Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Presse 14.3.06 Zukünftig nur noch 225 EUR statt 345 EUR ALG-

Pressemeldungen des Erwerbslosen Forum Deutschland Um den Newsletter zu erhalten, können Sie sich hier registrieren.

Um den Newsletter wieder abzubestellen, einfach den Link am Ende eines Newsletters anklicken...


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.03.2006, 14:18   #26
mo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.03.2006
Beiträge: 92
mo
Standard

Zitat von gelibeh
Zitat:
Für Menschen ohne Arbeit oder Arbeitsgelegenheit würde das ALG II auf den Stand der Asylbewerber abgesenkt
Hab mich damit noch nie so befasst. Haben die die gleichen Kosten wie wir? Strom, Telefon, Warmwasser, Kleidung, Reparaturen etc.
vermutlich - bei unterbringung in sammellagern - nicht. aber das ist auch gar nicht das entscheidende - was viel frappierender ist, ist die tatsache, dass deutlich sichtbar wird, dass flüchtlinge in diesem land u.a. auch den status von laborratten für a-soziale experimente mit dem ziel haben und hatten: wieviel schlucken die leute - wir - an schweinereien? es ist ziemlich deutlich geworden, dass die art der behandlung von flüchtlingen stück für stück auf weitere gruppen ausgedehnt wird.

ein paar auszüge, etwas älter schon, aber sehr aktuell:

Zitat:
Vorwürfe wie „Mitnahmementalität", „Missbrauch sozialer Leistungen", „Sozialschmarotzer" und „Faulpelze" werden von Politikern in der aktuellen Debatte um Hartz IV gerne in Spiel gebracht, um Stimmung gegen Sozialhilfeempfänger und Arbeitslose zu erzeugen. Die Strategie ist weder neu noch besonders originell. Statt der Arbeitslosigkeit werden Arbeitslose bekämpft. Sozialhilfeempfänger und Arbeitslose werden zu Sündenböcken eines kollabierenden Sozialsystems gemacht, das gleichzeitig durch zahlreiche Restriktionen bis zur Unkenntlichkeit verstümmelt wird.

Was hat dies alles mit dem am 1. Oktober stattfindenden Tag des Flüchtlings zu tun? „Sehr viel", sagen die Aachener Flüchtlingsberatungsstellen. „Das oben beschriebene Muster, zunächst die Betroffenen selbst durch einschlägige Verleumdungs- und Diffamierungskampagnen zu diskreditieren, um ihnen dann nahezu widerstandslos existentielle Rechte nehmen zu können, diesem Prozess sind Flüchtlinge seit vielen Jahren in Deutschland ausgesetzt"(...)

"In der Debatte um Hartz IV zeigt sich nur allzu deutlich, dass Menschenrechte nicht teilbar sind!" ist die Einschätzung von Inge Heck-Böckler von amnesty international. Jahrelang wurde an Flüchtlingen getestet, wie weit der Abbau sozial- und menschenrechtlicher Standards für Menschen ohne Lobby in diesem Land vorangetrieben werden kann. Getestet wurde auch, ob sich die Mehrheitsgesellschaft an ungleiche Behandlung von Menschen durch ungleiche Rechte gewöhnt und diese Diskriminierung akzeptiert. „Zur Zeit wird das, was an Flüchtlingen ausprobiert wurde - ein ständiger Abbau von Leistungen im Sozial- Gesundheits- Arbeits- und Wohnungsbereich - bei anderen schwachen sozialen Gruppen fortgesetzt", meint Heike Keßler-Wiertz, Flüchtlingsberatung Diakonisches Werk Kirchenkreis Aachen.

„Hartz IV, das ist Armut per Gesetz", lautet einer der einschlägigen Slogans der Reformgegner. „Armut per Gesetz", das ist seit vielen Jahren bitterer Alltag für Flüchtlinge, weiß Christiane Berlin vom Café Zuflucht. Seit 1993 gilt ein Sondersozialhilfegesetz für Flüchtlinge, das so genannte Asylbewerberleistungsgesetz, dass das Existenzminimum von Flüchtlingen ca. dreißig Prozent unter dem anderer Sozialhilfeempfänger festschreibt und gleichzeitig die medizinische Versorgung auf eine reine Notversorgung beschränkt.

Flüchtlinge haben keine Wahl, sie werden künstlich in die Sozialhilfe gedrängt. Vom Arbeitsmarkt sind sie durch hohe gesetzliche Schranken weitgehend ausgeschlossen. Im ersten Jahr dürfen sie gar nicht arbeiten, danach nur dann, wenn sich kein anderer für die Arbeit findet, also faktisch so gut wie gar nicht. (...)

http://www.ox-fanzine.de/p8448/home.html
auch die lebensmittelgutscheine, die bei h4 unter bestimmten bedingungen vorgesehen sind, stammen ursprünglich aus dem arsenal, mit dem flüchtlinge zuerst traktiert worden sind.

ja, und was ist vor dem hintergrund eventuell noch so zu erwarten? sammellager bei obdachlosigkeit (lager haben in diesem land bekanntlich eine lange tradition), einschränkung der freizügigkeit/des bewegungsraumes (nennt sich für asylbewerber "residenzpflicht" - kein verlassen des zugewiesenen landkreises ohne amtliche erlaubnis/strafe), weitgehendes verbot der politischen betätigung, medizinische versorgung auf minimalniveau...was sollte die sog. "eliten" daran hindern, dieses regime auszuweiten, wenn sie´s für "nötig" halten? teile und herrsche. bisher haben hier die meisten brav die klappe gehalten und geschuckt - auch das hat hier eine lange tradition.

wenn diese kürzungsmeldung so stimmen sollte, wäre das vielleicht auch eine erklärung für die hartnäckige diskussion um die bundeswehr im inland - nur so eine assoziation

gruß
mo
mo ist offline  
Alt 14.03.2006, 14:39   #27
Rebellin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.01.2006
Ort: Wildau
Beiträge: 22
Rebellin
Standard 225,00 Euro ?????

Habe gerade die Nachricht gelesen und mir pocht ganz dolle das Herz. Aber die Aussage das können "SIE" ja nicht machen, weiß ich, trifft nicht zu. "SIE" KÖNNNE UND MACHEN ALLES! Ich war mein Leben lang auch immer ein friedlicher Mensch, damit meine ich aber nicht, dass ich alles hingenommen habe bzw. zu Ungerechtigkeiten ja und amen gesagt habe. Doch seit Hartz IV schreit es zum Himmel. Ich wehre mich schon seit über einem Jahr gegen diese Diskriminierungen aber nun wird es zeit, sich anders zu wehren!!!! Ich bin 52 Jahre alt, habe 32 Jahre gearbeitet, und ich lasse mir das nicht mehr gefallen!!!!!!!!! Egal ob sich viele H4er wieder verkriechen werden!!!!
__

Es kommt nicht so sehr darauf an zu sehen, was noch keiner sah, vielmehr darauf, an dem, was alle jeden Tag sehen, zu bemerken, was alle nicht bemerken.
Rebellin ist offline  
Alt 14.03.2006, 14:43   #28
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard

Ich hab gestern auch gedacht "Bis jetzt war ich friedlich" Betonung auf war
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline  
Alt 14.03.2006, 15:16   #29
michael92660->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.10.2005
Beiträge: 36
michael92660
Standard

Auf der bundesweiten Berlin-Demo letztes Jahr ist der Bayerische Zug an einer Baustelle vorbeigekommen, an der Pflasterungsarbeiten vorzunhemen waren. Das Rohmaterial in Granit, würfelig ca. 7 cm Kantenlänge und in ausreichender Menge wurde zwecks Diebstahlsvereitelung von 3 Polizisten bewacht!!!! Leute, die behörden dachten damals mit, und werden es in Zukunft verstärkt tun. Wenn es Ghettoisierung geben wird, dann nicht bei den Armen, sondern in den Villenvierteln.

Vielleicht ist dieser geplante Schritt endlich die Initialzündung zu wirkungsvolleren Protestaktionen, und dir Regierung bekommt das Volk dass sie sich "hinregiert" hat!
michael92660 ist offline  
Alt 14.03.2006, 18:26   #30
rannseier->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 03.01.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 129
rannseier
Standard

Grml,

klappt das bei jemanden?

http://www.destatis.de/basis/d/preis/start.htm

Zitat:
XML-Verarbeitungsfehler: nicht wohlgeformt
rannseier ist offline  
Alt 14.03.2006, 18:35   #31
peter_S->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.02.2006
Ort: Reutlingen
Beiträge: 473
peter_S
Standard

[quote="rannseier"]Grml,

klappt das bei jemanden?


[quote]

Hilfe


Interaktive Grafiken im SVG Format

----------------------------------------------------------------- ---------------

Die animierten Bevölkerungspyramiden, der Online-Atlas zur Regionalstatistik sowie der Indexrechner sind als skalierbare Vektorgrafik (SVG) angelegt. Um die Grafiken in Ihrem Browser ansehen zu können, muss die Zusatzsoftware "SVG Viewer 3.0 von Adobe" installiert sein.


http://www.adobe.com/svg/viewer/install/auto/

da gibts den
peter_S ist offline  
Alt 14.03.2006, 18:42   #32
rannseier->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 03.01.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 129
rannseier
Standard

Moin..

FireFox kann dann damit per Default gar nix anfangen, unter dem IE kann ich das hier im ICafe leider nicht installieren, grml.
:|
__

MfG,
Karl
rannseier ist offline  
Alt 14.03.2006, 19:21   #33
bo69->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.03.2006
Ort: lüneburger heide
Beiträge: 7
bo69
Standard

hallo,

also ich glaube nicht, das der regelsatz auf ein mal soweit runtergesetzt wird. das wird sicher langsamer geschehen - in verbindung mit "kreativen mindestlöhnen" versteht sich - gekürzt wird aber, denke ich, mit sicherheit.

langsam wird es wirklich zeit, auf andere widerstandsformen zurückzugreifen.
bo69 ist offline  
Alt 14.03.2006, 19:49   #34
Hans im Unglück
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von bo69
hallo,

also ich glaube nicht, das der regelsatz auf ein mal soweit runtergesetzt wird. das wird sicher langsamer geschehen - in verbindung mit "kreativen mindestlöhnen" versteht sich - gekürzt wird aber, denke ich, mit sicherheit.

langsam wird es wirklich zeit, auf andere widerstandsformen zurückzugreifen.
Glauben ist Mangel an Wissen. Hat überhaupt jemand mal geglaubt, dass die Menschen in der drittreichsten Nation der Erde an die Armutsgrenze getrieben werden? Hat überhaupt jemand mal geglaubt, dass Millionen Menschen sich nur noch von Armentafeln ernähren können? Ich glaube nicht heisst nichts anderes als, ich will nichts anderes glauben. Die Menschen glauben ja sogar an Gott ohne ihn jemals gesehen zu haben aber dass die Regierung, was sie nun vielfach unter Beweis gestellt hat, die Leistungen um 120 € zu kürzen, das will man nicht glauben. Kein Wunder dass wir heute dort angekommen sind, wo wir uns heute befinden.

Unfassbare Argumentation :laber:
 
Alt 14.03.2006, 19:53   #35
rannseier->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 03.01.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 129
rannseier
Standard

Seit Adenauer ist doch bekannt:

Vor der Wahl wird _immer_ gelogen mit den dollsten Versprechungen.

Hinterher macht jeder "sein Ding".

Das Volk will und muss verarscht werden, das scheint im Politiker-Gesetz zu stehen.
__

MfG,
Karl
rannseier ist offline  
Alt 14.03.2006, 20:05   #36
bo69->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.03.2006
Ort: lüneburger heide
Beiträge: 7
bo69
Standard

Zitat von Hans im Unglück
Zitat von bo69
hallo,

also ich glaube nicht, das der regelsatz auf ein mal soweit runtergesetzt wird. das wird sicher langsamer geschehen - in verbindung mit "kreativen mindestlöhnen" versteht sich - gekürzt wird aber, denke ich, mit sicherheit.

langsam wird es wirklich zeit, auf andere widerstandsformen zurückzugreifen.
Glauben ist Mangel an Wissen. Hat überhaupt jemand mal geglaubt, dass die Menschen in der drittreichsten Nation der Erde an die Armutsgrenze getrieben werden? Hat überhaupt jemand mal geglaubt, dass Millionen Menschen sich nur noch von Armentafeln ernähren können? Ich glaube nicht heisst nichts anderes als, ich will nichts anderes glauben. Die Menschen glauben ja sogar an Gott ohne ihn jemals gesehen zu haben aber dass die Regierung, was sie nun vielfach unter Beweis gestellt hat, die Leistungen um 120 € zu kürzen, das will man nicht glauben. Kein Wunder dass wir heute dort angekommen sind, wo wir uns heute befinden.

Unfassbare Argumentation :laber:
was ist daran unfassbar? ich behaupte (glaube also), dass der regelsatz nicht von heute auf morgen so drastisch gesenkt wird, sondern eben schritt für schritt. das das aufs gleiche rausläuft, ist mir schon klar.
bo69 ist offline  
Alt 14.03.2006, 20:10   #37
JoCa
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Es wird Zeit Mittel und Wege der Kommunikation zu finden, die sicher sind und einen direkten und unbelauschten Austauch ermöglichen.
Es exitieren ja schon Lösungen dafür.

Dieses Forum ist nicht der richtige Weg um Wut in Aktion umzusetzen, weil es von allen staatlichen Stellen mitgelesen wird.


Die gute Nachricht des Tages:
Heute in NTV: Im Bundestag ist das ,auch für den Menschen gefährliche, Virus H5N1 festgestellt worden.
Es steht mit dem Seuchenrecht im Einklang, dass der gesamte Bestand gekeult wird.
 
Alt 14.03.2006, 20:48   #38
msphantom->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 14.03.2006
Ort: Elchingen / Bayern
Beiträge: 5
msphantom
Standard

Alle, die sich hier verbünden wollen, und etwas bewegen und verändern möchten, sollten sich die Software ICQ herunterladen. Darüber kann man absolut sicher Vorgehen und Aktionen planen, ohne das jemand mitlesen kann !
msphantom ist offline  
Alt 14.03.2006, 20:56   #39
Martin Behrsing
Redaktion
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.304
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Zitat von msphantom
Alle, die sich hier verbünden wollen, und etwas bewegen und verändern möchten, sollten sich die Software ICQ herunterladen. Darüber kann man absolut sicher Vorgehen und Aktionen planen, ohne das jemand mitlesen kann !
scheint so, dass Du nichts mitbekommst. Geht auch ohne ICQ; aber dafür musst Du dich ein wenig bewegen und mitmachen.

http://www.protest2006.de
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 14.03.2006, 21:03   #40
Curt The Cat
Redaktion
 
Benutzerbild von Curt The Cat
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: in der Stadt mit x
Beiträge: 6.997
Curt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat Enagagiert
Standard

Zitat von Catweazle
Mit 40,-- oder womöglich bald mit 160,-- Euro minus monatlich kann ich nicht mehr aufmucken und demonstrieren. Von was soll ich das Aufmucken und das Demonstrieren überhaupt bezahlen?

Ich kann ja nicht einmal mehr meine existentiellen Bedürfnisse aus meinem eigenen Geldbeutel befriedigen.
Also Cat - Was hast Du noch zu verlieren ???
__

Beste Grüße aus der Stadt mit x
von
Curt The Cat


-------------------------------
Alle meine Beiträge und Antworten entspringen meiner pers. Meinung und Erfahrung, stellen daher keinerlei Rechtsberatung dar !
______________________________________________

An alle iOS- & Androidkrieger - Bitte formuliert aussagefähige Sätze!

"Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht" - Bertold Brecht ... deshalb
WIDERSTAND!!!

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland, Sparkasse Bonn, IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06, BIC: COLSDE33XXX
Curt The Cat ist offline  
Alt 14.03.2006, 21:34   #41
rannseier->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 03.01.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 129
rannseier
Standard

Zitat von Curt The Cat
Also Cat - Was hast Du noch zu verlieren ???
Den falschen Glauben dass es wieder besser wird..
__

MfG,
Karl
rannseier ist offline  
Alt 14.03.2006, 21:41   #42
margot->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.10.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 5
margot
Standard

bei 225 € ist noch lange nicht das ende dessen erreicht, was eigentlich angestrebt wird. dauert nicht lange, dann wird es nur noch 150 € geben.
__

"Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
margot ist offline  
Alt 14.03.2006, 21:49   #43
rannseier->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 03.01.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 129
rannseier
Standard

Zitat von margot
bei 225 € ist noch lange nicht das ende dessen erreicht, was eigentlich angestrebt wird. dauert nicht lange, dann wird es nur noch 150 € geben.
Viel zu viel.

Suppenküche vor dem Jobcenter. Mo, Di, Do, Fr. An den anderen Tagen gibts nix zu fressen.
__

MfG,
Karl
rannseier ist offline  
Alt 14.03.2006, 23:06   #44
Curt The Cat
Redaktion
 
Benutzerbild von Curt The Cat
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: in der Stadt mit x
Beiträge: 6.997
Curt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat Enagagiert
Standard

Zitat von rannseier

Den falschen Glauben dass es wieder besser wird..
Na ja - das dürfte ja wohl leicht fallen...
__

Beste Grüße aus der Stadt mit x
von
Curt The Cat


-------------------------------
Alle meine Beiträge und Antworten entspringen meiner pers. Meinung und Erfahrung, stellen daher keinerlei Rechtsberatung dar !
______________________________________________

An alle iOS- & Androidkrieger - Bitte formuliert aussagefähige Sätze!

"Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht" - Bertold Brecht ... deshalb
WIDERSTAND!!!

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland, Sparkasse Bonn, IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06, BIC: COLSDE33XXX
Curt The Cat ist offline  
Alt 15.03.2006, 11:42   #45
WJ->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Nähe Hachenburg
Beiträge: 19
WJ
Standard

Als meine erste "Amtshandlung" in diesem Forum (habe mich gerade erst angemeldet) stelle ich mich kurz vor.

Ich bin männlich,55 Jahre und gelernter Kfz.Mechaniker.Da ich aber schon seit über 20 Jahren,außer als Hobby,nicht mehr in dem Beruf arbeite aber dafür einige andere Sachen gemacht habe,bezeichne ich mich mal als Universaldilettanten.

Zu diesem aktuellen Thema habe ich in einem anderen Forum folgendes gepostet:

Aus Sicht der Arbeitgeber dürfte es keinerlei Mittel für Arbeitslose geben.
Solange Arbeitslose noch irgendwie überleben,werden sie sich nicht für einen Hungerlohn,der zum Überleben nicht reicht,versklaven lassen.
Wünsche der Arbeitgeber(AG):
-Kombilohn (AG zahlt 1€,der Staat den Rest zum Existenzminnimum)
-Arbeitslose gehören in Arbeitslager (Deutschland hat hohe Kenntnis im Lagerwesen und im Umgang mit ungeliebten Randgruppen)
-AG wählen nach Bedarf dort Arbeitnehmer aus
-Da Lebensmittel,deren MHD abgelaufen ist,nicht unbedingt ungenießbar sind,sind diese zur Ernährung der Lagerinsassen ausreichend
-Etwaige andere Lebens- oder Genußmittel dürfen nur gegen Bezahlung von der Lagerverwaltung bezogen werden
-Als Bekleidung der Lagerinsassen dürfte abgelegte Bekleidung der herrschenden Klasse ausreichen
-Da unter den Arbeitslosen mittlerweile alle Berufsgruppen zu finden sind,wären,außer Materialkosten,keinerlei Kosten für die Instandhaltung der Lager zu befürchten
-Noch nicht kasernierte Arbeitslose haben sich,außer der AG ordnet etwas Anderes an,nur am Arbeitsplatz oder in ihrer Wohnung aufzuhalten
-Jeder Arbeitslose hat sich zu jeder Tages- oder Nachtzeit zur sofortigen Arbeitsaufnahme bereit zu halten
-Es gibt keine unzumutbare Arbeit
-Arbeitsverweigerung oder ungenügende Arbeitsleistung wird mit Verpflegugsentzug bestraft
-Wer wegen Arbeitsverweigerung oder ungenügender Arbeitsleistung bestrafte Arbeitslose unterstützt,wird mit Gefängnis nicht unter sechs Monaten bestraft

Ich hoffe aber noch,daß sich meine zynischen Vorstellungen nicht bewahrheiten.


Leider muß ich feststellen,daß in den allgemeinen Foren das Interesse an den Arbeitslosen gegen Null tendiert.
Vorherrschend ist dort nur die Stammtischmeinung (Faule Brut,leben wie Gott in Frankreich auf unsere Kosten,Arbeit gibt es genug u.s.w.),die Euch aber hinreichend bekannt sein dürfte.

MfG

WJ
WJ ist offline  
Alt 15.03.2006, 11:55   #46
Hans im Unglück
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Genau, die Arbeitslosen (Hartz IV-Opfer) leben wie Gott in Deutschland. Wenn es den Arbeitslosen doch so gut geht, warum ist denn dann nicht jeder arbeitslos? Solche Denkweisen der ewrig Gestrigen (diese wären auch mit der Kasernierung Arbeitsloser sofort einverstanden und hätten auch zu Hitlers Zeiten der Judenvernichtung zugestimmt) sind letztendlich aber nicht kommentierungsbedürftig.

In diesem Sinne
 
Alt 15.03.2006, 12:09   #47
Conradi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.02.2006
Ort: Schwedt
Beiträge: 10
Conradi
Standard Doch - es geht

Zitat von Catweazle
Mit 40,-- oder womöglich bald mit 160,-- Euro minus monatlich kann ich nicht mehr aufmucken und demonstrieren. Von was soll ich das Aufmucken und das Demonstrieren überhaupt bezahlen?

Ich kann ja nicht einmal mehr meine existentiellen Bedürfnisse aus meinem eigenen Geldbeutel befriedigen.
...Wird aber seltsam aussehen.

Plakat malen und jeden Tag damit durch den Ort rennen bzw. Mahnwache irgendwo im Dorfe machen - Kreuzung oder so. Und das konsequent durchhalten - Tag für Tag. Die ersten, die nach srei Tagen da sind, ist garantiert die Presse, danach der Bürgermeister, und danach kommen mehr und andere. evtl. noch einige Mitstreiter.

Auch ist es möglich - ich spreche aus Erfahrung - daß dies Nachahmer woanders findet, von denen man nichts weiß. Auch da spreche ich aus Erfahrung. Nach einer von mir 1990 durchgeführten Aktion erfuhr ich von diesen anderen Aktionen.

Nurmuß man eben beginnen und tun. Und genau das ist das schwerste, was doch so einfach zu machen ist.

mfg Conradi
Conradi ist offline  
Alt 15.03.2006, 12:23   #48
Conradi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.02.2006
Ort: Schwedt
Beiträge: 10
Conradi
Standard leere weiße seite

Zitat von rannseier
Grml,

klappt das bei jemanden?

http://www.destatis.de/basis/d/preis/start.htm

Zitat:
XML-Verarbeitungsfehler: nicht wohlgeformt
... ohne inhalt - einfach nur weiß.
Conradi ist offline  
Alt 15.03.2006, 12:37   #49
Conradi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.02.2006
Ort: Schwedt
Beiträge: 10
Conradi
Standard ui - Martin, hier geht ja echt DOCH die Post ab! :-)

Zitat von WJ
Als meine erste "Amtshandlung" in diesem Forum (habe mich gerade erst angemeldet) stelle ich mich kurz vor.

Ich bin männlich,55 Jahre und gelernter Kfz.Mechaniker.Da ich aber schon seit über 20 Jahren,außer als Hobby,nicht mehr in dem Beruf arbeite aber dafür einige andere Sachen gemacht habe,bezeichne ich mich mal als Universaldilettanten.

Zu diesem aktuellen Thema habe ich in einem anderen Forum folgendes gepostet:

Aus Sicht der Arbeitgeber dürfte es keinerlei Mittel für Arbeitslose geben.
Solange Arbeitslose noch irgendwie überleben,werden sie sich nicht für einen Hungerlohn,der zum Überleben nicht reicht,versklaven lassen.
Wünsche der Arbeitgeber(AG):
-Kombilohn (AG zahlt 1€,der Staat den Rest zum Existenzminnimum)
-Arbeitslose gehören in Arbeitslager (Deutschland hat hohe Kenntnis im Lagerwesen und im Umgang mit ungeliebten Randgruppen)
-AG wählen nach Bedarf dort Arbeitnehmer aus
-Da Lebensmittel,deren MHD abgelaufen ist,nicht unbedingt ungenießbar sind,sind diese zur Ernährung der Lagerinsassen ausreichend
-Etwaige andere Lebens- oder Genußmittel dürfen nur gegen Bezahlung von der Lagerverwaltung bezogen werden
-Als Bekleidung der Lagerinsassen dürfte abgelegte Bekleidung der herrschenden Klasse ausreichen
-Da unter den Arbeitslosen mittlerweile alle Berufsgruppen zu finden sind,wären,außer Materialkosten,keinerlei Kosten für die Instandhaltung der Lager zu befürchten
-Noch nicht kasernierte Arbeitslose haben sich,außer der AG ordnet etwas Anderes an,nur am Arbeitsplatz oder in ihrer Wohnung aufzuhalten
-Jeder Arbeitslose hat sich zu jeder Tages- oder Nachtzeit zur sofortigen Arbeitsaufnahme bereit zu halten
-Es gibt keine unzumutbare Arbeit
-Arbeitsverweigerung oder ungenügende Arbeitsleistung wird mit Verpflegugsentzug bestraft
-Wer wegen Arbeitsverweigerung oder ungenügender Arbeitsleistung bestrafte Arbeitslose unterstützt,wird mit Gefängnis nicht unter sechs Monaten bestraft

Ich hoffe aber noch,daß sich meine zynischen Vorstellungen nicht bewahrheiten.


Leider muß ich feststellen,daß in den allgemeinen Foren das Interesse an den Arbeitslosen gegen Null tendiert.
Vorherrschend ist dort nur die Stammtischmeinung (Faule Brut,leben wie Gott in Frankreich auf unsere Kosten,Arbeit gibt es genug u.s.w.),die Euch aber hinreichend bekannt sein dürfte.

MfG

WJ
Willkommen im Forum!
Ohne daß ich was sagen mußte, bestätigst Du Meldungen über gewisse Forenpraktika - ich nenne mal freenet-Forum als Beispiel.

Gibt aber zahllose andere ohne Zensur oder sofortiges Niedermachen oder Mobbing wenn festgestellt wird, man sei Alo.

Gibt nen schönen Spruch: Sag niemals nie! :kotz: wenn was nicht eintrifft. :?: - Denunziantentum gibt es bereits jetzt wieder.

mfg Conradi
Conradi ist offline  
Alt 15.03.2006, 13:36   #50
Arco
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.02.2006
Ort: Kassel / Hessen
Beiträge: 4.272
Arco
Standard Re: Pressemeldung Absenkung Alg2

Hallo im Forum,

habe eben auf "Phoenix" vor Ort (Bundestag) die Befragung der Bundesregierung gesehen.

Frage von Gesine Lötsch an Peer Steinbrück:

"Laut Pressemeldungen etc..........., gibt es in der Bundesregierung Überlegungen in dieser Richtung .........................."

Antwort nach 2maligen Nachfragen, vorher hat sich da einer gewunden wie ein geprügelter Hund, im Augenblick ist ihm (Steinbrück) keine Überlegung in dieser Richtung bekannt !!!!! :P :P :P

Und das will ich ihm auch glauben.............. :lol: :lol: :lol: :lol:
Arco ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
225, 345, alg, eur, nur, presse, statt, zukuenftig, zukünftig

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ARGE bearbeitet immer noch ALG II-Antrag - noch keine Zahlung nach 4,5 Monaten! sven_thomas ALG II 9 14.08.2008 20:26
Deutsche Kommunikationsprofile zukünftig für 52 ausländische Staaten Cementwut Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 27.10.2007 00:19
Praktikum (zu 0€) statt 1€ Job / Was tun ? Quiet3000 Ein Euro Job / Mini Job 2 24.07.2007 04:04
Noch 2 Wochen bis Ende und noch kein Bescheid (Fortzahlg.) yoga Anträge 2 16.06.2007 14:28
Presse 13.02.06 AGL-II Gesetzt soll noch diese Woche geänder Martin Behrsing Pressemeldungen des Erwerbslosen Forum Deutschland 0 13.02.2006 17:35


Es ist jetzt 07:03 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland