicht und einfach das Geld nicht habe um die Bahnfahrten zu finanzieren. (Es kommen außerdem eh noch Busfahrkarten und Kinderbetreuungskosten dazu..)
Wenn man laut Seminar-Anmeldungschreiben nicht zum Seminar erscheint, ist ein Betrag von 90€ fällig.
Sollte ich nicht rechtzeitig eine Entscheidung erhalten, bzw. sollte keine Vorauszahlung der Bahntikets erfolgen, wer übernimmt die 90€ Gebühr?
Muss ich jetzt "Druck" machen, oder kann ich von der ARGE erwarten, dass diese die Sache zeitgemäß bearbeitet? Ein weiterer Seminartermin gibts im Frühjahr 2008, allerdings würde dies eine Verlängerung meiner Studienzeit verursachen,( ich hätte natürlich nichts dagegen) was aber die ARGE zu finanzieren hätte.
Muss ich nun aktiv werden, oder abwarten? Hab´s schriftlich, dass es bearbeitet wird.

Falls dieses Thema im falschen Thread ist, bitte verschieben
Mach das bitte alles schriftlich per Brief, einschl. dass du sonst nicht teilnehmen kannst und dich dafür nicht verantwortlich fühlst. Gib das am Eingang der ARGE ab und lass dir auf einer Kopie des Schreibens deren Eingangsstempel draufsetzen. Mach das bitte sofort.

Ansonsten kannst du das auch per Fax mit einer deutlichen Bestätigung, dass sie das erhalten haben, schicken.

Dann ist das eindeutig klar, dass du durch deren Verschulden nicht hingehen konntest.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
fahrtkosten

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fahrtkosten ?????? knubbelbubbel Reise-, Fahrt- und Bewerbungskosten 22 16.09.2009 04:52
Fahrtkosten Borasert Anträge 0 14.04.2008 14:30
fahrtkosten plums Reise-, Fahrt- und Bewerbungskosten 4 29.10.2007 21:38
Fahrtkosten ? Zwergenmama Reise-, Fahrt- und Bewerbungskosten 21 27.07.2007 15:41
Fahrtkosten zefanja Reise-, Fahrt- und Bewerbungskosten 2 26.04.2006 10:11


Es ist jetzt 04:24 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland