Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Weiterbildung und Fahrtkosten


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.06.2007, 17:27   #1
catwoman666666
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von catwoman666666
 
Registriert seit: 04.04.2007
Beiträge: 1.642
catwoman666666 catwoman666666 catwoman666666 catwoman666666
Standard Weiterbildung und Fahrtkosten

Schönen guten Tag auch,
in welcher Höhe hat man Anspruch auf Fahrtkosten bei einer Weiterbildungsmassnahme? Wird eine Pauschale bezahlt oder werden die Fahrtkosten in voller Höhe erstattet. Mein Untermieter soll in eine Weiterbildung, die mehrere Monate dauern wird. Diese findet ca. 30 km von meinem Wohnort entfernt statt. Eine Fahrkarte des öffentlichen Nahverkehrs würde ihm monatlich ca 120 € kosten.
Danke für eure Antworten
catwoman666666 ist offline  
Alt 07.06.2007, 20:29   #2
na
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Da lässt sich jede ARGE eine eigene billige Lösung einfallen. Im Prinzip regelt das aber § 81 SGB III, den ich hier mal zitiere:

§ 81
Fahrkosten

(1) Fahrkosten können übernommen werden

1. für Fahrten zwischen Wohnung und Bildungsstätte (Pendelfahrten),

2. bei einer erforderlichen auswärtigen Unterbringung für die An- und Abreise und für eine monatliche Familienheimfahrt oder anstelle der Familienheimfahrt für eine monatliche Fahrt eines Angehörigen zum Aufenthaltsort des Arbeitnehmers.

(2) Als Fahrkosten ist für jeden Tag, an dem der Teilnehmer die Bildungsstätte aufsucht, eine Entfernungspauschale für jeden vollen Kilometer der Entfernung zwischen Wohnung und Bildungsstätte von 0,36 Euro für die ersten zehn Kilometer und 0,40 Euro für jeden weiteren Kilometer anzusetzen. Zur Abgeltung der Aufwendungen für die An- und Abreise bei einer erforderlichen auswärtigen Unterbringung sowie für eine Familienheimfahrt ist eine Entfernungspauschale von 0,40 Euro für jeden vollen Kilometer der Entfernung zwischen dem Ort des eigenen Hausstands und dem Ort der Weiterbildung anzusetzen. Für die Bestimmung der Entfernung ist die kürzeste Straßenverbindung maßgebend.

(3) Kosten für Pendelfahrten können nur bis zu der Höhe des Betrages übernommen werden, der bei auswärtiger Unterbringung für Unterbringung und Verpflegung zu leisten wäre.

Er möchte hier bitte nichts anderes unterschreiben, falls er das soll, denn dann ist das gültig was er unterschrieben hat.
 
Thema geschlossen

Stichwortsuche
weiterbildung, fahrtkosten

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Weiterbildung Ralsom Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 6 19.12.2007 09:43
Weiterbildung ALG I? Dantius ALG I 1 27.10.2007 19:51
Weiterbildung henninghb ALG II 0 24.03.2007 19:04
Fahrtkosten bei Weiterbildung in Hamburg kruemel70 Reise-, Fahrt- und Bewerbungskosten 3 20.09.2006 20:22
Fahrtkosten für Weiterbildung noch nicht genehmigt Wernersen Anträge 11 01.07.2006 09:18


Es ist jetzt 06:15 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland