Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Bewerbungskosten, mal was neues


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.08.2007, 19:29   #1
peter_S->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.02.2006
Ort: Reutlingen
Beiträge: 473
peter_S
Standard Bewerbungskosten, mal was neues

Mal etwas neues von der Bewerbungskostenfront.

Mir ist zwar nicht ganz klar wo der Sinn sein soll, oder ob die ARGE Reutlingen Ihre Gerichtsverhandlungsquote noch nicht erfüllt hat aber das hat schon was *g*

Laut der ARGE Reutlingen werden nur noch Bewerbungskosten erstattet wenn man:

1. Eine Kopie des Anschreibens beilegt
2. eine schriftliche postalische Absage beilegt (das Original muss abgegeben werden)
3. nur noch soviele Bewerbungen die in der EGV gefordert werden, wenn keine gefordert werden, wird auch nichts erstattet.

NICHT mehr erstattet werden:
- Absagen per e-mail
- Eingangsbestätigungen wo drinsteht "wir prüfen usw." wie es die Zeiarbeitsfirmen gerne machen.
- schriftliche Einladungen zum Vorstellungsgespräch
- Kopierte Absagen

Nur mal für die wo es nicht wissen, es ist völlig ausreichend wenn man zum Nachweis der Bewerbung eine Kopie des Anschreibens vorlegt. Das steht sogar in den Durchführungsanweisungen auf der website der Bundesagentur für Arbeit. Es kann dann halt gut sein das die ARGE es beim Arbeitgeber nachprüft ob man sich auch wirklich beworben hat. Also man sollte besser nicht auf die Idee kommen das als zusätzliche Geldquelle zu sehen.

Mit Absagen kann ich meine Wohnung tapezieren, sogar mit Absagen die die ARGE Reutlingen akzeptiert, aber ich bin schon mal versucht denen nur e-mail-Absagen zu präsentieren und dann mal durch die Instanzen zu wandern.
__

Vorstandschef der Bundesagentur für Arbeit, Frank Jürgen Weise: „Die Agentur hat keinen sozialpolitischen Auftrag.“
peter_S ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2007, 19:43   #2
druide65
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von druide65
 
Registriert seit: 24.02.2006
Ort: Aurich
Beiträge: 4.638
druide65 druide65 druide65 druide65 druide65
Standard

Das Problem mit den E- Mails kenne ich aus aktuellem Anlass.
Kosten für die Mailbewerbung wurden nicht übernommen.
Jetzt gehts ins Widerspruchsverfahren und ggf.ins Klageverfahren.

Witzigerweise steht in meiner EGV "Nutzung des Internets zur Stellensuche"
__

Der Sozialismus muß eine Sache der Menschheit sein und darf nicht zur Sache einer Klasse herabgewürdigt werden.
druide65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2007, 19:55   #3
peter_S->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.02.2006
Ort: Reutlingen
Beiträge: 473
peter_S
Standard

Zitat von druide65 Beitrag anzeigen
Das Problem mit den E- Mails kenne ich aus aktuellem Anlass.
Kosten für die Mailbewerbung wurden nicht übernommen.
Jetzt gehts ins Widerspruchsverfahren und ggf.ins Klageverfahren.

Witzigerweise steht in meiner EGV "Nutzung des Internets zur Stellensuche"
das würde ich noch nicht einmal probieren, e-mail-Bewerbungen kosten mich in dem Sinne ja auch nichts.

Bei mir geht es ausschliesslich um komplette Bewerbungsmappen die ich mit der Post verschicke.

Ganz offen gesagt mit ist es ein Rätsel wie das eigentlich Normal-Hartz'ler finanziell machen. Ich schreib so im Monat um die 30 Bewerbungsmappen. Das könnte ich mir niemals leisten wenn Bekannte nicht ab und an mal 'n Schwung über Ihre Firma versenden oder mir 'n Stapel Fotokopien machen würden. Die € 5,- Pauschale der ARGE decken ja noch nicht einmal die Kosten. Man kann doch nicht 'ne Bewerbung mit 'ner Büroklammer zusammenheften und wegschicken. Da brauchts man sich ja besser gar nicht erst bewerben.
__

Vorstandschef der Bundesagentur für Arbeit, Frank Jürgen Weise: „Die Agentur hat keinen sozialpolitischen Auftrag.“
peter_S ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2007, 20:02   #4
peter_S->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.02.2006
Ort: Reutlingen
Beiträge: 473
peter_S
Standard

Nur mal die Rechtsgrundlage der Bewerbungskostenerstattung:

Zitat:
Zitat aus:

Arbeitshilfe SGB II zur Eingliederungsvereinbarung (EinV) gem. § 15 SGB II
S21- II-1202, II-4113, II-4221

Seite 10:

Erstattung
Bewerbungskosten
(15.16)

Als Nachweis für Bewerbungen kann das Anschreiben dienen, ohne die Notwendigkeit eines Antwortschreibens oder Stempels des Arbeitgebers (auch für Erstattung der Bewerbungskosten).
__

Vorstandschef der Bundesagentur für Arbeit, Frank Jürgen Weise: „Die Agentur hat keinen sozialpolitischen Auftrag.“
peter_S ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2007, 20:06   #5
druide65
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von druide65
 
Registriert seit: 24.02.2006
Ort: Aurich
Beiträge: 4.638
druide65 druide65 druide65 druide65 druide65
Standard

Zitat:
das würde ich noch nicht einmal probieren, e-mail-Bewerbungen kosten mich in dem Sinne ja auch nichts.
Sehe ich anders.
Wer die Musik bestellt muss sie bezahlen.

DSL und Flat sind mein privates Vergnügen das ich aus meinem Regelsatz bezahle.
Also hat sich die ARGE gefälligst auch an den Kosten von Mailbewerbungen und Recherche zu beteiligen.

In meiner Branche sind schriftliche Bewerbungen eh Out of Order.
Mailbewerbungen gehören zum Standard und werden oft ausdrücklich erwünscht.
__

Der Sozialismus muß eine Sache der Menschheit sein und darf nicht zur Sache einer Klasse herabgewürdigt werden.
druide65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2007, 20:23   #6
peter_S->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.02.2006
Ort: Reutlingen
Beiträge: 473
peter_S
Standard

Zitat von druide65 Beitrag anzeigen
DSL und Flat sind mein privates Vergnügen das ich aus meinem Regelsatz bezahle.
Also hat sich die ARGE gefälligst auch an den Kosten von Mailbewerbungen und Recherche zu beteiligen.
mit dieser Begründung wirst du alt aussehen, da im Regelsatz der Bereich "Nachrichtenübermittlung" berücksichtigt ist.

Abteilung 07 47 0830031 Nachrichtenübermittlung Gesamt € 30,25
darin Enthalten:
Kommunikationsdienstleistungen/Internet/Onlinedienste € 3,11

Ob das ausreichend ist oder nicht ist Interpretationssache. Aber es ist im Regelsatz enthalten und damit wirst du vor Gericht schlechte Karten haben.
__

Vorstandschef der Bundesagentur für Arbeit, Frank Jürgen Weise: „Die Agentur hat keinen sozialpolitischen Auftrag.“
peter_S ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2007, 20:44   #7
wusel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.03.2006
Beiträge: 286
wusel Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Zitat von peter_S Beitrag anzeigen
mit dieser Begründung wirst du alt aussehen, da im Regelsatz der Bereich "Nachrichtenübermittlung" berücksichtigt ist.

Abteilung 07 47 0830031 Nachrichtenübermittlung Gesamt € 30,25
darin Enthalten:
Kommunikationsdienstleistungen/Internet/Onlinedienste € 3,11

Ob das ausreichend ist oder nicht ist Interpretationssache. Aber es ist im Regelsatz enthalten und damit wirst du vor Gericht schlechte Karten haben.


und was ist mit den leuten die mailbewerbungen per internet caffee versenden ? weil sie kein pc oder internet zuhause haben ???

ich sehe das ganz anders
zu den kosten gehören auch mailbewerbungen
internet muss auch bezahlt werden und gehört in dem moment nicht mehr zu 100% zu den eigenleistungen

mann muss es nur gut begründen können
die arge will geld sparen und soviel wie möglich den arbeitslosen aufs auge zu drücken ohne das diese für zahlt

ich würd die ablehnung nicht akzeptieren bei mailbewerbungen
und würde gegen angehen
wusel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2007, 20:51   #8
druide65
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von druide65
 
Registriert seit: 24.02.2006
Ort: Aurich
Beiträge: 4.638
druide65 druide65 druide65 druide65 druide65
Standard

Eben....bezieht sich nur auf den privaten Bereich.
Es ist nicht zulässig wenn ich aus meinem Regelsatz meine Bewerbungsbemühungen refinanziere .

Zu dem Mailbewerbungen:

§ 4
Nutzung moderner Informations- und Kommunikationstechniken
(1 ) Erstattet werden können auch Bewerbungskosten, die bei Nutzung moderner Informations- und Kommunikationstechniken
anfallen.
Die Regelungen des § 3 sind entsprechend anzuwenden.
(2) Die Beschaffung von Hard- und Software kann nicht gefördert werden.
(3) Die Erstellung beziehungsweise Optimierung von Bewerbungsunterlagen, mit der die Antragstellerin/der
Antragsteller einen Dritten beauftragt hat, kann in begründeten Fällen gefördert werden, wenn das örtlich
zuständige Arbeitsamt gegenüber der Antragstellerin/dem Antragsteller eine Förderung vorher dem Grunde
nach zugesagt hat. Sie kann bis zur Höhe von 100,- Euro erfolgen. § 46 Abs. 1 SGB III ist zu beachten.

Geschäftsanweisung der BA vom 20.11.2006(Gültig bis 31.7.2008) „Leistungen an Arbeitnehmer zur Unterstützung der Beratung und Vermittlung (UBV) gem. §§ 45 – 47 SGB III in Verbindung mit der Anordnung UBV


Problem ist hier wieder das KANN
Was aber bei einer EGV gegenstandslos wäre ,da ich mich ja hier bewerben muss.
__

Der Sozialismus muß eine Sache der Menschheit sein und darf nicht zur Sache einer Klasse herabgewürdigt werden.
druide65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2007, 17:13   #9
mcbarnie
Elo-User/in
 
Benutzerbild von mcbarnie
 
Registriert seit: 25.04.2006
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 104
mcbarnie
Standard

Ich kann es nicht verstehen warum trotz eindeutiger Gesetzlicher Grundlage, die Argen so unterschiedlich vorgehen. Mir hat mein SB gesagt, daß er auch E-Mailbewerbungen akzeptiert, es sollen nur keine Massenbewerbungen sein.
__

Gruss

Hans Dieter

--
Alles was ich hier schreibe, entspricht nur meiner persönlichen Meinung und ist keine Rechtsberatung.

***Die Hoffnung stirbt zuletzt***
mcbarnie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2007, 11:27   #10
Hartziger
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Habe eben einen Bescheid von der Bewerbungskostenübernahme bekommen. Da wurden nur 83 Euro von angegebenen 89 Euro übernommen.

Ich habe alle Forderungen die in der Eingliederungsvereinbarung stehen erfüllt. Ich kann mir das echt nicht mehr leisten und werde jetzt versuchen noch weiter bei den Bewerbungen zu sparen (wenn das deren Ziel ist, bitte).

Sollte ich etwas unternehmen oder es einfach sein lassen um weiteren Stress mit denen zu vermeiden?
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
bewerbungskosten, mal, neues

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bewerbungskosten RedBull77 Reise-, Fahrt- und Bewerbungskosten 6 09.10.2007 18:20
Bewerbungskosten Joker Reise-, Fahrt- und Bewerbungskosten 1 09.08.2007 08:14
Bewerbungskosten Michelle Reise-, Fahrt- und Bewerbungskosten 3 09.05.2006 14:17
Bewerbungskosten fishmam1 Reise-, Fahrt- und Bewerbungskosten 0 26.01.2006 11:19
Bewerbungskosten saugutePerson Reise-, Fahrt- und Bewerbungskosten 15 08.10.2005 12:17


Es ist jetzt 11:22 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland